Engagiert weiter!

Regionalkonferenzen in der Flüchtlingshilfe

Im Rahmen des Programms "Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft" setzt die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg – in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg – ein Förderprogramm zur Basisqualifizierung für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe um.
Dabei bieten Regionalkonferenzen eine Plattform für den Austausch über die bisherigen Erfahrungen, die Weitergabe guter Beispiele und die Vernetzung untereinander.

Die Anforderungen und die Belastungen in den zurückliegenden Monaten waren für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe hoch und stellten eine Ausnahmesituation dar.
Mit dem Format der Regionalkonferenz bietet sich die Möglichkeit, den ehrenamtlich Engagierten für ihr schnelles und unbürokratisches Handeln zu danken und den Blick zurück und nach vorn zu richten.
Nach vielen Monaten kurzfristigen Handelns sind nun mittel- und langfristige Strategien möglich und notwendig.

Es gilt auf kommunaler Ebene die Abläufe vor Ort zu optimieren, Ehrenamtlichen die Möglichkeit zur weiteren Qualifizierung zu ermöglichen und Strukturen zu entwickeln, die das ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingshilfe zukunftsfähig machen und sowohl Überlastungen wie auch Enttäuschungen im Ehrenamt verhindern.

Wenn Sie für Ihre Region Interesse an der Durchführung einer Regionalkonferenz haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit der Leiterin des Fachbereichs auf. Mindestens ein kommunaler Partner sollte in die Vorbereitung und Durchführung eingebunden sein.

Letzte Termine:

Samstag, 25. März 2017 in Pforzheim

Samstag, 26. November 2016 in Stuttgart




 

politische-bildung.de

 
Politische Bildung Online

Das Informationsportal zur politischen Bildung
www.politische-bildung.de

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de