LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 61 / 20. Juli 2015

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute gibt es wieder Neuigkeiten aus der Landeszentrale fĂĽr politische Bildung. Wir freuen uns ĂĽber Ihr Interesse. 

Herzliche GrĂĽĂźe aus Stuttgart
Werner Fichter und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Wann findet die nächste Landtagswahl in Baden-Württemberg statt?
(1) Nennen Sie das genaue Datum!
(2) Wie alt wird unser Bundesland im Wahljahr?


Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 3 Exemplare des Buches „Baden-württembergische Erinnerungsorte“. Der 615-seitige reich bebilderte Band zum 60. Jahrestag der Gründung des Landes Baden-Württemberg ist so aktuell wie eh und je – Restexemplare lieferbar zum Preis von 10 Euro.

WICHTIG: Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2015
Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
werner.fichter@lpb.bwl.de

Viel GlĂĽck!


A. VORWEG

Einladung zur Buchpräsentation:
„Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg“

Termin: Donnerstag, 23. Juli 2015, 19.00 Uhr, Heidelberg
Wir laden Sie zur Buchpräsentation mit Podiumsgespräch u.a. mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer MdL herzlich ein in die Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg
mehr Informationen und Anmeldung

Geschäftsbericht der LpB 2015
Nah bei den Menschen
Wenn wir „nahe bei den Menschen“ sein wollen, dann müssen wir in der politischen Bildung einerseits dafür sorgen, dass es zu menschlichen Begegnungen kommt, bei denen kontrovers über wichtige und aktuelle politische Themen auch ausführlich diskutiert werden kann. Andererseits kommen wir auch nicht darum herum, uns grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen anzupassen – nach dem Wahlspruch „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“. Zu diesen grundlegenden Veränderungen gehört die Digitalisierung der Welt, die sich wandelnde Mediennutzung, der verbreitete Anspruch, immer kurz, schnell und möglichst leicht verständlich über Politik und zeitgeschichtliche Ereignisse informiert zu sein.
Download ĂĽber unseren Online-Shop

58. SchĂĽlerwettbewerb

58. SchĂĽlerwettbewerb des Landtags
komm heraus, mach mit.
Alljährlich fordern der Landtag und die Landeszentrale mit dem Motto "komm heraus, mach mit." alle baden-württembergische Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse auf, sich am Schülerwettbewerb zu beteiligen. Der Schülerwettbewerb will junge Leute auf Politik neugierig machen und sie zu kritischem und tolerantem Engagement für die Demokratie anspornen. Es können unter anderem Reportagen verfasst, Kurzgeschichten geschrieben, Plakate entworfen oder Webseiten erstellt werden. Der 58. Schülerwettbewerb lockt mit attraktiven Themen, Preisen und Reisezielen. Der Einsendeschluss ist am 16. November 2015.
www.schuelerwettbewerb-bw.de



B. NEUERSCHEINUNGEN

Methoden im Politikunterricht
Heft 1/2-2015 der Zeitschrift „Politik & Unterricht“
Die neue Ausgabe bietet Lehrerinnern und Lehrern eine Auswahl an Methoden für den Politikunterricht. Inhalte: Gesprächsorientierte Methoden, Textorientierte Methoden, Produktorientierte Methoden, Visuell orientierte Methoden, Spielorientierte Methoden, Forschungsorientierte Methoden.Anwendungsmöglichkeiten. 70 Seiten, kostenlos
www.politikundunterricht.de
Download als PDF
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

NEU - Digitale Angebote:
Ab sofort wird Politik & Unterricht um digitale Angebote erweitert. In jedem Heft werden einige Arbeitsmaterialien online zur Nutzung in Kombination mit Beamer, interaktivem Whiteboard, PC oder Tablet angeboten.

 

Alter(n)
Heft 2/3-2015 der Zeitschrift „Der Bürger im Staat“ mit elf Beiträgen über das Alter und das Altern als zunehmend wichtiger werdenden Themen unserer modernen Gesellschaft. Das Heft erscheint in der letzten Juli-Woche und wird gleich nach Erscheinen unter dem folgenden Link zu finden und zu bestellen sein.
97 Seiten, kostenlos
www.buergerimstaat.de



Unterricht leicht gemacht: „Politik – Einfach erklärt“
Die Unterrichtshilfen der Reihe „mach’s klar“ erklären Politik einfach und anschaulich. Sie vermitteln Grundwissen an aktuellen Themen. „mach’s klar“ ist vor allem für Haupt-, Werkreal-, Real- und Gesamtschulen gedacht, kann aber auch an Gymnasien eingesetzt werden. Schauen Sie sich unseren Erklärfilm (3 Min.) zu „mach´s klar“ an:
www.lpb-bw.de/machs-klar.html

Die neuesten Ausgaben von „mach´s klar“ widmen sich den Themen:
„Konflikte, Krisen, Kriege – Keine Chance für den Frieden?“
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop
Download als PDF

„Auf der Flucht – Ist das unser Problem?“
Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop
Download als PDF

 

  • Didaktische Buchreihe:
    „Politikunterricht professionell planen“
    Die aktuelle fachdidaktische Diskussion um „Kompetenzen“ ist für Politiklehrkräfte noch wenig konkret und zielführend. Auf die Frage, was an diesem Unterrichtsverständnis neu ist und wie es sich in die Unterrichtsplanung umsetzen lässt, gibt es bisher nur zögerliche Antworten. Hier ist die Politikdidaktik gefordert. In dem Band gehen die Autorinnen und Autoren folgenden Fragen nach:
    •    Politik unterrichten – nach Konzepten, nach didaktischen Prinzipien oder völlig anders?
    •    Brauchen Lehrkräfte eine professionelle Planungskompetenz?
    •    Wie kann die Planung eines kompetenzorientierten Politikunterrichts aussehen?
    •    Wie lässt sich Planungskompetenz in die Praxis umsetzen?
    253 Seiten, 5,- Euro plus Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Grundwissen fĂĽr alle
    „Die 101 wichtigsten Fragen: Demokratie“

    Was heißt überhaupt Demokratie? Sind Wahlkämpfe überflüssige Geldverschwendung? Sind Demokratien zu langsam und unfähig zur nachhaltigen Zukunftsplanung? Ist die Frauenquote undemokratisch? Nutzt oder schadet das Internet der Demokratie? Hat die Demokratie noch eine Zukunft? Professor Paul Nolte bringt alles klar und verständlich auf den Punkt.
    160 Seiten, 4,-Euro plus Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

Mehr Informationen ĂĽber alle Publikationen finden Sie hier:
(Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen einen produktspezifischen Begriff ein.)
www.lpb-bw.de/shop



C. NACHGEDRUCKT WEGEN GROSSER NACHFRAGE

  • Standardwerk:
    Kursbuch „miteinander leben“

    Dieses führende Lehrwerk für Orientierungs- und Sprachkurse ist sorgfältig auf das Curriculum und den Test zum Orientierungskurs abgestimmt. Gleichzeitig ist es wegen seiner einfühlenden Vermittlung grundlegender Sachverhalte für jeglichen schulischen und außerschulischen Unterricht geeignet. Das Kursbuch „miteinander leben“ stellt den Menschen in den Mittelpunkt. So wird verständlich, warum uns Politik und Geschichte berühren. Aktivierende Methoden verwickeln die Lernenden in die Themen und sorgen dafür, dass Mitmachen und Beteiligung bereits im Kurs beginnen. Zum Lieferumfang gehört der Test "Leben in Deutschland" samt Lösungen.
    4. Auflage, 212 Seite, 9,- Euro plus Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Planspiel "Festung Europa?“
    Asyl- und FlĂĽchtlingspolitik in der EU

    Das im Heft beschriebene Planspiel thematisiert die gegenwärtige Asyl- und Flüchtlingsproblematik in Europa. Der Fokus liegt auf den politischen Diskussions- und Entscheidungsprozessen. Gleichzeitig wird die humanitäre Seite der Asyl- und Flüchtlingsproblematik behandelt. Mit dem Planspiel können Strukturen und Prozesse auf der Ebene der Europäischen Union anschaulich nachgezeichnet werden. Damit eignet es sich zum Aufgreifen der aktuellen Debatte zur Flüchtlingsproblematik.
    2. Auflage 2015, 65 Seiten, 2,- Euro plus Versand
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

  • Glossar
    „Jugendszenen zwischen Islam und Islamismus“

    Das Glossar erklärt Begriffe von A bis Z zum Islam und Islamismus, die für die politische Bildungsarbeit wichtig sind und Bezüge zu den Lebenswelten junger Muslime in Deutschland haben. Die Definitionen sind wissenschaftlich neutral von "Abd" bis "Zwangsehe" und in vielen Fällen in drei Schreibweisen,
    2. Auflage 2015, 88 Seiten, kostenlos
    Bestellung ĂĽber unseren Online-Shop

D. FREIE PLĂ„TZE BEI VERANSTALTUNGEN

  • Seminar fĂĽr Frauen
    "Web 2.0. – Frauen aktiv im Internet. Virtuelle Räume für Engagement und Vernetzung"
    Soziale Netzwerke sind derzeit in aller Munde. YouTube, Twitter, Facebook, Wiki, Blogs & Co verändern unseren Alltag – privat, beruflich und beim Engagement in Verein, Verband oder Initiative. Dieses Seminar vermittelt engagierten Frauen Medienkompetenzen und bietet Raum für Austausch und Diskussion. Schwerpunkte sind (frauen)politische Meinungsbildung, Teilhabe und Vernetzung.
    Termin: Freitag, 18. September bis Sonntag, 20. September 2015
    Veranstaltungsort: Haus auf der Alb, Bad Urach
    Seminarnummer: 32/38/15
    Weitere Infos beim Fachbereich Frauen und Politik, Telefon 0711.164099-29 oder  frauenreferat@lpb.bwl.de.

  • Bildungsreise
    „Neun Tage Kroatien“
    Kroatien, das jüngste EU-Mitglied, hat einen langwierigen Beitrittsweg zurückgelegt. Von allen Staaten des westlichen Balkans hat es die größten politischen Fortschritte gemacht. Zahlreiche Reformen wurden in Angriff genommen. Große Hoffnungen wurden auf eine Stabilisierung der Region gesetzt. Wie ist die Situation heute? Kroatien ist ein Schmelztiegel verschiedener Volksgruppen und Religionen und ein Land mit vielen kulturellen Reichtümern. Der Bürgerkrieg Anfang der 1990-er Jahre hat tiefe Spuren hinterlassen. Es erwarten Sie Rückblicke und Einblicke in die Vergangenheitsaufarbeitung. Sie lernen in Gespräche und Begegnungen die Gegenwart eines landschaftlich schönen und geschichtsträchtigen Landes kennen.
    Termin: Sonntag, 4. Oktober bis Dienstag, 13. Oktober 2015
    Veranstaltungsorte: Zagreb, Vodice/Srima, Sibenik, Split, Dubrovnik, Mostar u.a.
    Kosten: 1.890,- Euro
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Europa und die anderen
    „Herausforderungen einer Migration – aus, in und nach Europa“

    Ein nicht geringer Teil der europäischen Bevölkerung betrachtet Migranten mit Skepsis und Abwehr, hält sie gar für bedrohlich und destabilisierend – kurz: für ein Phänomen, das die „Normalität“ stört. Dabei war gerade auch für die Europäer in den vergangenen zweihundert Jahren nichts normaler als Wanderungsbewegungen im großen Stil. Dieses offene Seminar zeigt die gegenwärtige Migrationsdiskussion auf, will aktuelle Fragen zum Umgang mit Migranten und Flüchtlingen stellen sowie politische Lösungen im Kontext der europäischen Geschichte und mit Bezug auf europäische Werte diskutieren.
    Termin: Freitag, 9. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober 2015
    Veranstaltungsort: Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 90,- Euro
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • E-Learning
    „Interkulturelle Kompetenzen erwerben“
    Integration ist keine Einbahnstraße. Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, müssen alle ihren Beitrag leisten. Interkulturelle Kompetenzen helfen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Die Fähigkeit, interkulturell kompetent zu handeln, ist für Bildung, Verwaltung und das gesellschaftliche Zusammenleben von Bedeutung. Dieser vierwöchige Onlinekurs mit umfasst folgende Themen: Welche Möglichkeiten und Grenzen interkultureller Kommunikation gibt es? Inwiefern beeinflussen kulturelle Prägungen und Kommunikationsmuster unsere Wahrnehmung und unser Verhalten? Wie entstehen Stereotypisierungen und Vorurteile, und wie lassen sie sich abbauen? Welche Konsequenzen hat das für einzelne Handlungsfelder? Ein Fazit vorweg: Interkulturelle Kompetenzen fördern gesellschaftliches Miteinander und persönliche Weiterentwicklung.
    Termin: Freitag, 9. Oktober bis Freitag, 6. November 2015
    Veranstaltungsort: Präsenztreffen am 9. Oktober 2015 in Stuttgart, anschließend Online-Phase am PC
    Kosten: 50,- Euro 
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Irland im Umbruch
    „Zwischen Hochkreuz und Hochfinanz“

    Die „grüne Insel“ beeindruckt durch grandiose Landschaften mit Seen, Mooren und schroffen Steilküsten, aber auch durch eine reiche Kulturgeschichte. Gleichzeitig leiden große Teile der Bevölkerung unter den Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise, deren gesellschaftliche Auswirkungen oft erst durch Blicke hinter die Kulissen sichtbar werden. Auf dieser Reise sollen die vielfältigen Gegensätze und Widersprüchlichkeiten beider Teile Irlands ausgelotet werden. Die beiden Hauptstädte Dublin und Belfast sind Ausgangspunkte für die Erkundung dieses beeindruckenden Landes im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Zwischen Steinzeitmonumenten und Arbeitslosenzentren, zwischen Hochkreuzen und Hochfinanz wollen wir die Insel entdecken, wie sie wirklich ist.
    Termin: Sonntag, 11. Oktober bis Sonntag, 18. Oktober 2015
    Veranstaltungsorte: Dublin, Belfast und mehr
    Kosten: 1.379,- Euro
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • FĂĽr Lehrkräfte aller Schularten
    „Der Landtag als Lernort – Ein Blick hinter die Kulissen der Politik“
    Sie interessieren sich für einen Besuch mit Schülerinnen und Schülern im Landtag? Oder wollen Sie einfach nur einmal „hinter die Kulissen“ schauen? Das zweitägige Seminar der Landeszentrale für politische Bildung und des Besucherdiensts des Landtags bietet Ihnen Gelegenheit, sich intensiv mit den Aufgaben und der Arbeitsweise des Landtags von Baden-Württemberg vertraut zu machen.
    Dieses Jahr beginnt das Seminar mit einer Einführung und dem Besuch einer Plenarsitzung. Am Nachmittag und am folgenden Tag ist die Teilnahme an Ausschusssitzungen, eine Diskussionsrunde mit Abgeordneten des Landtags sowie Gespräche mit dem Vorsitzenden eines Untersuchungsausschusses, einem Fraktionsgeschäftsführer, dem Leiter der Pressestelle und der Leiterin des Besucherdiensts geplant. Für das gemeinsame Abendessen hat die Stellvertretende Landtagspräsidentin Brigitte Lösch MdL zugesagt.
    Termin: Mittwoch, 14. Oktober bis Donnerstag, 15. Oktober 2015
    Veranstaltungsort: Stuttgart, Königin-Olga-Bau
    Kosten: 50,- Euro (einschl. Unterkunft und Verpflegung)
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

    E-Learning
    „Islam und muslimisches Leben in Baden-Württemberg“

    Der Islam ist Bestandteil unserer Gesellschaft. Muslime und Musliminnen sind Nachbarn, Kollegen und Freude. Aber wie sieht die Welt des Islams aus? Auf welcher Geschichte und Kultur baut er auf? Wie wird er in Baden-Württemberg gelebt? Im Rahmen unseres Kurses werden die Teilnehmenden unter fachkundiger Anleitung der Islamwissenschaftlerin Silvia Kuske die religiösen Grundlagen und die Glaubenspraxis des Islam kennenlernen und einen Einblick in die religiöse Vielfalt der muslimischen Welt gewinnen.
    Termin: Samstag, 7. November bis Montag, 7. Dezember 2015
    Veranstaltungsort: Präsenztreffen in der Moschee Yeni-Camii-Moschee, Stuttgart-Feuerbach, anschließend Online-Phase am eigenen PC.
    Kosten: 50,- Euro
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

    70 Jahre Vereinte Nationen
    Was ist aus der „Mission Weltfrieden“ geworden?

    Als 1945 die Vereinten Nationen (VN) gegründet wurden, war dies eine Reaktion auf die Katastrophe des Zweiten Weltkrieges. Aus 51 Gründungsmitgliedern sind inzwischen 193 Staaten geworden. Zudem haben die VN viele neue Herausforderungen in den Bereichen Wirtschaft, Entwicklung, Umwelt und Menschenrechte zu bestehen. Unverändert spiegelt sich 70 Jahre nach Gründung die alte Machtverteilung im Sicherheitsrat wider. Das Vetorecht seiner Mitglieder lähmt immer wieder dessen Handlungsfähigkeit. Das gilt besonders für die ständig wachsende Zahl von Friedensmissionen. Wo liegen die Erfolge der VN und wo gibt es Reformbedarf? Welche Rolle soll die Organisation in aktuellen Krisen und Kriegen spielen? Welche Mitverantwortung will und kann Deutschland wahrnehmen?
    Termin: Freitag, 13. November – Sonntag, 15. November 2015
    Veranstaltungsort: Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 80,- Euro
    Buchung ĂĽber unsere Online-Veranstaltungsdatenbank


E. INTERNET

Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - unsere aktuellen Dossiers und Informationen

Griechische Tragödie -
Die Staatsschuldenkrise in Griechenland

Griechenland droht eine Staatspleite, andere EU-Länder sind heillos überschuldet, die Gemeinschaftswährung Euro steht unter enormen Druck. Griechenland lebt seit Jahren über seine Verhältnisse. Mit geschönten Zahlen schafften die Hellenen 2001 die Aufnahme in die Währungsunion. 2014 lag die Gesamtschuldenlast bei rund 380 Milliarden Euro und damit bei 180 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Aus eigener Kraft kommt das Land nicht aus der Krise. IWF, EZB und Euro-Länder helfen mit Krediten. Das Linksbündnis Syriza hatte die Parlamentswahl am 25. Januar 2015 klar gewonnen. Nach der Einigung im griechischen Schuldenstreit ist der Grexit vorerst abgewendet.
mehr

Stauffenberg
Stauffenberg
20. Juli 1944 - Symbol des Deutschen Widerstandes

Der 20. Juli 1944 ist zum Inbegriff und Symbol des deutschen Widerstandes gegen die Diktatur des Nationalsozialismus geworden. 70 Jahre nach dem 20. Juli 1944 müssen das Attentat auf Hitler und der versuchte Staatsstreich gegen das NS-Regime nicht mehr gerechtfertigt werden. Heute stellt sich die Aufgabe einer angemessenen Würdigung der Menschen, die den „Aufstand des Gewissens“ wagten. Was bedeutet ihre Tat für uns heute?
www.stauffenberg.lpb-bw.de

donau online 2016

Don@u online 2016
Startschuss fĂĽr Bewerbungsphase!
Schulklassen mitgemacht: Beim Don@u-Online-Projekt kommen Schulklassen aus Baden-Württemberg über einen Online-Kursraum in Kontakt mit Klassen aus einem Donauland. Unter dem Thema „Fluss und Menschen in Bewegung – Migration und Nationalismus in Europa“ können Jugendliche aus den Donauländern gemeinsam herausfinden, was sie verbindet, welche Gemeinsamkeiten - aber vielleicht auch welche Unterschiede und Vorbehalte – es zwischen den einzelnen Regionen und Jugendlichen gibt. Zum Abschluss findet vom 30. Juni bis zum 6. Juli 2016 ein Internationales Donauju-gendcamp in Ulm/Neu Ulm statt. Bewerbungsschluss ist der 23. Oktober 2015.
www.donau-online-projekt.de



F. HINWEISE VON DRITTEN

  • Einladung zur Podiumsdiskussion
    „Geschichten der Deutschen Einheit“
    Die Deutsche Gesellschaft e.V. veranstaltet mit Unterstützung der Bundesregierung und mit namhaften Gästen (u.a. Erhard Eppler) eine Podiumsdiskussion mit Zeitzeugen zum Thema "Geschichten der Deutschen Einheit".
    Termin: Sonntag, 26. Juli 2015, 16.00 bis 17.30 Uhr, Konzerthaus Karlsruhe

    Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.
    Um Anmeldung unter pb1@deutsche-gesellschaft-ev.de oder Telefon 030 88412 191 wird gebeten.
    www.deutsche-gesellschaft-ev.de/politik-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/geschichten-der-deutschen-einheit

  • Bis 2. August 2015
    Integrationshelden gesucht
    Die „Initiative für Integration in Baden-Württemberg“ des Radiosenders bigFM ist auf der Suche nach Integrationshelden. Zum vierten Mal würdigt bigFM Integrationshelden, die sich für ein vorurteilsfreies Miteinander in Baden-Württemberg stark machen. Wenn Sie sich für Integration in den Bereichen Kultur, Sport, Bildung, Musik oder in ganz anderen Sparten engagieren, können Sie sich mit Ihrem Projekt anmelden. Die Landeszentrale für politische Bildung ist Partnerin der Initiative.
    Weitere Infos unter
    www.bigfm.de/programm/thema/initiative-integration-baden-wuerttemberg

  • Allianz fĂĽr Beteiligung
    Förderung der Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg

    Das Programm unterstützt Initiativen, die Projekte zur Zukunftssicherung ihrer Gemeinde im ländlichen Raum mit Bürgerbeteiligung umsetzen möchten. Bewerben können sich zivilgesellschaftliche Initiativen in kleinen und mittelgroßen Städten in Baden-Württemberg mit bis zu 80.000 Einwohnern. Ist ihre Bewerbung erfolgreich, erhalten sie Beratung und fachliche Expertise zu Fragen der Projektentwicklung und -durchführung im Wert von bis zu 4.000 Euro erhalten.
    Mehr hier: allianz-fuer-beteiligung.de/foerderprogramme/gut-beraten/ und
    https://beteiligungsportal.baden-wuerttemberg.de

  • Bis 27. September 2015
    Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015
    Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ hat den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ gestartet. Den Gewinnern winken Geldpreise im Wert von 1.000 bis 5.000 Euro. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. Demokratie bedeutet, sich in die Angelegenheiten vor Ort einzumischen. Das beginnt in der Familie, in der Schule oder in der Freizeit. Es sollen Einzelpersonen und Gruppen für ihr Engagement gewürdigt werden, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen.
    www.buendnis-toleranz.de

Kontakt: LpB Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711.164099 64 oder -0, Fax: -77
E-Mail: marketing@lpb.bwl.de

Internet: www.lpb-bw.de

  

Wollen Sie den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]