Partner die Referent/-innen stellen

Katholisches Soziales Bildungswerk (KSB) der Katholischen Arbeiterbewegung (KAB)


Anschrift, Kontaktdaten:

Okenstraße 15
79108 Freiburg

Telefon:
(0761) 5144-220
Telefax:
(0761) 5144-76 2 20
E-Mail:

WWW:
www.arbeitnehmerseelsorge.de/inhalt.shtml?m1u5ksb


Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00-16.00 Uhr
Rechtsform:
Eine Einrichtung des Erzbischöflichen Ordinariats innerhalb des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes
Leitung:
Karl-Heinz Teepe
Gremien:
Vorstand der KAB, Erzdiözese Freiburg


Selbstdarstellung:

Das KSB ist ein Forum für politische Bildungsarbeit, das eng mit den Fachstellen und Referaten in der Abteilung Sozialpastoral kooperiert. Die Grundlage der inhaltlichen Arbeit und der Seminare ist die Katholische Soziallehre.

Das KSB wendet sich über konfessionelle und kulturelle Grenzen hinweg an alle Menschen, die ihr politisches Wissen erweitern und vertiefen, im Diskurs ihre Urteilsfähigkeit stärken und die verschiedensten Formen sozialen und politischen Engagements erwägen wollen.

Das KSB in der Erzdiözese Freiburg gibt es schon seit Ende der fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Die personelle Ausstattung hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte stark verändert, da auch Bildungsaufgaben sich deutlich verlagert haben.

Derzeit wird das KSB vom Leiter des Referates Arbeitnehmerpastoral in Personalunion geleitet. Vom KSB werden in der Regel einige Seminare in alleiniger Trägerschaft angeboten, aber ein Großteil der Bildungsangebote erfolgt in Kooperation mit anderen internen oder externen Trägern. In einer jährlichen Planungskonferenz werden Angebote und Schwerpunkte für das Folgejahr festgelegt.

Das KSB ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke (AKSB) mit Sitz in Bonn.

Schwerpunkte:

  • katholische Soziallehre
  • politische Bildung
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • wirtschaftspolitische Fragen



Sonstige Angaben

Zielgruppen:

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer; die Veranstaltungen sind offen zugänglich.

Veranstaltungsarten:

Tagungen, Seminare, Aktionen

Vermittlung von Referenten:

Ja

Anteil politischer Bildung %:

Circa 75 %



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu