• NS-"Euthanasie"-Verbrechen in Grafeneck Am 18. Januar 1940 begann auf dem Gelände des Schlosses Grafeneck auf der Schwäbischen Alb der NS-"Euthanasie“- Kranken- und Behindertenmord. 10.654 Menschen, stigmatisiert von den Nationalsozialisten als „lebensunwertes Leben“, wurden mit Kohlenmonoxid-Gas ermordet. Mit dem Massenmord an Patienten und Bewohnern von Heil- und Pflegeanstalten begann ein Weg, der zum Mord an den europäischen Juden führte und in den Vernichtungslagern des Ostens endete. Foto: Gedenkstätte Grafeneck

  • Wahl 2017 - Sondierungsgespräche

    Union und SPD erzielen Einigung bei Sondierungsgesprächen Mehr als 24 Stunden hatte die letzte Sondierungsrunde gedauert, am Ende stand die Einigung. Die Parteichefs von CDU, CSU und SPD wollen die große Koalition fortführen. Beide Sondierungsgruppen haben dem Ergebnis der Verhandlungen zugestimmt. Am 21. Januar 2018 soll der SPD-Sonderparteitag dem Ergebnis noch zustimmen, bevor es in Koalitionsverhandlungen geht. Mehr als drei Monate nach der Bundestagswahl steht Deutschland immer noch vor einer ungewissen Zukunft.

  • Unabhängigkeit für Katalonien? In der spanischen Region Katalonien brodelt es. Mit Massendemonstrationen fordern Katalanen die Unabhängigkeit ihres Landes. Sie wollen Katalonien vom Zentralstaat Spanien abspalten und einen eigenen Nationalstaat gründen. Nach einem verbotenen Referendum entmachtete die spanische Zentralregierung die katalanischen Separatisten und setzte die katalanische Regionalregierung ab. Foto: Joanjo Aguar Matoses, flickr, CC BY-NC-SA 2.0

  • 100 Jahre Oktoberrevolution

    100 Jahre Oktoberrevolution Die Machtergreifung der russischen Bolschewisten 1917 hat den Lauf der Weltgeschichte verändert. Dieses Dossier erklärt die Ursachen, die Spätfolgen des Zarenreichs, den Verlauf der russischen Revolution und die Folgen und Ergebnisse. Dabei kommt auch der vorhergehenden Februarrevolution eine besondere Bedeutung zu.

LpB-Spezial Bundestagswahl

Alle Angebote

zur Bundestagswahl 2017 finden Sie hier
mehr zu LpB-Spezial


Ausschnitt Titel Geschäftsbericht 2017. Titel-Foto: Andrey Pavlov, 123RF

Geschäftsbericht 2017

"Zusammenhalten! Zusammen gestalten!" 2016/2017 waren und sind für die Landeszentrale für politische Bildung BW überaus ereignisreiche Jahre. Alles über unsere Arbeit finden Sie hier. Bestellen / Download

Jahresprogramm

Seminare und Bildungsreisen 2018

Titel Jahresprogramm 2018. Foto: Cathy Yeulet, 123rf

Sie suchen nach soliden Informationen über politische Themen statt Falschnachrichten im Netz? Das Gespräch mit sachkundigen Menschen statt „alternativer Fakten“? Die faire Auseinandersetzung statt ideologisch motivierten Streits? Verlässliches Hintergrundwissen, das Ihr Urteilsvermögen stärkt und Ihre Meinungsfindung erleichtert? Dann sind Sie hier an der absolut richtigen Stelle – herzlich willkommen zu unseren abwechslungsreichen Jahresprogramm "Seminaren und Bildungsreisen 2018".
Veranstaltungen suchen und direkt anmelden
Per E-Mail aktuell informiert über weitere Veranstaltungen
Jahresprogramm download (PDF) oder bestellen

Gedenktage

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Wikimedia Commons / Bundesarchiv, Bild 183-N0827-318; CC-BY-SA 3.0.

Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis an Juden, Sinti und Roma und anderen Verfolgten. Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und das Kainsmal der deutschen Geschichte. Während der NS-Zeit ermordeten die Nazis in Auschwitz über anderthalb Millionen Männer, Frauen und Kinder. Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Gefangenen des Konzentrationslagers.

Dossier "Befreiung von Auschwitz"

Aktuelle Videos

Fake News?!

Was sind Fake News? Und was bedeutet es, selbst von Fake News betroffen zu sein? Fake News, also gefälschte Nachrichten, verbreiten mit reißerischen Schlagzeilen, gefälschten Bildern, Behauptungen und Mutmaßungen verstärkt Unwahrheiten und Propaganda.

Acht Schülerinnen und Schülern drehten im Rahmen eines einwöchigen Filmworkshops mit Unterstützung durch den Dokumentarfilmer Felix Schwarz und LpB-Referent Daniel Henrich den knapp fünfminütigen Kurzfilm.

Diversity - so vielfältig sind wir!



Dossiers

mehr als nur Schlagzeilen - Dossiers zu aktuellen Themen

Nahostkonflikt
Foto: Berthold Werner, gemeinfrei, Wikimedia Commons

Der Nahostkonflikt

Trump erkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels an

Mit der Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt des Staates Israel anzuerkennen, hat der amerikanische Präsident Donald Trump den seit Jahrzehnten anhaltenden Konflikt im Nahen Osten wieder in den Blickpunkt der internationalen Öffentlichkeit gerückt und Ängste vor einem neuen Flächenbrand ausgelöst. Weltweit trifft die Entscheidung von Trump fast einhellig auf Ablehnung.
mehr

Flagge Großbritannien. Foto: pixabay.com, Etereuti, CC0

Brexit

Austrittsverhandlungen in Brüssel

Premierministerin Theresa May hatte am 8. Juni 2017 Neuwahlen angestrebt, um für den Brexit ein geeintes Parlament hinter sich zu haben. Mit dem Verlust der Mehrheit fehlt ihr nun die Unterstützung für eine gestärkte Verhandlungsposition mit den restlichen EU-Staaten. Die Austrittsverhandlungen in Brüssel haben begonnen, der Austritt der Briten aus der EU ist bereits formal eingeleitet. Nach mehr als 40 Jahren Mitgliedschaft wollen die Briten als erstes Land die Europäische Union verlassen.
mehr

IS-Kämpfer vor Kobane, Foto: Day Donaldson, flickr, CC BY 2.0
IS-Kämpfer vor Kobane. Foto: Day Donaldson, flickr, CC BY 2.0

Der Islamische Staat (IS)

Gewalttätige Islamisten verüben auch in Europa Anschläge

Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) verbreitet in Syrien und im Irak Angst und Schrecken. Das Ziel des IS ist es, den Kalifat (Gottesstaat) im Nahen Osten zu errichten. Während der IS in seinem Einflussbereich zunehmend unter militärischen Druck gerät, verbreitet er auch in Europa Terror durch Attentate. Hier finden Sie eine Liste der IS-Terrorakte in Europa und Erklärungen zu Ideologie und Geschichte des Islamischen Staates.
mehr

Ankunft von Flüchtlingen in Berlin-Schönefeld. Foto: Kay Nietfeld. picture alliance / dpa.
Ankunft von Flüchtlingen in Berlin-Schönefeld. Foto: Kay Nietfeld. picture alliance / dpa.

Flüchtlingsstrom als Herausforderung

Wer kommt? Wer darf bleiben?

Im Jahr 2015 waren rund 900.000 Menschen nach Deutschland geflüchtet, so viele wie noch nie zuvor. 2016 war die Zahl der Asylsuchenden mit 280.000 deutlich geringer. 2017 kamen rund 186.000 Asylsuchende nach Deutschland. Die meisten kommen aus Bürgerkriegsländern wie Syrien, dem Irak, Afghanistan oder Eritrea oder fliehen vor Armut und Diskriminierung. In unserem Dossier haben wir zusammengestellt, wie die Politik reagiert, wer die Geflüchteten sind, wer in Deutschland bleiben darf und welche Leistungen diese Menschen erhalten.
mehr

Veranstaltungen

Aktuelles aus der Landeszentrale BW

Ausschnitt, Internetseite Haus der Geschichte BW

Podiumsdiskussion

Mythos 1968 – was bleibt?

Donnerstag, 18.01.2018, 19.00 Uhr in Stuttgart (Haus der Geschichte BW)
Was haben die 68er erreicht? Waren sie Wegbereiter für ein offeneres und freieres Deutschland? Oder sind sie mit ihren Veränderungsträumen krachend gescheitert? Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und am 19.1.2018 im SWR 2 Forum ab 17.05 Uhr gesendet.
Begleitprogramm zur Austellung: "... denn die Zeiten ändern sich. Die 60er-Jahre in BW"

Vortragsreihe "20/40"

"Zwei Schritte vor, einen zurück".

Donnerstag, 25. Januar 2018, 19.00 Uhr im Schmitthennerhaus in Heidelberg.
Gesellschaftlicher Wandel in Russland und die Beziehungen zu Deutschland und Europa.
Impusreferat, Vortrag und Diskussionsrunde mit den Referenten Dr. Hans-Joachim Spanger, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und Benjamin Bidder, Autor und "Spiegel"-Journalist.
Programm

Titelbild des Programms "Wertsachen"

Gesprächsreihe

„WERTSACHEN. Was uns zusammenhält“

Dienstag, 6. Februar 2018, 18.30 Uhr in Ravensburg. In der Veranstaltung der Reihe "WERTSACHEN" geht es diesmal um den Artikel 4 des Grundgesetzes. Er garantiert die Religionsfreiheit und die Freiheit des weltanschaulichen Bekenntnisses. Gerade hier wird die Leitlinie unserer Verfassung deutlich: Das Grundgesetz ist auf Vielfalt und Toleranz angelegt.
Programm und Anmeldung (bis zum 23. Januar 2018)

Austellungen

der Landeszentrale für politische Bildung BW

Wanderausstellung: Georg Elser
Ausschnitt Titelbild aus der Reihe MATERALIEN „Georg Elser“

Wanderausstellung: Georg Elser

"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Der Schreiner Georg Elser aus Königsbronn verübte am 8. November 1939 im Münchener Bürgerbräukeller ein Attentat auf Adolf Hitler. Er wurde gefasst und zunächst im KZ-Sachsenhausen in strenger Einzelhaft gefangen gehalten. Nach einer Verlegung in das KZ-Dachau wurde er dort am 9. April 1945 ermordet.Die Landeszentrale bietet in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin und gefördert durch die Baden-Württemberg Stiftung eine Wanderausstellung zu Elser und seinem Hitler-Attentat an. Sie ist vom 14. Januar bis 23. Februar 2018 im Bürgerhaus in Renquishausen zu sehen.
Ausstellung "Georg Elser"

Kinder und Jugendliche

Angebote für Schulen und Multiplikatoren

Beteiligungs-Dings, Grafik: Martina Peao

Workshop-Reihe

Beteiligungs-Dings

Zum 1.12.2015 hat der Landtag in der Gemeindeordnung den § 41a geändert, der die Rechte von Kindern und Jugendlichen bei kommunalen Entscheidungsprozessen deutlich stärkt. Mit der Workshop-Reihe "Beteiligungs-Dings" wollen wir Hauptamtlichen in den Kommunen die Möglichkeit bietet, sich zu vernetzen und auszutauschen, um Kinder- und Jugendbeteiligung auf den Weg zu bringen und weiter zu entwickeln. Einen Rückblick und Materialkisten zu den Workshops finden Sie auf der Seite
Beteiligungs-Dings

Politische Tage

Politische Tage

Angebote für Schulen im Schuljahr 2017/2018

Politische Tage sind Angebote, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, sich intensiv mit einem politischen Thema zu beschäftigen. Als Ergänzung zum normalen Schulunterricht wird mit einem jungen LpB-Team ein ausgewähltes politisches Thema bearbeitet. Politische Tage richten sich an Klassen aller weiterführenden Schulen. Für Grundschulen gibt es ein besonderes Angebot. Auch im Schuljahr 2017/18 bietet die LpB wieder ein innovatives und vielschichtiges Programm.
Politische Tage der LpB

Donau Online

Don@u online 2018

Thema „Europa – ein schöner (T)RAUM?“

27 Schulklassen aus dem Donauraum werden in gemeinsamen Online-Kursräumen Ideen zu dem Thema „Europa – ein schöner (T)RAUM?“ entwickeln. In dem Don@u-Online-Projekt möchten wir den europäischen Traum mit Inhalten füllen, um etwas davon wahrwerden zu lassen. Das Projekt startet mit einem virtuellen Kennenlernen der beteiligten Lehrkräfte aus Baden-Württemberg und den Donauanrainerstaaten im Januar 2018. Im Februar folgt ein Präsenz-Treffen in Bad Urach und Stuttgart mit Fahrt nach Straßburg. Die trinationale Zusammenarbeit der Schulklassen beginnt dann im Frühjahr 2018. Zum Abschluss lockt das Internationale Donaujugendcamp in Ulm.
www.donau-online-projekt.de

Vernetzung

Beratung, Information und Förderung

Landesprogramm "Demokratie stärken!"

Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

Das Landesprogramm soll bestehende Aktivitäten gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus vernetzen und integrieren und Impulse in alle Bereiche der Gesellschaft geben. Der Aktionsfonds REFLEX bei der LpB fördert niedrigschwellige Projekte und stößt Entwicklungen an. Sie haben eine Projektidee? Wir beraten und unterstützen Sie gerne.
www.demokratie-bw.de

Servicestelle für Friedensbildung

Servicestelle für Friedensbildung an Schulen

Unterrichtsmaterialien, Beratung, Informationen u. Qualifizierung

Die Servicestelle versteht sich als Anlaufstelle für alle Lehrkräfte des Landes sowie alle am Thema Interessierte. Friedensbildung fächerübergreifend in den baden-württembergischen Schulen zu stärken ist ihr Auftrag und ihr Ziel. Träger sind die Berghof Foundation, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie die LpB.
www.friedensbildung-bw.de

Neueste Zeitschriften

aus der Landeszentrale für politische Bildung

Bürger & Staat

4-2017
Frankreich
 

weiter

D&E Die neuen Medien und die politische Meinungsbildung

Deutschland & Europa

74-2017
Die neuen Medien und die politische Meinungsbildung

weiter

P&U Mit spitzer Feder

Politik & Unterricht

3/4-2017
Mit spitzer Feder
 

weiter

Unterrichtshilfe

mach's klar!

Einfach copy & paste?

Politik – einfach erklärt

28-2017
Einfach copy & paste?
 

weiter

Neueste Publikationen

der Landeszentrale für politische Bildung

Landeskundliche Reihe Bd. 46 "Mut bewiesen"

Landeskundlichen Reihe
Mut bewiesen - Widerstandbiographien aus dem deutschen Südwesten

Mehr als 40 Beiträge über Menschen, die aus unterschiedlichen Motiven heraus Widerstand gegen die nationalsozialistische Terrorherrschaft geleistet haben.
Bestellen
Download als epub / als mobi

Materialien: Baden 1933

Reihe Materialien
Baden 1933

Die nationalsozialistische Machtübernahme im Spannungsfeld von Landes- und Reichspolitik“ – so der Titel des neuen Lese- und Arbeitshefts zur Machtübernahme der Nationalsozialisten in Baden.
Bestellen / Download

Planspiel Flüchtlinge willkommen?

Reihe Planspiele
Flüchtlinge willkommen?

Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur vor Ort gestalten. Geeignet für den Einsatz an weiterführenden Schulen ab der 8. Klasse und für die außerschulische Bildungsarbeit (Jugendlichen ab 14 Jahren).
Bestellen

Kursbuch miteinander leben

Unterrichtsmaterial für Orientierungskurse
Kursbuch miteinander leben

Die 7. überarbeitete Auflage 2017 des Buches ist sorgfältig auf den neuen 100-stündigen Orientierungskurs abgestimmt. Mit dem Test "Leben in Deutschland" als Beilage.
Bestellen

Spezialportale

der Landeszentrale für politische Bildung

Landeskunde Baden-Württemberg
zum Angebot

DDR im Unterricht
zum Angebot

Europa im Unterricht
zum Angebot

Info-Portal Östliches Europa
zum Angebot

Info-Portal De Gaulle – Rede 1962
zum Angebot

E-Learning politische Bildung
zum Angebot

Team meX
zum Angebot

i-punkt das Integrationsprojekt
zum Angebot

Politische Bildung Online
zum Angebot

Unterrichtshilfe "mach's klar!"
zum Angebot

Außenstelle Freiburg
zum Angebot

Außenstelle Heidelberg
zum Angebot

Zeitschrift Bürger & Staat
zum Angebot

Zeitschrift Deutschland & Europa
zum Angebot

Zeitschrift Politik & Unterricht
zum Angebot

Weitere Angebote

der Landeszentrale für politische Bildung

Schülerwettbewerb
komm heraus, mach mit.

zum Angebot

FÖJ – Freiwilliges
Ökologisches Jahr

zum Angebot

Gedenkstätten in
Baden-Württemberg

zum Angebot

Tagungszentrum
Haus auf der Alb

zum Angebot

Nach oben