Festung Europa?

Ein Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingsproblematik in der EU

Allgemeine Daten:

Beschreibung:
Die Bilder von überladenen Flüchtlingsbooten und überfüllten Auffanglagern haben in den letzten Jahren die öffentliche Aufmerksamkeit verstärkt auf die Flüchtlingspolitik gelenkt. Seit die Binnengrenzen in der EU gefallen sind, ist der Schutz der EU-Außengrenze eine gemeinsame Aufgabe alle Mitgliedsländer. Auch der Umgang mit Flüchtlingen und Asylsuchenden ist nicht mehr nur eine Herausforderung, der sich die jeweiligen Einzelstaaten stellen müssen, sondern es ist eine gemeinsame Aufgabe aller EU-Staaten. Kritiker werfen der EU vor, sie errichte mit ihrer Politik eine 'Festung Europa' und widerspreche damit ihren eigenen humanitären Werten. Die südlichen Länder der EU, aber auch Deutschland, Schweden oder Ungarn fühlen sich von der Situation, bedingt durch Bürgerkriege und Armut in anderen Teilen der Welt, überfordert und verlangen eine gemeinsame Strategie der EU. Im Planspiel 'Festung Europa?' versuchen die Teilnehmenden als Vertreterinnen und Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten die viel beschworene 'europäische Lösung' zu finden.
Veranstaltungsort:
Leinfelden-Echterdingen
Status:
Abgelaufen
Datum:
Donnerstag, 25. Januar 2018
Seminarnummer:
52/04a/18 (Bei Rückfragen bitte angeben)
Zusatzinformationen:
Weitere Informationen unter www.lpb-heidelberg.de

Die Teilnahme ist kostenlos.
Kontakt:
(06221) 6078-0, torsten.boehm@lpb.bwl.de


 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

 

Für die Durchführungen der hier aufgeführten Veranstaltungen sind die folgenden

Teilnahmebedingungen

verbindlich.
Für Bildungsreisen gelten ergänzend die

Teilnahmebedingungen für Bildungsreisen.

 
 
 
 
 

E-Learning

 

Internetprojekte und E-Learningkurse für Schulklassen
www.elearning-politik.de

 
 
 
 
 

Rückblick Veranstaltungen:

 

Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten – und was noch?
Landesnetzwerks politische Bildung mit Prof. Dr. Norbert Lammert (19.11.2014)
Rückblick mit Videomitschnitten