• 17. Juni 1953 - Volksaufstand in der DDR Niemand konnte damals ahnen, welchen hohen Stellenwert der 17. Juni 1953 in der deutschen Nachkriegsgeschichte einmal gewinnen sollte: Aus einem Arbeiterprotest entwickelte sich in wenigen Stunden ein politischer Aufstand – ein Aufstand für Einheit, Recht und Freiheit. (Foto: Bundesarchiv, B 285 Bild-14676 / Unbekannt / CC-BY-SA 3.0).

  • Fußball WM 2018 in Russland Was wissen Sie über die Länder, die bei der Fußball WM 2018 in Russland mitspielen? Na ja, die direkten europäischen Nachbarn kennt man doch, oder? Aber auch die anderen WM-Länder aus Afrika und Asien, Nord- und Südamerika? Ach ja, und wo liegen überhaupt Nigeria, Peru und Costa Rica? Nach dem LpB-WM-Online-Spiel sind Sie schlauer. (Fußballspiel, Foto: pixabay.com)

  • 50 Jahre "68er Bewegung" Die 68er-Bewegung war in ihrem Kern eine Studentenbewegung. "Unter den Talaren Muff von Tausend Jahren!" riefen die Studenten 1968 auf Deutschlands Straßen. Als Protestformen etablierte sie "Go-ins", "Sit-ins" und "Teach-ins". Auch wenn viele der Ideen und Vorstellungen der 68er nicht in die Realität umgesetzt werden konnten, so brachten sie doch so manchen Stein ins Rollen. (Rudi Dutschke und FDP-Politiker Ralf Dahrendorf, Foto: LMZ-BW)

Meilenstein

1918 - Geburtsstunde des Frauenwahlrechts.
mehr


Östliches Europa

Östliches Europa

Das Info-Portal Östliches Europa bietet vielfältige Informationen sowie weiterführende Links und versucht Verständnis für die Region zwischen Tirana, Prag, Riga und Wladiwostok zu schaffen.
zum Portal: Russland

Doku Lounge: Im Gespräch mit den Machern

Angebote für Schüler und Lehrkräfte

Logo Doku Lounge © LFK, Hintergrund Filmstreifen pixabay.com

Filmpädagogischer Fachtag »Voll die Realität«

Freitag, 29. Juni 2018, 10 bis 17 Uhr, Metropol-Kino, Stuttgart (Vormittag) und Doku Lounge im Haus der Katholischen Kirche, Stuttgart (Nachmittag)
Erstmalig gibt es in der Doku Lounge auf dem SWR Doku Festival unter dem Motto »Voll die Realität« einen Filmpädagogischen Fachtag. Die Ausdruckskraft des Dokumentarfilms kann im Kino erlebt und der Blick für seine Qualitäten  geschärft  werden. Mit Fachvorträgen und kurzen Praxisberichten  wird aufgezeigt, wie dieses Potenzial für den Unterricht eingesetzt werden kann. Für Lehrer*innen an weiterführenden Schulen, Lehramtsstudierende, Medienpädagogen*innen, Filmbildner*innen, kostenfrei. Anmeldeschluss: 22. Juni 2018
weitere Informationen und Anmeldung

Aktuelle Videos

Gegen Antiziganismus

Der Staatsvertrag - wie fördert Baden-Württemberg Sinti und Roma?

Anerkennung und Förderung von Sinti und Roma statt Diskriminierung. Dafür steht auch das Bundesland Baden-Württemberg. Im November 2013 schloss es als erstes Bundesland einen Staatsvertrag mit dem Landesverband Deutscher Sinti und Roma ab. Der Staatsvertrag stellt die Anerkennung und Förderung der Minderheit auf eine rechtsverbindliche Grundlage. Gemeinsames Ziel ist es, der Diskriminierung entgegenzuwirken und den gesellschaftlichen Antiziganismus zu bekämpfen. Interview mit Daniel Strauß, Vorsitzender des Landesverbands der Sinti und Roma Baden-Württemberg.

Ob Inklusion oder Integration: Unser Land ist vielfältig! Videos des Diversity-E-Learning-Kurses



Dossiers

mehr als nur Schlagzeilen - Dossiers zu aktuellen Themen

Netzpolitik
Datenstrom. Bild: Pixabay. CC0 Creative Commons.

Netzpolitik

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern unser Leben

Die zukünftigen Entwicklungen werden unser aller Leben, unser Arbeiten, manche wirtschaftliche und soziale Logik in Frage stellen. Wer heute noch glaubt, dass ihn "das mit dem Internet" nichts angehe, dass er davon nicht betroffen sei oder dass das auch wieder vorbeigehe, für den haben wir eine schlechte Nachricht: Das wird nicht so sein. ... Am Ende steht eine veränderte Gesellschaft (Markus Beckedahl, Falk Lüke).
mehr

Demokratie und Pressefreiheit in Osteuropa
Foto: Stefanie Eisenschenk, flickr, CC BY 2.0

Demokratie und Pressefreiheit in Osteuropa

Demokratische Prinzipien auf der Kippe

Demokratie und Pressefreiheit in den östlichen EU-Ländern sind in den letzten Monaten immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. Dabei standen Ungarn und Polen im Mittelpunkt des Interesses. Aber auch in Bulgarien sind Demokratie und Rechtsstaat bedroht. Unabhängiger Justiz und freier Presse kommen in einer Demokratie besondere Bedeutung zu.
mehr

Sinti und Roma
Demonstration vor dem Bundeskriminalamt in Wiesbaden 1983. Foto: Zentralrat Deutscher Sinti und Roma.

Jahrzehnte hat es gedauert, bis der Völkermord an den Sinti und Roma in das öffentliche Gedenken einbezogen worden ist. Die historische Aufarbeitung dauert an. Auch der Antiziganismus ist noch immer existent und nicht überwunden. Unser Dossier zeichnet die Geschichte der deutschen Sinti und Roma im 20. Jahrhundert bis heute nach, informiert über Erscheinungsformen des Antiziganismus und stellt Handlungsstrategien vor.
weiter

Luxuswohnungen in Stuttgart. Foto: LpB BW / Jillian Freitag

Gentrifizierung

Soziale Ungleichheit und Wohnen in Stuttgart

Gentrifizierung - der Fachbegriff für die Verdrängung der Ärmeren aus den Städten. Soziale Ungleichheit und der Mangel an bezahlbarem Wohnraum fördert den Gentrifizierungsprozess. Das Leben in der Stadt ist wieder attraktiv. Die Mieten steigen, sozial schwache Bewohnerinnen und Bewohner können sich diese nicht mehr leisten. Gerade in Stuttgart ist die Situation auf dem Wohnungsmarkt angespannt.
mehr

Ankunft von Flüchtlingen in Berlin-Schönefeld. Foto: Kay Nietfeld. picture alliance / dpa.
Ankunft von Flüchtlingen in Berlin-Schönefeld. Foto: Kay Nietfeld. picture alliance / dpa.

Flüchtlingsstrom als Herausforderung

Wer kommt? Wer darf bleiben?

Im Jahr 2015 waren rund 900.000 Menschen nach Deutschland geflüchtet, so viele wie noch nie zuvor. 2016 war die Zahl der Asylsuchenden mit 280.000 deutlich geringer. 2017 kamen rund 186.000 Asylsuchende nach Deutschland. Die meisten kommen aus Bürgerkriegsländern wie Syrien, dem Irak, Afghanistan oder Eritrea oder fliehen vor Armut und Diskriminierung. In unserem Dossier haben wir zusammengestellt, wie die Politik reagiert, wer die Geflüchteten sind, wer in Deutschland bleiben darf und welche Leistungen diese Menschen erhalten.
mehr

Veranstaltungen

Aktuelles aus der Landeszentrale BW

Grafik: stylephotographs/123RF

Aktionstag Inklusion

Wie erleben blinde Menschen die Stadt?

Mittwoch, 20. Juni, 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr, Schlossplatz Stuttgart. Wie erleben blinde Menschen ihren Alltag? Wie orientieren sie sich in einer Großstadt? Bei einem Parcours auf dem Stuttgarter Schlossplatz können Besucher*innen des Aktionstages selber diese Perspektive ausprobieren. Beim Kooperationsprojekt zwischen dem VfB-Lernzentrum, der Aktion Mensch, dem Lernort Stadion e.V., aus:sicht mobil e.V. und der Lpb gestalten Schüler*innen mit zuvor in einem Workshop erarbeiteten Materialien den Tag aktiv mit.
Programm

Portrait Theodor Heuss. Foto: Theodor Heuss Museum, Brackenheim

Exkursion

Poesie und Politik

Samstag, 7. Juli 2018, Pforzheim.
Mit Theodor Heuss im Gepäck zu Dichtern und Denkern - bei der Tour zwischen Baden und Württemberg eröffnen sich überreich humanistische wie literarische Traditionslinien. Die Exkursion macht Station in Pforzheim, Maulbronn und Bretten.
Programm und Anmeldung

„forward“ Foto: geralt CCO, pixabay

Seminar

Digitalisierung sozial gestalten

18./ 19. Juli 2018 im Haus auf der Alb, Bad Urach
Smartphones, Online-Shopping oder Navis sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber was bedeutet Digitalisierung für diejenigen, denen Geld oder Wissen fehlen, um an den Chancen der Digitalisierung teilzuhaben? Oder die dadurch ihren Job verlieren? In einem zweitägigen Seminar wollen wir darüber sprechen, wie sich die Risiken der Digitalisierung sozial abfedern lassen und welcher neuer Lösungen es bedarf, um Chancengleichheit zu gewährleisten.
Programm und Anmeldung

Weitere Veranstaltungen der Landeszentrale für politische Bildung finden Sie hier... 

Ausstellungen

der Landeszentrale für politische Bildung BW

Ausstellung "Der Erste Weltkrieg"

Ausstellung "Der Erste Weltkrieg"

Abschiede und Grenzerfahrungen - Alltag und Propaganda

Vom 1. Mai bis zum 30. Oktober 2018 in Engstingen. Die Ausstellung legt mit zeitgenössischen Bildern und Zeugnissen ihr Augenmerk auf den Alltag der Menschen und insbesondere auf das Erleben und die Perspektive von Kindern und Jugendlichen. Sie nimmt drei Leitthemen in den Blick: "Kriegsbegeisterung, Propaganda und Fronterlebnis", "Das Leben an der Heimatfront" und schließlich die "Nachwirkungen des Ersten Weltkriegs". Nach landesweit 22 Stationen schließt die Wanderausstellung der Landeszentrale zum Ersten Weltkrieg mit der letzten Station in Engstingen ab.
mehr

Ausstellung: Natzweiler - Spuren/Traces

Das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler und seine Außenlager auf beiden Seiten des Rheins

Vom 13. Juni bis 4. Juli 2018, Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Die Ausstellung zeigt auf über 600 qm die gemeinsame Spurensuche von deutschen und französischen Künstler(inne)n, Schüler(inne)n, Gedenkstättenvertreter(inne)n und Denkmalpfleger(inne)n. Begeben Sie sich in den drei Ausstellungsteilen „Erinnerung/Mémoire“, „Kunst/Art“ und Denkmal/Monument“ mit ihnen auf die Suche. Veranstalter/Organisateur: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Info zur Ausstellung / Download des Flyers

Ausstellung: "In Stuttgart zu Hause" Grafik: Webseite des Linden-Museums

Mitmach-Ausstellung

„In Stuttgart zu Hause“

21. Juli bis 14. Oktober 2018 im Linden-Museum, Stuttgart
In der Ausstellung befassen sich Kinder und Jugendliche gemeinsam mit der Künstlerin Patricia Thoma mit der Fragen: Was bedeutet es eigentlich in Stuttgart zu Hause zu sein? Welche Menschen, Gefühle und Dinge gehören für mich dazu?. Sie zeigen ihren Blick auf das eigene Zuhause in Stuttgart, zeichnen ein Bild ihrer Stadt und loten aus, was für sie ein gutes Zusammenleben ausmacht. Das Linden-Museum in Zusammenarbeit mit der LpB.
Ausstellung: "In Stuttgart zu Hause"

Kinder und Jugendliche

Angebote für Schulen und Multiplikatoren

Schülerwettbewerb des Landtags (Logo), Foto: BananaStock

Aktuelle Seminarangebote (Juli bis Oktober 2018)

des Schülerwettbewerb für Schüler*innen ab 14 Jahre

Ihr seit neugierig auf Politik und wollt euch kreativ und kritisch einbringen...
Wir bieten euch: ein Tagesseminar Breaking News 2: "Brücken oder Mauern - wo geht's hin mit Europa?" (Stuttgart, 11. Juli, Anmeldung bis 20.6.2018), ein Foto-/Videoworkshop: Direkt vor der Linse - Mit Profis in Jobwelten abtauchen" (Rottweil, 5. bis 8. September 2018, Anmeldung bis 25.7.2018), ein Erlebnis- und Begegnungsseminar: "Multikultiart - Von Maja, Willi & Co und Weltrettern" (Bad Liebenzell, 17 bis 21. September 2018, Anmeldung bis 25.7.2018) und eine Musikwerkstatt: „Crash! Boom! Bang! - Konflikte und Versöhnung im Song“ (Mannheim, 2. bis 5 Oktober 2018, Anmeldung bis 11.9.2018)
Informationen und Anmeldung

Hintergrund und Grafiken pixabay.com, CC0

Pilotprojekt "Lernort Kommune"

Schule und kommunale Jugendbeteiligung

Die Landeszentrale will ein auf die Schule bezogenes Konzept von kommunaler Jugendbeteiligung verwirklichen und so eine enge Verknüpfung von Gemeinschaftskundeunterricht, SMV-Arbeit, kommunaler Jugendbeteiligung, Kommunalpolitik und Jugendarbeit vor Ort erreichen. Dazu führt die Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Freiburg und den Schulämter Freiburg und Offenburg in Südbaden ein Pilotprojekt durch, das im kommenden Schuljahr in ein landesweites Angebot münden soll.
Schule u. kommunale Jugendbeteiligung

Beteiligungs-Dings, Grafik: Martina Peao

Projektreihe "Beteiligungs-Dings"

Kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung

Gemeinden müssen Kinder und Jugendliche an Entscheidungen beteiligen, von denen diese betroffen sind - so steht es seit 2015 in der baden-württembergischen Gemeindeordnung. Doch wie können insbesondere kleinere Gemeinden Kinder- und Jugendbeteiligung auf den Weg bringen und weiterentwickeln? In der Workshop-Reihe "Beteiligungs-Dings" wollen wir Hauptamtlichen in den Kommunen die Möglichkeit bieten, darauf Antworten zu finden, sich auszutauschen und zu vernetzen. Der nächste Workshop findet am 20. Juni im Jugendhaus in Rheinfelden statt.

Beteiligungs-Dings

Donau Online

Don@u online 2018

Thema „Europa – ein schöner (T)RAUM?“

27 Schulklassen aus dem Donauraum werden in gemeinsamen Online-Kursräumen Ideen zu dem Thema „Europa – ein schöner (T)RAUM?“ entwickeln. In dem Don@u-Online-Projekt möchten wir den europäischen Traum mit Inhalten füllen, um etwas davon wahrwerden zu lassen. Das Projekt startet mit einem virtuellen Kennenlernen der beteiligten Lehrkräfte aus Baden-Württemberg und den Donauanrainerstaaten im Januar 2018. Die trinationale Zusammenarbeit der Schulklassen fand in dem Zeitraum von Februar bis Mai 2018 statt. Zum Abschluss lockt das Internationale Donaujugendcamp in Ulm vom 5. bis 11. Juli 2018.
www.donau-online-projekt.de

Jetzt bewerben!

für das Freiwillige Ökologische Jahr 2018/2019

Logo FÖJ

Bewerbungen für das FÖJ 2018/2019 sind weiterhin möglich.
Du möchtest dich im Umweltschutz engagieren und mehr zu ökologischen Themen erfahren; hast viele Ideen und willst herausfinden, wo deine persönlichen Stärken liegen? Dann kannst du dich für das Freiwillige Ökologische Jahr 2018/2019 bewerben! Ab 1. September 2018 können wieder 110 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren am FÖJ teilnehmen. Wir bieten Einsatzmöglichkeiten in ökologischer Land- und Forstwirtschaft, in Umwelt- und Naturschutzzentren, im technischen Umweltschutz, bei Kommunen, Verbänden und in Bildungseinrichtungen. Was für die Bewerbung wichtig ist, erklären wir ausführlich unter www.foej-bw.de/infos-zur-bewerbung.html

Vernetzung

Beratung, Information und Förderung

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

Netzwerk der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur

Eine vielfältige, dezentrale und weithin ehrenamtliche Gedenkstättenlandschaft prägt die Erinnerungskultur im Land. Etwa 70 Gedenkstätten halten die Verbrechen der Nationalsozialisten im Bewusstsein. Der Landtag von Baden-Württemberg hat die Landeszentrale für politische Bildung mit der Förderung der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen beauftragt. 
www.gedenkstaetten-bw.de

Landesprogramm "Demokratie stärken!"

Landesprogramm "Demokratie stärken!"

Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

Das Landesprogramm soll bestehende Aktivitäten gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus vernetzen und integrieren und Impulse in alle Bereiche der Gesellschaft geben. Der Aktionsfonds REFLEX bei der LpB fördert niedrigschwellige Projekte und stößt Entwicklungen an. Sie haben eine Projektidee? Wir beraten und unterstützen Sie gerne.
www.demokratie-bw.de

Servicestelle für Friedensbildung

Servicestelle für Friedensbildung an Schulen

Unterrichtsmaterialien, Beratung, Informationen u. Qualifizierung

Die Servicestelle versteht sich als Anlaufstelle für alle Lehrkräfte des Landes sowie alle am Thema Interessierte. Friedensbildung fächerübergreifend in den baden-württembergischen Schulen zu stärken ist ihr Auftrag und ihr Ziel. Träger sind die Berghof Foundation, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie die LpB.
www.friedensbildung-bw.de

Neueste Zeitschriften

aus der Landeszentrale für politische Bildung

Bürger & Staat

1-2 2018
Antiziganismus
 

weiter

D&E Sozialstaat

Deutschland & Europa

75-2018
Herausforderungen des Sozialstaats im sozialen Wandel

weiter

P&U Konflikte

Politik & Unterricht

1-2018
Konflikte
Erkennen - verstehen - lösen 

weiter

Unterrichtshilfe

mach's klar!

Mach´s klar, 30: Fake News

Politik – einfach erklärt

30-2018
Fake News – ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt! 

weiter

Neueste Publikationen

der Landeszentrale für politische Bildung

Planspiel Stuttingen

Planspiel
Stuttingen

Ein kommunalpolitisches Planspiel für Haupt- und Werkrealschulen. Das Heft ist eine Spielanleitung für Lehrerinnen und Lehrer sowie in der Jugendbeteiligung tätige Personen, die das Planspiel eigenständig einsetzen wollen.
Ergänzende Materialien
Bestellen

Leitfaden "Erinnern - Erfahren - Erlernen"

Leitfaden
Erinnern - Erfahren - Erlernen

Pädagogische Ansätze und Konzepte für die Jugend- und Vermittlungsarbeit an Gedenkstätten. Darüber hinaus werden didaktische Methoden und erprobte Einzelbeispiele aus der praktischen Arbeit an baden-württembergischen Gedenkstätten vorgestellt.
Bestellen / Download

Leitfaden Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg

Leitfaden
Jugendgemeinderäte - WAS?

Der Leitfaden Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg versteht sich als Ratgeber und Orientierungsangebot für Kommunen, Betreuende von Jugendgemeinderäten, Jugendliche und an alle, die sich für diese Form der politischen Beteiligung interessieren.
Bestellen / Download

Landeskundliche Reihe Bd. 46 "Mut bewiesen"

Landeskundlichen Reihe
Mut bewiesen - Widerstandbiographien aus dem deutschen Südwesten

Mehr als 40 Beiträge über Menschen, die aus unterschiedlichen Motiven heraus Widerstand gegen die nationalsozialistische Terrorherrschaft geleistet haben.
Bestellen
Download als epub / als mobi

Spezialportale

der Landeszentrale für politische Bildung

Landeskunde Baden-Württemberg
zum Angebot

DDR im Unterricht
zum Angebot

Europa im Unterricht
zum Angebot

Info-Portal Östliches Europa
zum Angebot

Info-Portal De Gaulle – Rede 1962
zum Angebot

E-Learning politische Bildung
zum Angebot

Team meX
zum Angebot

i-punkt das Integrationsprojekt
zum Angebot

Politische Bildung Online
zum Angebot

Unterrichtshilfe "mach's klar!"
zum Angebot

Außenstelle Freiburg
zum Angebot

Außenstelle Heidelberg
zum Angebot

Zeitschrift Bürger & Staat
zum Angebot

Zeitschrift Deutschland & Europa
zum Angebot

Zeitschrift Politik & Unterricht
zum Angebot

Weitere Angebote

der Landeszentrale für politische Bildung

Schülerwettbewerb
komm heraus, mach mit.

zum Angebot

FÖJ – Freiwilliges
Ökologisches Jahr

zum Angebot

Gedenkstätten in
Baden-Württemberg

zum Angebot

Tagungszentrum
Haus auf der Alb

zum Angebot

Nach oben