Partner die Referent/-innen stellen

Internationales Forum Burg Liebenzell (IFBL)


Anschrift, Kontaktdaten:

Burg Liebenzell
75378 Bad Liebenzell

Telefon:
(07052) 92 45 - 0
Telefax:
(07052) 92 45 - 18
E-Mail:

WWW:
www.internationalesforum.de


Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8.30-16.30 Uhr
Rechtsform:
e. V., freier Träger der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung
Leitung:
Prof. hc. Manfred Hübscher, Pädagoge
Gremien:
Kuratorium mit Vorstand


Selbstdarstellung:

Ziele unserer Bildungsarbeit sind:

  • aktuelle politische Debatten kontrovers und sachlich zu diskutieren;
  • zu einem besseren Verständnis politischer Prozesse beizutragen;
  • die Fähigkeit historische Geschehnisse in die Beurteilung von Gegenwart und Konzeption von Zukunft einzubeziehen;
  • den toleranten und gewaltfreien Umgang mit unterschiedlichen Weltanschauungen zu entwickeln;
  • die Fähigkeit neue politische Wege zu gehen und zu fördern;
  • zu politischem Handeln zu motivieren;
  • Interessierte europa- und weltweit miteinander zu vernetzen;
  • und den Spaßfaktor beim Lernen zu beachten.

Vor allem möchten wir dazu beitragen, der Entwicklung in Richtung „Zuschauerdemokratie“ entgegenzuwirken und die Teilnehmenden motivieren, speziell Jugendliche, an der „Teilhabedemokratie“ mitzuwirken.

Neben den inhaltlichen Aspekten ist die Begegnung der Teilnehmenden ein wesentlicher Bestandteil der Jugend- und Erwachsenenseminare, bei internationalen noch stärker als bei nationalen. Mindestens so wichtig wie das Arbeiten zum Seminarthema ist:

  • das gegenseitiges Kennen- und Verstehen lernen
  • der gegenseitige Erfahrungs- und Meinungsaustausch
  • das Kennen lernen anderer Kulturen
  • und die gemeinsam gestaltete Freizeit

Schwerpunkte:

  • Europäische Integration und europäische Politikfelder
  • Internationale Politik und Organisationen
  • Globalisierungsprozesse
  • Menschenrechte
  • Migrations- und Integrationspolitik
  • Friedens- und Sicherheitspolitik
  • Medienpolitik
  • Rechtsextremismus in Deutschland und Europa
  • Politik und Sprache - Rhetorik
  • Methodenschulung von Multiplikator/inn/en
  • Deutsch-polnische, deutsch-französische und europäische Jugendbegegnungen
In Absprache mit unseren Tagungspartner/inne/n greifen wir auch gerne weitere Themenstellungen auf; vor allem aktuelle politische, ökonomische, ökologische und soziale Problemfelder.  




Sonstige Angaben

Zielgruppen:

IFBL wendet sich an Zielgruppen aus Schule und Hochschule, politischen, gewerkschaftlichen und anderen gesellschaftlichen Organisationen sowie an kommunale, landes- und bundesweite Einrichtungen, Kirchen, Bundeswehr, Industrie, Handel und Handwerk

Materialien:

Ja

Tagungsstätte:

Das Haus steht auch für Veranstaltungen anderer Bildungsträger zur Verfügung.

Veranstaltungsarten:

Seminare und Begegnungen 1-tägig bis 6-tägig

Vermittlung von Referenten:

Ja

Anteil politischer Bildung %:

Circa 90%



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu