Stellenangebote:


Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist eine nicht rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des Landtags mit der Aufgabe, die politische Bildung in Baden-Württemberg auf überparteilicher Grundlage durch ein umfangreiches Veranstaltungs-, Medien- und Beratungsangebot zu fördern und zu vertiefen.

In der Abteilung 2 Haus auf der Alb mit den Arbeitsbereichen Gesellschaft und Politik, Schule und Bildung, Integration und Migration, Internationale Politik und Friedenssicherung, Europa – Einheit und Vielfalt sowie der Servicestelle Friedensbildung ist auf Grund des Eintritts des derzeitigen Stelleinhabers in den Ruhestand zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Funktion der

Abteilungsleitung (A 15 LBesO / E 15 TV-L)

neu zu besetzen. Vorbehaltlich einer abschließenden inhaltlichen Abgrenzung umfasst der Aufgabenbereich insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Allgemeine Leitungs- und Führungsaufgaben innerhalb der Abteilung 2
  • Inhaltliche Gesamtsteuerung und Koordination der verschiedenen Fachbereiche und Themen
  • Förderung und Unterstützung fachbereichs- und abteilungsübergreifender Projekte und Kooperationen insbesondere zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen
  • Unterstützung der Fachbereiche in inhaltlichen, methodischen und organisatorischen Fragestellungen
  • Übernahme oder Neuaufbau eines eigenen Fachbereichs innerhalb der Abteilung

Für diese verantwortungsvolle Position suchen wir eine Persönlichkeit mit einem einschlägigen sozial- oder geisteswissenschaftlichen Hochschulstudium (Master / Magister oder vergleichbar), langjähriger Berufserfahrung in der politischen Bildungsarbeit, Erfahrung in der Mitarbeiterführung und mit der Bereitschaft zu hohem Engagement.

Wir wünschen uns eine Verstärkung für das Führungskräfteteam der LpB, die über herausgehobene fachliche und pädagogische Kompetenzen in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung, ausgewiesene Führungskompetenzen (kooperativer, wertschätzender und motivierender Führungsstil) sowie die Fähigkeit zum Management von Konflikten verfügt.

Eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, der souveräne Umgang mit modernen Arbeitstechniken und Medien, sicheres Auftreten sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zu abteilungsübergreifender Kooperation und zur konstruktiven Zusammenarbeit werden vorausgesetzt. Gute Kenntnisse und Kontakte in Bezug auf die politische Bildungslandschaft des Landes Baden-Württemberg sind von Vorteil.

Aus haushaltsrechtlichen Gründen erfolgt die Anstellung im Tarifbereich zunächst befristet bzw. die Einstellung im Beamtenverhältnis zunächst im Wege einer Abordnung. Im Hinblick auf die Zielsetzung des Chancengleichheitsplans der LpB sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Personen, die das Anforderungsprofil dieser Ausschreibung erfüllen, senden ihre Bewerbung (mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, letzte dienstliche Beurteilung, ggf. eine Bewertung oder Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse von der zuständigen Stelle etc.) bitte ausschließlich per E-Mail (Unterlagen in einer PDF-Datei mit max. 5 MB) bis spätestens 24.11.2017 an folgende Adresse:

personal@remove-this.lpb.bwl.de

Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir in Papierform eingereichte Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Die Bewerbungsgespräche finden in der KW 50 statt. Die Vorstellung im Kuratorium – als für die LpB zuständiges Aufsichtsgremium – findet am 19.12.2017 statt. Bitte merken Sie sich die Termine vor.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne der Direktor der LpB; Herr Frick (Tel. 0711 164099-60) und zu beamten- bzw. arbeitsrechtlichen Fragen Frau Gogel (Tel. 0711 164099-13).

Nach oben

Praktika

Sie können sich weiterhin für Praktika bei uns bewerben.


Teamer/-innen für Regierungsbezirk Tübingen gesucht

Für die Durchführung von Politischen Tagen an Schulen im Regierungsbezirk Tübingen im Schuljahr 2016/17 und später suchen wir ab sofort nach engagierten und interessierten Teamerinnen und Teamern im Alter von 18-30 Jahren. weitere Informationen

Nach oben

 

Geschäftsbericht 2017

 

Der Bedarf an politischen Informationen und politischer Bildung ist hoch, und er wird in Zeiten, in denen jedes Gerücht und jede Falschmeldung fast in Sekundenschnelle um den Erdball laufen, eher noch größer werden. Es gibt vielleicht nicht immer die eine unumstößliche Wahrheit, aber Faktenkenntnis und die sichere Beurteilung der Seriosität von Nachrichtenquellen sind mehr als hilfreich, wenn man politische Ereignisse wenigstens einigermaßen zielsicher einordnen und sich eine Meinung dazu bilden will. Dazu kann die politische Bildung wichtige Beiträge leisten.
Download (11,3 MB)

 
 
 
 
 

Team meX

 

Sensibilisieren, aufklären und das Werkzeug für zivilcouragiertes Handeln gegen Rechtsextremismus und islamistischen Extremismus vermitteln, das ist das Ziel des Fachbereichs Extremismusprävention.
www.team-mex.de