Starkmacher e. V
Menschen STARK machen - in jedem Menschen steckt etwas Wertvolles und Gutes - das soll sichtbar und für unsere Gesellschaft nutzbar gemacht werden.

Was ist Starkmacher e. V?

Der Starkmacher e.V. ist eine Art Ideen- und Projektbörse von und für Menschen, denen die Förderung und Entfaltung von Potentialen in Jugendlichen am Herzen liegt. Ziel ist es, ehrenamtliche und professionelle Kräfte in einer guten Zusammenarbeit zu bündeln, Netzwerke zu schaffen und auszubauen und wichtige Kompetenzen im Bereich der Jugend- und Bildungsarbeit wirksam auszuschöpfen. Die Projekte des Starkmacher e.V. werden von verschiedenen EU-Förderprogrammen unterstützt.

Die LpB ist Partnerin von Starkmacher e. V. mit verschiedenen XENOS-Projekten sowie im Projekt "Zukunftsmusik", im Bahnprojekt "Steig ein!", im Projekt "Heimat Europa!" und im Jugend-Politik-Projekt "Talk im Turm".


Kooperation zwischen Starkmacher e. V. und LpB

Die LpB ist Kooperationspartner verschiedener Starkmacher-Projekte und unterstützt die Arbeit der Jugendlichen.

Die Initiative "Zukunftsmusik“ sollte zwölf jungen Mannheimern zwischen 18 und 23 Jahren einen Weg in geregelte Strukturen ebnen. Sechs Monate gab es Themenwochen zu Diskriminierung, Rhetorik, Wahlinformationen oder bürgerschaftliches Engagement. Außerdem standen Besuchstermine bei verschiedenen Einrichtungen und Betrieben auf dem Programm. Ergänzt wurde das Programm mit Themen aus den Bereichen Musik, Sport und Medien und unterstützt vom Jobcenter und der Jugendgerichtshilfe Mannheim.


Mit der social-media-Kampagne „Enjoyourights“ (EYR) sollen Jugendliche und junge Erwachsene einen Zugang zur Grundrechte-Charta der EU bekommen.
Den meisten Jugendlichen ist die Bedeutung von Grundrechten nicht klar und die klassische politische Bildung verfügt nicht über die Kanäle, Jugendliche nachhaltig zu erreichen.
“Enjoyourights” verknüpft verschiedene Aktivitäten miteinander verknüpft und motiviert Jugendliche, die Bedeutung von Grundrechten in sozialen Medien zu diskutieren.


Das Projekt "sICHtbar" fördert die Interaktion und den Austausch zwischen Jugendlichen unterschiedlicher ethnischer und religiöser Hintergründe. Im Rahmen einer Medienwoche arbeiten jeweils 15 - 20 Jugendliche (im Alter zwischen 13 und 20 Jahren) miteinander, werden zu Themen wie "interkulturelles Lernen", "Konfliktmanagement" und "Identitätsentwicklung" sensibilisiert und durch praktische Workshoparbeit im Bereich neue Medien zu Eigeninitiative und verantwortlicher Nutzung motiviert.


Die Kampagne „Jeder zählt!“ ist Teil des Projektes “sICHtbar” und fördert die Interaktion und den Austausch zwischen Jugendlichen unterschiedlicher ethnischer und religiöser Hintergründe. Gerade Jugendliche mit Migrationshintergrund müssen oft gegen Vorurteile ankämpfen. Das Projekt möchte ihnen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Lebenswelt anders zu präsentieren. Kurze Filmclips der Teilnehmer werden eingebunden in eine Filmsequenz, für die sich auch Prominente vor die Kamera gestellt habe und ihr Statement für Vielfalt und Einzigartigkeit abgeben.


"Young faces of Europe" stellt das Engagement junger Leute in verschiedenen Ländern Europas mit filmischen Mitteln dar. Dafür sind mehrere Filmteams ausgeschwärmt: Eine Crew aus Hamburg fuhr nach Portugal, Italien und Tschechien und ein Filmteam aus Slowenen machte sich auf den Weg ins Sauerland.
Herausgekommen sind fünf sehr originelle Filme über spannende Jugendprojekte. Die Filmemacher treten dabei nicht nur ein in die Welt eines anderen Landes, einer anderen Kultur, sondern beobachten mit wachem Interesse, heben ans Licht, zeigen nicht gleich offensichtliche Seiten ihrer Protagonisten.


Bei regionalen Vernetzungskongressen des Projektes "StarkmacherSchule" in Baden-Württemberg geht es darum, konstruktive Ansätze in der gelungenen Gestaltung des Übergangs zwischen Schule und Berufswelt ins Gespräch zu bringen. Der Starkmacher e.V. stellt seine Ergebnisse in diesem Bereich vor, diskutiert sie mit Partnern und Projektteilnehmern und verbessert sie dadurch kontinuierlich. Außerdem bekommt ein immer größerer Nutzerkreis so einen Zugang zu diesen Impulsen. Es geht um die Vernetzung von Partnern, die in der Begleitung von Jugendlichen auf dem Weg ins Berufsleben regional enger zusammen arbeiten wollen.


In Bad Urach tagte der Abschlusskongress des Jugendpolitik-Projektes "Heimat - Du ergreifst Partei!". "Wir können etwas verändern, wenn wir uns zusammentun" - das war das ermutigende Résümee der jungen Europäer.
Das deutsche Wort "Heimat" drückt viel mehr aus als alle seine Übersetzungen in andere europäische Sprachen. Es wird daher auch in anderen Sprachen oft in seiner deutschen Form benutzt. Heimat steht nicht nur für den Ort, an dem wir geboren sind, sondern vor allem für den Ort, an dem wir uns zuhause fühlen, der Ort, an dem unser Herz hängt.  Ziel des Projektes ist es, dazu beizutragen, dass auch Europa als Heimat empfunden werden kann: Sowohl für geborene Europäer wie auch für Menschen mit Migrationshintergrund.


„StarkmacherSchule“ ist ein Schulentwicklungsprojekt, um Schulen zu unterstützen und zu fördern. Es begleitet Lehrer, aber vor allem Schüler, ihre individuellen Stärken und Talente noch besser zu entwickeln und für ihr berufliches wie privates Leben nutzbar zu machen. Dabei ist besonders der Übergang Schule-Beruf im Blickpunkt, bei dem das Projekt durch ganzheitliche Persönlichkeitsstärkung und Coaching eine Ergänzung zur klassischen Schulbildung darstellt. Der Starkmacher coacht zurzeit fünf Schulstandorten in Baden-Württemberg: Mannheim-Seckenheim, Böblingen, Pforzheim, Isny und Niedernhall.


Zurück


 

politische-bildung.de

 
Politische Bildung Online

Das Informationsportal zur politischen Bildung
www.politische-bildung.de

 
 
 
 

© 2016 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de