Starkmacher - 'No Blame Approach'

Förderung von gewaltfreier Konfliktbearbeitung in jordanischen Schulen als Beitrag zu Transformationsprozessen und zivilgesellschaftlicher Entwicklung

Allgemeine Daten:

Beschreibung:
Gemeinsam mit der Caritas Jordanien (CJ) wird ein Projekt durchgeführt zur Stärkung zivilgesellschaftlicher Strukturen und zur Demokratieförderung im schulischen Kontext in Jordanien. Durch das Erwerben und die Anwendung von Kompetenzen zur Konfliktbearbeitung, zur Interessensvertretung und zur gewaltfreien Intervention in Mobbingsituationen sollen SchüleInnen sowie Lehrkräfte Eigenverantwortung für ein demokratisches Miteinander übernehmen. Dieser partizipative Ansatz stärkt das Engagement und die Teilhabe an Entscheidungsprozessen für eigene Belange. Das Projekt wird in fünf Schulen in Amman, Madaba, Zarqa und Karak mithilfe von 'Peer Mediation', dem 'No Blame Approach' und dem Klassenrat durchgeführt. Dabei verfolgt es einen kultursensiblen Ansatz zur Einführung der Verfahren. Die am Projekt teilnehmenden MultiplikatorInnen aus Jordanien adaptieren diese Verfahren und erweitern sie gegebenenfalls, um die Akzeptanz bei den beteiligten AkteurInnen zu erhöhen. Der 'No-Blame Approach' ist eine Mobbing-Intervention, die auf Zusammenarbeit setzt und Sanktionen weitgehend vermeidet. Er bietet eine Möglichkeit, eine destruktive Mobbingsituation und damit auch Gewalt zu beenden. Da er sanktionsfrei arbeitet und eine positive Gruppendynamik bei den Jugendlichen in Gang setzt, trägt er dazu bei, eine nachhaltige Lösung zu finden und Jugendliche für einen fairen Umgang miteinander zu sensibilisieren. In einem train-the-trainer Format erwerben die jordanischen MultiplikatorInnen die not-wendigen Kenntnisse und methodischen Fä-higkeiten zur Anwendung und Weitervermitt-lung des 'No Blame Approach'.
Veranstaltungsort:
Haus auf der Alb, Bad Urach, Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach, Telefon 07125.152-0
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Zielgruppe:
Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Jordanien
Datum:
Montag, 30. September 2019 - Donnerstag, 3. Oktober 2019
Seminarnummer:
34/40a/19 (Bei Rückfragen bitte angeben)
Die Teilnahme ist kostenlos.
Kontakt:
(0711) 164099-24, claudia.kornau@lpb.bwl.de


Premium-Angebot

das gedruckte Programmheft jetzt online abonnieren und den Vorteil genießen ganzjährig per E-Mail über aktuell hinzukommende Veranstaltungen informiert  zu werden - dann füllen Sie jetzt dieses Online-Formular aus.

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

 

Für die Durchführungen der hier aufgeführten Veranstaltungen sind die folgenden

Teilnahmebedingungen

verbindlich.
Für Bildungsreisen gelten ergänzend die

Teilnahmebedingungen für Bildungsreisen.

Datenschutz

 
 
 
 
 

E-Learning

 

Internetprojekte und E-Learningkurse für Schulklassen
www.elearning-politik.de

 
 
 
 
 

Rückblick Veranstaltungen:

 

Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten – und was noch?
Landesnetzwerks politische Bildung mit Prof. Dr. Norbert Lammert (19.11.2014)
Rückblick mit Videomitschnitten