Baustein

Ghettos
Vorstufen der Vernichtung

1939-1944
Menschen in Grenzsituationen

Texte und Unterrichtsvorschläge

Hrsg: LpB, 2000




 

Inhalt

 

AV-Medien


Video

Mediennummer: 4201707
Ein Tag im Warschauer Ghetto
Ein Geburtstag in der Hölle, neunzehnter September neunzehnhunderteinundvierzig (19.9.1941)
20sw, Bundesrepublik Deutschland, 1994
Adressaten: S1: (Sch 9); S2: (Sch 11); J: (L14);
Heimlich aufgenommene Fotos, kombiniert mit autobiographischen Zeugnissen, vermitteln eindrucksvoll die unmenschlichen Lebensbedingungen und das Sterben der jüdischen Bevölkerung im Warschauer Ghetto unter deutscher Besatzungsherrschaft.

Mediennummer: 4202251
Die Jüdin und der Hauptmann
Ein Dokumentarfilm über das Schicksal der Juden von Minsk
59 f, Bundesrepublik Deutschland, 1998
Adressaten: S1: (Sch 9); J: (L 14); Q: EB;
Ilse Stein wird mit ihren Schwestern und den Eltern aus Mittelhessen in das Ghetto nach Minsk deportiert. Willi Schulz, Zollbeamter aus Dresden, wird im November 1941 nach Minsk versetzt. Der 42jährige Wehrmachtsbeamte verliebt sich in Ilse Stein. Als sich sein Verhältnis zu der Jüdin herumspricht, plant er, mit ihr zu fliehen.

Mediennummer: 4255004
Verschollen in Riga
Bilder einer Erinnerungsreise
48 f, Bundesrepublik Deutschland, 1992
Adressaten: S1: (Sch 9); S2: (Sch 11); J: (L 14); Q: EB;
Am 31.12.1941 wurden die ersten jüdischen Bürger aus Westfalen in das Ghetto von Riga deportiert. Der Film begleitet zwei der wenigen Überlebenden auf ihrer Fahrt nach Riga im Herbst 1991. Vor Ort schildern sie ihre damaligen Erfahrungen mit dem Grauen.


Mediennummer: 4256622
Terezin, Theresienstadt
30 f, Tschechoslowakei, 1991
Adressaten: S1: (Sch 9); J: (L 14); Q: EB, LB;
Der Film gibt einen Überblick über die Gründung und Entwicklung der Stadt und die Stellung der Juden in Böhmen seit dem Mittelalter. Schwerpunkt der Betrachtung ist die Funktion der Stadt Terezin als Ghetto für die Juden und Ausgangspunkt für die Transporte in die Todeslager der Nationalsozialisten.

Mediennummer: 4258873
Korczak (deutsch) [0/0]
113 sw, Polen, 1990
Adressaten: Q: EB;
Biographiefilm über Janusz Korczak, den polnischen Arzt, Schriftsteller und Erzieher. Geschildert werden - ergänzt durch authentische Aufnahmen - speziell seine letzten Jahre als Direktor eines Waisenhauses in Warschau. 1942 begleitet er - bis zum Schluß überzeugt von der Idee des Guten im Menschen - „seine" 200 Kinder in den sicheren Tod von Treblinka (s.a. 32 55119-21).

 


Dias

Mediennummer: 1002683
Vor dem Holocaust, Teil 1
Fotografien von Roman Vishniac
12 sw, 1980
Adressaten: S1: (Sch 9);
In Realaufnahmen wird die Lebenssituation der osteuropäischen Juden vor dem Holocaust wiedergegeben. Es werden neben dem Eingang zum Krakauer Ghetto vor allem menschliche Situationen gezeigt: `Auf dem Fischmarkt', `Gesicht am Fenster'.

Mediennummer: 1002684
Vor dem Holocaust, Teil 2
Fotografien von Roman Vishniac
12 sw, 1980
Adressaten: S1: (Sch 9);
Realaufnahmen zeigen verschiedene Ghettos in Osteuropa vor dem Holocaust: Slonim, Lublin, Warschau, Krakau, Vilna. Aufnahmen von Einzelschicksalen ergänzen die Reihe: Händler ohne Ware, Wasserträger, Angst, die Frau des Trägers.

Mediennummer: 1002972
Juden im Spätmittelalter
12 f+sw, 1987
Adressaten: S1: (Sch 7); Q: EB;
Bilddokumente erschließen Aspekte der rechtlichen und gesellschaftlichen Stellung der Juden um 1500.
 


16mm-Film

Mediennummer: 3200751
Requiem für fünfhunderttausend
30 sw, Bundesrepublik Deutschland, 1965
Adressaten: S1: (Sch 5); J: (L 10); Q: EB;
Der politische Dokumentarfilm, der ausschließlich deutsches Filmmaterial verwendet, schildert das Schicksal - besonders polnischer - Juden im Warschauer Ghetto: Umsiedlung ins Ghetto, Wohnverhältnisse, Alltagsleben, Hunger, Zwangsarbeit, Deportation, Aufstand, Vernichtung. Das Dokumentarmaterial stellt an den Betrachter Anforderungen, die bis an die Grenze des psychisch Erträglichen gehen. Besonders sorgfältig vorbereiten.

Mediennummer: 3203214
Die Welt vor dem Holocaust
Aus dem Leben der Juden in Osteuropa vor dem Zweiten Weltkrieg
24 f, 1980
Adressaten: S1: (Sch 9); J: (L 14); Q: EB, LB;
Der jüdische Forscher und Photograph Roman Vishniac hat in den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg die osteuropäischen Länder bereist und mit versteckter Kamera das Leben der Ostjuden in den städtischen Ghettos, in Kleinstadtgemeinden und ländlichen Siedlungen vor der Vernichtung aufgenommen. Kommentierter Dokumentarfilm.

Mediennummer: 3203422
Dawids Tagebuch
27 f, 1982
Adressaten: S1: (Sch 7); J: (L 12); Q: EB;
Ausgehend vom Tagebuch des jüdischen Jungen Dawid veranschaulicht der Film die Lebensbedingungen der polnischen Juden, die sich unter deutscher Besatzung zunehmend verschlechtern. Eindrucksvolle Bilder sind: Arbeitseinsätze, Zwangsumsiedlungen in Ghettos, Hunger, Not, Hinrichtungen, Abtransport nach Treblinka.

Mediennummer: 3255119, 3255120, 3255121
Korczak (deutsch) [1-3]
113 sw, Polen, 1990
Adressaten: Q: EB;
Biographiefilm über Janusz Korczak, den polnischen Arzt, Schriftsteller und Erzieher. Geschildert werden - ergänzt durch authentische Aufnahmen - speziell seine letzten Jahre als Direktor eines Waisenhauses in Warschau. 1942 begleitet er „seine" 200 Kinder in den sicheren Tod von Treblinka.


Die AV-Medien sind unter der jeweiligen Mediennummer bei den Landesbildstellen und bei den meisten Kreisbildstellen erhältlich.
 

 


Copyright ©   2000  LpB Baden-Württemberg   HOME

Kontakt / Vorschläge / Verbesserungen bitte an: lpb@lpb-bw.de