Baustein

Die Erinnerung darf nicht enden

Texte und Unterrichtsvorschläge zum Gedenktag 27. Januar

als Bausteine ausgearbeitet von einer Gruppe des Erzieherausschusses der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Stuttgart

Hrsg: LpB, GCJZ, 1997



erinner.gif (8100 Byte)

 

Inhaltsverzeichnis



 

Baustein 12

Brief: Befreiungsillusionen


Klassenstufe: ab 7

Beschreibungsebene: Skizze einer Unterrichtseinheit (G, Gk, D)

Zeitaufwand: 2 Unterrichtsstunden

Themen: Ängste und Gefühle der Verfolgten, Befreiung

Kombination: Becker: "Jakob" [8]; parallele Bausteine [13], [14]; Tagebuch Anne Frank


Brief: Befreiungsillusionen @


Die folgende Unterrichtseinheit wurde an einer Förderschule erprobt.

Zuerst wird der Text, der Brief einer Jüdin, gelesen.

Anschließend werden die "Tagträume" der drei Familienmitglieder besprochen und gegebenenfalls nach der spezifischen Situation in der Klasse im Rollenspiel dargestellt.

a) Warum hatte diese Familie diese Träume über ihre Befreiung?

b) Wie hat wohl das Leben im Versteck ausgesehen?

c) Stellt Euch dieses Leben und die Angst vor!

Diese Vorstellungen schreiben die Schüler auf, entweder in einer Art Aufsatz oder szenisch.

Anschließend werden drei oder vier dieser Niederschriften vorgelesen. Die restlichen werden im Klassenzimmer aufgehängt, so daß jeder sie lesen kann, oder sie werden in den folgenden Tagen vorgelesen.

Zum Schluß wird dann die tatsächliche Befreiung noch einmal gelesen. Der Schock, die Enttäuschung und warum dies so geschehen konnte wird nun im Gespräch aufgearbeitet.

Eine gute Ergänzung wäre dann "Das Tagebuch der Anne Frank" — entweder im Deutschunterricht lesen oder den Film ansehen.

Anmerkung: Die Kürzung des Textes muß dem Lehrer überlassen bleiben.

 


Copyright ©   1997  LpB Baden-Württemberg   HOME

Kontakt / Vorschläge / Verbesserungen bitte an: lpb@lpb-bw.de