Partner die Referent/-innen stellen

Universität Konstanz - Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft


Anschrift, Kontaktdaten:

Universitätsstraße 10
78464 Konstanz

Telefon:
(07531) 88 2614
Telefax:
(07531) 88 4482
E-Mail:

WWW:
www.uni-konstanz.de/sektionen/polver/


Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00-16.00 Uhr
Rechtsform:
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Leitung:
Fachbereichsprecher: Prof. Dr. Volker Schneider
Gremien:
Fachbereichsprecher, Studiendekan, Fachbereichsrat, Studienkommission


Selbstdarstellung:

Der Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft gehört zur Rechts-, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlichen Sektion der Universität Konstanz. Am Fachbereich lehren eine Professorin und elf Professoren sowie eine große Anzahl wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Fachbereich setzte den Bologna Prozess konsequent um in dem er neben einem Bachelor-Studiengang auch einen Master- und einen Promotionsstudiengang anbietet. Sowohl in den Bewertungen der Lehre als auch der Forschung hat der Fachbereich in der Vergangenheit hervorragend abgeschnitten und belegte vorderste Plätze in den Rankings. Die Wissenschaftler und Forscher am Fachbereich genießen ein hohes nationales und internationales Renommee. 

Am Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft werden derzeit folgende Studiengänge angeboten:

  • Diplom Verwaltungswissenschaft (kein Studienbeginn mehr möglich, läuft bis 2008 aus),
  • Magister Politikwissenschaft (kein Studienbeginn mehr möglich, läuft bis 2008 aus),
  • Staatsexamen Politikwissenschaft (Haupt- und Beifach),
  • Bachelor Politik- und Verwaltungswissenschaft (nach 2 Prüfungsordnungen: 2003 und 2004),
  • Master Politik- und Verwaltungswissenschaft (bis 2006: Public Policy and Management) und den
  • Doktorandenstudiengang Public Policy and Management.

Darüber hinaus können folgende Nebenfächer am Fachbereich studiert werden:

  • Bachelor Nebenfach Politikwissenschaft,
  • Bachelor Nebenfach Verwaltungswissenschaft,
  • nichtwirtschaftswissenschaftliches Wahlpflichtfach Verwaltungswissenschaft der Diplomstudiengänge ‚Volkswirtschaftslehre’ und Wirtschaftspädagogik Studienrichtung I,
  • Doppelwahlpflichtfach Politikwissenschaft für Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II,
  • nichtpsychologisches Wahlpflichtfach Verwaltungswissenschaft im Studiengang Psychologie.

Neben der breit gefächerten Politologen-Ausbildung ist das Studium der Verwaltungswissenschaft ein besonderes Fachgebiet. Der interdisziplinäre und praxisorientierte Diplom-Studiengang mit dem Abschluss Diplom-Verwaltungswissenschaftler besteht seit 1969 und war lange Zeit einmalig in der Bundesrepublik. Im Zuge der Umsetzung des Bologna Prozesses läuft der Diplom-Studiengang aus und wird durch die Studiengänge Bachelor Politik- und Verwaltungswissenschaft und Master in Politik- und Verwaltungswissenschaft abgelöst.


Schwerpunkte:

  • Arbeitspolitik
  • Innenpolitik/Öffentliche Verwaltung
  • Internationale Politik
  • Internationale Politik und Konfliktforschung
  • Management
  • Materielle Staatstheorie
  • Methoden der empirischen Politik- und Verwaltungsforschung
  • Empirische Methoden der Politik- und Verwaltungswissenschaft
  • Policy-Analyse und Politische Theorie
  • Vergleichende Kommunal- und Regionalpolitik
  • Vergleichende Policy-Forschung und Verwaltungswissenschaft
  • Verwaltungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Public Sector Reform



Sonstige Angaben

Materialien:

Ja

Vermittlung von Referenten:

Bitte einzelne Professoren kontaktieren



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu