LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 46 / 13. September 2012

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Sommerferien sind vorbei. Zum Einstieg in den Alltag gibt es den Herbst-"Einblick" der Landeszentrale mit zahlreichen Anregungen und Neuigkeiten.

Herzliche GrĂĽĂźe aus Stuttgart
Werner Fichter und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Zum 60-jährigen Landesjubiläum hat die Landeszentrale das reich illustrierte Buch „Baden-württembergische Erinnerungsorte“ herausgegeben – übrigens ein ideales Geburtstags oder Weihnachtsgeschenk.
Frage: Nennen Sie exemplarisch einen der im Buch behandelten Erinnerungsorte!

Unter den richtigen Einsendungen verlosen wir 5 Jubiläumsbände.

WICHTIG:
Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen.
Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
werner.fichter@lpb.bwl.de

Viel GlĂĽck!


A. VORWEG



Buchpräsentation
„Baden-württembergische Erinnerungsorte“
Der Jubiläumsband der Landeszentrale zum 60. Jahrestag der Gründung Baden-Württembergs wird letztmalig in diesem Jahr vorgestellt:
am Dienstag, 2. Oktober 2012 in Freiburg im Rathaus und
am Freitag, 12. Oktober 2012 im Rahmen des Symposiums „Migration und Mythen. Geschichte und Gegenwart“, im Stadthaus Ulm.
Sie sind herzlich eingeladen.
www.lpb-bw.de/bw-tournee.html
Programm und Anmeldung
Mehr Veranstaltung in Ulm:
zur Präsentation: www.aufbruch.ulm.de
Anmeldung unter: kultur@ulm.de


Landesjubiläum
Wanderausstellung JUNGSEIN IM LAND

Wanderausstellung JUNGSEIN IM LAND
Diese Ausstellung der LpB zeigt Porträts, Geschichten und persönliche Erinnerungsstücke von 45 teilweise bekannten Persönlichkeiten aus 60 Jahren Baden-Württemberg. Sie wurde von der Landeszentrale zusammen mit der Jugendpresse Baden-Württemberg zusammengestellt und kann ausgeliehen werden.
Mehr finden Sie hier:
www.lpb-bw.de/jungsein.html


Videofilm
"Mehr als alte Steine" – Wie Geschichte erlebbar gemacht wird
Die 12 Minuten lange Produktion über Gedenkstättenarbeit in Baden-Württemberg ist von vier Studierenden der Medienwirtschaft an der Hochschule der Medien (HdM) erstellt worden. Im Mittelpunkt steht die pädagogische Arbeit der meist ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Gedenkstätten. Der Film kann an Schulen sowie an Lern- und Gedenkorten eingesetzt werden.
zum Film und weitere Informationen


Nach oben

B. PUBLIKATIONEN

Baden-WĂĽrttemberg.
Methoden und Materialien zur Landeskunde
Ein neues Heft aus der Reihe BAUSTEINE
mit Unterrichtsvorschlägen vom Kindergarten bis zum Gymnasium.
81 Seiten, 2,- Euro zzgl. Versand
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop
Die Vereinigten Staaten von Amerika
Heft 2-2012 der Zeitschrift POLITIK & UNTERRICHT mit den Bausteinen:
A: Das politische System der USA und die Präsidentschaftswahlen
B: Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur
C: Die letzte Weltmacht
46 Seiten, kostenlos.

www.politikundunterricht.de
Download als PDF






Der Euro und die Schuldenkrise in Europa
Heft 63-2012 der Zeitschrift DEUTSCHLAND & EUROPA
mit 9 Beiträgen zum Thema.
80 Seiten, kostenlos.
www.deutschlandundeuropa.de
Download als PDF

Finanz- und Wirtschaftskrise in Europa
Nachdruck von Heft 59-2010 der Zeitschrift DEUTSCHLAND & EUROPA mit 9 Beiträgen zum Thema.
80 Seiten, kostenlos.
www.deutschlandundeuropa.de
Download als PDF

Proteste und Potentaten
Die arabische Welt im Wandel
Heft 1-2/2012 der Zeitschrift DER BĂśRGER IM STAAT.
Auf 102 Seiten wird der Umbruch in der arabischen Region erörtert.
In den Blick genommen werden die Länder Tunesien, Ägypten, Libyen, Jemen, Syrien sowie am Beispiel Israels und der Türkei die Auswirkungen auf die Region. Des Weiteren werden die EU-Mittelmeerpolitik und die westliche Außenpolitik analysiert. Kostenlos.

www.buergerimstaat.de
Download als PDF

  • Planspiel
    Sozialpolitik im Kaiserreich
    Ein Planspiel zur Entstehung des ersten Krankenversicherungsgesetzes in Deutschland mit didaktischem Kommentar, methodischen Anleitungen und zahlreichen Materialien.
    75 Seiten, 2,- EUR zzgl. Versand.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Paul Nolte:
    Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart
    Was meinen wir eigentlich, wenn wir von Demokratie sprechen?
    Warum gibt es ein Parlament, wie sind die Parteien entstanden? Brauchen wir mehr direkte Beteiligung des Volkes? Kommt die Demokratie in einer globalen und multikulturellen Welt an die Grenzen ihrer Möglichkeiten?
    512 Seiten, 6,50 Euro zzgl. 3,99 Euro Versandkosten.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Andreas Wirsching:
    Der Preis der Freiheit. Geschichte Europas in unserer Zeit
    In den letzten zwanzig Jahren hat Europa einen gewaltigen Zuwachs an Freiheit erlebt – politisch, gesellschaftlich und im Bereich der Wirtschaft. Vom Mauerfall zur Schuldenkrise zieht Andreas Wirsching erste zeithistorische Linien in die Geschichte unserer Gegenwart und liefert einen Beitrag zum Verständnis der aktuellen Entwicklungen.
    489 Seiten, 6,50 Euro zzgl. 3,99 Euro Versandkosten.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Joachim Detjen:
    Streitkultur. Konfliktursachen, Konfliktarten und Konfliktbewältigung
    Streitkultur ist eine notwendige Bedingung fĂĽr die Demokratie, Konflikte auszutragen, geradezu ein wesentlicher Bestandteil politischer Willensbildung. Das Buch gibt Anregungen fĂĽr den konstruktiv-produktiven Umgang mit Konflikten und erinnert daran, dass die unbehinderte Konfliktaustragung ein tragendes Merkmal freiheitlich politischer Ordnung darstellt.
    125 Seiten, 4,50 Euro 1,64 Euro zzgl. Versandkosten.
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Mehr Informationen ĂĽber alle Publikationen und Bestellung hier:

(Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen einen produktspezifischen Begriff ein.)
www.lpb-bw.de/shop


Nach oben

C. VERANSTALTUNGEN

In nahezu allen offenen Seminaren und Bildungsreisen gibt es noch freie Plätze. Sie sind zur Teilnahme herzlich eingeladen und können sich im Internet informieren und anmelden (www.lpb-bw.de/veranstaltungen.html).
Oder fordern Sie die Broschüre „Seminare und Bildungsreisen 2012“ bei
marketing@lpb.bwl.de an. Wir schicken sie Ihnen umgehend zu.

  • Heidelberger Didaktikforum
    Planspiele und Simulationen in der politischen Bildungsarbeit
    9. bis 10. Oktober 2012
    Rathaus Heidelberg Simulationen und Planspiele sind wichtige partizipative Methoden in der politischen und ökonomischen Bildung. Das Heidelberger Didaktikforum bietet die Gelegenheit, Planspiele kennen zulernen und deren Einsatz im schulischen, außerschulischen und universitären Bereich zu diskutieren.
    Kontakt: Torsten.Boehm@lpb.bwl.de, Telefon 06221.6078-0

  • Vortragsreihe
    Wir können alles – 60 Jahre Baden-Württemberg
    jeweils Mittwoch 10. und 17. Oktober, 7. und 21. November,
    5. und 19. Dezember 2012

    im Theatersaal der Volkshochschule Freiburg
    6,- Euro pro Vortrag bzw. 20,- Euro für alle Vorträge mit dem Vortragspass der VHS
    Trotz schwieriger Geburtswehen ist der Geburtstag des Landes auch für Badener ein Grund zu feiern. Längst sind beide Landesteile in einem Bundesland zusammengewachsen. Die LpB-Außenstelle Freiburg, die Volkshochschule, das Alemannische Institut Freiburg und das Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg nehmen das Jubiläum zum Anlass, Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Musterländles in einer gemeinsamen Vortragsreihe unter die Lupe zu nehmen.
    Anmeldung: Volkshochschule Freiburg, Telefon 0761.36895-11,
    Fax 0761.36895-88, info@vhs-freiburg.de
    Flyer der Vortragsreihe zum Download

  • Change we can believe in?
    Die US-Präsidentschaftswahlen 2012 und der amerikanische Traum
    2. bis 4. November 2012,
    Bad Urach, Haus auf der Alb,
    80,- Euro
    Am 6. November 2012 stellt sich der einstige Hoffnungsträger Barack Obama der Wiederwahl. Was ist aus seiner Vision vom Wandel Amerikas geworden? Direkt vor der Präsidentenwahl wollen wir einen intensiven Blick auf das 'Land der (un)begrenzten Möglichkeiten' werfen. Noch 6 freie Plätze.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Election Night
    Wahlnacht zu den US-Präsidentschaftswahlen 2012
    Dienstag, 6. November 2012, 19 Uhr bis 2 Uhr
    Haus des Landtags, Stuttgart
    Wer wird der nächste US-Präsident? Die Landeszentrale für politische Bildung und das Deutsch-Amerikanische Zentrum laden zu einer spannenden Wahlnacht in den Landtag ein. Erfahren Sie mehr darüber, wie das US-amerikanische Wahlsystem funktioniert. Hören Sie die Prognosen der Experten bei einer Podiumsdiskussion moderiert von Arthur Landwehr, SWR. Diskutieren Sie mit anderen Gästen bei Live-Musik und amerikanischen Snacks und seien Sie dabei, wenn die ersten Ergebnisse bekannt werden. Die Gästezahl ist begrenzt. Anmeldung per E-Mail an election-night@lpb.bwl.de.

    Die AuĂźenstelle Freiburg beginnt ihre Election-Night mit mehreren Kooperationspartnern ebenfalls um 19 Uhr im CinemaxX in der Bertoldstr. 50 in Freiburg.
    Durch den Abend führt Nicole Köster vom SWR.
    Die Tickets gibt es im Vorverkauf im CinemaxX und kosten zwischen 8 und 12 Euro.

  • Energiewende – hautnah (III)
    Ausstieg aus der Kernkraft und das "Danach"
    10. November 2012, Kernkraftwerk Obrigheim
    Bis 2022 wird Deutschland aus der Nutzung der Kernkraft aussteigen. Dennoch können wir der Sache nicht den Rücken kehren: In Obrigheim erleben wir mit, wie ein bereits stillgelegtes AKW Schritt um Schritt aufgelöst wird – über 15 Jahre. Wir werden das ‚wie’ und ‚warum’ betrachten und der Frage nachgehen, wie und wo strahlende Überreste endgelagert werden sollen.
    Kosten: 30,- EUR. Für Teilnehmende aus der südlichen Landeshälfte organisieren wir einen Bustransfer ab Stuttgart; Teilnahme nur mit gültigem Personalausweis bzw. Reisepass.
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank


Nach oben

D. BILDUNGSREISEN

  • Israelreise
    Bewegt von der Frage, was den Frieden möglich macht
    26. Oktober 2012 bis 4. November 2012
    Israel, Geschichte und Gegenwart: Informationen aus erster Hand. Besuch der wichtigsten Stätten von Juden, Christen und Muslimen, von historischen Plätzen sowie von Yad Vashem. Begegnungen im israelischen Außenministerium und im Palästinensischen Autonomgebiet. Auseinandersetzung mit sieben Jahrzehnten deutscher und israelischer Geschichte im schwäbisch-jüdischen Dorf Shavei Zion. Mit eintägigem Vorbereitungsseminar im Frühherbst.
    Kosten: 1.750,- EUR, Einzelzimmerzuschlag: 400,- EUR
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

 


Nach oben

E. E-LEARNING-KURSE

Europa Global - Die Europäische Union als Akteur der Weltwirtschaft
20. Oktober bis 23. November 11. 2012
Bei dem Kurs richten die Teilnehmenden den Blick auf die globale Weltwirtschaftsordnung und untersuchen den Einfluss der EU auf die globale Wirtschaft.
Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
www.elearning-politik.de/europa_global.html

Europ@ Online- Wege aus der Krise
27. Oktober bis 30. November 2012
Im Vordergrund des Kurses steht die aktuelle europäische Finanzkrise. Die Teilnehmenden untersuchen die Ursachen und die aktuellen Lösungsvorschläge.
Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
www.elearning-politik.de/europa_themen.html 

  • FĂĽr Schulklassen
    Europ@ Online im Unterricht
    Mit dem E-Learning Kursangebot Europ@ Online wird Schulklassen der Sekundarstufen I und II ein interessanter Einstieg in die Politik der Europäischen Union geboten. Das Angebot wird begleitet durch Chats mit Europa Abgeordneten und den Besuch von Jungen Europäern im Klassenzimmer.
    Weitere Informationen

  • Islam und muslimisches Leben in Baden-WĂĽrttemberg
    10. November bis 7. Dezember 2012
    Bei dem Kurs erkunden die Teilnehmenden die Grundlagen und die Glaubenspraxis des Islam und werfen einen besonderen Blick auf den gelebten Islam in Baden-WĂĽrttemberg
    Weitere Informationen und Anmeldung

Auf dem E-Learning Portal der Landeszentrale finden Sie weiter Informationen zu den Angebote.


Nach oben

F. INTERNET

Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - Unsere aktuellen Dossiers:

Präsidentschaftswahl in den USA
Mitt Romney fordert Barack Obama heraus
Am 6. November 2012 treten der einstige Hoffnungsträger Barack Obama und der Republikaner Mitt Romney zur Wahl für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika an. Die Fronten zwischen Demokraten und Republikanern sind verhärtet und die radikale Tea-Party drängt die Republikaner immer mehr in die erzkonservative Ecke. Ob Schuldenkrise, verschärfte soziale Gegensätze oder militärischer Einsatz in Afghanistan: Die innen- und außenpolitische Handlungsfähigkeit des Präsidenten ist geschwächt, Mitt Romney will ihn im Januar 2013 ablösen.
www.uswahl.lpb-bw.de

De Gaulle:
Charles de Gaulle Rede an die deutsche Jugend 1962 im Ludwigsburger Schlosshof kommen an – de Gaulle löst bei seinen jugendlichen Zuhörern wahre Begeisterungsstürme aus. Wie sehr die Rede de Gaulles sein Publikum bewegte, das ist bis heute nachvollziehbar, wenn Zeitzeugen sich an dieses Erlebnis erinnern. De Gaulles Rede prägte seine damaligen Zuhörer nachhaltig und lenkte bei vielen den Lebensweg in Richtung Europa.
www.degaulle.lpb-bw.de

Ravensburg im Dritten ReichRavensburg im Dritten Reich
Generation der Kinder drängte nach Aufarbeitung
Lange Zeit lag vor allem die Forschung auf lokaler Ebene brach: als eine der Folgen der 68-er Jahre drängten ehemals Verfolgte, jedoch auch die Kinder von Menschen, welche NS-Zeit und 2. Weltkrieg erlebt hatten, auf die Analyse des Nationalsozialismus auch im lokalen Umfeld. Einige Städte im Südwesten wie Ravensburg spielten hier schon in den 1990-er Jahren eine Vorreiterrolle.
www.landeskunde-baden-wuerttemberg.de/ravensburgimdrittenreich.html

Euro-KriseEuro-Krise
Ist der Euro noch zu retten?
Die Staatsschuldenkrise der Euroländer lenkt den Blick auf Europa. Die Lösung der aktuellen Krise erfordert dabei weitreichende wirtschafts- und gesellschaftspolitische Entscheidungen in der EU und in den Euro-Mitgliedstaaten. Ein Krisengipfel jagt den nächsten, immer mehr verschuldete Länder suchen Schutz unter dem Rettungsschirm. Die verabredeten Rettungsprogramme lassen viele Menschen angesichts der Risiken und Lasten am Sinn und Wert der europäischen Integration zweifeln.
www.lpb-bw.de/euro_krise.html


Nach oben

G. HINWEISE VON DRITTEN

  • K Geschichtswettbewerb
    Am 1. September 2012 startete die 23. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten zum Thema »Vertraute Fremde. Nachbarn in der Geschichte«.
    Alle Kinder und Jugendlichen unter 21 Jahren sind aufgerufen, vor Ort auf historische Spurensuche zu gehen. Ausrichter ist die Körber-Stiftung, die 550 Geldpreise auf Landes- und Bundesebene auslobt. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2013.
    www.geschichtswettbewerb.de

  • Kurzfilm ĂĽber "Armut"
    Armut ist allgegenwärtig, oftmals auch unsichtbar. Armut versteckt sich an allen möglichen Ecken, auch in der Fächerstadt Karlsruhe. Im Auftrag der Caritas drehte die Firma Filmboard einen Kurzfilm, der für dieses Thema sensibilisieren möchte. Er besteht aus Interviews, die mit Jugendlichen zum Thema "Armut" geführt wurden sowie einer fiktiven Geschichte, die die Ergebnisse der Interviews visualisiert. Hier kann man diesen beachtenswerten Kurzfilm anschauen: www.youtube.com/watch?v=xP9vmYZDi5U

  • Theater mobil fĂĽr die Schule: "Ein ganz gewöhnlicher Jude"
    Geeignet für Schüler ab Ende der neunten Klasse, ein Vorgespräch mit den Lehrern und eine Diskussion mit den Schülern im Anschluss an die Aufführung wird angeboten. Das Stück dauert 50 Minuten ohne Pause. Mehr Infos unter:
    www.theaterwerkstatt-augsburg.de

  • Film "Berg Fidel - Eine Schule fĂĽr alle"
    Der Dokumentarfilm zeigt wie inklusives Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung funktionieren kann. Er tut dies mit vorurteilsfreiem und beobachtendem Blick, der die Kinder zu Wort kommen lässt.
    In Baden-WĂĽrttemberg startet der Film jeweils vom 13. bis 19.09.2012 in Freiburg (Harmonie Kino),
    Mannheim (Atlantis) und
    Stuttgart (Atelier am Bollwerk),
    Kontakt: filmverleih@wfilm.com
    www.bergfidel.wfilm.de


Nach oben

Kontakt: LpB Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711.164099 64 oder -0, Fax: -77
E-Mail: daniel.henrich@lpb.bwl.de oder werner.fichter@lpb.bwl.de

Internet: www.lpb-bw.de

  

Wollen Sie den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]