Partner die Materialien zur Verfügung stellen

Deutscher Familienverband (DFV) - Landesverband Baden-Württemberg e. V.


Anschrift, Kontaktdaten:

Kaiser-Joseph-Str. 268
79098 Freiburg

Telefon:
(0761) 4702795
Telefax:
(0761) 1517830
E-Mail:

WWW:
www.dfv-baden-wuerttemberg.de


Rechtsform:
Eingetragener Verein
Leitung:
Vorsitzender: Uto R. Bonde
Gremien:
Das oberste Organ ist der Landesverbandstag (Delegiertenversammlung).


Selbstdarstellung:

Damit Politik für Familien gemacht wird, muss Familienpolitik Anliegen der Familien sein. Familien müssen sich organisieren, ihre Probleme artikulieren und ihre Interessen in Gesellschaft und Staat vertreten.Der Deutsche Familienverband (DFV) ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Familien, deren Interessen er auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Er ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten zur Mitgliedschaft offen. Wir bekennen uns zur Familie als Grundlage einer humanen und freien Gesellschaft und sehen in der Erziehungsleistung der Eltern die Voraussetzungen für unsere Zukunft.Gegründet als eine erste Bürgerinitiative für und mit Familien, versteht sich der DFV als ehrenamtlich geführte Selbstvertretung engagierter Familien, die vor Ort die Basis des Verbandes bilden und selbstbewusst für Familieninteressen eintreten. Dazu entsendet er Delegierte in Gremien (z.B. den Landesfamilienrat/Landesfrauenrat) und arbeitet in Ausschüssen (wie Jugendhilfe-/Sozialausschuss) auf unterschiedlichen Ebenen mit. Dort macht der Deutsche Familienverband Vorschläge in den Bereichen der Gesellschafts-, Steuer-, Bildungs- und Wohnungsbaupolitik.Der DFV tritt mit verschiedenen Aktionen und Publikationen an die Öffentlichkeit, um die Belange der Familien stärker in das Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken und um Familien Ansprechpartner und Ratgeber zu sein.Wir organisieren Vorträge, Kurse und Seminare mit qualifizierten Fachleuten. Hervorzuheben sind hier die Elternbildungsprogramme "Wenn aus Partnern Eltern werden" und "Familienfreizeit mit Kindern".Das Familienhilfswerk, eine gemeinnützige Einrichtung des Landesverbandes Baden-Württemberg, vermittelt Mutter/Vater-Kind-Kuren. Es bietet eine ausführliche Beratung, Hilfestellung beim Antragsverfahren an und orientiert sich dabei an den individuellen Wünschen der Antragsteller.Das FHW ist auch bei der Vermittlung von Familienferien behilflich, wobei überprüft wird, ob diese durch Zuschüsse gefördert werden können.Die Mitglieder des DFV unterstützen und initiieren Projekte und beteiligen sich an Bürgerinitiativen, die unseren Themenbereich berühren. Das Spektrum dieser Aktivitäten ist sehr breit und vielfältig und reicht vom Spielplatzbau über Verkehrsberuhigungsmaßnahmen bis zur Tagesmütterbetreuung.Im Freizeitbereich werden Ausflüge, Flohmärkte, Theatervorführungen, Bastelnachmittage, Kinderfeste und andere gesellige Veranstaltungen angeboten. Es gibt einen Jugendaustausch mit anderen Vereinen und Verbänden und Kontakte zu Familienverbänden im benachbarten Ausland.

Ziele des Verbandes

  • Der Verband versteht sich als Interessenvertretung von Familien. Er ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und bekennt sich zum demokratischen und sozialen Rechtsstaat. 
  • Sein Ziel ist es, die natürliche Entfaltung der Familie als Grundlage jeder gesellschaftlichen Ordnung zu ermöglichen und zu sichern.
  • Er vertritt die Rechte der durch Artikel 6 des Grundgesetzes unter den besonderen Schutz der staatlichen Ordnung gestellten Familie in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft.
  • Der Verband sieht in der Erziehungsleistung der Eltern die Voraussetzung für die Zukunft der Gesellschaft. Deshalb fordert er auf allen politischen Ebenen gerechte Rahmenbedingungen für Familien.

Schwerpunkte:

Hilfen bei der Vermittlung von Familienferien, Vermittlung von Mutter/Vater-Kind-Kuren, Elternbildungsprogramm: Wenn aus Partnern Eltern werden, Elternbildungsprogramm Impulse für Eltern mit kleinen Kindern, Veranstaltung von Seminaren zur Familienpolitik , Fachliche und politische Mitarbeit in Gremien wie Landesfrauenrat und Landesfamilienrat, Fachausschüsse zu Kinder- und Jugendpflege, Gesundheitspolitik, Finanz- und Steuerrecht, Schulpolitik, Gedankenaustausch mit den politischen Parteien und anderen Familienorientierten Organisationen


Sonstige Angaben

Zielgruppen:

Zielgruppen unserer Bildungsarbeit sind Mitgliedsfamilien - vor allem Mitglieder, die bei der Arbeit (in Vorstand oder Arbeitsgruppen) mitwirken. Nichtmitgliedsfamilien sind willkommen.

Materialien:

Ja

Veranstaltungsarten:

Informationen, Diskussionen, Ausflüge, Flohmärkte, Theatervorführungen, Kinderfeste

Vermittlung von Referenten:

Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle

Anteil politischer Bildung %:

10 bis 20 %



Zurück
 

Medienpartner Radio Energy

 
 
 
 
 
 

LINKTIPP

 

Straße der Demokratie
Die Straße der Demokratie ist ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt, das die freiheitlichen und demokratischen Traditionen in Deutschland ins Bewusstsein rücken will.
www.strasse-der-demokratie.eu