Partner die Referent/-innen stellen

Landesseniorenrat Baden-Württemberg e.V.


Anschrift, Kontaktdaten:

Kriegerstraße 3
70191 Stuttgart

Telefon:
(0711) 61 38 24
Telefax:
(0711) 61 79 65
E-Mail:

WWW:
www.landesseniorenrat-bw.de


Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-16.45 Uhr, Fr 9.00-13.00 Uhr
Rechtsform:
Eingetragener Verein
Leitung:
Vorsitzender: Roland Sing, Geschäftsführerin: Birgit Faigle
Gremien:
Geschäftsführender Vorstand und Vorstand


Selbstdarstellung:

Der Landesseniorenrat Baden-Württemberg ist der Zusammenschluss von Kreis- und Stadtseniorenräten, Seniorenverbänden und Landesorganisationen, die auf dem Gebiet der Altenarbeit tätig sind.

1974 als Dachverband gegründet, arbeitet der Landesseniorenrat als Interessenvertretung der älteren Menschen in Baden-Württemberg unabhängig, überparteilich und überkonfessionell. Der Landesseniorenrat ist im vorparlamentarischen Raum politisch tätig und vertritt gegenüber Regierung, Politik, Verbänden und Organisationen die Interessen der mehr als 2,6 Millionen Menschen über 60 Jahre in Baden-Württemberg.
Teilhabe, Selbstbestimmung und Sicherheit, das sind Interessen, die wir nach außen, im Bereich von Politik und Gesellschaft, zu vertreten haben.

Die derzeit 76 Mitglieder des Landesseniorenrates - 43 Kreis- und Stadtseniorenräte und 33 Verbände - spiegeln in ihrer Vielfalt das Alter und dessen unterschiedlichen Belange wider.
Aufgabe des Landesseniorenrates ist es, die Öffentlichkeit auf die Anliegen der älteren Menschen aufmerksam zu machen und mit der Darstellung aller Facetten des Alters gegen ein einseitiges Bild vom Alter hinzuwirken.

Der Landesseniorenrat arbeitet in den verschiedenen Gremien der Landespolitik mit, um bei der Meinungsbildung die Interessen der älteren Menschen einzubringen.
Im Vorstand, in Projektgruppen, Seminaren und Arbeitstagungen werden Stellungnahmen zu vielen Themen des Alters erarbeitet.

Schwerpunkte:

  • Alle aktuellen und grundsätzlichen Themen, die für die ältere Generation relevant sind; die politische Bildungsarbeit nimmt dabei einen relativ hohen Stellenwert ein.
  • Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements älterer Menschen



Sonstige Angaben

Zielgruppen:

Die Stadt- und Kreisseniorenräte, in denen sich die Altenclubs, Altentagesstätten, Begegnungsstätten, Heimbeiräte, Altenwerke und Kreisverbände zusammengeschlossen haben. Alle in der Altenarbeit tätigen und interessierten Menschen.

Materialien:

Der Landesseniorenrat hat ein Fortbildungsprogramm für ältere Menschen entwickelt

Veranstaltungsarten:

Seminare und Tagungen, Forumsgespräche, Vorträge

Vermittlung von Referenten:

Ja

Anteil politischer Bildung %:

Circa 70 %



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu