Poesie und Politik 5 - mit Theodor Heuss im Gepäck zu Dichtern und Denkern

Exkursion in und um Leonberg

Allgemeine Daten:

Beschreibung:
Wie kein anderer Politiker war Theodor Heuss (1884-1963) ein Mann der Literatur. Noch als Bundespräsident bereicherte er auch seine staatsmännischen Reden mit umfassendem literarischen wie humanistischem Wissen - er ist unser Begleiter bei dieser Exkursion. Sie beginnt in Leonberg. Der 1775 dort geborene Friedrich Ch. J. Schelling gehörte zu den bedeutenden Philosophen des Abendlandes und zusammen mit Fichte und Hegel zum Kern des deutschen Idealismus. Ganz in der Nähe lebte von 1835 bis 1918 in Warmbronn der Dichter und Bauer Christian Wagner. Seine Schriften, seine unkonventionelle Art zu denken und seine ethischen Überzeugungen waren für Zeitgenossen nicht immer bequem. Unweit davon trifft man in Gebersheim auf Pfarrer Albrecht Goes mit seiner Familie. Hier entstanden seine Werke: 'Unruhige Nacht' (1949) und 'Das Brandopfer' (1954), in denen er sich mit Nationalsozialismus, Krieg und Shoah auseinandersetzte. Elisabeth Goes bot als Teil der württembergischen Pfarrhauskette jüdischen Mitbürgern Schutz vor der Verfolgung. Der Engelbergtunnel bei Leonberg ist heute vor allem aus den Verkehrsnachrichten bekannt. 1944 mussten dort KZ-Häftlinge Flugzeugteile für die Messerschmidt AG herstellen. Am Tunnel befindet sich eine Dokumentation des Konzentrationslagers Leonberg, einem Außenlager des KZ Natzweiler-Struthof.
Veranstaltungsort:
Leonberg, Warmbronn, Gebersheim, Engelbergtunnel
Status:
Storniert
Datum:
Samstag, 4. Juli 2020
Seminarnummer:
38/27/20 (Bei Rückfragen bitte angeben)
Zusatzinformationen:
Eigenanreise, Dauer 10 - 17 Uhr

Kosten:
€ 30,00
Erläuterungen:
(inkl. Bus, Führungen und Mittagessen)
Kontakt:
(0711) 164099-21, ellen.eisele@lpb.bwl.de