Partner die Referent/-innen stellen

Landesjugendring Baden-Württemberg e.V.


Anschrift, Kontaktdaten:

Siemensstr.11
70469 Stuttgart

Telefon:
(0711) 16447-0
Telefax:
(0711) 16447-77
E-Mail:

WWW:
www.ljrbw.de


Rechtsform:
Eingetragener Verein
Leitung:
Vorsitzender Berthold Frieß
Gremien:
Vorstand, Vollversammlung


Selbstdarstellung:

Der Landesjugendring Baden-Württemberg e.V. ist der Zusammenschluss der Jugendverbände zu einer Arbeitsgemeinschaft auf Landesebene. Derzeit sind 25 Organisationen Mitglied im Landesjugendring. Über die regionalen Arbeitsgemeinschaften der kommunalen Jugendringe sind dem LJR ca. 120 Stadt- und Kreisjugendringe angeschlossen. Der Landesjugendring hat Kontakt zu Selbstorganisationen jugendlicher MigrantInnen, die die Voraussetzung für eine Mitgliedschaft (noch) nicht erfüllen.

Der Landesjugendring Baden-Württemberg e.V. wurde 1952 gegründet, im selben Jahr, in dem Baden-Württemberg als neues Bundesland im Südwesten aus der Taufe gehoben wurde. Die Landesverfassung Baden-Württembergs nennt in § 12 die Jugendverbände als eigenständigen Erziehungsträger neben Schule und Familie und räumt ihnen damit einen hohen Stellenwert ein. Jugendverbandsarbeit als Teil der Jugendarbeit soll laut § 11 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes Kinder und Jugendliche "zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen". Die sehr unterschiedlichen Jugendverbände in Baden-Württemberg bieten eine breite Palette der Jugendverbandsarbeit. Jugendliche schließen sich freiwillig in Verbänden zusammen, engagieren sich ehrenamtlich und entscheiden und gestalten im Verband selbst mit.

Der Landesjugendring fördert die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsorganisationen und dient dem Wohle der gesamten Jugend des Landes.

Der Landesjugendring stellt Informationen und Materialien für die Bildungsarbeit bereit und führt Fachveranstaltungen zu ausgewählten Themen durch. Die Akademie der Jugendarbeit, die der Landesjugendring gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V. trägt, sammelt und vernetzt bestehende Bildungsangebote, erhebt systematisch den Fortbildungsbedarf in der Jugendarbeit und führt Veranstaltungen durch.

Schwerpunkte:

  • jugendpolitische Interessenvertretung, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
  • Beratung und Unterstützung der Mitgliedsverbände sowie der Stadt- und Kreisjugendringe
  • internationale Jugendarbeit, Jugendaustausch
  • Themen: Jugendarbeit, Jugendpolitik, Ehrenamt, Mädchen- und Jungenarbeit, (neue) Medien, Interkultur



Sonstige Angaben

Zielgruppen:

Hauptzielgruppe bilden Multiplikatoren und Multiplikatorinnen im Bereich Jugendarbeit und Jugendpolitik. Interessierte, die keiner Mitgliedsorganisation des Landesjugendrings angehören, sind ebenfalls willkommen.

Materialien:

Ja

Veranstaltungsarten:

Seminare, Tagungen, Aktionstage, Podiumsdiskussionen etc.

Vermittlung von Referenten:

Ja



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu