LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 55 / 14. Mai 2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

hiermit präsentieren wir Ihnen unseren letzten Vorwahl-Einblick in 2014.

Herzliche Grüße aus Stuttgart
Felix Steinbrenner und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

In welcher Stadt spielt der Film "MEET YOU THERE" des Bündnisses „Wählen ab 16" für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in Baden-Württemberg?


Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 10 Exemplare der Neuauflage des Handbuch Kommunalpolitik.

WICHTIG:
Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen. Einsendeschluss ist der 22. Mai 2014.
Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
felix.steinbrenner@lpb.bwl.de

Viel Glück!


A. VORWEG

Wählen ab 16 – Die Filme
Im Rahmen der Kampagne "Wählen ab 16" sind schöne Filme entstanden, die wir Ihnen gerne präsentieren.

MEET YOU THERE - Kommunalwahl 2014
Der offizielle Spot der Kampagne "Wählen ab 16" für die Kommunalwahl 2014 in Baden-Württemberg. Laura Berlin und François Goeske werben für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014.
Den Spot auf YouTube anschauen
TALKING HEADS
Bekannte Persönlichkeiten aus Baden-Württemberg zu sprechen in mehreren kurze Filmen zu Themen wie "Wählen ab 16" und "Kumulieren und Panaschieren" interviewt wurden.
Die Filme auf YouTube anschauen
Warum soll ich wählen?
Animierter Informationsfilm zur zur Gemeinderatswahl. Produziert von der Jugendpresse Baden-Württemberg im Auftrag der LpB.
Den Film auf YouTube anschauen

Alle Filme, die im Rahmen der Kampagne "Wählen ab 16" entstanden sind und Filme von Kooperationspartnern finden Sie auf auf dem YouTube-Kanal der Kampagne.
www.youtube.com/user/waehlenab16


Landtagschat am 2. Juni 2014

Guido Wolf, Brigitte Lösch, Wolfgang Drexler  Foto: Landtag BWLandtagspräsident Guido Wolf MdL (CDU), Vizepräsidentin Brigitte Lösch MdL (GRÜNE) und Vizepräsident Wolfgang Drexler MdL (SPD) suchen den Kontakt mit politisch interessierten und engagierten jungen Menschen. Erstmals laden sie zum Dialog im Internet ein und beantworten am Montag 2. Juni 2014 von 14 bis 15 Uhr auf der Seite www.landtag-bw.de deren Fragen zum Thema "Politische Beteiligung".

Wer an diesem Tag nicht am Live-Chat teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, schon vorab Fragen zu stellen oder Anregungen vorzubringen. Ab dem 21. Mai 2014 ist dafür ein Pre-Chat-Raum unter www.landtag-bw.de eingerichtet.


Nach oben

B. PUBLIKATIONEN

Handbuch Kommunalpolitik
Das Handbuch Kommunalpolitik bietet einen fundierten Überblick über die Politik in Städten, Gemeinden, Kreisen und den Regionen Baden-Württembergs. Acht Beiträge skizzieren die zentralen Akteure und Themen auf kommunaler Ebene. Auch das Wahlsystem und die kommunale Finanzpolitik kommen zur Sprache. Einschlägige Gesetzestexte – die Gemeinde-, die Landkreisordnung und das Kommunalwahlgesetz - und ein statistischer Teil mit umfangreichen Strukturdaten der Gemeinden Baden-Württembergs machen das Handbuch zum praktischen Nachschlagewerk.
399 Seiten, 15,- Euro zzgl. Versand.
Bestellung über unseren Online-Shop

Kommunalwahlen in Baden-Württemberg
Materialien zur Wahl am 25. Mai 2014
„Politik & Unterricht aktuell 17“
Das Heft stellt auf 24 Seiten die kommunalen Abläufe aus der Sicht von zwei Jugendlichen anschaulich dar. Arbeitsaufträge für Schülerinnen und Schüler ermöglichen eine Vertiefung des Stoffes und regen zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema an. Basisaufgaben und weiterführende Aufgaben erlauben eine zusätzliche Differenzierung im Unterricht.
24 Seiten, kostenlos. Weitere Informationen unter: www.politikundunterricht.de
Download als PDF
Bestellung über unseren Online-Shop

Wahlguide. Comic & Info
Der Wahlguide zur Kommunalwahl 2014 der Jugendpresse Baden-Württemberg e. V. und der Landeszentrale für politische Bildung richtet sich an jugendliche Erstwählerinnen und Erstwähler. Im Mittelpunkt der Broschüre steht der Comic „Warum soll ich wählen?“ Hier finden Jungwählerinnen und Jungwähler anschauliche Erläuterungen zu  den Gemeinderats- und Kreistagswahlen sowie eine Einführung in die Geheimnisse des Kumulierens und Panaschierens.
20 Seiten, kostenlos
Download als PDF
Bestellung über unseren Online-Shop

„Einfach wählen gehen!“ – Kommunalwahl 2014 in leichter Sprache
Was man zur Kommunalwahl am 25. Mai  2014 wissen muss, findet man in der neuen Informationsbroschüren „Einfach wählen gehen!“  übersichtlich gestaltet und in leichter Sprache ausgedrückt. Die Kommunalwahl wird in Text und Bild ausführlich dargestellt. Gezeigt wird, wie im Wahllokal gewählt wird und wie die Briefwahl funktioniert. Wichtige oder schwierige Wörter erläutert ein Stichwortverzeichnis. Bei den Broschüren steht Verständlichkeit an oberster Stelle. Sie möchte Menschen mit Behinderungen dabei unterstützen, ihr Wahlrecht auszuüben.
30 Seiten, kostenlos
Webdarstellung mit Hörbeispielen
Bestellung über unseren Online-Shop

„Einfach wählen gehen!“ – Europawahl 2014 in leichter Sprache
Was man zur Europawahl am 25. Mai  2014 wissen muss, findet man in den neuen Informationsbroschüren „Einfach wählen gehen!“ übersichtlich gestaltet und in leichter Sprache ausgedrückt. Die Europawahl wird in Text und Bild ausführlich dargestellt. Gezeigt wird, wie im Wahllokal gewählt wird und wie die Briefwahl funktioniert. Wichtige oder schwierige Wörter erläutert ein Stichwortverzeichnis. Bei den Broschüren steht Verständlichkeit an oberster Stelle. Sie möchte Menschen mit Behinderungen dabei unterstützen, ihr Wahlrecht auszuüben.

Webdarstellung mit Hörbeispielen
Bestellung über unseren Online-Shop

Skandale
Ausgabe 1-2014 der Zeitschrift „Bürger im Staat“
Der thematische Bogen dieses Heftes ist weit gespannt: Eine vergleichende geschichtliche Betrachtung verfolgt die Entwicklungslinien des Skandals seit 1900 und geht seiner Wirkung auf Politiker und die Politik selbst nach. Die Rolle von Intellektuellen untersucht ein Beitrag anhand der „Eulenburg-Affäre“, einem der größten Skandale des wilhelminischen Deutschlands. Die spezifische Dramaturgie heutiger politischer Skandale und die Bedeutung von Medien bei der „Empörung im digitalen Zeitalter“ sind weitere Themen des Heftes. Und auch nach Untersuchungsausschüssen wird gefragt: „Aufklärungsinstrument oder Mittel des politischen Kampfes?“. Schließlich werden die Funktionen des politischen Tabus und Tabubruchs erörtert. Zwei Abhandlungen, die sich mit Skandalen in Film und Literatur auseinandersetzen, runden das Heft ab.
80 Seiten, kostenlos, Weitere Informationen unter: www.buergerimstaat.de
Download als PDF
Bestellung über unseren Online-Shop

„Eine Reise in den Westen der EU“
„Eine Reise in den Osten der EU“
Spiele zur Einführung
Ausgaben 2-2014 und 3-2014 der Handreichung „mach´s klar“
Jeweils doppelseitige, kopierfähige Spielfelder halten viel Wissenswertes über Politik und Wirtschaft in der Europäischen Union bereit. Auch geographische und kulturelle Aspekte kommen nicht zu kurz. Die Fragen und Antwortmöglichkeiten orientieren sich an der Lebenswelt von Schülerinnen und Schüler und sorgen für ansprechende und kurzweilige „Entdeckungsreisen“. Ein kleines Glossar, das jede Ausgabe enthält, erläutert wichtige Begriffe rund um die Europäische Union.
Jeweils 4 Seiten, kostenlos, weitere Informationen und Downloads https://www.lpb-bw.de/machs-klar.html
Bestellung "Westen der EU" über unseren Online-Shop
Bestellung "Osten der EU" über unseren Online-Shop


Nach oben

Mehr Informationen über alle Publikationen finden Sie hier:
(Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen einen produktspezifischen Begriff ein.)
www.lpb-bw.de/shop

Alle Publikationen können zudem in unseren Shops erworben werden. Nutzen Sie das Angebot eines versandkostenlosen regionalen Einkaufs bei einem unserer Shops (Bad Urach, Stuttgart, Heidelberg und Freiburg)


Nach oben

C. SEMINARE

Jahresprogramm Seminare und Bildungsreisen 2014
In einigen offenen Seminaren und Bildungsreisen gibt es noch freie Plätze. Sie sind zur Teilnahme herzlich eingeladen und können sich im Internet informieren und anmelden (www.lpb-bw.de/veranstaltungen.html).
Die Broschüre „Seminare und Bildungsreisen 2014“ können Sie anfordern unter: marketing@lpb.bwl.de

  • Indien
    Globaler Akteur mit Hindernissen?
    Neben aktuellen politischen Entwicklungen in Indien werden im Rahmen der Veranstaltung auch gesellschaftliche und wirtschaftliche Fragestellungen, beispielsweise zur Geschlechtergerechtigkeit oder der deutschindischen Zusammenarbeit, thematisiert. Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft werden über aktuellen Entwicklungen in Indien sprechen und stehen für Diskussionsrunden und Workshops zur Verfügung. Abgerundet wird das Programm durch eine Lesung aus Werken zeitgenössischer indischer Autoren, die sich sozialkritisch mit ihrer Heimat auseinandersetzen.
    Freitag, 20. Juni 2014 bis Sonntag, 22. Juni 2014, Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 80,- Euro
    Buchung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Gender und Diversity in Theorie und Praxis
    Erkenntnisse & Perspektiven
    Die Fachtagung knüpft an die viel diskutierten theoretischen Konzepte Gender, Diversity und Intersektionalität an. Des Weiteren zeigt sie Entwicklungen in der Umsetzung von Gender Mainstreaming und Veränderungen in der gender- und diversitätsbewussten Praxis. In Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut tifs e.V.
    Donnerstag, 26. Juni 2014 bis Freitag, 27. Juni 2014, Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 90,- Euro, Studierende 60,- Euro
    Buchung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
  • Europa - wie steht es um die Werte?
    Politik und die Frage nach den gemeinsamen Werten
    Halten wir in Europa angesichts der Krisen noch an gemeinsamen Werten fest? Woher kommen Sie? Und wo stehen wir - angesichts der Ausspähung von Kommunikationsdaten europäischer Bürger durch den US- Geheimdienst und Flüchtlingskatastrophen an unseren Grenzen?
    Freitag, 11. Juli 2014 bis Sonntag, 13. Juli 2014, Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 90,- Euro
    Buchung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
  • Internationale Begegnungen und Politische Bildung
    Expertentagung, die den politischen Gehalt von internationalen Jugendbegegnungen fördern will. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln/Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften und dem Sekretariat der Kultusministerkonferenz/Pädagogischer Austauschdienst
    Montag, 29. September 2014 bis Mittwoch, 1. Oktober 2014, Bad Urach, Haus auf der Alb, kostenlos
    Buchung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Europas Regionen: stolz, störrisch, stark
    Auf dem Weg zur Unabhängigkeit? Eine Bestandsaufnahme
    Europas Regionen geht es um Sprache, Identität und oft um mehr Geld. Katalonien und Schottland - sind sie schon bald unabhängige Staaten in Europa? Wir suchen nach den Motiven der Unabhängigkeitsbestrebungen, betrachten aktuelle Beispiele und fragen nach Lösungsmöglichkeiten für Europa.
    Freitag, 3. Oktober 2014 bis Sonntag, 5. Oktober 2014, Bad Urach, Haus auf der Alb, Kosten: 90,- Euro
    Buchung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

Nach oben

D. BILDUNGSREISEN

  • Brüssel für Wissbegierige
    Europa nach der Wahl
    Auf dieser Bildungsreise lernen Sie die zentralen politischen Einrichtungen kennen, in denen wichtige Entscheidungen für die Gegenwart und die Zukunft Europas getroffen werden. Das enge Nebeneinander europäischer Institutionen wie EU- Kommission, Rat der Europäischen Union, Ausschuss der Regionen oder Wirtschafts- und Sozialausschuss machen Brüssel zu einem besonders attraktiven Ziel für wissbegierige Bürgerinnen und Bürger, die mehr über die Europäische Union und ihre Bedeutung für jeden Einzelnen erfahren möchten. Gespräche mit EU-Expertinnen und Experten, Mitarbeitenden der Institutionen und Abgeordneten des Europäischen Parlamentes helfen, das komplizierte System der Europäischen Union zu verstehen und bieten Raum für individuelle Fragen. Die speziellen Interessen Baden-Württembergs lernen Sie bei einem Gespräch in der Landesvertretung kennen. In Zusammenarbeit mit dem Internationale Forum Bad Liebenzell und dem Europa-Zentrum Baden-Württemberg
    Sonntag, 12. Oktober 2014 bis Donnerstag, 16. Oktober 2014
    Kosten 515,- Euro, EZ-Zuschlag 60,- Euro
    Weitere Informationen und Anmeldung
  • Straßburg - europäische Metropole
    Friedensprojekt Europa - ein Besuch europäischer Einrichtungen
    Straßburg ist Sitz des Europäischen Parlaments, das seit 1979 von den EU-Bürgerinnen und -Bürgern direkt gewählt wird. Straßburg ist außerdem Sitz des Europarats, dem 47 Staaten angehören, und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Alle Institutionen liegen dicht beieinander und bilden ein eindrucksvolles europäisches Zentrum. Unser Programm beinhaltet den Besuch des EU-Parlamentsdas Gespräch mit Frau Gebhardt MdEP, Besuch des Centre d'informations sur les institutions Européennes sowie eine Führung durch die Straßburger Altstadt. In Zusammenarbeit mit dem Europe Direct Informationszentrum Stuttgart.
    Mittwoch, 22. Oktober 2014
    Kosten 55,- Euro
    Weitere Informationen und Anmeldung

 



Nach oben

E. INTERNET

Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - unsere aktuellen Dossiers und Informationen

Wahlsimulation - Kommunalwahl 2014
Wählen gehen, alle paar Jahre nur ein oder zwei Kreuze machen? Nicht so bei den Kommunalwahlen. Diese lassen den Wählerinnen und Wählern viele Möglichkeiten, ihre Favoriten für den Kreistag und den Gemeinderat unabhängig von der Zugehörigkeit zu Wählervereinigungen oder Parteien zu wählen. Mit der Wahlsimulation zur Kommunalwahl können Sie ab sofort das Wählen ausprobieren, damit am 25. Mai 2014 auch bestimmt nichts schief läuft.
simulation.waehlenab16-bw.de

Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in Baden-Württemberg
Baden-Württemberg hat wieder die Wahl: In 1.101 Gemeinden und 35 Landkreisen werden am 25. Mai 2014 die Mitglieder von Gemeinderäten und Kreistagen gewählt. Das Wahlportal der Landeszentrale bietet Informationen zu den Wahlergebnissen, den Aufgaben von Gemeinden und Kreisen sowie zum Wahlrecht. Hinweise auf aktuelle Publikationen und eine umfangreiche Linkliste runden die Themenpalette ab.
www.kommunalwahl-bw.de

Europawahl am 25. Mai 2014
Zum 8. Mal findet vom 22. bis 25. Mai 2014 die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Bürgerinnen und Bürger aus 28 EU-Mitgliedstaaten werden aufgerufen, an der Europawahl teilzunehmen. Das alle 5 Jahre gewählte Europäische Parlament verkörpert die zweitgrößte Demokratie der Welt. Es sind die ersten EU-Wahlen, die gemäß dem Vertrag von Lissabon stattfinden werden. Neu ist die Sitzverteilung pro Land unter Berücksichtigung der Bevölkerungsentwicklung in der EU - das Parlament umfasst dann 751 Abgeordneten. Erstmalig wird auf Grundlage der Ergebnisse der EU-Wahl das EU-Parlament den Präsidenten der Europäischen Kommission wählen.
www.europawahl-bw.de

Nervenkrieg um die Ukraine - Der Ost-West-Konflikt
Die Entwicklung in der Ukraine erregt international tiefe Besorgnis. Erst die Proteste auf dem Maidan-Platz, dann die Absetzung der Regierung, die Abspaltung der Halbinsel Krim und jetzt die schweren Unruhen in der Ostukraine. Dem Land könnte die Spaltung, wenn nicht sogar ein Krieg drohen. Der Gegensatz zwischen dem westlich-orientierten und dem pro-russischen Bevölkerungsteil und damit zwischen West und Ost wird damit wieder zum Politikum.
mehr

 


Nach oben

F. HINWEISE VON DRITTEN

  • Themenheft
    Momente 2/2014
    Momente 2/14 zeigt in Bild und Text die zwei Seiten des Sommers 1514 in Württemberg. Hier der Aufstand des gemeinen Mannes, der als „Armer Konrad“ um seine alten Rechte und um mehr Mitsprache kämpfte – dort das Taktieren der gesellschaftlichen Elite mit dem hochverschuldeten Herzog um Macht und Einfluss. Letztere behielten wie so oft die Oberhand, gesichert durch den Schiedsspruch des „Tübinger Vertrags“. Beide Entwicklungen sind typisch für die Frühe Neuzeit und weisen dank der guten Aufarbeitung in Ausstellungen und Katalogen weit über Württemberg hinaus.
    Weitere Informationen
  • Ausstellung
    Was glaubst Du denn?! Muslime in Deutschland
    Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet die Ausstellung "Was glaubst Du denn?! Muslime in Deutschland" zur Buchung an. Sie richtet sich an Schülerinnern und Schüler der Sekundarstufe I unterschiedlicher Schulformen, kann aber auch in nichtschulischen Einrichtungen gezeigt werden.
    Weitere Informationen

    Vom 20. Juni bis 26. Juli 2014 ist die Ausstellung im Jugendhaus CANN in Stuttgart-Bad Cannstatt zu sehen.

Nach oben

 



Kontakt: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg,
Stabsstelle Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 164099 49
E-Mail: klaudia.saupe@lpb.bwl.de
Internet: www.lpb-bw.de

      

Sie wollen den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]