Religion und das Grundrecht auf Gleichberechtigung

Wie passt das zusammen?

Allgemeine Daten:

Beschreibung:
Islam und Christentum sind patriarchalisch geprägte Religionen. Die Rolle der Frau ist auf den ersten Blick klar definiert und führt sie nur in Ausnahmefällen zu Amt und Würden. Widersprechen diese Glaubensgemeinschaften damit nicht diametral dem im Grundgesetz garantierten Anspruch auf Gleichberechtigung? Dennoch entscheiden sich viele Frauen bewusst für ein gläubiges Leben. Wie kommt es, dass Frauen sich in diesen Religionen wiederfinden und sich dort beruflich und ehrenamtlich engagieren? Ein differenzierterer Blick zeigt, dass zum Beispiel das Christentum Frauen bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Möglichkeit bot, sich außerhalb eines tradierten häuslichen Rahmens zu bewegen und Bildungsangebote wahrzunehmen, die ihnen sonst nur schwer zugänglich waren. Welche Rolle spielt Religion also beim Thema Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft? Und wie können auf der anderen Seite Männer und Frauen dafür sorgen, dass sich die Glaubensauslegung und der Alltag in Kirche und Moschee verändert? Über diese Fragen diskutieren wir mit Expertinnen zum Thema Christentum und Islam.
Veranstaltungsort:
Stuttgart, Stiftung Bundespräsident Theodor-Heuss-Haus
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Zielgruppe:
Frauen
Datum:
Samstag, 25. November 2017
Seminarnummer:
36/47/17 (Bei Rückfragen bitte angeben)
Zusatzinformationen:
Dauer 9.30 - 15.30 Uhr/

Kosten:
€ 20,00
Erläuterungen:
inkl. Mittagsimbiss, Kaffee und Programm, ermäßigt 10,00 €
Kontakt:
(0711) 164099-33, gordana.schumann@lpb.bwl.de
Programm:


 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

 

Für die Durchführungen der hier aufgeführten Veranstaltungen sind die folgenden

Teilnahmebedingungen

verbindlich.
Für Bildungsreisen gelten ergänzend die

Teilnahmebedingungen für Bildungsreisen.

 
 
 
 
 

E-Learning

 

Internetprojekte und E-Learningkurse für Schulklassen
www.elearning-politik.de

 
 
 
 
 

Rückblick Veranstaltungen:

 

Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten – und was noch?
Landesnetzwerks politische Bildung mit Prof. Dr. Norbert Lammert (19.11.2014)
Rückblick mit Videomitschnitten