Partner die Referent/-innen stellen

ver.di Baden-Württemberg


Anschrift, Kontaktdaten:

Königstraße 10a
70173 Stuttgart

Telefon:
(0711) 88 7 88-7
Telefax:
(0711) 88 7 88-8
E-Mail:

WWW:
www.bawue.verdi.de


Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00-16.00 Uhr
Rechtsform:
Dienstleistungsgewerkschaft
Leitung:
Landesbezirksleiterin Leni Breymaier
Gremien:
Vorstand, Präsidium


Selbstdarstellung:

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ist eine Mitgliedsgewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) mit Sitz in Berlin. Sie hat rund 2,2 Millionen Mitglieder (Stand: Oktober 2007) und ist damit die zweitgrößte Gewerkschaft im DGB nach der IG Metall. Verdi ist die Gewerkschaft der Dienstleistungsbranchen.

Verdi entstand 2001 durch Zusammenschluss von fünf Einzelgewerkschaften

Die 13 Fachbereiche (FB) orientieren sich an den Branchen der Arbeit- und Auftraggeber:

FB 01 - Finanzdienstleistungen
FB 02 - Ver- und Entsorgung
FB 03 - Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
FB 04 - Sozialversicherung
FB 05 - Bildung, Wissenschaft und Forschung
FB 06 - Bund und Länder
FB 07 - Gemeinden
FB 08 - Medien, Kunst und Industrie
FB 09 - Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung
FB 10 - Postdienste, Speditionen und Logistik
FB 11 - Verkehr
FB 12 - Handel
FB 13 - Besondere Dienstleistungen

Schwerpunkte:

Die Fachbereiche kümmern sich um berufs- und branchenspezifische Fragen. Dazu zählen:
  • Die Beratung und Betreuung der Mitglieder, der Vertrauensleute, der Betriebs- und Personalräte und Mitarbeitervertretungen, der Jugend- und Auszubildendenvertreter/innen, der Vertrauensleute, der Schwerbehinderten
  • Die Tarifpolitik
  • Die Branchen-, Betriebs- und Unternehmenspolitik sowie die Betriebs-, Unternehmens- und Konzernbetreuung
  • Die berufliche Interessenvertretung und Berufsbildungspolitik
  • Die gewerkschaftliche Bildungsarbeit
  • Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Der Finanz- und Personaleinsatz
  • Die politischen Grundsatzfragen in Abstimmung mit der Gesamtorganisation
  • Die Frauen- und Gleichstellungspolitik
  • Die internationale Gewerkschaftsarbeit
  • Die Jugendarbeit
  • Die Senioren/innenarbeit
  • Die Berufs- und Statusgruppenarbeit
  • Sowie die Mitgliederwerbung.



Sonstige Angaben

Zielgruppen:

Frauen, Jugend, Senior/innen, Erwerbslose, freie Mitarbeiter/innen, Beamte/innen und Arbeiter/innen sowie von MTI (Meister/innen, Techniker/innen und Ingenieur/innen)

Materialien:

Ja

Veranstaltungsarten:

Seminare für unterschiedliche Zielgruppen

Vermittlung von Referenten:

Ja



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu