Dokumentation

Grenzen-Los! Freiwilliges Engagement in D, A und CH

Internationale Vernetzungskonferenz in Konstanz am 16./17. Februar 2009

Am 16. und 17. Februar 2009 fand in Konstanz die erste grenzüberschreitende Tagung zum freiwilligen Engagement in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt.

Veranstalter neben der LpB BW waren:

- aus Deutschland:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg

- aus der Schweiz: Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft, MIGROS Kulturprozent

- aus Österreich: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium), Büro für Zukunftsfragen Vorarlberg.


Freiwilliges Engagement ist im Verständnis dieser Institutionen Ausdruck einer lebendigen Zivilgesellschaft sowie Voraussetzung und Ausdruck einer stabilen Demokratie.
Die Dokumentation enthält die Referate und Beiträge der Tagung. Im Plenum wurden Ergebnisse zur Beteiligung, den Formen und den Motivationen des Engagements vorgestellt.

In den Workshops wurden folgende Themen diskutiert:
  1. verbesserte Zugänge für „Engagementferne“,
  2. Integrationswirkung an interkulturellen Beispielen,
  3. staatliche Förderung,
  4. die Rolle von Unternehmen,
  5. Kompetenzentwicklung durch freiwilliges Engagement.
In Konstanz erfolgte der Startschuss für eine internationale Vernetzung von Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft, aus Staat und Zivilgesellschaft mit dem Ziel eines kontinuierlichen Austausches in einem europäischen Netzwerk.

Die nächste Veranstaltung ist für den 25. und 26. Oktober 2010 in Zürich geplant.


 
LpB
Stuttgart 2009 , 118 Seiten
Der Artikel ist nicht lieferbar.
Download PDF 600 KB