LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 65 / 10. Mai 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute erhalten Sie den neuen Newsletter der Landeszentrale für politische Bildung.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Henrich und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg?
(Tipp: die Zahl findet sich u.a. hier: www.landtagswahl-bw.de)

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 5 Exemplare unseres Jubiläumsbandes „Baden-Württembergische Erinnerungsorte“

WICHTIG: Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen. Einsendeschluss ist der 18. Mai 2016. Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
daniel.henrich@lpb.bwl.de

Viel Glück!


A. AKTUELLES AUS DER LPB

Fachbereich Flüchtlingshilfe

Seit Januar gibt es bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) den neu geschaffenen Fachbereich Flüchtlingshilfe.

Das Land Baden-Württemberg hat ausgehend von dem Kabinettsbeschluss zur „Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ ein Förderprogramm aufgelegt, das von der LpB in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg umgesetzt wird.

Ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger, die im Bereich Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg aktiv sind, sollen dadurch gezielt qualifiziert und unterstützt werden.

  • Im Rahmen des Aktionsfonds „Qualifiziert.Engagiert.“ können Qualifizierungsmaßnahmen für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe finanziell gefördert werden, die nächste Antragsfristen enden am 30. Juni und 30. September 2016.
  • Für feste Gruppen bürgerschaftlich Engagierter in der Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg besteht außerdem das Angebot kostenfrei ein 4-wöchiges E-Learning-Seminar zur Interkulturellen Kompetenz bei der LpB zu buchen.
  • Das neue Format „Kommunaler Flüchtlingsdialog“ bietet die Möglichkeit, die Frage „Wie leben wir zukünftig zusammen?“ in einer Kommune konkret zu thematisieren. Anträge können von Kommunen bis 31. Oktober 2016 laufend gestellt werden, vor Antragstellung ist eine telefonische Beratung durch die LpB erforderlich.

Als Referentin steht Ihnen Ulrike Kammerer gerne bei Fragen zur Verfügung:
Tel. 0711.16 40 99-87, E-Mail: ulrike.kammerer@lpb.bwl.de
Aktuelle Informationen finden Sie außerdem unter www.lpb-bw.de/fluechtlingshilfe.


„Demokratie stärken!
Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus“
Aktionsfond REFLEX
Der Aktionsfonds REFLEX steht bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg im Rahmen des Landeprogramms „Demokratie stärken! Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus“ zu Verfügung.
REFLEX fördert Aktivitäten, Initiativen und Gruppen, die das Ziel verfolgen für menschenfeindliche Einstellungen in der Gesellschaft zu sensibilisieren,  persönliche Eigeninitiative und demokratische Handlungskompetenz zu stärken, Bürgerinnen und Bürger zur Wahrnehmung ihrer Rechte zu befähigen, Vorurteile gegen Minderheiten abzubauen und die Zusammenarbeit und das gegenseitige Verständnis von unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zu ermöglichen. Die maximale Förderhöhe beträgt 500 Euro je Projekt. Anträge können laufend in 2016 gestellt werden.
Weitere Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie unter:
www.demokratie-bw.de/reflex.html


59. Schülerwettbewerb des Landtags
59. SchülerwettbewerbAuftakt – die neuen Themen sind veröffentlicht!
Alljährlich fordern der Landtag und die Landeszentrale mit dem Motto "komm heraus, mach mit." alle baden-württembergische Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse auf, sich am Schülerwettbewerb zu beteiligen. Der Schülerwettbewerb will junge Leute auf Politik neugierig machen und sie zu kritischem und tolerantem Engagement für die Demokratie anspornen. Es können unter anderem Reportagen verfasst, Kurzgeschichten geschrieben, Plakate entworfen oder Webseiten erstellt werden. Der 59. Schülerwettbewerb lockt mit attraktiven Themen, Preisen und Reisezielen. Der Einsendeschluss ist am 18. November 2016.
www.schuelerwettbewerb-bw.de



 

Nach oben

B. VERÖFFENTLICHUNGEN

Neue Herausforderungen der Friedens-und Sicherheitspolitik
Heft 71-2016 der Zeitschrift DEUTSCHLAND & EUROPA.
Elf Beiträge spannen einen weiten Bogen: Der Diskussion von Fluchtursachen folgt in einem anderen Aufsatz die Analyse von Gewaltideologien wie der des Dschihads. Mit der Frage, ob der Terrorismus eine „neue Art von Krieg“ ist, setzt sich eine weitere Abhandlung auseinander und ebenso kommt Russlands wachsende Beteiligung bei militärischen Operationen zur Sprache. Auch einen „Ausblick auf eine Bilanz humanitärer militärischer Interventionen“ enthält die Zeitschrift.
80 Seiten, kostenlos
www.deutschlandundeuropa.de
Bestellung über unseren Online-Shop
Download als PDF

Toleranz lernen.
Zur Auseinandersetzung mit Toleranz und Intoleranz
Heft 1-2016 der Zeitschrift „Politik & Unterricht“
Toleranz ist mehr als das bloße Dulden anderer Einstellungen und Lebensstile. Erst der gegenseitige aufrichtige Respekt kann als Kern einer toleranten Einstellung gelten. Toleranz hat auch Grenzen. Dort wo Grund- und Menschenrechte gefährdet sind oder verletzt werden, ist „falsche Toleranz“ sogar gefährlich.
www.politikundunterricht.de
Bestellung über unseren Online-Shop
Download als PDF

Neuauflage:
Grundgesetz / Landesverfassung

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland i. d. Fassung vom 23. Dezember 2014 und Verfassung des Landes Baden-Württemberg i. d. Fassung vom 1. Dezember 2015.
Jetzt wieder lieferbar. Kostenlos
Bestellung über unseren Online-Shop

Aktionen:

Frühlingsaktion: halber Preis!

FrühlingsaktionDie Landeszentrale macht Frühjahrsputz und möchte ihr Lager entlasten. Wir bieten ab sofort bis einschließlich 31. Mai 2016 zehn unserer Lernspiele und Lernmedien zum halben Preis an. Die Artikel sind aktuell und auf dem Stand der Zeit.

hier geht es zur Frühlingsaktion - halber Preis


Aktion: Kostenlos

Folgende Bücher sind inzwischen kostenlos im Webshop www.lpb-bw.de/shop und in den Shops der LpB erhältlich.

  • LK 32 Kulturelle Vielfalt
  • LK 33 Politische Köpfe
  • LK 34 BW Gesellschaft, Geschichte, Politik
  • LK 35 Orte des Gedenkens
  • LK 36 Geographie BW
  • LK 37 Die Zeit nach dem Krieg
  • LK 38 Wege in die Moderne
  • LK 39 Kommunale Selbstverwaltung
  • Das Politiklexikon
  • Das Medienlexikon

Mehr Informationen über alle Publikationen finden Sie hier:
(Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen einen produktspezifischen Begriff ein.)
www.lpb-bw.de/shop



Nach oben

C. VERANSTALTUNGEN

  • Offene Veranstaltung
    Die Zukunft steht Modell - Familien entdecken die UNESCO-Biosphäre Schwäbische Alb
    Wem es einen Kittel kälter ist, wird schneller erfinderisch. So zündete die Idee, in Baden-Württemberg ein Biosphärengebiet einzurichten, nicht ganz zufällig auf der Schwäbischen Alb. Aber was bietet denn so ein "Modell für die zukunftsgerechte Entwicklung der Gesellschaft"?
    Termin: Sonntag, 22. Mai 2016 - Freitag, 27. Mai 2016
    Veranstaltungsort: Haus auf der Alb, Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach
    Kosten: 200,-- EUR für Erwachsene; 50,-- EUR je Kind
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank
  • Offene Veranstaltung
    TTIP & Co. – Wem nützt Freihandel?
    An TTIP scheiden sich die Geister: Während die einen das Freihandelsabkommen und den damit verbundenen Abbau von Handelshemmnissen als unerlässliches Mittel zur Sicherung von Wachstum und Wohlstand sehen, weisen die anderen auf Gefahren hin: auf negative Folgen für den Verbraucherschutz und die Nachhaltigkeit, auf intransparente Absprachen und auf die Einschränkung juristischer Möglichkeiten durch unabhängige Schiedsgerichte.
    Termin: Samstag, 04. Juni 2016, 9.30 bis 17.30 Uhr
    Veranstaltungsort: Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg
    Kosten: 25,-- EUR
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Offene Veranstaltung
    Vielfältig – Lebensentwürfe muslimischer Frauen
    In Deutschland leben circa zwei Millionen muslimische Frauen. Für gläubige Musliminnen ist der Islam wesentlich für ihre Identität. Für andere liegt die Bedeutung ihrer Religion vor allem in den religiösen Festen als Teil ihrer Herkunftskultur. Die Debatte um muslimische Frauen wird sehr häufig am Kopftuch festgemacht, doch das greift zu kurz. Die Lebensentwürfe sind vielfältig – die Muslimin gibt es nicht.
    Termin: 04. Juni 2016, Beginn: 9.30 Uhr
    Veranstaltungsort: VHS Aalen und Kulturzentrum Antakya-Aalen e.V.
    Kosten: 20,-- EUR
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Veranstaltung für Frauen
    Medien-Training für engagierte Frauen
    Am Freitag und Samstag  den 24. und 25. Juni 2016 findet im SWR-Funkhaus in Stuttgart  ein Medien-Training für engagierte Frauen statt. Untere dem Motto „Fit für Presse und Interview“ können Sie lernen, wie Sie ein Projekt oder ein politisches Anliegen in die Medien bringen können und wie Radio-Journalismus funktioniert. Lassen Sie sich von einer SWR-Redakteurin in die Radio- und Medienwelt mitnehmen.
    Termin: Freitag, 24. Juni 2016 - Samstag, 25. Juni 2016
    Veranstaltungsort: Stuttgart, SWR Funkhaus, Neckarstr. 230
    Kosten: 60,00 EUR
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Offene Veranstaltung
    Poesie und Politik - Mit Theodor Heuss im Gepäck unterwegs zu Dichtern und Denkern
    Wie kein anderer deutscher Politiker war Theodor Heuss (1884-1963) ein Mensch der Literatur. Als Publizist und Politiker trug er wesentlich dazu bei, dass der deutsche Südwesten das Erbe der Dichter und Denker bewahren konnte. Die Exkursion macht Station im Geburtsort Brackenheim, im benachbarten Lauffen und in Marbach.
    Termin: 2. Juli 2016, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
    Veranstaltungsorte: Lauffen (Treffpunkt), Brackenheim, Marbach a.N.
    Kosten: 35,-- EUR (incl. Mittagessen und Bustransfers)
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Für Landes- und Kommunalbedienstete
    E-Learningkurs: „Mit Gender Mainstreaming zur Chancengleichheit“
    Nicht nur in den Diskussionen um Parteiprogramme und politische Schwerpunkte nach den Landtagswahlen ist Gender Mainstreaming ein Reizwort. Umso wichtiger ist es, sich damit zu befassen, was sich wirklich hinter diesem Konzept verbirgt. Der bewährte E-Learningkurs „Mit Gender Mainstreaming zur Chancengleichheit“ bietet Ihnen diese Chance. Am Dienstag, 7. Juni 2016 startet er mit einer Auftaktveranstaltung in Stuttgart, anschließend läuft der Kurs online vier Wochen lang an Ihrem PC. Der Kurs ist praxisorientiert, so dass Sie die erlernten Inhalte im eigenen Umfeld direkt umsetzen können.
    Termin: Freitag, 07. Juni bis Freitag, 04. Juli 2015
    Veranstaltungsort: Präsenztreffen am 07.06.2016 im Moderationszentrum der Führungsakademie, Königsstraße 10a, 70173 Stuttgart
    Online-Phase am eigenen PC, Abschlussveranstaltung
    Kosten: 75,00 EUR
    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Gedenkstättenarbeit
    Fachtagung Späte Aufarbeitung
    Die Tagung „Späte Aufarbeitung" beschäftigt sich mit „Lebenswelten und Verfolgung von LSBTTIQ-Menschen" im deutschen Südwesten. Diskutiert werden sollen u.a. Fragen wie: Was können Ehrenamtliche zur Aufarbeitung der Verfolgungsgeschichte von LSBTTIQ-Menschen im deutschen Südwesten beitragen? Wie lässt sich deren Ausgrenzungsgeschichte an Schulen, in der Jugendarbeit und an Gedenkstätten vermitteln? Wie können Menschen, die in der Bundesrepublik aufgrund ihrer Homosexualität verurteilt worden sind, rehabilitiert und entschädigt werden?
    Eine Kooperationsveranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg, der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, der Universität Stuttgart, des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin und des Netzwerks LSBTTIQ Baden Württemberg
    Termin: 27. Juni bis 28. Juni 2016
    Veranstaltungsort: Haus auf der Alb, Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach
    Kosten: kostenlos, Fahrtkosten werden nicht erstattet
    Weitere Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg
    Tagesseminar Breaking News 1:
    „Herausforderung Frieden: Wie sieht Europa morgen aus?”

    Die Folgen von weltweitem Krieg, Hunger, Terror und Gewalt sind mittlerweile auch hier in Deutschland und Europa deutlich spürbar. Sowohl die Politik als auch die Gesellschaft und damit jede und jeder Einzelne von uns steht vor neuen Herausforderungen und Fragen. Wie wird sich unsere Gesellschaft verändern? Wie sieht ein Europa von morgen aus? Und wie ist künftig überhaupt Frieden möglich? Im Seminar diskutieren wir mit Experten aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen und stellen uns die Frage, was „Frieden“ eigentlich heißt?
    Termin: Mittwoch, 08. Juni 2016
    Veranstaltungsort: Paulinenstr. 44-46, 70178 Stuttgart
    Kosten: kostenlos, Fahrtkosten werden erstattet
    Weitere Informationen und Anmeldung


Nach oben

D. INTERNET

Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - unsere aktuellen Dossiers und Informationen

Landtagswahl Baden-WürttembergLandtagswahl 2016 in Baden-Württemberg
Baden-Württemberg hat gewählt
Ein Wahlergebnis der Superlative und ein politisches Erdbeben: Die Grünen fahren das beste Ergebnis bei einer Wahl überhaupt ein, erstmals in ihrer Geschichte sind sie die stärkste Kraft bei einer Landtagswahl. Schwarzer Tag für die Schwarzen und Roten: Die CDU und SPD sinken auf ein Allzeittief, die Alternative für Deutschland, vor einem Jahr noch totgesagt, zieht aus dem Stand in den Landtag ein und die FDP kann sich in ihrem Stammland leicht verbessern. Die Linke scheitert abermals an der Fünf-Prozent-Hürde. Jetzt haben sich Grüne und CDU auf einen Koalitionsvertrag geeinigt.
www.landtagswahl-bw.de
KoalitionsvertragDer grün-schwarze Koalitionsvertrag in Baden-Württemberg
Baden-Württemberg gestalten: Verlässlich. Nachhaltig. Innovativ.

Grüne und CDU haben am 2. Mai 2016 in Stuttgart den Entwurf ihres Koalitionsvertrages präsentiert. Dieser soll die Leitlinien für die baden-württembergische Politik in der Legislaturperiode 2016 bis 2021 vorgeben. Die Parteitage von Grünen und CDU haben dem Vertrag am Wochenende zugestimmt. Wir haben die wichtigsten Inhalte aus den Bereichen Bildung, Inneres, Integration und Finanzen zusammengefasst.
mehr
BrexitBrexit - verlässt Großbritannien die EU?
Am 23. Juni 2016 stimmen die Briten über den "Brexit" ab - einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Großbritannien könnte somit das erste Land werden, das die Europäische Union seit ihrer Gründung verlässt. Warum wollen die Briten die EU verlassen? Dürfen sie das überhaupt? Welche wirtschaftlichen Folgen hätte der Brexit? Unser Dossier beantwortet die wichtigsten Fragen.
mehr


Nach oben

E. VERANSTALTUNGEN UND HINWEISE VON DRITTEN

  • Fachtagung: Junge Demokratie?
    Die gesellschaftliche Beteiligung junger Menschen

    Wie kann ein demokratisches Gemeinwesen nachhaltig funktionieren und in der Zukunft Bestand haben? Wie lassen sich Jugendliche ansprechen und für politische Beteiligung begeistern? Bisher ist der Blickwinkel beim Thema Jugendbeteiligung oft ausschließlich institutionell geprägt (Vertretung über Jugendgemeinderäte). Ziel der Veranstaltung am 7. und 8. Juni 2016 im Tagungshaus Weingarten der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist es, eine Kultur der offenen Bürgerbeteiligung am politischen Geschehen zu befördern, in der junge Menschen ihren selbstverständlichen Platz finden.
    Programm
    Anmeldung: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart,
    Bettina Wöhrmann M.A., Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart,
    Tel.: +49 711 1640-723 oder Fax: +49 711 1640-823
    E-Mail: woehrmann@akademie-rs.de

  • Lehr- und Lernangebot zum Thema Afrika
    „Frieden – Jedes Leben zählt!“

    Unter diesem Motto steht die Schulaktion 2016 von Gemeinsam für Afrika, die Schülerinnen und Schüler dazu motiviert, sich mit den Themen Frieden und Krieg, mit Fokus auf die Situation in Afrika, auseinanderzusetzen. Die Unterrichtsmaterialien „Frieden – Jedes Leben zählt“ sind geeignet für die Grundschule und für die Sekundarstufen I und II, liefern umfassende und differenzierte Hintergrundinformationen für die Lehrperson, Übungen für den praktischen Unterricht und jede Menge Aktionsideen, um aktiv zu werden. Die Unterrichtsmaterialien stehen kostenfrei zur Bestellung oder zum Download auf der Website von Gemeinsam für Afrika bereit.
    Weitere Informationen finden Sie hier:
    www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/angebot-fur-schulen/

  • Für Aktive in der internationalen Jugendarbeit
    Internationalen Austauschforum "Maultaschen und Piroggen"

    Begegnen, austauschen, gemeinsam Projekte planen und erfahren, wie man einen Antrag bei den bilateralen Jugendwerken DPJW, der Stiftung DRJA, Tandem und dem KJP stellt, sind Module des internationalen Austauschforums ‚Maultaschen und Piroggen‘. Die Teilnehmenden sollen sich in diesem Austauschforum mit Olaf Matthei-Socha inhaltlich mit den Mechanismen von ‚hate speech‘ (Hassreden) auseinander setzen und konkrete methodische Ansätze für den internationalen Jugendaustausch vorstellen und praktisch durchspielen.
    Termin: Donnerstag, 16. Juni 2016 – Sonntag, 19. Juni 2016, jeweils 9.30 bis 17.30 Uhr
    Veranstaltungsort: 75378 Bad Liebenzell, Internationales Forum Burg Liebenzell e.V.
    Anmeldung bitte an: info@internationalesforum.de

  • Radiks – Theater vor Ort
    Radiks ist ein Zusammenschluss von erfahrenen Theaterpädagogen, professionellen Regisseuren und Schauspielern aus Berlin, die Theaterkunst in Orte tragen möchte, die über kein eigenes Theater verfügen. Sie ist überwiegend mobil unterwegs und die Inszenierungen sind so beschaffen, dass sie auch in nicht speziell dafür ausgelegten Räumlichkeiten aufgeführt werden können. Radiks spielt in Clubs und Kulturhäusern, Vereins- und Gemeinderäumen, Kirchen und Schulen. Das Ensemble wendet sich an Kinder und Jugendliche sowie an Erwachsene. Für die Zeit vom 6. Juni bis 15. Juli 2016 ist eine Tournee mit zwei Stücken durch Baden-Württemberg in Planung.
    Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 030.52698183
    www.ensemble-radiks.de

  • Initiative Allianz für Beteiligung e.V.
    Seminarangebot „Bürgerbeteiligung

    Im Seminarangebot „Bürgerbeteiligung“ der Führungsakademie Baden-Württemberg sind ab sofort die neuen Basismodule terminiert und buchbar.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:
    allianz-fuer-beteiligung.de/veranstaltungen

  • DDR-Museum Pforzheim
    Projekttage im DDR-Museum Pforzheim

    Die diesjährige Schulprojektwoche vom 26. September bis 30. September 2016 des neugestalteten DDR-Museums Pforzheim bietet Jugendlichen aus der Region die Gelegenheit, sich jeweils einen Schultag lang mit dem Thema „Menschenrechte“ in der DDR (und heute) zu beschäftigen. Das Angebot ist ein Kooperationsprojekt von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ mit der Stiftung „Lernort Demokratie – Das DDR-Museum Pforzheim, gefördert von der Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur.
    www.pforzheim-ddr-museum.de


 

Nach oben

 



Kontakt: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg,
Stabsstelle Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 164099 49
E-Mail: klaudia.saupe@lpb.bwl.de
Internet: www.lpb-bw.de

      

Sie wollen den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]