Partner die Materialien zur Verfügung stellen

LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V.


Anschrift, Kontaktdaten:

Bopserstr.17
70180 Stuttgart

Telefon:
(0711) 248 927-0
Telefax:
(0711) 248 927 - 50
E-Mail:

WWW:
www.landfrauen-bw.de


Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8.00-17.00 Uhr
Rechtsform:
Eingetragener Verein
Leitung:
Präsidentin Hannelore Wörz, Landesgeschäftsführerin Marianne Schmid-Bastin
Gremien:
Geschäftsführender Vorstand, Gesamtvorstand, Mitgliederversammlung/ Delegiertenversammlung, Ausschüsse/ Arbeitskreise


Selbstdarstellung:

Der LandFrauenverband ist die
bedeutendste Interessenvertretung für alle Frauen im ländlichen Raum.


Entstehung, Ziele und Schwerpunkte
1947 von Marie-Luise Gräfin Leutrum von Ertingen gegründet mit Frauen, die ihre Interessen in die Hand nahmen. Es ist der erste LandesLandFrauenverband, der nach dem zweiten Weltkrieg gegründet wurde.
Wir sind der größte eigenständige Frauenverband in Baden-Württemberg mit über 55.000 Mitgliedern und aktiv im Raum Nord-Württemberg-Nordbaden.
Als parteipolitisch neutrale und konfessionell ungebundene Organsiation sind wir offen für für alle Frauen aller Generationen und Berufsgruppen.
Die Arbeit im Verband ist geprägt durch klare Ziele und dem Miteinander aller Mitglieder.

Bei 55.000 Mitgliedsfrauen, die sich in 24 Kreisverbänden und 650 Ortsvereinen im Verbandsgebiet Nordwürttemberg-Nordbaden organisiert haben, bedarf es einer zuverlässigen Organisation mit klar umrissenen Strukturen, Zuständigkeitsbereichen und verteilten Funktionen.
Unsere Themen waren und sind der Zeit und den jeweiligen Bedürfnissen der Frauen angepasst.

LandFrauenverbände gibt es in allen Bundesländern. Die im Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv) zusammen geschlossenen Mitgliedsfrauen stellen eine der bedeutendsten und einflussreichsten gesellschaftspolitischen Kräfte in der Bundesrepublik dar.

Schwerpunkte:

Die Themen, für die sich der LandFrauenverband e.V. in der Vergangenheit engagiert hat, sind so vielfältig wie die Aufgaben der Frauen auf dem Land und die Probleme unserer Gesellschaft:
Sie erstrecken sich von der
  • ganz konkreten Lebenshilfe,
  • Sozialberatung und Weiterbildung über
  • gesellschaftliche Fragen,
  • internationale Kontakte und Kooperationen bis zu den
  • politischen und globalen Herausforderungen unserer Zeit.
Den Weg der kleinen Schritte zum großen Ziel - der persönlichen, familiären, beruflichen und gesellschaftlichen Gleichstellung der Frauen - verfolgen wir auch in Zukunft. Darauf können sich die Frauen auf dem Land mit Sicherheit verlassen. Über die Bildungs- und Sozialwerke bieten die Verbände auf Landes-, Kreis- und Ortsebene ein qualifiziertes Weiterbildungsprogramm
  • Qualifizierungslehrgänge zur Hauswirtschaftlichen Familienbetreuerin, zur Fachfrau für Verkaufsförderung und zur Fachfrau für Gästebetreuung
  • zu sozialen, pädagogischen, rechtlichen, wirtschaftlichen, politischen, gesundheitserzieherischen, psychologischen und kulturellen Inhalten
  • kreative und musische Veranstaltungen
  • aktuelle Gesellschaftspolitik
  • Motivation und Schulung zur Übernahme ehrenamtlicher Führungsaufgaben
  • Verbesserung des Erzeuger- und Verbraucherverständnisses



Sonstige Angaben

Zielgruppen:

Frauen im ländlichen Raum aller Alters- und Interessengruppen

Materialien:

Ja

Veranstaltungsarten:

Qualifizierungslehrgänge, Kurse, Veranstaltungen im Kreativbereich, mehrtägige Seminare, Tagesseminare, Vorträge und Diskussionen, Lehrfahrten

Vermittlung von Referenten:

Ja

Anteil politischer Bildung %:

Circa 15 %



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu