Bildungsreisen

Israel: Geschichte, Gesellschaft, Politik

Unterwegs mit der Frage nach dem unerreichten Frieden

Kurzbezeichnung:
Das Programm richtet sich an historisch-politisch Interessierte, die erstmals nach Israel reisen. Besucht werden u.a. Orte, die auf die Geschichte verweisen wie das Diaspora-Museum in Tel Aviv und die Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. In Shavei Zion, gegründet von im Jahr 1938 aus Süddeutschland ausgewanderten jüdischen Familien, trifft unsere Reisegruppe einen Zeitzeugen. Im Fokus stehen aber auch die gesellschaftliche Heterogenität heute und der Konflikt in der Region. Geplant sind Gespräche in Ariel, einer großen israelischen Siedlung in den besetzten Gebieten. In Akko geht es um die Situation in einer ‚mixed City‘. Die Reise führt zudem in das Museum der illegalen Einwanderer in Atlit und an die Arab-American University in Jenin. Begegnungen mit Vertreter/-innen aus Medien, Bildungswesen und Zivilgesellschaft runden die Eindrücke ab.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Sonntag, 9. Juni 2019 - Dienstag, 18. Juni 2019
Veranstaltungsort:
Tel Aviv, Ariel, Haifa, Shavei Zion, Akko, See Genezareth mit Tabgha, Kapernaum und dem Berg der Seligpreisung, Merom Golan, Jenin, Jerusalem, Massada, Totes Meer
Kosten:
€ 2.099,00
Erläuterungen:
EZ-Zuschlag 535,00 EUR, Flug ab/bis Stuttgart, 9 Ü/HP in guten Mittelklassehotels, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort, Eintritte, Transfers mit Reisebus, Leitung: Dr. Rudolf Sussmann, im Auftrag der LpB

Griechenland auf dem Weg aus der Krise

Bildungsreise von Thessaloniki nach Athen

Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Mittwoch, 19. Juni 2019 - Freitag, 28. Juni 2019
Veranstaltungsort:
Athen, Thessaloniki u. a.
Kosten:
€ 2.045,00
Erläuterungen:
EZ-Zuschlag 295,00 EUR. Flug Stuttgart-Thessaloniki, Athen-Stuttgart, 9ÜN/z. T. HP in guten Mittelklassehotels, Transfer, Eintritte und Besichtigungen lt. Programm, deutschsprachige Reiseleitung. Leitung: Christine Herfel, freie Mitarbeiterin der LpB

Gedenkstätte Auschwitz - Vom Umgang mit der Geschichte

Reise nach Polen: Oswiecim (Auschwitz) und Krakow (Krakau)

Kurzbezeichnung:
Die Reise nach Polen verbindet Geschichte und Gegenwart. An authentischen Orten gehen wir der Frage nach Ursachen und Folgen der NS-Politik nach und setzen uns mit dem menschenverachtenden System der Lager in Auschwitz und Birkenau auseinander.
Status:
Anmeldungen werden entgegengenommen
Datum:
Dienstag, 27. August 2019 - Sonntag, 1. September 2019
Veranstaltungsort:
Oswiecim (Auschwitz) und Krakow (Krakau)
Kosten:
€ 740,00
Erläuterungen:
Hin- und Rückflug von/bis Stuttgart, Bustransfer in Polen, ÜN/VP in Doppelzimmern in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim (Auschwitz), HP im Hotel Krakau, Reisebegleitung
 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

 

Für die Durchführungen der hier aufgeführten Veranstaltungen sind die folgenden

Teilnahmebedingungen

verbindlich.
Für Bildungsreisen gelten ergänzend die

Teilnahmebedingungen für Bildungsreisen.

Datenschutz

 
 
 
 
 

E-Learning

 

Internetprojekte und E-Learningkurse für Schulklassen
www.elearning-politik.de

 
 
 
 
 

Rückblick Veranstaltungen:

 

Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten – und was noch?
Landesnetzwerks politische Bildung mit Prof. Dr. Norbert Lammert (19.11.2014)
Rückblick mit Videomitschnitten