Partner die Referent/-innen stellen

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. Bildungswerk Stuttgart


Anschrift, Kontaktdaten:

Lange Str. 51
70174 Stuttgart

Telefon:
(0711) 87 03 09 3
Telefax:
(0711) 87 03 09 55
E-Mail:

WWW:
http://www.kas.de/stuttgart/


Rechtsform:
Eingetragener Verein, parteinahe Stiftung
Leitung:
Elke Erlecke
Gremien:
Vorstand, Mitgliederversammlung und Geschäftsleitung


Selbstdarstellung:

Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich national und international durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Wir fördern und bewahren freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses - ob als „Think Tank“ und Beratungsagentur, als Gastgeberin von Tagungen, Ausstellungen und Kongressen oder Unterstützerin junger Begabter.

Gegründet wurde die Konrad-Adenauer-Stiftung im Jahre 1964. Sie ging aus der Politischen Akademie Eichholz e. V. hervor, die ihrerseits aus der 1956 gegründeten Gesellschaft für Christlich-Demokratische Bildungsarbeit entstanden war.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Ihre Aufgaben bestehen darin,

  • politische Bildung zu vermitteln,
  • die wissenschaftliche Aus- und Fortbildung begabter und charakterlich geeigneter junger Menschen zu fördern,
  • durch wissenschaftliche Forschung Grundlagen für politisches Handeln zu erarbeiten,
  • internationale Zusammenarbeit durch Informationen, Kontakte und partnerschaftliche Hilfe zu pflegen,
  • die europäischen Einigungsbestrebungen zu unterstützen,
  • Geschichte und Wirksamkeit der christlich-demokratischen Bewegung zu erforschen,
  • durch Veranstaltungen und Unterstützung von Künstlern Kunst zu fördern
  • durch Herausgabe von Publikationen die Ergebnisse ihrer Arbeit der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Schwerpunkte:

  • Internationale Politik
  • Europapolitik
  • Entwicklungspolitik
  • Wirtschafts- und Sozialpolitik
  • Umweltpolitik
  • Kommunalpolitik
  • Demokratie und Parteien (Grundlagen der Politik)
  • Innere Einheit Deutschlands
  • Zukunftsfragen



Sonstige Angaben

Zielgruppen:

Die Veranstaltungen sind allen erwachsenen Bürgerinnen und Bürgern offen zugänglich.

Materialien:

Ja

Veranstaltungsarten:

Fachtagungen, ein- und mehrtägige Seminare, Kolloquien, Foren, Autorenlesungen und Ausstellungen

Vermittlung von Referenten:

Ja

Anteil politischer Bildung %:

100 %



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu