Baustein

"Euthanasie" im NS-Staat: Grafeneck im Jahr 1940

Hrsg: LpB, 2000

 

3 "Grafeneck" im Unterricht

Zielgruppe/Klassenstufen




Inhaltsverzeichnis     


Das Thema "Euthanasie" ist, wie die Praxis zeigt, zwar in den Schulen präsent, allerdings weniger als eigenständiges Thema, sondern als kürzere Sequenz, die in unterschiedliche Unterrichtsreihen eingebunden wird. Übergeordnete Themen könnten z.B. im Geschichtsunterricht die "Ideologie des NS-Staates", die "Entwicklung der Vernichtungslager", aber auch der "Widerstand" sein. Analog gilt dies für die Fächer Religionslehre, Ethik oder Biologie.

Vielleicht kann das Gedenkjahr 2000 den Anlaß und die vorliegende Darstellung die Grundlage für eine intensiveren Einbezug "Grafenecks" in den Mittel- und Oberstufenunterricht bieten. Die folgenden Hinweise möchten dazu erste Impulse geben.

Abzuwarten bleibt, ob nicht im Bereich der Schule angesichts ungelöster Fragen in der Gen- und Reproduktionstechnik, Gendiagnostik und -therapie die ethische Dimension von "Grafeneck" auf längere Sicht eine noch größere Bedeutung als die historische erhalten wird.

Zielgruppe/Klassenstufen

Vom Lehrplan, den Lernvoraussetzungen und den Kontextuierungsmöglichkeiten her bietet sich eine Behandlung in den Klassenstufen 10-13 an. Vor allem die Fächer Geschichte, Religion/Ethik, Biologie, Deutsch, Kunst könnten daran beteiligt sein. Dies spiegelt sich (zumindest ansatzweise) auch der vorliegenden Materialauswahl: M 1,2, 5-9, 39-42 sind auch im Religions- und Ethikunterricht einsetzbar, M 17-18 bietet Anknüpfungspunkte für das Fach Biologie.


 


Copyright ©   2000  LpB Baden-Württemberg   HOME

Kontakt / Vorschläge / Verbesserungen bitte an: lpb@lpb-bw.de