Landeskundliches Faltblatt 16/2010

Deutsche Heimatvertriebene im Südwesten

Das Faltblatt informiert über die Geschichte der deutschen Heimatvertriebenen. In kurzgefassten, verständlichen Texten werden die Vorgeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus, die Vertreibung sowie Flucht und Terror behandelt. Das Faltblatt informiert über die Lage von den etwa 12 Millionen Heimatvertriebenen in der Bundesrepublik Deutschland ab 1949 und ihre Eingliederung, die als eine der größten Leistungen der Nachkriegszeit gewürdigt wird. Dabei steht immer die Situation im Südwesten im Mittelpunkt. Ein eigener Abschnitt ist der 1950 in Stuttgart verkündeten Charta der deutschen Heimatvertriebenen gewidmet. INHALT:
  • Größte Leistung der Nachkriegszeit
  • Vorgeschichte 1938 bis 1944
  • Flucht und Verschleppung 1944/45
  • Terror und Vertreibung 1945/46
  • Einrichtung von Hilfsstellen
  • Vertriebenenorganisationen
  • Gründung der Bundesrepublik Deutschland
  • Charta der Heimatvertriebenen
  • Bund der Vertriebenen
  • Binnenumsiedlung
LpB
Stuttgart 2011
Der Artikel ist nicht lieferbar.
Download 1,1 MB