LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 30 / 27. April 2010

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dem FrĂĽhling kommt der aktuelle LpB-Newsletter.
Es gibt viel Neues.

Mit freundlichen GrĂĽĂźen von
Werner Fichter und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Wie lautet der Titel der neuen LpB-Publikation, in der die deutsche Geschichte seit 1933 elementar und verständlich dargestellt wird?

Unter den ersten hundert richtigen Einsendungen verlosen wir 10 Exemplare der gesuchten Publikation.


WICHTIG: Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen.
Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
werner.fichter@lpb.bwl.de

Viel GlĂĽck!


A. LPB-TICKER

EU-Projekttag an Schulen
Am 10. Mai 2010 findet zum vierten Mal ein bundesweiter EU-Projekttag an Schulen statt. Die Kultusministerin ruft alle Schulen auf, an diesem Tag mit besonderen Aktionen das Interesse der Schülerinnen und Schüler für Europa zu wecken und zu stärken.
Zur UnterstĂĽtzung gibt es Angebote der Landeszentrale (LpB) und der Bundeszentrale fĂĽr politische Bildung (BpB).
Bewerben fĂĽrs Freiwillige Ă–kologische Jahr (FĂ–J)
Das FÖJ ist ein Freiwilligendienst für junge Leute von 16 bis 27 Jahren. Es dauert vom 1. September bis zum 31. August. Schulnoten sind bei der Bewerbung nicht entscheidend; was zählt, ist die Bereitschaft sich zu engagieren. Einsatzstellen gibt es auf Biobauernhöfen, bei Umweltschutzverbänden, in Naturschutzzentren, in Bildungseinrichtungen, bei Gemeinden oder Unternehmen.
Das Bewerbungsverfahren für 2010/2011 läuft seit Februar. Bewerbungen sind weiterhin möglich www.foej-bw.de

Das FĂ–J in Baden-WĂĽrttemberg wird 20 Jahre alt
Wir feiern dies mit einem Jubiläumsfest am Samstag, 12. Juni 2010 in Friedrichshafen am Bodensee. Online-Anmeldungen sind hier möglich:
www.foej-bw.de



80 Jahre "Haus auf der Alb"
Am Sonntag, 27. Juli 1930 ist das „Haus auf der Alb“ (seit Februar 1992 Tagungszentrum der LpB) feierlich eröffnet worden. Wir erinnern an die wechselvolle Geschichte des Hauses in den letzten 80 Jahren.
Aktuelles: 80 Jahre "Haus auf der Alb"


B. NEUE VERĂ–FFENTLICHUNGEN DER LPB

Kleine-Geschichte.de
Deutsche Geschichte seit 1933 – elementar und verständlich. Die neue LpB-Publikation mit dem Titel „Kleine-Geschichte.de“ richtet sich an Deutsche, die sich Grundwissen über das politische System Deutschlands aneignen wollen und an einbürgerungswillige Migranten. Sie erklärt Zusammenhänge verständlich und anschaulich, regt zu Diskussionen an und bietet eine Grundlage zur Vorbereitung auf den Einbürgerungstest.
56 Seiten, 7,- EUR
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Finanz- und Wirtschaftkrise in Europa
Heft 59-2010 aus der Reihe "Deutschland & Europa" mit 4 Kapiteln:
1. Finanz- und Wirtschaftskrise und die Europäische Union,
2. Ursachen der Krise und wirtschaftspolitische Theorien,
3. Die Krise in den einzelnen Mitgliedsstaaten,
4. Historische und globale Aspekte.
80 Seiten, kostenlos
www.deutschlandundeuropa.de

Autoritäre Regime
Heft 1-2010 der Zeitschrift "Der Bürger im Staat". Länderanalysen von den Nachfolgestaaten der Sowjetunion über China und Südostasien bis zum Vorderen Orient. Ein Beitrag gilt dem „Familienunternehmen Ägypten“, ein weiterer beschäftigt sich mit den „Rentierstaaten“ der arabischen Golfregion. Außerdem werden autoritäre Regime in Afrika, Kuba und die schwachen Fundamente demokratischer Herrschaft in einigen lateinamerikanischen Ländern vorgestellt.
120 Seiten, kostenlos
www.buergerimstaat.de

SĂĽdafrika
Heft 1-2010 der Zeitschrift "Politik & Unterricht" mit 4 Bausteinen
A: Südafrika – Land der Gegensätze;
B: Vom Apartheid-Regime zur Demokratie;
C: Nachkriegszeit und junge Bundesrepublik;
D: Die Fußball-WM in Südafrika – Turnier der großen Erwartungen.
55 Seiten, kostenlos
www.politikundunterricht.de

  • Leben in der DDR
    Heft 4-2009 der Zeitschrift "Politik & Unterricht" mit 3 Bausteinen
    A: Schule, Jugend, Freizeit;
    B: Die Stasi;
    C: Oppositionsgruppen in der DDR: Das Beispiel Leipzig.

    55 Seiten, kostenlos

    www.politikundunterricht.de

  • dtv-Atlas Politik
    Verständlich formulierte Einführung, die in informativen Texten und Farbgrafiken die grundlegenden Theorien, die wichtigsten politischen Systeme und das Gebiet der Internationalen Beziehungen darstellt.
    256 Seiten, 5,- EUR
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit. Werteordnung und Wertvermittlung
    Der Sammelband für Lehrkräfte enthält 12 Bausteine zur Werteordnung und Wertevermittlung, zu religiösen Dimensionen im Grundgesetz und bei den Grundwerten.
    368 Seiten, 4,- EUR
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Capisco. Kartenspiel fĂĽr helle Köpfe
    Es kann in der Schule genauso gespielt werden wie im Familienkreis. Ziel ist es, möglichst schnell Begriffe aus Alltag, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ohne Verwendung naheliegender Unterbegriffe zu umschreiben und zu erraten.
    8,- EUR zzgl. Versandkosten.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop


C. FREIE PLĂ„TZE BEI VERANSTALTUNGEN

  • Offenes Seminar:
    Der deutsche Herbst in Stuttgart
    Stuttgart
    Freitag, 7. Mai 2010 bis Sonntag, 9. Mai 2010
    Der "deutsche Herbst" war eine einschneidende Episode in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Er ist eng mit Baden- WĂĽrttemberg und seiner Landeshauptstadt verbunden. Das Seminar bietet Gelegenheit, in Stuttgart auf Spurensuche zu gehen:
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Fortbildungsseminar fĂĽr Pädagoginnen und Pädagogen, besonders fĂĽr Lehrkräfte an Haupt- und Realschulen:
    Anne Frank im Unterricht
    Stuttgart, Jugendherberge HauĂźmannstraĂźe 27
    Freitag, 11. Juni 2010, 9 bis 15 Uhr
    Baustein im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Anne Frank - eine Geschichte für heute" (diese Ausstellung wird gezeigt von 27.06. bis 28.07.2010 in der kleinen Schalterhalle des Hauptbahnhofs Stuttgart) Das Seminar widmet sich der Frage: Wie kann die Beschäftigung mit der Lebensgeschichte von Anne Frank den Unterricht oder die Jugendarbeit bereichern?
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

    Für Historiker/innen und historisch Interessierte, Pädagoginnen und Pädagogen; Aktive aus Migrationsinitiativen:
    zwischenWelten
    Frauen in Migrationsprozessen (18. bis 21. Jh.)
    In Zusammenarbeit mit dem Verein Frauen & Geschichte
    Freitag, 25. Juni bis Sonntag, 27. Juni 2010
    Bad Urach, Haus auf der Alb
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank


D. FREIE PLĂ„TZE BEI BILDUNGSREISEN

Bei diesen Bildungsreisen gibt es noch freie Plätze:

  • Israel
    (Samstag, 22. Mai bis Sonntag, 30. Mai 2010)
  • Berlin
    (Sonntag, 30. Mai bis Freitag, 5. Juni 2010)
  • StraĂźburg
    (Mittwoch, 16. Juni 2010)
  • Paris
    (Dienstag, 13. Juli bis Freitag, 16. Juli 2010)
  • Tansania/Sansibar
    (Montag, 6. September bis Sonntag, 19. September 2010
  • Dublin
    (Mittwoch, 6. Oktober bis Sonntag, 10. Oktober 2010)
  • BrĂĽssel
    (Mittwoch, 6. Oktober bis Sonntag, 10. Oktober 2010)
  • StraĂźburg
    (Mittwoch, 20. Oktober 2010)
  • Gurs/PyrĂ©nĂ©es Atlantiques
    (Freitag 22. bis Montag 25 Oktober 2010)

Mehr Information und die Möglichkeit der Online-Anmeldung finden Sie unter:
www.lpb-bw.de/bildungsreisen.html


E. AUSSTELLUNGEN ZU VERLEIHEN

  • Ausstellung:
    "Ich habe den Krieg verhindern wollen"
    Georg Elser und das Hitler-Attentat vom 8. November 1939

    Die Landeszentrale hat zusammen mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin und gefördert durch die Landesstiftung Baden-Württemberg diese Ausstellung zusammen gestellt. Sie kann mit wenig Aufwand durch Schulen und andere öffentliche Einrichtungen wandern und soll die Erinnerung an diesen mutigen Mann wach halten, der am 8. November 1939 vergeblich versucht hat, Adolf Hitler im Münchener Bürgerbräukeller zu töten.
    Kontakt: LpB, Fachbereich Gedenkstättenarbeit, Telefon 0711.16409931, gedenkstaettenarbeit@lpb.bwl.de oder
    Irene RĂĽber, Telefon 0711.164099-57, Irene.Rueber@lpb.bwl.de

  • Ausstellung:
    Mannheim – Izieu – Auschwitz
    Diese deutsch-französische Wanderausstellung über das Schicksal der vier jüdischen Kinder Sami Adelsheimer, Max Leiner, Fritz Köbmann und Otto Wertheimer aus Mannheim kann bei der LpB ausgeliehen werden. Sie zeichnet den Weg der Kinder von der Deportation nach Gurs über das Kinderheim in Izieu in das Vernichtungslager nach.
    Weiter Informationen und Materialien...
    Kontakt: LpB, Fachbereich Gedenkstättenarbeit, Telefon 0711.16409931, gedenkstaettenarbeit@lpb.bwl.de


F. AKTUELL IM INTERNET

Chat der Welten – Globalisierung Handel(n) in der Einen Welt
Der Chat der Welten wurde fĂĽr seine Angebote zu umwelt- und entwicklungspolitischen Themen fĂĽr Schulklassen erneut als offizielles deutsches Dekadeprojekt der UN-Dekade 2010/2011 ausgezeichnet.
Er ist ein Projekt des Bundesministeriums fĂĽr wirtschaftliche Zusammenarbeit, des Kultusministeriums Baden-WĂĽrttemberg, von InWEnt-Regionales Zentrum Baden-WĂĽrttemberg, der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit (SEZ) und der Landeszentrale fĂĽr politische Bildung (LpB).
Im laufenden Schulhalbjahr können Klassen der Sekundarstufe I und II die Angebote des Chats zum Thema Globalisierung in der Lernumgebung Moodle bis zu den Sommerferien nutzen. Unter dem Titel „Meine Jeans und die weite Welt“ bekommen Schulklassen ab Klasse 8 über die Produktion einer Jeans und eines Autos Einblicke in die Welt der Globalisierung. Schulklassen der Sekundarstufe II können sich unter dem Titel „Globalisierung – Handel(n) in der Einen Welt“ zu zentralen Fragen der Globalisierung mit internationalen Experten im Netz austauschen. Parallel zu den Angeboten stehen Besuche von Expertinnen und Experten im Klassenzimmer auf dem Programm.
www.chatderwelten.s.schule-bw.de/moodle


G. HINWEISE VON DRITTEN

  • Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit BW:
    Eine-Welt-Preis Baden-WĂĽrttemberg 2010
    Dieses Jahr verleiht die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) zum vierten Mal den Eine-Welt-Preis für herausragendes entwicklungspolitisches Engagement. Viele Bürger, Vereine, kirchliche Gruppen, Initiativen, Institutionen und Kommunen im Land leisten mit hohem Einsatz einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Einen Welt und zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Entwicklungsländern. Dieses Engagement zu würdigen ist Ziel des Eine-Welt-Preises, der mit 12.000 Euro dotiert ist. Bewerbungen sind bis zum 30. Juli 2010 möglich.
    www.sez.de/aktuelles.php?sub=6

  • Bertelsmann-Stiftung:
    Leadership-Programm für junge Führungskräfte aus Migrantenorganisationen
    Integration braucht Menschen, die Verantwortung übernehmen, Mut zur Veränderung zeigen und eine gemeinsame Zukunft gestalten möchten: Mit diesem Qualifizierungsprogramm will die Bertelsmann Stiftung das gesellschaftliche Engagement von Zuwanderern für die Integration in Deutschland nachhaltig verbessern. Das Programm richtet sich an junge Verantwortungsträger bis zum Alter von 35 Jahren. Interessierte können sich bis zum 15. Juni 2010 bewerben.
    www.bertelsmann-stiftung.de/leadership

  • Kultusministerium BW:
    Jugendbildung in Baden-WĂĽrttemberg
    Mit dem elektronischen Magazin "Jugendbildung in Baden-Württemberg" informiert das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg künftig regelmäßig über Jugendbildung, Jugendpolitik, Internationalen Schüler- und Jugendaustausch und über Einrichtungen und Träger von Jugendbildung. Es kann kostenlos abonniert werden.
    www.jugend-bw.de

  • Städtetag Baden-WĂĽrttemberg:
    Löhken/Brugger: Kommunale Redepraxis
    Dieses Buch bietet kommunalen Führungskräften eine Anleitung für gelungene Rede. Darüber hinaus gehen die Autoren auf andere Bereiche der verbalen öffentlichen Kommunikation und die Körpersprache ein.
    Verlag: Kohlhammer Stuttgart 2010, 356 Seiten,
    38,- EUR, ISBN 978-3-555-01430-2

  • Buch zur Lokalgeschichte I:
    Prägende Geschichten aus glücklicher Kindheit
    In der Ludwigsburger Straße 52 bis 60 in Stuttgart-Zuffenhausen sind sie aufgewachsen, in den 40er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Alle empfinden ihre Kindheit als glücklich. Die Geschichten dazu erzählen 23 Autoren in diesem Buch.
    Heidi Gühring: Unser Höfle in Zuffenhausen – Prägende Geschichten aus glücklicher Kindheit. Verlag: Eugen Heinz Druck, ISBN: 978-0-0029481-5, Preis: 16.80 EUR, kartoniert, 160 Seiten

  • Buch zur Lokalgeschichte II:
    Erinnerungen an die Jahre 1929 bis 1949 in Betzingen und TĂĽbingen
    Annemarie Walz, Tochter des Apothekers Gottlob Maier und seiner Frau Klara, wurde in Betzingen geboren und wuchs dort auf. Ihre Erinnerungen hat die seit 1954 in Villingen-Schwenningen lebende Autorin unter dem Titel „Echazwasser, Kartoffeln und Kunst“ im Eigenverlag veröffentlicht.
    Annemarie Walz: Echazwasser, Kartoffeln und Kunst – Erinnerungen an die Jahre 1929 bis 1949 in Betzingen und Tübingen, erschienen im Eigenverlag, 232 Seiten, 12 EUR.

  • DDR-Ausstellung I:
    "Die heile Welt der Diktatur? Herrschaft und Alltag in der DDR"
    Mit dieser Ausstellung startet die Bundesstiftung Aufarbeitung eine Bildungskampagne zum Alltag in der SED-Diktatur. Die Stiftung will mit der Ausstellung ĂĽber den Alltag in der DDR informieren, der auch in vermeintlich politikfernen Bereichen von der SED-Diktatur beherrscht war. Die Ausstellung umfasst 20 DIN A 1 Plakate und kann gegen eine SchutzgebĂĽhr von 50 Euro bestellt werden bei
    www.stiftung-aufarbeitung.de/hwdd

  • DDR-Ausstellung II:
    "DDR 1980 – Reise in eine andere Welt"
    Eine Ausstellung des freien Journalisten Franz-Norbert Piontek aus Sindelfingen mit Bildern, die während einer Studienfahrt 1980 in Dresden, Görlitz, Gera, Buchenwald und Weimar entstanden sind.
    www.fnp-news.de/site/ausstellungen

  • Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm:
    "Was geht mich eure Geschichte an?"
    In diesem Projekt beschäftigte sich eine 8. Klasse der Adalbert-Stifter-Schule mit dem KZ Oberer Kuhberg, insbesondere mit den Haftbedingungen und den menschlichen Schicksalen der Gefangenen. Die Jugendlichen erarbeiteten Texte, Songs und Videobeiträge. Das bemerkenswerte Ergebnis wurde am 15. November 2009 im Rahmen der Gedenkfeier des DZOK von den Jugendlichen präsentiert.
    www.popbastionulm.de

  • Wettbewerb der KAS:
    DenkT@g – Gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.
    Seit 1996 ist der 27. Januar (Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz) offizieller Gedenktag fĂĽr die Opfer des Nationalsozialismus. In dem bundesweiten Internetwettbewerb "DenkT@g" der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) werden junge Leute dazu aufgerufen, sich mit der Erinnerung an Shoa und NS-Diktatur, aber auch mit aktuellen Fragen von Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit auseinanderzusetzen.
    www.kas.de/denktag


Kontakt: LpB Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711.164099 64 oder -0, Fax: -77
E-Mail: marketing@lpb.bwl.de

Internet: www.lpb-bw.de

  

Wollen Sie den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]