Schülerwettbewerb des Landtags


59. Schülerwettbewerb des Landtags

Auftakt – die neuen Themen sind veröffentlicht!

57. Schülerwettbewerb

Alljährlich fordern der Landtag und die Landeszentrale mit dem Motto "komm heraus, mach mit." alle baden-württembergische Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse auf, sich am Schülerwettbewerb zu beteiligen. Der Schülerwettbewerb will junge Leute auf Politik neugierig machen und sie zu kritischem und tolerantem Engagement für die Demokratie anspornen. Es können unter anderem Reportagen verfasst, Kurzgeschichten geschrieben, Plakate entworfen oder Webseiten erstellt werden. Der 59. Schülerwettbewerb lockt mit attraktiven Themen, Preisen und Reisezielen. Der Einsendeschluss ist am 18. November 2016.


Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe

Bis zum 30. Juni Förderung für Fortbildungen beantragen

Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe

In Baden-Württemberg engagieren sich Tausende als Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe. Um diese Freiwilligen weiterzuqualifizieren, hat das Land Baden-Württemberg ein neues Förderprogramm aufgelegt. Wer beispielsweise ein interkulturelles Training, eine Anleitung für den ehrenamtlichen Sprachunterricht oder eine Informationsveranstaltung über Asylrecht durchführt, kann dafür unbürokratisch bis zu 300 Euro je Veranstaltung beantragen. Die nächsten Antragsfristen sind am 30. Juni und 30. September 2016.


Der grün-schwarze Koalitionsvertrag in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg gestalten: Verlässlich. Nachhaltig. Innovativ.

Koalitionsvertrag

Grüne und CDU haben am 2. Mai 2016 in Stuttgart ihren Koalitionsvertrag präsentiert. Dieser soll die Leitlinien für die baden-württembergische Politik in der Legislaturperiode 2016 bis 2021 vorgeben. Die Parteitage von Grünen und CDU haben dem Vertrag am Wochenende zugestimmt. Nun stehen auch die Ministerinnen und Minister fest. Wir haben die wichtigsten Inhalte aus den Bereichen Bildung, Inneres, Integration und Finanzen zusammengefasst.


Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg hat gewählt

Landtagswahl Baden-Württemberg

Ein Wahlergebnis der Superlative und ein politisches Erdbeben: Die Grünen fahren das beste Ergebnis bei einer Wahl überhaupt ein, erstmals in ihrer Geschichte sind sie die stärkste Kraft bei einer Landtagswahl. Schwarzer Tag für die Schwarzen und Roten: Die CDU und SPD sinken auf ein Allzeittief, die Alternative für Deutschland, vor einem Jahr noch totgesagt, zieht aus dem Stand in den Landtag ein und die FDP kann sich in ihrem Stammland leicht verbessern. Die Linke scheitert abermals an der Fünf-Prozent-Hürde. Jetzt haben sich Grüne und CDU auf einen Koalitionsvertrag geeinigt.


Podiumsgespräch "Menschenrechte und Geschichte"

Elmar Theveßen und Prof. Dr. Peter Steinbach im Gespräch mit Ursula Nusser

Unsere freiheitliche Gesellschaft fußt auf den Menschenrechten. Sie sind grundlegende Rechte - unveräußerlich und unteilbar. Im Spannungsfeld von Freiheit und Sicherheit muss der Staat jedoch geeignete Maßnahmen zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger treffen, aber darf er dazu ihre Freiheitsrechte einschränken? Aus Anlass der Buchveröffentlichung "Menschenrechte und Geschichte" diskutieren Elmar Theveßen, Terrorismusexperte des ZDF, und der Historiker und Politologe Prof. Dr. Peter Steinbach (Berlin) am 15. Juni 2016 in Rastatt. Es moderiert Ursula Nusser (SWR).


Fachtagung: Späte Aufarbeitung

Lebenswelten und Verfolgung von LSBTTIQ-Menschen im deutschen Südwesten

Fachtagung: Späte Aufarbeitung

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, trans- und intersexuelle sowie queere Menschen (LSBTTIQ) wurden in Deutschland lange stigmatisiert, ausgegrenzt und verfolgt. Auf der Grundlage des berüchtigten, 1935 von den Nationalsozialisten nochmals verschärften Strafrechtsparagraphen 175 wurden etwa 10.000 schwule Männer von den Nationalsozialisten ermordet. Im Rahmen der Fachtagung am 27. und 28. Juni 2016 in Bad Urach werden die historischen Lebensrealitäten und insbesondere die Verfolgung nichtheterosexueller Menschen unter Mitwirkung von am Forschungsprojekt arbeitenden Historiker_innen und Vertreter_innen der LSBTTIQ-Community umfassend vorgestellt.


Servicestelle für Friedensbildung an Schulen

Servicestelle Friedensbildung

Die Servicestelle Friedensbildung bietet Unterrichtsmaterialien, Beratung und Informationen sowie Qualifizierungsmöglichkeiten. Sie versteht sich als Anlaufstelle für alle Lehrkräfte des Landes sowie alle am Thema Interessierte. Friedensbildung fächerübergreifend in den baden-württembergischen Schulen zu stärken ist Auftrag und Ziel der Servicestelle. Gemeinsame Träger sind die Berghof Foundation, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie die Landeszentrale für politische Bildung. Aktuell sind über die Servicestelle insbesondere Materialien und Angebote zu den Themen „Flucht und Krieg“ sowie „zivile Konfliktbearbeitung“ erhältlich. Darüber hinaus bietet sie Kontakt zu zahlreichen Akteuren der Friedensbildung in Baden-Württemberg.


DEMOKRATIE STÄRKEN!

Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus.

DEMOKRATIE STÄRKEN!

Das Landesprogramm soll bestehende Aktivitäten gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus vernetzen und integrieren und Impulse in alle Bereiche der Gesellschaft geben. Finanziert werden unter anderem die landesweite Beratung für Betroffene rechter Gewalt in Baden-Württemberg in Trägerschaft der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg und das Programm „Lokal vernetzen, demokratisch handeln“ in Verantwortung der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung, das Organisationen und Initiativen fördert, die Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Gemeinwesen bearbeiten und demokratische Prozesse fördern. Der Aktionsfonds REFLEX bei der LpB fördert niedrigschwellig Projekte und stößt Entwicklungen an. Sie haben eine Projektidee? Wir beraten und unterstützen Sie gerne.


FÖJ Baden-Württemberg

Bewerbungen sind weiterhin möglich!

Bewerbungsverfahren FÖJ

Du möchtest dich im Umweltschutz engagieren und mehr zu ökologischen Themen erfahren; hast viele Ideen und willst herausfinden, wo deine persönlichen Stärken liegen? Ab sofort kannst du dich für das Freiwillige Ökologische Jahr 2016/2017 bewerben! Ab 1. September 2016 können wieder 110 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren am FÖJ teilnehmen. Wir bieten Einsatzmöglichkeiten in ökologischer Land- und Forstwirtschaft, in Umwelt- und Naturschutzzentren, im technischen Umweltschutz, bei Kommunen, Verbänden und in Bildungseinrichtungen.


Der Islamische Staat (IS)

Gewalttätige Islamisten verüben auch in Europa Anschläge

Islamischer Staat, Foto Fotolia

In Syrien und im Irak befindet sich der Islamische Staat in der Defensive. Doch die islamistischen Terroristen verbreiten auch in Europa Angst und Schrecken: sie haben sich zu den Terroranschlägen in Brüssel (22. März 2016) und Paris (13. November 2015) bekannt. In unserem Dossier beantworten wir die wichtigsten Fragen zur Geschichte und Ideologie des Islamischen Staates.


Flüchtlingsstrom als Herausforderung

Wer kommt? Wer darf bleiben?

Herausforderung Asyl

Im Jahr 2015 sind mehr als eine Million Menschen nach Deutschland geflüchtet, so viele wie noch nie zuvor. Die meisten kommen aus Bürgerkriegsländern wie Syrien, dem Irak, Afghanistan oder Eritrea oder fliehen vor Armut und Diskriminierung auf dem Westbalkan. In unserem Dossier haben wir zusammengestellt, wie die Politik reagiert, wer die Geflüchteten sind, wer in Deutschland bleiben darf und welche Leistungen diese Menschen erhalten.


Flüchtlinge in Baden-Württemberg

Herausforderung für den Südwesten

Flüchtlinge in Baden-Württemberg, Foto: bmeia.gv.at

Im Dezember 2015 sind mehr als 22.000 Flüchtlinge in Baden-Württemberg eingetroffen, im Jahr 2015 haben über 100.000 Menschen Asyl im Südwesten beantragt. Die Unterbringung und Versorgung der Asylsuchenden ist eine gewaltige Herausforderung - hat aber auch eine unerwartete Welle von Hilfsbereitschaft im ganzen Land angestoßen. Unser Dossier fasst die wichtigsten Informationen zusammen und bietet Tipps für Menschen, die selber helfen wollen. 


Präsidentschaftswahl in den USA 2016

Der Kampf ums Weiße Haus

US-Wahl 2016

Bei der Präsidentschaftswahl am 8. November 2016 bestimmen die Bürgerinnen und Bürger der Vereinigten Staaten, wer für die nächsten vier Jahre ihr Präsident oder ihre Präsidentin und wer ihr Vizepräsident oder -präsidentin werden soll. Bei den US-Demokraten gilt Hillary Clinton als wahrscheinlichste Kandidatin für den Präsidentschafts-Wahlkampf. Bei den Republikanern scheint es auf eine Kandidatur des Immobilienmoguls Donald Trump hinauszulaufen. Der Wahlkampf wird spannend.


Brexit - verlässt Großbritannien die EU?

Brexit

Am 23. Juni 2016 stimmen die Briten über den "Brexit" ab - einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Großbritannien könnte somit das erste Land werden, das die Europäische Union seit ihrer Gründung verlässt. Warum wollen die Briten die EU verlassen? Dürfen sie das überhaupt? Welche wirtschaftlichen Folgen hätte der Brexit? Unser Dossier beantwortet die wichtigsten Fragen.


Ausstellung: Der Erste Weltkrieg

Abschiede und Grenzerfahrungen - Alltag und Propaganda

Ausstellung: Der Erste Weltkrieg

Die Ausstellung der Landeszentrale zum Ersten Weltkrieg nimmt drei Leitthemen in den Blick: "Kriegsbegeisterung, Propaganda und Fronterlebnis", "Das Leben an der Heimatfront" und schließlich die "Nachwirkungen des Ersten Weltkriegs". Mit zeitgenössischen Bildern und Zeugnissen legt sich ihr Augenmerk auf den Alltag der Menschen. Das Erleben und die Perspektive von Kindern und Jugendlichen stehen gleichermaßen im Mittelpunkt. Beispiele aus dem heutigen Baden-Württemberg schaffen dabei konkrete Bezüge und vermitteln die Erfahrungen der Menschen "vor Ort". Sie ist vom vom 29. Juli bis 9. September 2016 in der Evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis in Soltau (Niedersachsen) zu sehen.


Ausstellung: Freiheit – so nah, so fern.

Das doppelte Ende des Konzentrationslagers Natzweiler

Ausstellung Freiheit – so nah, so fern

70 Jahre nach dem Ende der nationalsozialistischen Konzentrationslager präsentieren Franzosen und Deutsche eine gemeinsame Ausstellung mit dem Titel „Freiheit – so nah, so fern. Das doppelte Ende des Konzentrationslagers Natzweiler“. Im Mittelpunkt stehen Lebensgeschichten von Häftlingen, in deren Wegen sich die Dramatik des Geschehens spiegelt. Die Ausstellung ist im Jahr 2016 gleichzeitig an zahlreichen Partnerorten in Frankreich und Baden-Württemberg zu sehen.


Ausstellung: "Islam und muslimisches Leben"

Wanderausstellung zur Weltreligion Islam in der Welt und hier in Deutschland

Ausstellung

"Durch die Ausstellung "Islam und muslimisches Leben" sollen Vorurteile behoben und eine Plattform geboten werden, um Brücken zwischen Religionen und Kulturen zu schaffen.
Konzipiert wurde die Ausstellung von der Landeszentrale für politische Bildung im Rahmen des Projekts "Neue Brücken bauen… zwischen Generationen, Kulturen und Institutionen" der Baden-Württemberg-Stiftung.
Die Ausstellung kann als Wanderausstellung an andere Institutionen entliehen werden und ist vom 30. Mai bis 20. Juni 2016 in der Kreisvolkshochschule Gifhorn (Niedersachsen) zu besichtigen.


Nachhaltige Entwicklung in Deutschland und Frankreich

Material für den bilingualen Unterricht

Nachhaltige Entwicklung in Deutschland und Frankreich

Deutsche und französische Lehrkräfte, die selbst bilingual unterrichten, haben Materialien zur Behandlung des Themas „Nachhaltige Entwicklung“ im bilingualen Unterricht in Deutschland und Frankreich in weiterführenden Schulen zusammengestellt.  
Das Gemeinschaftsprojekt des Deutsch-Französischen Instituts (dfi) und der Arbeitsgemeinschaft der Gymnasien mit zweisprachig deutsch-französischem Zug in Deutschland (Libingua) wurde von der Landeszentrale unterstützt.


mach´s klar!

TTIP-Freihandelsabkommen – Chance oder Risiko?

TTIP-Freihandelsabkommen – Chance oder Risiko?

Warum das Freihandelsabkommen TTIP so umstritten ist, welche wirtschaftliche Bedeutung es hat und wie es sich im Alltag auswirken könnte – diese und weitere Fragen stellt die neue Ausgabe von „mach´s klar!“ zur Diskussion. Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist sie jetzt erhältlich. Die vierseitige Broschüre fasst wesentliche Informationen, Meinungen und Hintergründe zum Freihandelsabkommen zusammen und erläutert sie in Graphiken und verständlichen Texten. Arbeitsvorschläge regen zum selbständigen Lernen an.


Zeitschriften der Landeszentrale

Der Bürger im Staat 4-2015

Zeitschrift: Fünf Jahre Grün-Rot

Fünf Jahre Grün-Rot

Aus Anlass der Landtagswahl am 13. März 2016 werden in dem Heft in 13 Aufsätzen auf 104 Seiten fünf Jahre grün-roter Regierungsarbeit bilanziert. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob mit dem Machtwechsel nach der Landtagswahl 2011 auch ein Politikwechsel in Baden-Württemberg verbunden war. Das Heft bilanziert die Bereiche Schule und Hochschule, Inneres und Justiz, Finanz- und Wirtschaftspolitik, Integrationspolitik, Verkehr und Energie, die Europapolitik sowie die „Politik des Gehörtwerdens“, also das Thema „Bürgerbeteiligung“. Porträtiert werden zudem die vier Spitzenkandidaten der im aktuellen Landtag vertretenen Parteien und die Veränderungen im Parteiensystem Baden-Württembergs. Prognosen und mögliche Szenarien der Koalitionsbildung schließen das Heft ab.


Deutschland & Europa 71 - 2016

Zeitschrift "Herausforderungen der Friedens- und Sicherheitspolitik"

Neue Herausforderungen der Friedens- und Sicherheitspolitik

Elf Beiträge der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Deutschland & Europa“ "Neue Herausforderungen der Friedens- und Sicherheitspolitik"spannen einen weiten Bogen: Der Diskussion von Fluchtursachen folgt in einem anderen Aufsatz die Analyse von Gewaltideologien wie der des Dschihads. Mit der Frage, ob der Terrorismus eine „neue Art von Krieg“ ist, setzt sich eine weitere Abhandlung auseinander und ebenso kommt Russlands wachsende Beteiligung bei militärischen Operationen zur Sprache. Auch einen „Ausblick auf eine Bilanz humanitärer militärischer Interventionen“ enthält die Zeitschrift.

Politik & Unterricht 1-2016

Zeitschrift: Toleranz lernen
Toleranz lernen. Zur Auseinandersetzung mit Toleranz und Intoleranz

Toleranz ist eine wichtige Voraussetzung im persönlichen Umgang mit Menschen und im politischen Leben. Aus diesem Grund ist die neue Ausgabe Zeitschrift Politik & Unterricht unter das Thema „Toleranz lernen“ gestellt. In diesem Heft geht es um Erlebnisse und Erfahrungen Jugendlicher in ihrem Alltag, in der Schule und in der Freizeit als Ausgangspunkte für Lernprozesse. Die methodischen Zugänge geben Anstöße, um eigene und fremde Verhaltensweisen, Einstellungen und Werte erkennen und reflektieren zu können.


Publikationen

Politikunterricht professionell planen

Politikunterricht professionell planen

Die aktuelle fachdidaktische Diskussion um die „kompetenzorientierte Planung von Politikunterricht“ wirkt für Politiklehrerinnen und -lehrer noch wenig konkret. Auf die Frage, was an diesem Unterrichtsverständnis denn neu sei und wie es sich in der Planung von Unterricht umsetzen lasse, ist bisher eher zögerlich geantwortet worden. Wie soll Politik unterrichtet werden? Nach Konzepten, didaktischen Prinzipien oder völlig anders? Brauchen Lehrerinnen und Lehrer eine professionelle Planungskompetenz? Und schließlich: Wie kann ein „kompetenzorientierter Politikunterricht" geplant werden? Der vorliegende Band gibt Antworten.


Entrechtet – verfolgt – vernichtet

Entrechtet – verfolgt – vernichtet

NS-Geschichte und Erinnerungskultur im deutschen Südwesten

Dieses Buch fasst erstmals für Baden-Württemberg die unterschiedlichen Verfolgungskomplexe und Opfergruppen des NS-Regimes zusammen. Es präsentiert die Ergebnisse neuer Untersuchungen (z.B. über die „Arisierung“) und führt zahlreiche lokale Studien erstmals in einem landesweiten Ansatz zusammen (z.B. über den Völkermord an den Sinti und Roma). Alle zehn Beiträge des Bandes bestehen aus einer geschichtlichen Darstellung des Geschehenen, einer Analyse seiner Deutungs- und Wahrnehmungsgeschichte und einem Blick auf aktuelle Formen der Erinnerung.


  Download als epub (4,3 MB, kostenlos)

  Download als mobi (5,0 MB, kostenlos)

Anleitung für Kindle-Reader:  MOBI-Dateien an Ihren Kindle schicken



Reihe Materialien: Der Mössinger Generalstreik 1933

Reihe Materialien: Der Mössinger Generalstreik

„Heraus zum Massenstreik“ – so lautet der Titel des neuen Lese- und Arbeitshefts in der Reihe MATERIALIEN über den Mössinger Generalstreik vom 31. Januar 1933. Die Publikation dokumentiert die Geschehnisse in dem südwürttembergischen Arbeiterdorf am Tag nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler. Mehr als 800 Personen folgten dort dem reichsweiten Aufruf der KPD zum Generalstreik. Das  Materialienheft stellt diese Widerstandsaktion dar, zeichnet die besondere Vorgeschichte in dem Ort nach und beleuchtet die langwierige Aufarbeitung.


Augenblick Geschichte!

Fotoset "Augenblick Geschichte!"

Ein Fotoset zur deutschen Geschichte von 1933 bis 1990

Unter dem Titel „Augenblick Geschichte!“ hat die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg ein neues Lernmedium für den (zeit-)geschichtlichen Unterricht herausgebracht. Es besteht aus 100 Fotos im DIN A4-Format. Sie umfassen den Zeitraum der deutschen Geschichte von 1933 bis 1990, also vom Beginn der nationalsozialistischen Diktatur bis zur Wiedervereinigung beider deutscher Staaten. Das Fotoset eignet sich sowohl für den Unterricht in Schulklassen als auch für den Einsatz in Integrationskursen.


Kursbuch miteinander leben

Kursbuch "miteinander leben"

Unterrichtsmaterial für Orientierungs- und Sprachkurse (2015)

Eine Fülle von Materialien und Anregungen für die Bildungsarbeit in Orientierungs- und Sprachkursen bietet die Neuauflage von „miteinander leben“, die jetzt vorliegt. Das Lehrbuch orientiert sich an der Lebenswelt von Migrantinnen und Migranten und eröffnet auf rund 200 Seiten vielfältige Zugänge, um sich mit den Themen der Kurse vertraut zu machen. Drei große Kapitel informieren über Politik in der Demokratie, über die deutsche Geschichte seit 1933 und über das Zusammenleben in der Gesellschaft. Das Kursbuch ist mit zahlreichen Fotos, Grafiken und Zeichnungen anschaulich gestaltet. Das Kursbuch „miteinander leben“ richtet sich an Lehrkräfte und Teilnehmende von Orientierungs- und Sprachkursen und eignet sich genauso für den schulischen Unterricht.


Spiele der Landeszentrale

„Stimmt´s?“ oder „Stimmt´s nicht?“

Stimmt´s?“ oder „Stimmt´s nicht?

Mit einem neuen Ratespiel möchte die Landeszentrale Interesse an Politik wecken und politisches Grundwissen vermitteln. Das Spiel umfasst auf 104 Karten 312 Behauptungen aus Alltag, Geschichte, Geographie und Politik und trägt den schlichten Titel „Stimmt´s?“ Innerhalb einer selbst gewählten Spielzeit gilt es für zwei bis sechs Spieler ab zwölf Jahren sich gegenseitig mit Aussagen zu konfrontieren, die entweder mit „Stimmt!“ oder „Stimmt nicht!“ beantwortet werden können. Gewonnen hat, wer am häufigsten richtig antwortet. Das Spiel wurde von der Landeszentrale entwickelt und ist ausschließlich bei ihr erhältlich.



 

Schwerpunktthema 2016

 
 
 
 
 
 

Frühlingsaktion: halber Preis!

 
Frühlingsaktion

Die Landeszentrale macht Frühjahrsputz und möchte ihr Lager entlasten. Wir bieten ab sofort bis einschließlich 31. Mai 2016 zehn unserer Lernspiele und Lernmedien zum halben Preis an. Die Artikel sind aktuell und auf dem Stand der Zeit.
mehr

 
 
 
 
 

Neuestes Spiel

 
Ratespiel STIMMT´S?

Stimmt´s?
Ratespiel um Wissenswertes und Witziges, Wichtiges und Unwichtiges mit Fragen aus Alltag, Geschichte, Geographie, Politik.
bestellen

 
 
 
 
 

Neueste Publikation

 
Entrechtet - verfolgt - vernichtet.

Entrechtet - verfolgt - vernichtet.
NS-Geschichte und Erinnerungskultur im deutschen Südwesten
Schriften zur politischen Landeskunde, Band 45. Download als E-Book.
bestellen

 
 
 
 
 

Zehn Thesen zur Politischen Bildung in Baden-Württemberg

 

Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten
10 Thesen

 
 
 
 
 

Der LpB-Film

 

Die LpB stellt sich vor.
Der Film kann auch in Einzelmodule und in engl. Version angesehen werden.
zum Film

 
 
 
 
 

Online-Spiele

 

Die Onlinespiele vermitteln politische Bildung spielerisch. So kann man z. B. mit dem "Grundrechte Jogging" die deutsche Verfassung kennenlernen und mit Spielen wie "Stadt-Land-Fluss" oder "BRASIL 2014" sein geografisches Wissen aufbessern. Es gibt aber auch Spiele, die vor allem zum Nachdenken animieren sollen...
Online-Spiele

 
 
 
 
 

Zeitschriften

 

DER BÜRGER IM STAAT

buergerimstaat.de

DEUTSCHLAND & EUROPA

deutschlandundeuropa.de

POLITIK & UNTERRICHT

politikundunterricht.de

mach’s klar!

lpb-bw.de/machs-klar.html

 
 
 
 
 

Team meX

 

Sensibilisieren, aufklären und das Werkzeug für zivilcouragiertes Handeln gegen Rechtsextremismus und islamistischen Extremismus vermitteln, das ist das Ziel des Fachbereichs Extremismusprävention.
www.team-mex.de

 
 
 
 
 

Landesportal BW

 

Baden-Württemberg im Internet
Baden-Württemberg.de

 
 
 
 
 

Landtag BW

 
 
 
 
 
 

Junger Landtag BW

 

Internetseiten für Jugendliche des Landtags BW
www.jungerlandtag-bw.de

Veranstaltungsreihe des Landtags für Jugendliche
www.wasunsbewegt-bw.de

 
 
 
 
 

politische-bildung.de

 
Politische Bildung Online

Das Informationsportal zur politischen Bildung
www.politische-bildung.de

 
 
 
 

© 2016 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de