LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 53 / 27. Januar 2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

Kommunalwahl, Europawahl, 100 Jahre Beginn des Ersten Weltkriegs, 25 Jahre Mauerfall, Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan.

2014 hat einiges zu bieten. Wir wĂĽnschen Ihnen alles Gute.

Herzliche GrĂĽĂźe aus Stuttgart
Felix Steinbrenner und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Wie viele Stimmen hat man bei der Kommunalwahl in Baden-WĂĽrttemberg?

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 5 Exemplare unseres neuen Buches "Wege in die Moderne".


WICHTIG:
Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen. Einsendeschluss ist der 10. Februar 2014.
Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
felix.steinbrenner@lpb.bwl.de

Viel GlĂĽck!


A. VORWEG

Schwerpunkt 2014
Wählen gehen! Kommunalwahl und Europawahl am 25. Mai 2014
Die Doppelwahl - Europawahl und Kommunalwahl - ist der Jahresschwerpunkt 2014 der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Unter dem Motto „Wählen gehen!“ bieten wir Veranstaltungen, Internetangebote, Veröffentlichungen und ungewöhnliche Aktionen an. Dem kommunalpolitischen Thema „Wählen ab 16“ kommt dabei besondere Aufmerksamkeit zu.
Alle unsere Angebote finden Sie in unserem 16-seitigem Faltblatt. Bestellungen - auch in größeren Mengen - sind hier oder per E-Mail an marketing@lpb.bwl.de möglich.
http://www.lpb-bw.de/waehlengehen.html


LpB Spezial
1914 - 2014. Hundert Jahre Erster Weltkrieg
Der Erste Weltkrieg hat den Weg in die Moderne beschleunigt und er war die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, eines Jahrhunderts von Krieg, Gewalt und Vertreibungen. Er war eine weltweite Katastrophe, die etwa 17 Millionen Soldaten und Zivilisten das Leben gekostet hat, große Teile Europas zerstörte und ungelöste Probleme hinterließ, die weitere gewaltsame Konflikte nach sich zogen, nicht zuletzt den Zweiten Weltkrieg mit seinen monströsen Gewalttaten. Im Erinnerungsjahr 2014 bietet die LpB ein vielfältiges Programm zum Thema „Erster Weltkrieg“ an. Es reicht von Publikationen über Vorträge und Bildungsreisen bis hin zu Veranstaltungen für bestimmte Gruppen.
Alle unsere Angebote finden Sie in unserem 14-seitigem Faltblatt. Bestellungen - auch in größeren Mengen - sind hier oder per E-Mail an marketing@lpb.bwl.de möglich.
http://www.lpb-bw.de/ersterweltkrieg.html


Buchvorstellung
Wege in die Moderne
Eine Vorgeschichte der Gegenwart im deutschen SĂĽdwesten
Das 19. Jahrhundert ist die Vorgeschichte der Gegenwart: Es war das Jahrhundert der Revolutionen und Reformen sowie das Zeitalter, in dem die Fragen nach sozialer Gerechtigkeit, Bildung und Geschlechtergerechtigkeit erstmals gestellt wurden – und noch heute beschäftigen sich Staat und Gesellschaft mit diesen Spannungsfeldern. Die Landeszentrale fĂĽr politische Bildung lädt zur Buchvorstellung des 38. Bandes "Wege in die Moderne" aus der Reihe „Schriften zur politischen Landeskunde Baden-WĂĽrttembergs“  ein.
Dienstag, 25. Februar 2014, 18.00 Uhr, Stuttgart, Vortragssaal der Staatsgalerie, Konrad-Adenauer-Straße 30–32
Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen erbeten per E-Mail mit Betreff: Buchvorstellung - Wege in die Moderne bis 20. Februar 2014 an ulrike.hirsch@lpb.bwl.de
weitere Informationen


Pecha-Kucha-Night in Stuttgart
Projekt: Mein Europa. 20 x 20 Sekunden fĂĽr die Zukunft
Zeigen Sie uns Ihre Vision für die Zukunft zwischen Nordkap und Heraklion. Was würden Sie tun, wenn Sie z.B. Abgeordnete oder Abgeordneter im Europäischen Parlament wären? Wir wollen es wissen! Wie? Natürlich spannend und unterhaltsam: per Pecha-Kucha, ein Präsentationsformat, das aus genau 20 digitalen Folien besteht, die jeweils genau 20 Sekunden angezeigt werden. In diesen 6 Minuten und 40 Sekunden muss alles gesagt werden. Das Abendprogramm wird abgerundete durch Gäste aus der europäischen Politik, Musik, Diskussionen, Infostände und europäische Leckereien. Für die besten acht Präsentationen gibt es attraktive Preise.
Donnerstag, 27. März 2014
, 18 Uhr, Stuttgart, Kulturwerk Ost, OstendstraĂźe 106A
Die Pecha-Kucha-(Sternenring)-Night ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landesnetzwerks Politische Bildung Baden-WĂĽrttemberg.
Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen


B. PUBLIKATIONEN

Wege in die Moderne
Eine Vorgeschichte der Gegenwart im deutschen SĂĽdwesten
Band 38 der Schriften zur politischen Landeskunde Baden-WĂĽrttembergs
Der Sammelband „Wege in die Moderne“, stellt in neun Beiträgen grundlegende Prozesse der Modernisierung seit dem 19. Jahrhundert vor – im politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich. Diese „Wege in die Moderne“ im südwestdeutschen Raum machen verständlich, „warum wir heute da stehen, wo wir stehen“. Die Entwicklungspfade, die hier von ausgewiesenen Expertinnen und Experten nachgezeichnet werden, sind nicht geradlinig verlaufen, sondern waren mit Brüchen und Konflikten verbunden, die noch heute nachwirken.
hg. von Peter Steinbach und Reinhold Weber

Stuttgart 2013, 293 Seiten, 7,50 Euro zzgl. Versand
Ab 31. Januar 2014 kann der Band auf der Internetseite der LpB kostenlos als E-Book heruntergeladen werden.
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Die Europäische Union (EU) als Mini-Puzzle
Rechtzeitig zur Europawahl im Mai ist das beliebte Mini-Puzzle Europäische Union in vierter Auflage wieder erhältlich. Mit ihm kann man die 28 Mitgliedsländer der Europäischen Union aus 54 Teilen zu einer politischen Landkarte mit den Maßen 20 x 13 cm zusammenlegen und dabei erfahren, welche Länder zur EU gehören, wann sie ihr beigetreten sind, wie ihre Hauptstädte heißen und wie viele Einwohner die Länder haben.

Das Mini-Puzzle EU gibt es in Gebinden von 20, 30, 40 oder 50 StĂĽck. Die Gebindepreise liegen zwischen 18,- und 30,- Euro, zzgl. Versandkosten von jeweils 6,12 Euro.
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Antisemitismus heute
Ausgabe 4 - 2013 der Zeitschrift „Bürger im Staat“
Mit „Antisemitismus heute“ beschäftigt sich die Zeitschrift „Der Bürger im Staat“ in ihrer neuen Ausgabe. Der Schwerpunkt des Heftes liegt auf Fragen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Einen literarischen Zugang zum Thema eröffnet der Beitrag der Schriftstellerin Lena Gorelik.
75 Seiten, kostenlos. Weitere Informationen unter:
www.buergerimstaat.de
Download als PDF
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Der Erste Weltkrieg. Alltag und Propaganda
Ausgabe 3/4 - 2013 der Zeitschrift „Politik & Unterricht“
Der Schwerpunkt dieser Ausgabe von „Politik und Unterricht“ liegt auf der Perspektive von Kindern und Jugendlichen auf den Krieg, auf dem Erleben und Alltagsgeschehen vor Ort. Zu den drei thematischen Abschnitten „Kriegsausbruch und Fronterlebnis“, „Der Krieg an der `Heimatfront´“ und „Nachwirkungen“ bietet das Heft vielfältige Arbeits- und Quellenmaterialien für die Verwendung im schulischen wie außerschulischen Unterricht.
64 Seiten, kostenlos. Weitere Informationen unter: www.politikundunterricht.de
Download als PDF
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Kursbuch „miteinander leben“
Unterrichtsmaterial fĂĽr Orientierungs- und Sprachkurse
Drei groĂźe Kapitel informieren ĂĽber Politik in der Demokratie, ĂĽber die deutsche Geschichte seit 1933 und ĂĽber das Zusammenleben in der Gesellschaft. Das Kursbuch ist mit zahlreichen Fotos, Grafiken und Zeichnungen anschaulich gestaltet. Motivierende Methoden, verständliche Texte und interessante Fallbeispiele machen neugierig und sorgen dafĂĽr, dass Lernen und Unterrichten im Kurs SpaĂź macht.  Eine Beilage mit allen Testfragen des Orientierungskurses (Test „Leben in Deutschland“) ist im Buch enthalten.

Das Kursbuch „miteinander leben“ richtet sich an Lehrkräfte und Teilnehmende von Orientierungs- und Sprachkursen und eignet sich genauso für den schulischen Unterricht.
212 Seiten, 9,- Euro zzgl. Versand
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Sonderpreis: 8,- EUR/StĂĽck fĂĽr Sammelbestellungen ab 15 Ex.
Diese Bestellungen können nicht über den Webshop aufgegeben werden, sondern sind per E-Mail an marketing@lpb.bwl.de zu adressieren.

Streik! – Arbeitskampf in der ABC AG.
Ein Planspiel zu Interessenskonflikt und Sozialpartnerschaft
Das Planspiel simuliert anhand eines fiktiven Beispiels aus der Metallindustrie die Tarifverhandlungen in der Bundesrepublik Deutschland. Das in der schulischen wie auĂźerschulischen Bildungsarbeit erprobte Planspiel kann ab Klasse 9 in allen Schularten eingesetzt werden.
32 Seiten, 2,- Euro zzgl. Versand
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Bisher in der Reihe „Planspiele“ erschienen die Ausgaben „Du hast die Wahl in Wahlingen! – Ein Planspiel zur Kommunalpolitik“ und „Sozialpolitik im Kaiserreich – Ein Planspiel zur Entstehung des ersten Krankenversicherungsgesetzes in Deutschland“. 

Europa in der Schule
Perspektiven eines modernen Europaunterrichts
Der Band enthält Impulse und Anregungen, wie europäische Themen und Perspektiven stärker und nachhaltiger an Schulen verankert werden können. Sechs Aufsätze thematisieren den Unterricht über Europa in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern. Das Buch geht auf den gleichnamigen Kongress zurück, den die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, die Stadt Stuttgart und das Europa Zentrum Baden-Württemberg am 11. Mai 2012 veranstaltet hat.
269 Seiten, 2,- Euro zzgl. Versand
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop


Mehr Informationen ĂĽber alle Publikationen finden Sie hier:
(Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen einen produktspezifischen Begriff ein.)
www.lpb-bw.de/shop

Alle Publikationen können zudem in unseren Shops erworben werden. Nutzen Sie das Angebot eines versandkostenlosen regionalen Einkaufs bei einem unserer Shops (Bad Urach, Stuttgart, Heidelberg und Freiburg)


C. VERANSTALTUNGEN

Jahresprogramm Seminare und Bildungsreisen 2014
In einigen offenen Seminaren und Bildungsreisen gibt es noch freie Plätze. Sie sind zur Teilnahme herzlich eingeladen und können sich im Internet informieren und anmelden (www.lpb-bw.de/veranstaltungen.html).
Die Broschüre „Seminare und Bildungsreisen 2014“ liegt vor. Sie können sie anfordern unter: marketing@lpb.bwl.de
  • Veranstaltungsreihe: Erinnerungskultur-Erinnerungskonflikte
    Der Krieg. Die Zerstörung der Vielfalt. Die Erinnerung.

    Der Krieg. 17 Millionen Tote, eine in Trümmer gestürzte Weltordnung und ungestillte Revanchegelüste: Mit dieser Bilanz endete der Erste Weltkrieg. Der renommierte Politologe Herfried Münkler hat soeben seine Gesamtdarstellung „Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918“ vorgelegt. Der Wissenschaftler, Autor zahlreicher Bücher zur deutschen Geschichte, aber auch zum Krieg in unserer Zeit, sieht in den Ereignissen einen Schlüssel zum Verständnis des 20. Jahrhunderts.
    Freitag, 14. Februar 2014
    , Stuttgart, Stadtbibliothek Stuttgart, Max-Bense-Forum,  Mailänder Platz 1
    Kartenreservierung unter 0711.216- 91100/-96525 oder an der Abendkasse
    Kosten, 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro
    Weitere Informationen
  • Starke Kommunen brauchen engagierte Frauen
    Frauen wollen mitentscheiden
    Mit dieser Veranstaltung möchten wir Sie dazu anregen, einzusteigen, mitzugestalten und den Schritt in die Kommunalpolitik gemeinsam zu wagen.
    Freitag, 14. Februar 2014, 19 Uhr, Horb, Kloster Horb
    Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen an: mel@drmichaelnagel.de
    Weitere Informationen
  • Wissen, wem die Dinge wirklich gehören
    Raubkunst und Provenienzforschung
    In Museen befindet sich nach wie vor eine Vielzahl von Kunstwerken mit unklarer oder sogar problematischer Herkunft. Wem gehört die Kunst, die aus dem Eigentum 'rassisch' oder politisch Verfolgter von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und seither auf den verschiedensten Wegen in aktuelle Sammlungsbestände gelangt ist?
    Samstag, 15. Februar 2014
    , Stuttgart, Staatsgalerie
    Kosten: 20,- Euro
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
  • Einwanderungsland Deutschland – Willkommen in Deutschland
    Diskussion und Vorstellung zwei neuer BĂĽcher zu den Themenfeldern Migration und Integration.
    Wie schnell sich die Zeiten doch ändern: Vor wenigen Jahren haben wir noch diskutiert, ob Deutschland ein Einwanderungsland sei. Heute ringen wir um die richtigen Instrumente, um unser Land für Einwanderer attraktiv und damit für die Zukunft "fit" zu machen. Im öffentlichen Diskurs geht es um Maßnahmen zur Verbesserung der Willkommenskultur und zur stärkeren Akzeptanz von kultureller Vielfalt. Aber wie soll das konkret aussehen?
    Mit Daniela Kaya, Dietrich Thränhardt und Andreas Wojcik
    Donnerstag, 20. Februar 2014, Stuttgart, Stadtbibliothek Stuttgart, Max-Bense-Forum,  Mailänder Platz 1 70173 Stuttgart
    In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Stuttgart, dem Deutsch-Türkischen Forum und dem Forum der Brückenbauer, gefördert von der Bertelsmann Stiftung
    Kosten, 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro
    Weitere Informationen
  • Andere Tage – neue Zeit
    Theodor Eschenburg: Beflissener Diener des „Dritten Reiches“ oder Objekt der Vergangenheitspolitik?
    Es diskutieren Prof. Dr. Rainer Eisfeld (Osnabrück), Prof. Dr. Peter Steinbach (Baden-Baden), Prof. Dr. Hans-Georg Wehling (Tübingen) und Prof. Dr. Udo Wengst (Regensburg/München).
    Donnerstag, 20. März 2014
    , 19.30 Uhr, Donnerstag, 20. Februar 2014, Stuttgart, Stadtbibliothek Stuttgart, Max-Bense-Forum,  Mailänder Platz 1
    Kartenreservierung unter 0711.216- 91100/-96525 oder an der Abendkasse
    Kosten, 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro
    Weitere Informationen
  • "Under pressure?! - Mädchenarbeit im Spannungsfeld gesellschaftlicher EinflĂĽsse"
    Tagung für Mitarbeiterinnen der Mädchen- und Bildungsarbeit, Pädagoginnen aus der Kinder- und Jugendhilfe/Jugendarbeit und interessierte Fachfrauen aus anderen Praxisfeldern.
    In Zusammenarbeit mir der LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg
    Montag, 24. März 2014 bis Dienstag, 25. März 2014
    , Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 90,- Euro
    Anmeldung unter: LAG Mädchenpolitik, Ulrike Sammet, Tel. 0711.83 82 157. info@lag-maedchenpolitik-bw.de
    Weitere Informationen
  • Die Macht der Worte
    Was Sprache mit Demokratie zu tun hat
    In unserem Seminar werden wir mit prominenten und interessanten Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Medien über die Macht der Worte diskutieren. Auch die Kultur als Spiegel und Brennglas für unser Bild von Politik kommt dabei nicht zu kurz.
    Freitag, 25. Juli 2014 bis Sonntag, 27. Juli 2014, Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 80,- Euro
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank


    D. E-LEARNING-KURSE

    Fairplay in der Politik: Frauen verändern ihre Kommune
    Faire Politik heißt Politik mit Frauen! Und diese fehlen an vielen Stellen! Der Kurs vermittelt grundlegende Informationen über die Kommunalpolitik in Baden-Württemberg und zeigt an Beispielen auf, wie Frauen ihre Kommune verändern.
    Freitag, 7. Februar 2014 bis Freitag, 7. März 2014,
    Kosten: 50,- Euro.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

    Auf dem E-Learning Portal der Landeszentrale finden Sie weiter Informationen zu den Angebote.


    E. INTERNET

    Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - unsere aktuellen Dossiers und Informationen

    Denktag 27. Januar
    Jahrestag der Befreiung von Auschwitz
    Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis an den europäischen Juden. Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und das Kainsmal der deutschen Geschichte. Am 27. Januar 2014 jährt sich die Befreiung des "Konzentrationslagers" Auschwitz durch die Rote Armee zum 69. Mal. Der 27. Januar ist kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist ein "DenkTag": Gedenken und Nachdenken über die Vergangenheit schaffen Orientierung für die Zukunft.
    mehr
    Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in Baden-WĂĽrttemberg
    Baden-Württemberg hat wieder die Wahl: In 1.101 Gemeinden und 35 Landkreisen werden am 25. Mai 2014 die Mitglieder von Gemeinderäten und Kreistagen gewählt. Das Wahlportal der Landeszentrale bietet Informationen zu den Wahlergebnissen, den Aufgaben von Gemeinden und Kreisen sowie zum Wahlrecht. Hinweise auf aktuelle Publikationen und eine umfangreiche Linkliste runden die Themenpalette ab.
    www.kommunalwahl-bw.de
    Europawahl am 25. Mai 2014
    Zum 8. Mal findet vom 22. bis 25. Mai 2014 die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Bürgerinnen und Bürger aus 28 EU-Mitgliedstaaten werden aufgerufen, an der Europawahl teilzunehmen. Das alle 5 Jahre gewählte Europäische Parlament verkörpert die zweitgrößte Demokratie der Welt. Es sind die ersten EU-Wahlen, die gemäß dem Vertrag von Lissabon stattfinden werden. Neu ist die Sitzverteilung pro Land unter Berücksichtigung der Bevölkerungsentwicklung in der EU - das Parlament umfasst dann 751 Abgeordneten. Erstmalig wird auf Grundlage der Ergebnisse der EU-Wahl das EU-Parlament den Präsidenten der Europäischen Kommission wählen.
    www.europawahl-bw.de


    F. HINWEISE VON DRITTEN

    TheaterstĂĽck
    Fake oder War doch nur SpaĂź
    Eine mobile Theaterproduktion fĂĽr Schulen und Jugendeinrichtungen
    zum Thema Cyber-Mobbing, Mobbing und Medienkompetenz
    Weitere Informationen


    Kontakt: LpB Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
    Telefon: 0711.164099 64 oder -0, Fax: -77
    E-Mail: marketing@lpb.bwl.de

    Internet: www.lpb-bw.de

      

    Wollen Sie den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


    [Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]