Die Ausstellung

Junge Menschen haben jung gewesene und jung gebliebene Menschen befragt und porträtiert und so authentische Lebensbilder im Spiegel von 60 Jahren baden-württembergischer Geschichte festgehalten. Personen unterschiedlichen Alters und Herkunft präsentieren ihre ganz persönlichen Erinnerungen an ihre Jugend in Baden-Württemberg.

Somit zeigt die Ausstellung ein Kaleidoskop jugendlichen Lebens, das die Vielfalt des Landes, die Veränderungen über Generationen hinweg, aber auch das Beständige zum Ausdruck bringt. Die Ausstellung blättert eine Landesgeschichte der etwas anderen Art auf, die subjektives Erleben und historische Ereignisse aus sechs Jahrzehnten verknüpft.

Das Begleitangebot

Für die Workshops stehen insgesamt 4 verschiedene Module zur Auswahl, um sich mit dem Thema Jungsein in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft intensiv zu beschäftigen. Es werden speziell Schulklassen und Jugendgruppen angesprochen.

Modul 1 wird immer durchgeführt und kann mit einem der anderen Module kombiniert werden.

Zu Beginn des Workshops kreieren die Jugendlichen ihre eigene Pinnwand zum Thema Jungsein/Jugend. Persönliche Erinnerungsstücke, Bilder oder Texte sind dafür vorgesehen. Das Einverständnis aller vorausgesetzt soll die Pinnwand auf der Website zur Ausstellung präsentiert werden.

  • Modul 1: Arbeiten mit der Ausstellung
    In Arbeitsgruppen beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den Abschnitten zur Landesgeschichte und mit Erzählungen der Zeitzeugen. Kurzpräsentationen und Diskussionen darüber vermitteln die Inhalte der Ausstellung sowie die Facetten von Jungsein in historische Perspektive.
  • Modul 2: Jungsein in Gegenwart und Zukunft
    In diesem Modul stehen die Auseinandersetzung mit der eigene Perspektive und die eigenen Erfahrungen zum Thema „Jungsein“ im Vordergrund. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, eigene Bedürfnisse, Interessen und Wünsche in Bezug auf die Gegebenheiten vor Ort zu artikulieren und Verbesserungsvorschläge für ihre Kommune auszuarbeiten. Zugleich kann ein Dialog zwischen Erwachsenen und Jugendlichen vor Ort initiiert werden.
  • Modul 3: Zeitzeugenbefragung / Umfrage zum Thema Jungsein
    Dieses Modul bietet die Möglichkeit, ein eigenes Zeitzeugeninterview oder eine Umfrage vor Ort zum Thema Jungsein durchzuführen. Die Jugendlichen werden dabei von den Teamer/-innen bei der Planung, Durchführung und Präsentation des Interviews bzw. der Umfrage unterstützt.
  • Modul 4: Jugendkulturen
    Die Jugendlichen befassen sich mit verschiedenen Jugendkulturen aus Vergangenheit und Gegenwart und lernen so die Vielfalt jugendlichen Lebens kennen. Zudem sollen mögliche Verbindungen zwischen diesen Jugend- und Subkulturen und den Zeitzeugen der Ausstellung hergestellt werden.

Durchführung

Die Workshops werden durch freie Mitarbeiter/-innen der Landeszentrale durchgeführt, die auch an der Gestaltung des Begleitangebots mitgewirkt haben. In der Regel werden zwei Teamer/-innen die Jugendlichen betreuen.

Zeitrahmen

Für die Durchführung eines Workshops sollten 3 bis 4 Stunden (ein Vor- oder Nachmittag) eingeplant werden.

Voraussetzungen

Für eine erfolgreiche Durchführung sollten folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • geeigneter Veranstaltungsort mit Möglichkeit zur  Gruppenarbeit
  • entsprechende Ausstattung (Beamer, Kamera, Moderationskoffer)
  • Begleitung durch Klassenlehrer/-innen und/oder Sozialarbeiter/-innen
  • kompetente Gesprächs- und Interviewpartner für die Jugendlichen (z.B. Kommunalpolitiker/-innen, herausragende Persönlichkeiten vor Ort)

Kosten

Pro Teilnehmer/-in wird ein Betrag von 5 Euro erhoben.


Faltblatt Begleitangebot zur Ausstellung


Nach oben


 

Kontakt Ausstellung: "Jungsein im Land"

 

Projektteam Jungsein
Abt. Demokratisches Engagement
Fachbereich Jugend und Politik

Paulinenstr. 44-46
70178 Stuttgart
Fax: 0711.164099-77
jungsein@remove-this.lpb.bwl.de

Flyer zur Austellung (Download 400 KB)

 
 
 
 
 

politische-bildung.de

 
Politische Bildung Online

Das Informationsportal zur politischen Bildung
www.politische-bildung.de

 
 
 
 

© 2016 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de