Veranstaltungsübersicht

Islam und muslimisches Leben in Deutschland

Kurzbezeichnung:
Mit der Anwerbung von Arbeitskräften aus dem Ausland seit den 1960er Jahren wurden Menschen mit islamischem Hintergrund eine alltägliche Realität in Deutschland. Sie bilden die zweitgrößte Religionsgemeinschaft in Deutschland; nach der zahlenreichsten Gruppe von Menschen mit türkischen Wurzeln liegen die Herkunftsländer heute im Mittleren und Nahen Osten, in Südost-Europa, aber auch Asien oder dem südlichen Afrika. Damit ist auch die Vielfalt innerhalb dieser Religionsgruppe gewachsen. Viele rechneten mit einem vorübergehenden Aufenthalt in Deutschland aus und leben inzwischen seit Jahren, Jahrzehnten in Deutschland. Damit verändern sich auch deren Perspektive und die Rahmenbedingungen für ein gelungenes Zusammenleben. Streitthemen wie Moscheebau, Beschneidung, Stellung der Frau beherrschten lange die öffentliche Diskussion. Aktuell dominieren Auseinandersetzungen um die Neutralität islamischer Organisationen wie der DITIB oder um die Vereinbarkeit von Islam und Demokratie die Diskussionen.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Samstag, 27. Juni 2020
Veranstaltungsort:
Stuttgart, Treffpunkt Rotebühl
Kosten:
€ 20,00
Erläuterungen:
(inkl. Mittagessen)

Global Teacher Modul 2

Modul 2

Kurzbezeichnung:
Qualifizierungskurs Globales Lernen und Leitperspektive Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Donnerstag, 2. Juli 2020 - Samstag, 4. Juli 2020
Veranstaltungsort:
Bad Urach, Haus auf der Alb
Kosten:
€ 60,00

Poesie und Politik 5 - mit Theodor Heuss im Gepäck zu Dichtern und Denkern

Exkursion in und um Leonberg

Kurzbezeichnung:
Wie kein anderer Politiker war Theodor Heuss (1884-1963) ein Mann der Literatur, er ist unser Begleiter bei dieser Exkursion, die in Leonberg beginnt. Der 1775 dort geborene Friedrich Ch. J. Schelling gehörte zu den bedeutenden Philosophen des Abendlandes und zusammen mit Fichte und Hegel zum Kern des deutschen Idealismus. Ganz in der Nähe lebte von 1835 bis 1918 in Warmbronn der Dichter und Bauer Christian Wagner. Unweit davon trifft man in Gebersheim auf Pfarrer Albrecht Goes mit seiner Familie. Der Engelbergtunnel ist heute vor allem aus den Verkehrsnachrichten bekannt. 1944 mussten dort KZ-Häftlinge Flugzeugteile für die Messerschmidt AG herstellen. Am Tunnel befindet sich eine Dokumentation des Konzentrationslagers Leonberg, einem Außenlager des KZ Natzweiler-Struthof.
Status:
Ausgebucht
Datum:
Samstag, 4. Juli 2020
Veranstaltungsort:
Leonberg, Warmbronn, Gebersheim, Engelbergtunnel
Kosten:
€ 30,00
Erläuterungen:
(inkl. Bus, Führungen und Mittagessen)

Demokratie geht digital!

Zivilgesellschaft im Netz

Kurzbezeichnung:
Der digitale Wandel nimmt schon jetzt Einfluss auf unser demokratisches Gemeinwesen - höchste Zeit also zu schauen, ob sich die technische Entwicklung entlang demokratischer Leitplanken bewegt!
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Freitag, 17. Juli 2020 - Sonntag, 19. Juli 2020
Veranstaltungsort:
Bad Urach, Haus auf der Alb
Kosten:
€ 90,00
Erläuterungen:
inkl. Programm, Unterkunft und Verpflegung.
Fahrtkosten werden nicht erstattet.
Getränke gehen auf eigene Rechnung.

Jetzt reden wir!

Sicher auftreten und sprechen - Rhetorik für Frauen

Kurzbezeichnung:
In diesem Seminar trainieren Frauen in Einzel- und Gruppenübungen, ihre Botschaften klar zu formulieren, überzeugend zu argumentieren und ihren Standpunkt souverän zu vertreten.
Status:
Ausgebucht
Datum:
Freitag, 17. Juli 2020 - Sonntag, 19. Juli 2020
Veranstaltungsort:
Bad Urach, Haus auf der Alb
Kosten:
€ 120,00

Demokratie geht digital! E-Learningkurs

Zivilgesellschaft im Netz - E-Learningkurs mit Auftaktveranstaltung in Bad Urach

Kurzbezeichnung:
Unsere Demokratie geht digital: Schon jetzt beziehen wir vielfältige Informationen aus dem Netz, können per App aktuelle Gesetzesinitiativen bewerten und Online-Petitionen unterschreiben. Wir sind nicht mehr nur Konsument*innen, sondern setzen über social-media-Kanäle selber Themen und verbreiten inhaltliche Positionen. In Estland wird das Parlament über´s Netz gewählt und in Tübingen stimmen Bürger*innen über kommunalpolitische Themen mit ab.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Sonntag, 19. Juli 2020 - Samstag, 15. August 2020
Veranstaltungsort:
Präsenztreffen 19. Juli 2020, 9.00 - 13.00 Uhr in Bad Urach, Haus auf der Alb;
Online-Phase am eigenen PC
Kosten:
€ 60,00
Erläuterungen:
für die Teilnahme am E-Learningkurs inkl. Auftakt am 19.7.2020

UNESCO-Biosphärengebiet Südschwarzwald

Exkursionsseminar in eine vielfältige Natur- und Kulturlandschaft

Kurzbezeichnung:
Im Sommer 2017 wurde die Region Südschwarzwald als 16. UNESCO-Biosphärengebiet in Deutschland anerkannt. Sie erstreckt sich über die Landkreise Lörrach, Breisgau-Hochschwarzwald und Waldshut. Ein Blick vom Belchen, dem magischen Berg, gibt einen Eindruck von der Region, in der im Sinne einer ausgeglichenen Partnerschaft von Mensch und Natur eine nachhaltige Entwicklung in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht verwirklicht werden soll. Der Blick richtet sich dabei aber immer auch auf die Herausforderungen, die sich durch das Prädikat 'Biosphärengebiet‘ für Menschen und Natur ergeben.
Status:
Ausgebucht
Datum:
Freitag, 7. August 2020 - Sonntag, 9. August 2020
Veranstaltungsort:
Münstertal, Kloster St. Trudpert
Kosten:
€ 180,00
Erläuterungen:
(incl. Unterkunft und Verpflegung), Einzelzimmerzuschlag 30,- Euro

Mundart - lebendig?!

Kurzbezeichnung:
Wie oft war in den letzten Jahrzehnten vom Aussterben des Schwäbischen die Rede? Wie oft wurde das Schwäbische für überholt, antiquiert, unzeitgemäß erklärt? Genau das Gegenteil ist der Fall! Mundartbücher sind gefragt wie nie, Lesungen in Mundart sind ein Publikumsmagnet, Liedermacher und Musiker jeglicher Couleur greifen schwäbische Texte auf, Politiker aus unserem Sprachraum stellen ihr muttersprachliches Licht nicht mehr unter den berühmten Scheffel. Beim Seminar in Bad Waldsee schlagen wir den Bogen vom Vater der Mundartdichtung, dem barocken Prämonstratenserpater Sebastian Sailer, bis zu den Autoren der Jetztzeit und spüren der Bedeutung der schwäbischen Sprache im Hier und Heute nach.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Freitag, 11. September 2020 - Sonntag, 13. September 2020
Veranstaltungsort:
Schwäbische Bauernschule Bad Waldsee
Kosten:
€ 185,00
Erläuterungen:
(inkl. Übernachtung, Verpflegung, Bustransfer, Eintritte, Seminargebühr)

Veranstaltungsreihe Wehrhafte Demokratie - wehrhafter Glaube

Arnd Henze, Journalist,: 'Antisemitismus in der Kirche'

Kurzbezeichnung:
Eine Veranstaltungsreihe im Hermann-Maas-Jahr
Status:
Ausgebucht
Datum:
Mittwoch, 16. September 2020
Veranstaltungsort:
Heiliggeiststraße 17, 69115 Heidelberg

Die Teilnahme ist kostenlos.

Populistischen Parolen Paroli bieten

Argumentationstraining für Demokratinnen und Demokraten

Kurzbezeichnung:
Unwidersprochen gefährden populistische Parolen den gesellschaftlichen Zusammenhalt und höhlen langfristig die demokratische Kultur und Toleranz aus. Wer das nicht hinnehmen will, ist in diesem Seminar richtig.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Freitag, 18. September 2020 - Sonntag, 20. September 2020
Veranstaltungsort:
Buchenbach (bei Freiburg), Studienhaus Wiesneck
Kosten:
€ 120,00

Lebensformen in der Eiszeit und heute - Von den Weltkulturerbe-Höhlen zu den Beginen

Wanderseminar für Frauen rund um Blaubeuren

Kurzbezeichnung:
Eine Wanderung zu den Weltkulturerbe-Höhlen im Urdonautal und zu Kultur und Lebensweise der Altsteinzeit-Menschen und ihrer gemeinschaftlich geprägten Lebensweise. Im Anschluss Besuch bei den Beginen in Wennenden - Frauen, die sich zu einer alternativen Wohnform zusammengeschlossen haben und darüber informieren. In Kooperation mit baf e.V. - Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württembergs.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Samstag, 19. September 2020
Veranstaltungsort:
Treffpunkt Bahnhof Blaubeuren, Bahnhofstr. 8, 89143 Blaubeuren
Kosten:
€ 30,00
Erläuterungen:
incl. Wanderleitung, Nachmittagsimbiss und Bus-Transfer. Anreise selbst organisiert.

Im Mittelpunkt Europas: Konstanz

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit am Bodensee

Kurzbezeichnung:
Der Bodenseeraum, zu welchem die vier Staaten Deutschland, das Fürstentum Liechtenstein, Österreich und die Schweiz gehören, zeichnet sich durch sehr hohe Lebensqualität mit einer prosperierenden Wirtschaft und einer lebendigen Kultur aus. Die Beziehungen mussten wegen der wechselhaften und sehr oft ambivalenten Geschichte der Anrainerstaaten immer wieder neu ausgehandelt werden. Immer obsiegte das Miteinander und nicht das Gegeneinander.
In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (GFGZ), Rheinfall, Schweiz.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Donnerstag, 24. September 2020
Veranstaltungsort:
Konstanz
Kosten:
€ 22,00

Von der alten Reichsstadt zum roten Esslingen - eine Industriestadt im 19. Jahrhundert

Stadtexkursion in Esslingen am Neckar

Kurzbezeichnung:
Wie kaum eine andere Stadt ist Esslingen für sein gut erhaltenes Stadtbild bekannt, welches sowohl Bauten aus der Blütezeit des Handwerkertums wie auch qualitätvoll gestaltete Fabriken und Fabrikantenvillen aus dem 19. Jahrhundert umfasst. Aus alteingesessenem Handwerkertum, neu zugezogener jüdischer Gemeinde, auswärtigen Fabrikbegründern und wachsender Arbeiterschaft gingen nicht nur viele weltberühmte Firmen hervor. Beim Gang durch die verschiedenen Quartiere Esslingens wird der epochale Umbruch der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert erlebbar.
Status:
freie Plätze vorhanden
Datum:
Samstag, 26. September 2020
Veranstaltungsort:
Esslingen
Kosten:
€ 20,00
Erläuterungen:
(inkl. Mittagessen)

Auf den Spuren von Frauen in Göppingen

Frauengeschichte und -politik in der Hohenstaufenstadt

Kurzbezeichnung:
Eine Exkursion auf den Spuren von Frauen in der Industriestadt Göppingen: Der Rundgang 'Von der Frau des Unternehmers zur Unternehmerin' und ein Besuch am Hohenstaufen vermitteln Neues über den Beitrag Göppinger Bürgerinnen zu Stadtentwicklung und Stadtgeschichte
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Samstag, 26. September 2020
Veranstaltungsort:
Göppingen
Kosten:
€ 25,00
Erläuterungen:
incl. Verpflegung

Von Hogwarts nach Wakanda

WORKSHOP: Rohstoffreich und trotzdem arm und warum es in Wakanda anders läuft

Kurzbezeichnung:
Wie wir aus dem Film 'Black Panther' wissen, versteckt der fiktive Staat Wakanda lange Zeit seinen großen Reichtum und seine großen Vorräte an dem seltenen Metall 'Vibranium'. Um zu verstehen, warum Wakanda diese Politik verfolgt, wollen wir einen Blick auf die echten Nachbarstaaten von Wakanda werfen, die ebenfalls über viele wertvolle Rohstoffe verfügen, aber dennoch häufig sehr arm sind. Gemeinsam wollen wir versuchen zu verstehen, wie diese merkwürdige Verbindung zustande kommen konnte. Haben unsere Smartphones vielleicht sogar etwas damit zu tun? Was können wir tun, damit diese afrikanischen Ländern so reich werden können wie Wakanda?
Status:
freie Plätze vorhanden
Datum:
Sonntag, 27. September 2020
Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Merlin, Augustenstr. 72, 70178 Stuttgart

Die Teilnahme ist kostenlos.

Von Hogwarts nach Wakanda

VORTRAG: Armer Kongo, reiches Wakanda - Warum Rohstoffe nicht reich machen

Kurzbezeichnung:
Der fiktive afrikanische Staat Wakanda in 'Black Panther' ist reich und technologisch hochentwickelt. Das verdankt er nicht nur seinem weisen Herrscher T'Challa Udaku, sondern vor allem dem seltenen Metall Vibranium. In der Realität sind die afrikanischen Staaten mit dem größten Rohstoffreichtum allerdings die Ärmsten, allen voran die Demokratische Republik Kongo.
Wie kann es sein, dass seltene Erden und wertvolle Rohstoffe ihre Staaten nicht reich machen, sondern in die Armut, Korruption und auf den letzten Platz der Menschenrechte führen? Im Vortrag wird diskutiert, was sich ändern muss und was die Politik und wir als Konsumenten tun können und müssen, um dies zu ändern.
Status:
freie Plätze vorhanden
Datum:
Sonntag, 27. September 2020
Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Merlin, Augustenstr. 72, 70178 Stuttgart

Die Teilnahme ist kostenlos.

Bulgarien und Nordmazedonien

Auf Spurensuche in einer Region zwischen Orient und Okzident

Kurzbezeichnung:
Ein Beitrittskandidat ist die Republik Nordmazedonien, die den nördlichen Teil der historischen Region Mazedonien umfasst. Der erbitterte Namensstreit mit dem südlichen Nachbarn Griechenland wurde im Februar 2019 beigelegt. Hintergründe und aktuelle Problematiken (z.B. Ethnien, Sprachen, islamische und orthodoxe Religion, Flüchtlingsproblematik) erforschen Sie vor Ort in der Hauptstadt Skopje in Begegnungen und Gesprächen. In Russe am Grenzübergang Donaubrücke erreichen Sie, von Bukarest kommend, Bulgarien. In der Hauptstadt Sofia, die im Süden vom Vitosha-Gebirge umgeben ist und im 5. Jhdt. V. Chr. Gegründet wurde, spiegeln die Alexander-Newski-Kathedrale, die Banja-Baschi-Moschee und die Sofioter Synagoge die abwechslungsreiche Geschichte zwischen Orient und Okzident wider. Dieses 'Dreieck der Toleranz' ist ein zentrales Wahrzeichen Sofias.
Die Wahlen zum EU-Parlament im Mai 2019 hatten eine geringe Wahlbeteiligung - wie denken die Menschen über Europa?
Welche Politik wollen die Menschen in Bulgarien?
Was wünschen sie sich von der EU?
Was wird getan, um die ersten Auslandsbulgaren zur Rückkehr zu bewegen?
Gespräche in Institutionen geben Antworten auf diese Fragen.
Skopje steht am Reiseende auf dem Programm und der Rückflug erfolgt von hier aus.
Status:
Ausgebucht
Datum:
Dienstag, 29. September 2020 - Freitag, 9. Oktober 2020
Veranstaltungsort:
Russe, Plovdiv, Sofia, Skopje u.a.
Kosten:
€ 1.995,00
Erläuterungen:
EZ-Zuschlag 345,00 EUR. Flug Stuttgart-Bukarest / Skopje-Stuttgart, 10 ÜN/z. T. HP in guten Mittelklassehotels, Transfer, Eintritte und Besichtigungen lt. Programm, deutschsprachige Reiseleitung. Leitung: Christine Herfel, freie Mitarbeiterin der LpB

Deep Fake - welchen Bildern kann man trauen?

Welchen Bildern kann man noch trauen?

Kurzbezeichnung:
Deep Fake - ist die Bezeichnung für die Manipulation von Bewegtbildern mit Hilfe von künstlicher Intelligenz.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Mittwoch, 30. September 2020 - Donnerstag, 1. Oktober 2020
Veranstaltungsort:
Landeszentrale für politische Bildung
Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart
Kosten:
€ 50,00

Eine Bildungsreise besonderer Art: Irland und der Brexit

Mögliche Konsequenzen für die 'Grüne Insel'

Kurzbezeichnung:
Momentan vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über den heftig umstrittenen Brexit und dessen mögliche Auswirkungen auf Großbritannien berichtet wird. Dabei wird immer deutlicher, dass vielen Briten die besondere Situation Nordirlands und die damit verbundenen Brexit-Probleme mit der inneririschen Grenze erst viel zu spät bewusst wurde.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Samstag, 3. Oktober 2020 - Samstag, 10. Oktober 2020
Veranstaltungsort:
Dublin, Omagh und (London-)Derry
Kosten:
€ 1.750,00
Erläuterungen:
EZ-Zuschlag 390,00 EUR; Leistungen: Flüge ab/bis Frankfurt nach Dublin inkl. aller Gebühren, 7 ÜN/HP in Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse, Transfer und Transportkosten in Reisebussen, Eintrittskosten und Führungen lt. Programm, qualifizierte deutschsprachige Reisebegleitung vor Ort; Leitung: Bernd Mall, freier Mitarbeiter der LpB, in Zusammenarbeit mit Gaeltacht Reisen, Moers

Deutsches Literaturarchiv Marbach (Format Türen öffnen)

Wo die Nachlässe der deutschen Literatur liegen

Kurzbezeichnung:
Tagesseminar im Deutschen Literaturachiv Marbach mit Führung durch die aktuelle Ausstellung und Vermittlung von viel Hintergrundinformation zum DLA
Status:
Anmeldung nur auf Warteliste möglich
Datum:
Dienstag, 6. Oktober 2020
Veranstaltungsort:
Marbach am Neckar, Deutsches Literaturarchiv
Kosten:
€ 25,00

Anzeige Ergebnisse von 41 bis 60 von insgesamt 74

< Zurück

1-20

21-40

41-60

61-74

Vor >