LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 44 / 13. Juni 2012

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute erhalten Sie wieder einmal einen kompletten LpB-Newsletter mit Nachrichten aus allen unseren Arbeitsbereichen. Das war seit Januar 2012 nicht mehr der Fall. Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass er ein bisschen lang geworden ist. Ein paar Minuten schmökern lohnt sich.

Herzliche GrĂĽĂźe aus Stuttgart
Werner Fichter und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Zum Landesjubiläum hat die Landeszentrale das Brettspiel „Suchen Sie Buchen!“ herausgebracht. In welchem Landkreis liegt die Stadt Buchen? Und welches Kfz-Kennzeichen hat man dort? In die Verlosung kommt nur, wer beide Fragen beantwortet.

Unter den richtigen Einsendungen verlosen wir 5 Exemplare des Suchen-Sie-Buchen-Spiels.

WICHTIG:
Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen.
Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
werner.fichter@lpb.bwl.de

Viel GlĂĽck!


A. VORWEG

Festveranstaltung
40 Jahre Landeszentrale fĂĽr politische Bildung
Freitag, 22. Juni 2012, 16 Uhr, Stuttgart, Rathaus, GroĂźer Sitzungssaal
Die Landeszentrale fĂĽr politische Bildung Baden-WĂĽrttemberg kann dieses Jahr auf 40 Jahre ihres Bestehens und 40 Jahre erfolgreiche politische Bildungsarbeit zurĂĽckblicken. Deshalb wollen wir gemeinsam mit Ihnen am 22. Juni 2012 im Stuttgarter Rathaus einen Blick auf die weitere Entwicklung unserer Demokratie und der politischen Bildung werfen.
Weitere Informationen und Anmeldung



Landesjubiläum
Wanderausstellung JUNGSEIN IM LAND

Wanderausstellung JUNGSEIN IM LAND
Diese Ausstellung der LpB zeigt Porträts, Geschichten und persönliche Erinnerungsstücke von 45 teilweise bekannten Persönlichkeiten aus 60 Jahren Baden-Württemberg. Sie wurde von der Landeszentrale zusammen mit der Jugendpresse Baden-Württemberg zusammengestellt und kann ausgeliehen werden.
Mehr finden Sie hier:
www.lpb-bw.de/jungsein.html

Kostenlose Fortbildung
Jugendszenen zwischen Islam und Islamismus

Welche Rolle spielt der Islam für muslimische Jugendliche? Wie lassen sich deren religiöse Überzeugungen von islamistischen Positionen unterscheiden? Wie kann man demokratiekritischen Tendenzen bei jungen Musliminnen und Muslimen entgegenwirken, ohne dabei ihre Religion in Frage zu stellen?
Mit solchen Fragen sehen sich Fachkräfte der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit täglich konfrontiert. Unsere ganztägige Fortbildung greift sie auf und geht mit den Teilnehmenden auf die Suche nach Antworten. Zum Einstieg werden außerdem Vorträge von 1 bis 3 Stunden angeboten. Alle Veranstaltungen werden vor Ort durchgeführt und sind dank der Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung kostenfrei. Weitere Informationen unter:
www.team-mex.demail@team-mex.de, Telefon 0711.164099-81/-82

  • Neue Homepage
    LpB-AuĂźenstelle Heidelberg im Internet
    Die Heidelberger Außenstelle der LpB hat eine neue Homepage. Sie informiert über ihre Schwerpunkte, Veranstaltungen, Praktikumsmöglichkeiten und manches mehr:
    www.lpb-heidelberg.de

  • Geschäftsbericht 2012
    Druckfrisch gibt es den Geschäftsbericht 2012 der Landeszentrale. Sie finden darin illustrierte Kurzberichte und anschauliche Informationen – hundert Seiten, die man mit Gewinn überfliegen kann.
    www.lpb-bw.de/publikationen.html
    Download (5,6 MB)


B. NEUE PUBLIKATIONEN



Proteste und Potentaten
Die arabische Welt im Wandel
Heft 1-2/2012 der Zeitschrift DER BĂśRGER IM STAAT.
Auf 102 Seiten wird der Umbruch in der arabischen Region erörtert.
In den Blick genommen werden die Länder Tunesien, Ägypten, Libyen, Jemen, Syrien sowie am Beispiel Israels und der Türkei die Auswirkungen auf die Region. Des Weiteren werden die EU-Mittelmeerpolitik und die westliche Außenpolitik analysiert. Kostenlos.
www.buergerimstaat.de
Download als PDF






Wo steht Europa?
Die Europäische Union nach Lissabon
Heft 1-2012 der Zeitschrift POLITIK & UNTERRICHT
mit den Bausteinen:
A: Europa im Alltag,
B: In guter Verfassung? – Die EU nach Lissabon und
C: Baustelle Europa – wohin geht die EU?
46 Seiten, kostenlos.
www.politikundunterricht.de
Download als PDF






Der Euro und die Schuldenkrise in Europa
Heft 63-2012 der Zeitschrift DEUTSCHLAND & EUROPA
mit 9 Beiträgen zum Thema.
80 Seiten, kostenlos.
www.deutschlandundeuropa.de
Download als PDF

  • Planspiel
    Sozialpolitik im Kaiserreich
    Ein Planspiel zur Entstehung des ersten Krankenversicherungsgesetzes in Deutschland mit didaktischem Kommentar, methodischen Anleitungen und zahlreichen Materialien.
    75 Seiten, 2,- EUR zzgl. Versand.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Handbuch BĂĽrgerbeteiligung
    Dieses Buch von Patrizia Nanz und Miriam Fritsche vermittelt einen Überblick über Verfahren und Akteure, Chancen und Grenzen verschiedener Formen von Bürgerbeteiligung. Sowohl klassische Präsenzveranstaltungen als auch neue Formen der Internet gestützten Partizipation werden vorgestellt und analysiert.
    144 Seiten, 2,- EUR zzgl. Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Die Zukunft der kommunalen Selbstverwaltung
    Band 39 der Landeskundlichen Schriftenreihe, hrsg. von Barbara Remmert und Hans-Georg Wehling. Die Gemeinden gestalten Politik wesentlich mit und prägen den öffentlichen Eindruck von "gelingender" oder "versagender" Politik. Ihre Selbstverwaltung hat sich als Erfolgsmodell erwiesen.
    214 Seiten, Stuttgart 2012. 6,50 EUR zzgl. Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Kursbuch miteinander leben
    Unterrichtsmaterial für Orientierungs- und Sprachkurse mit der Beilage „Der Test zum Orientierungskurs – Alle Fragen auf Lernkarten“. Hrsg. von Robert Feil und Wolfgang Hesse (beide LpB). Das völlig überarbeitete Kursbuch ist auf das Curriculum des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge abgestimmt.
    212 Seiten, Stuttgart 2012. 9,- EUR zzgl. Versand.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Mehr Informationen ĂĽber alle Publikationen und Bestellung hier:

(Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen einen produktspezifischen Begriff ein.)
www.lpb-bw.de/shop


C. VERĂ–FFENTLICHUNGEN ZUM LANDESJUBILĂ„UM

Baden-wĂĽrttembergische Erinnerungsorte
Der Jubiläumsband zum 60. Jahrestag der Gründung Baden-Württembergs wird herausgegeben von Reinhold Weber, Peter Steinbach und Hans-Georg Wehling.
Erinnerung ist eine kollektive Gedächtnisleistung. Sie schafft Gemeinschaft und Identität. Erinnerungsorte sind real existierende oder gedachte Orte mit besonderer symbolischer Bedeutung. Im Buch präsentieren namhafte Autorinnen und Autoren 51 Erinnerungsorte in Baden-Württemberg.
618 Seiten, 510 Abbildungen, erscheint Mitte Februar 2012.
19,50 EUR (zzgl. Versand 5,50 EUR)
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop


Faltblatt
Entstehung des Landes Baden-WĂĽrttemberg
Dieses Faltblatt erklärt, wie das Bundesland Baden-Württemberg aus den Ländern Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern entstanden ist.
Kostenlos.
www.lpb-bw.de/faltblaetter.html

Alltagsleben zwischen Schweizerhilfe und Backfischball
Das Heft 3-4/2011 der Zeitschrift „Politik & Unterricht“ thematisiert das Leben in Baden-Württemberg im Jahr 1952 mit den
Bausteinen:
A: Familienleben zwischen Not und Aufbruch,
B: Freizeit, Kultur, Mobilität und
C: Schule, Ausbildung, Erwachsenwerden.
72 Seiten, kostenlos.
Download als PDF

www.politikundunterricht.de

  • Baden-WĂĽrttemberg Memory 2012
    Lern- und Gedächtnisspiel mit 52 Bildpaaren, auf denen alle Land- und Stadtkreise vertreten sind. Die Motive spiegeln die Vielfalt des Landes wieder: reizvolle Landschaften, beeindruckende Bauwerke, historische Kulturdenkmäler und moderne Industriearchitektur. Die Spielanleitung erklärt alle Bilder und vermittelt die wichtigsten Daten zu den Landkreisen wie Fläche, Einwohnerzahl und Sitz der Kreisverwaltung. So können Jung und Alt das Land kennen. Das Spiel eignet sich für 2 bis 8 Spieler ab 8 Jahren.
    12,50 EUR zzgl. Versand 6,12 EUR.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Baden-WĂĽrttemberg: Suchen Sie Buchen!
    Ein Spiel um Orte und SehenswĂĽrdigkeiten fĂĽr 2 bis 5 Personen ab 10 Jahren, Spieldauer: etwa 30 Minuten.
    Hergestellt und herausgegeben mit dem KOSMOS-Verlag Stuttgart.
    Das Rate- und Wissensspiel ist angelehnt an das erfolgreiche Spiel "Deutschland: Finden Sie Minden!" Die Mitspielenden haben die Aufgabe, Orte und Sehenswürdigkeiten auf einer Baden-Württemberg-Landkarte möglichst genau zu verorten. Um zu gewinnen, braucht man neben Wissen eine gute Strategie und etwas Glück, denn wer zu hoch pokert, kann am Ende alles verlieren.
    17,50 EUR (zzgl. Versand 6,12 EUR)
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop
  • GroĂź- und Gruppenpuzzle Baden-WĂĽrttemberg
    Das "Baden-Württemberg-Puzzle" ist ein Lernspiel für den Kindergarten, die Schule, die außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung und die Seniorenbildung. Es eignet sich für Gruppen bis 25 und mehr Personen. Auf spielerische Weise vermittelt es Kenntnisse über das Land. Es hat 64 Teile (pro Landkreis ein Teil) und benötigt zusammengelegt eine Fläche von 90 x 120 cm.
    25,- EUR (zzgl. Versand 6,12 EUR)
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Das Ministerpräsidenten-Spiel
    Für den schulischen und außerschulischen Unterricht und für generationenübergreifende „Aha-Erlebnisse“ in privater Runde. Ziel des Spiels ist es, den Porträts der bisherigen Amtsinhaber die richtigen Namen, Amtszeiten und Parteien zuzuordnen.
    Unter dem Titel „Das ist doch …!“ gibt es außerdem ein Bundeskanzler- und ein Bundespräsidenten-Spiel.
    Preis: 8.- EUR (zzgl. Versand 5,59 EUR)
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop
  • Wieder lieferbar:
    Frank Engehausen
    Kleine Geschichte des GroĂźherzogtums Baden 1806-1918
    208 Seiten, 3. Auflage, Karlsruhe 2012, 6,50 EUR zzgl. Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Wieder lieferbar:
    Bernhard Mann
    Kleine Geschichte des Königreichs Württemberg 1806-1918
    280 Seiten, 2. durchgesehene Auflage, Leinfelden-Echterdingen 2012, 6,50 EUR zzgl. Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

    Mehr Informationen ĂĽber alle Publikationen und Bestellung hier:
    (Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen dort einen produktspezifischen Begriff ein.)
    www.lpb-bw.de/shop


D. OFFENE VERANSTALTUNGEN

In nahezu allen offenen Seminaren und Bildungsreisen gibt es noch freie Plätze. Sie sind zur Teilnahme herzlich eingeladen und können sich im Internet informieren und anmelden (www.lpb-bw.de/veranstaltungen.html).
Oder fordern Sie die Broschüre „Seminare und Bildungsreisen 2012“ bei
marketing@lpb.bwl.de an. Wir schicken sie Ihnen umgehend zu.

  • Besuch des DDR-Museums Pforzheim
    17. Juni 2012, 11 bis 13 Uhr, Pforzheim
    Die Ausstellung mit Objekten und Dokumenten aus 40 Jahren DDR leistet einen Beitrag ‚Gegen das Vergessen’. Die seit 1998 bestehende Privatsammlung wurde dank der Unterstützung durch die Stadt Pforzheim und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur 2003 erweitert. Träger des Museums ist der Verein ‚Gegen das Vergessen’. Seine Mitglieder, darunter einige Zeitzeugen, führen die Besucher. Die Ausstellung zeigt viele Facetten des totalitären Systems der DDR und ermöglicht die Auseinandersetzung mit unserer jüngeren Geschichte und ihre Aufarbeitung.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Familienseminar
    Wie können Familien ihre gemeinsame Zeit gestalten?
    22. Juni 2012 bis 24. Juni 2012, Bad Urach
    Familien, die sich Zeitwohlstand erarbeiten wollen, haben es schwer: Sie geraten in Zugzwang, weil sich der vertraute zeitliche Rahmen der Alltagsverrichtungen verdichtet und verflüssigt. Sie können zudem gar nicht alles Notwendige regeln und vereinbaren – etwa weil sie die Abläufe in Handel, Schulen oder Behörden nicht direkt beeinflussen können.
    Kosten: 80,- EUR fĂĽr Erwachsene, 40,- EUR fĂĽr Kinder; max. 240,- EUR pro Familie
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Erinnerungskultur – Erinnerungskonflikte
    „Was lokale Geschichtsforschung bewegt“
    Dienstag, 26. Juni 2012, Stadtbibliothek am Mailänder Platz, Stuttgart
    Davon, dass Bürger sich mit Recherchen vor Ort die Vergangenheit aneignen, handelt der dritte Abend dieser Reihe mit dem Titel „Was lokale Geschichtsforschung bewegt“. Der Schöpfer der Stolpersteine, der Künstler Gunter Demnig, erzählt von seinem Werk und Netzwerk. Er spricht mit Elke Martin, Mitglied der Stolpersteine Stuttgart, und der Schriftstellerin Uta-Maria Heim, deren neuester Kriminalroman „Feierabend“ sich um verdrängte Familiengeschichte, einen Stolperstein und die Wirkungskraft von Opfergeschichten rankt.
    Information u. Anmeldung

  • Treffpunkt Integration
    Seminar fĂĽr Menschen mit und ohne Migrationshintergrund
    29. Juni 2012 bis 1. Juli 2012, Bad Urach
    Wie nehmen sich Deutsche und Migranten gegenseitig war? Welches Bild zeichnen Film und Fernsehen von Migration und Integration? Was bedeutet Migrant(in)-Sein aus der Sicht von Menschen, die mittendrin stehen in Politik, Kultur, Gesellschaft oder Sport. Diesen Fragen gehen wir mit prominenten Gästen nach, besprechen mit ihnen ihr Erleben von Integration und diskutieren über eine zukunftsorientierte Integrationspolitik.
    Kosten: 80,- EUR
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Die Zeichen stehen auf Start
    13. Juli 2012, 18 Uhr, Neues Schloss, Stuttgart
    60 Jahre Frauengeschichte als Beteiligungsgeschichte in Baden-Württemberg und als Teil der 60 jährigen Demokratie-Geschichte – mit Blick auf den Handlungsbedarf für die Gegenwart. Eine Veranstaltung zum Landesjubiläum in Zusammenarbeit mit dem Landesfrauenrat Baden-Württemberg, Frauen & Geschichte Baden-Württemberg e.V. und dem Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württemberg BAF e.V.
    Die Teilnahme ist kostenlos.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Energiewende – hautnah (II)
    Wind- und Sonnenenergie auf der Alb
    14. Juli 2012, Westerheim und Laichingen.
    9.00 Uhr: Bus ab Stuttgart
    Baden-Württemberg hat bei der Nutzung von Windkraft Nachholbedarf – etwa auf der Schwäbischen Alb. Wo Anlagen gebaut werden sollen, ist noch offen. Die Kontroversen um Standorte waren bisher ein Bremsklotz für die Realisierung. Weil die Alb Klimaschutzregion werden möchte, beschäftigt uns zudem die mögliche Nutzung der Solarenergie in der Region und die Frage nach einem standortgemäßen Energiemix.
    Kosten: 30,- EUR
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • FĂĽr Lehrerinnen und Lehrer
    Unternehmen Wüste – NS-Geschichte in Südwürttemberg
    19. September 2012, Heimatmuseum Bisingen
    Die sieben Lager des Unternehmens Wüste gehörten zum KZ Natzweiler-Struthof im Elsass. Sie entstanden in der Endphase des Zweiten Weltkriegs, weil Treibstoff knapp geworden war. Deshalb nutzten die Nationalsozialisten KZ-Häftlinge zur Produktion von Öl aus Ölschiefer, einem Gesteinsvorkommen der Region. Mehr als 12.000 Männer mussten Fronarbeit leisten. Tausende starben, vernichtet durch Arbeit.
    Teilnahme kostenlos.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Energiewende – hautnah (III)
    Ausstieg aus der Kernkraft und das "Danach"
    10. November 2012, Kernkraftwerk Obrigheim
    Bis 2022 wird Deutschland aus der Nutzung der Kernkraft aussteigen. Dennoch können wir der Sache nicht den Rücken kehren: In Obrigheim erleben wir mit, wie ein bereits stillgelegtes AKW Schritt um Schritt aufgelöst wird – über 15 Jahre. Wir werden das ‚wie’ und ‚warum’ betrachten und der Frage nachgehen, wie und wo strahlende Überreste endgelagert werden sollen.
    Kosten: 30,- EUR. Für Teilnehmende aus der südlichen Landeshälfte organisieren wir einen Bustransfer ab Stuttgart; Teilnahme nur mit gültigem Personalausweis bzw. Reisepass.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank


E. BILDUNGSREISEN

  • Prag und BrĂĽnn
    Zwei alte und lebendige Städte
    29. Juli bis 3. August 2012, Prag und BrĂĽnn
    Prag ist das Zentrum der Tschechischen Republik, Brünn das traditionelle Zentrum von Südmähren. Von kompetenten Gesprächspartnern erfahren wir, in welcher politischen und wirtschaftlichen Situation sich die Städte und das Land befinden.
    Kosten: EUR 645,00
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • StraĂźburg – europäische Metropole
    Ein Besuch europäischer Einrichtungen
    25. Oktober 2012, StraĂźburg
    Europa ist unsere Zukunft. Die Tagesfahrt bringt uns den europäischen Institutionen in Straßburg näher.
    Kosten: 50,- EUR. Bus ab/bis Stuttgart; FĂĽhrungen, Selbstverpflegung.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Israelreise
    Bewegt von der Frage, was den Frieden möglich macht
    26. Oktober 2012 bis 4. November 2012
    Israel, Geschichte und Gegenwart: Informationen aus erster Hand. Besuch der wichtigsten Stätten von Juden, Christen und Muslimen, von historischen Plätzen sowie von Yad Vashem. Begegnungen im israelischen Außenministerium und im Palästinensischen Autonomgebiet. Auseinandersetzung mit sieben Jahrzehnten deutscher und israelischer Geschichte im schwäbisch-jüdischen Dorf Shavei Zion. Mit eintägigem Vorbereitungsseminar im Frühherbst.
    Kosten: 1.750,- EUR, Einzelzimmerzuschlag: 400,- EUR.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank


F. E-LEARNING-KURSE

E-Learning Kurs
Interkulturelle Kompetenzen erwerben
26. Oktober 2012, Auftakt in der Landeszentrale, Stuttgart; anschlieĂźend E-Learning-Phase bis zum 26. November 2012.
Interkulturelle Kompetenzen fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt und helfen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Dass sich diese Schlüsselqualifikation sogar finanziell auszahlt, hat die Wirtschaft früh erkannt. Der vierwöchige Kurs behandelt diese Fragen: Welche Möglichkeiten und Grenzen interkultureller Kommunikation gibt es? Wie beeinflussen kulturelle Prägungen und Kommunikationsmuster unsere Wahrnehmung und unser Verhalten? Wie entstehen Vorurteile und wie lassen sie sich abbauen?
Voraussetzungen: Internet-Anschluss und E-Mail-Adresse.
Kosten: 50,- EUR.
Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

Europa Global - Die Europäische Union als Akteur der Weltwirtschaft
20. Oktober bis 23. November 11. 2012
Bei dem Kurs richten die Teilnehmenden den Blick auf die globale Weltwirtschaftsordnung und untersuchen den Einfluss der EU auf die globale Wirtschaft.
Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
www.elearning-politik.de/europa_global.html

Europ@ Online- Wege aus der Krise
27. Oktober bis 30. November 2012
Im Vordergrund des Kurses steht die aktuelle europäische Finanzkrise. Die Teilnehmenden untersuchen die Ursachen und die aktuellen Lösungsvorschläge.
Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
www.elearning-politik.de/europa_themen.html 

  • FĂĽr Schulklassen
    Europ@ Online im Unterricht
    Mit dem E-Learning Kursangebot Europ@ Online wird Schulklassen der Sekundarstufen I und II ein interessanter Einstieg in die Politik der Europäischen Union geboten. Das Angebot wird begleitet durch Chats mit Europa Abgeordneten und den Besuch von Jungen Europäern im Klassenzimmer.
    Weitere Informationen

  • Islam und muslimisches Leben in Baden-WĂĽrttemberg
    10. November bis 7. Dezember 2012
    Bei dem Kurs erkunden die Teilnehmenden die Grundlagen und die Glaubenspraxis des Islam und werfen einen besonderen Blick auf den gelebten Islam in Baden-WĂĽrttemberg
    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Lead for Climate Justice
    Das E-Learning Weiterbildungsangebot gibt einen fundierten Einblick in die globale Klimaproblematik und verdeutlicht den Zusammenhang zwischen Klima und Armut durch den direkten Kontakt mit ExpertInnen aus Entwicklungsländern. Bewerbungen für die Teilnahme sind bis zum 30. Juni 2012 möglich.
    Weitere Informationen unter www.climate-justice.eu

Auf dem E-Learning Portal der Landeszentrale finden Sie weiter Informationen zu den Angebote.


G. INTERNET

Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - Unsere aktuellen Dossiers:

Der Volksaufstand in der DDR
17. Juni 1953
Niemand konnte damals ahnen, welchen hohen Stellenwert der 17. Juni 1953 in der deutschen Nachkriegsgeschichte einmal gewinnen sollte: Aus einem Arbeiterkonflikt entwickelte sich in wenigen Stunden ein politischer Aufstand, aus einem Arbeiterprotest wurde ein Volksaufstand – ein Aufstand fĂĽr Einheit, Recht und Freiheit. Wir mĂĽssen  den 17. Juni als herausragendes Ereignis unserer demokratischen Entwicklung in Deutschland seit 1848 begreifen.  Mit Hilfe von Panzern und der Volkspolizei schlug das sowjetische Militär die Erhebung blutig nieder. Tausende bĂĽĂźten ihren Mut hinter Gittern, mindestens fĂĽnfzig mit ihrem Leben.
www.lpb-bw.de/17_juni.html

Schwabenkinder ©BHM WolfeggSchwabenkinder
Eine frühe Form der Migration – und die Geschichte "armer Leute"
Als „Schwabenkinder“ bezeichnete man noch im vergangenen Jahrhundert die Kinder aus Vorarlberg und Tirol, aus den Bergregionen Südtirols und der Südost-Schweiz, die alljährlich im März zu den Kindermärkten in Oberschwaben, und dem nördlichen Bodenseeraum zogen. Es handelte sich um eine frühe Form der Migration – der „Leiharbeit“ und heute verpönter Kinderarbeit, deren Geschichte aber erst seit der Jahrtausendwende wirklich aufgearbeitet wird. (Foto: Schwabenkinder ©BHM Wolfegg)
www.landeskunde-baden-wuerttemberg.de/schwabenkinder.html

Demonstration ©davidChief, flickr. Lizenz: CC BY 2.0Bürgerbeteiligung
Unsere Angebote zum Thema BĂĽrgerbeteiligung
Die Auseinandersetzung um Stuttgart 21, die Proteste gegen die Atomkraft, die Occupy-Bewegung: Alle diese Beispiele machen deutlich, dass das Interesse an Politik groß ist und die Menschen sie nicht den Politikern alleine überlassen wollen. Die Bürgerinnen und Bürger wollen sich direkt an der Politik beteiligen, sie selbst gestalten, sich persönlich engagieren. Sie fordern mehr Bürgerbeteiligung.
(Foto: davidChief, flickr. Lizenz: CC BY 2.0)
www.lpb-bw.de/buergerbeteiligung.html

Die Finanzkrise in Griechenland
Griechenland droht eine Staatspleite, andere EU-Länder sind heillos überschuldet, die Gemeinschaftswährung Euro steht unter enormen Druck. Griechenland lebt seit Jahren über seine Verhältnisse. Mit geschönten Zahlen schafften die Hellenen 2001 die Aufnahme in die Währungsunion. 2011 lag die Gesamtschuldenlast bei rund 350 Milliarden Euro und damit bei 165 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Aus eigener Kraft kommt das Land nicht aus der Krise. IWF, EZB und Euro-Länder helfen mit Krediten. Mit einem beispiellosen Hilfspaket in Höhe von bis zu 750 Milliarden Euro wollen EU und IWF Spekulationen gegen den Euro verhindern.
www.lpb-bw.de/finanzkrise_griechenland.html


H. HINWEISE VON DRITTEN

  • Aktuelle Ausgabe
    Momente 2|2012 zum Landesjubiläum
    Baden-Württemberg wird 60 und die „Beiträge zur Landeskunde“ werden 50: 1962 erschien die Staatsanzeiger-Beilage, die vor 10 Jahren in „Momente“ umbenannt wurde, zum ersten Mal. Die aktuelle Ausgabe bietet Kurzweiliges zur Landesgeschichte, Hintergründe zum historischen Jubiläum und erstmals ein großes Jubiläumsrätsel zur Landesgeschichte mit attraktiven Preisen! Auch im Internet unter www.staatsanzeiger.de/momente

  • Kongress SocialMania -
    Medien, Politik und die Privatisierung der Ă–ffentlichkeit
    21. und 22. Juni 2012, Hochschule der Medien in Stuttgart
    Fachleute aus (Netz-)Politik, Wissenschaft und Medien werden sich damit auseinandersetzen, inwieweit die Kommunikation mittels sozialer Netzwerke Auswirkungen auf die politische Partizipation und das politische Handeln hat. 
    Anbei finden Sie das Programm der Veranstaltung mit ausfĂĽhrlichen Informationen.
    Anmeldung unter: www.hdm-stuttgart.de/socialmania/anmeldung


Kontakt: LpB Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711.164099 64 oder -0, Fax: -77
E-Mail: daniel.henrich@lpb.bwl.de oder werner.fichter@lpb.bwl.de

Internet: www.lpb-bw.de

  

Wollen Sie den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]