LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 68 / 2. März 2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

hier ist der neue Newsletter der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Die Rückmeldungen auf unsere Frage im letzten „Einblick“, ob Sie den Newsletter lieber in kürzeren oder längeren Takten haben möchten, brachten ein unentschiedenes Ergebnis. Deshalb machen wir weiter wie bisher. Wir melden uns, wenn sich genügend Neues angesammelt hat. Zwischendurch können Sie sich gerne und jederzeit auf unserer Homepage informieren (www.lpb-bw.de).

Es grüßen Sie herzlich
Werner Fichter und Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Wie heißt der Autor des Buches „Die 101 wichtigsten Fragen: Einwanderung und Asyl“?

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir drei Exemplare dieses Buches.

WICHTIG: Ohne Angabe Ihrer Adresse können Sie nicht gewinnen. Einsendeschluss ist der 9. März 2017. Bitte schicken Sie die Antwort mit Ihrer vollständigen Anschrift an:
werner.fichter@lpb.bwl.de

Viel Glück!


A. NEUE LPB-VERÖFFENTLICHUNGEN

Glossar: Jugendszenen zwischen Islam und Islamismus
Dieses Verzeichnis erklärt Begriffe zum Islam und Islamismus, die für die politische Bildungsarbeit relevant sind und Bezüge zu den aktuellen Lebenswelten junger Muslime in Deutschland haben.
4. unveränderte Auflage 2017, 89 Seiten, kostenlos
Bestellung über unseren Online-Shop
Download  (3,6 MB)

Planspiel:(UN-)Frieden in Nahost
Mit diesem Planspiel lässt sich eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates zum israelisch-palästinensischen Konflikt simulieren.
Stuttgart 2016, 67 Seiten, 2,- Euro plus Versand.
Bestellung über unseren Online-Shop





Unterricht leicht gemacht: „Politik – Einfach erklärt“
Die Unterrichtshilfen der Reihe „mach’s klar“ erklären Politik einfach und anschaulich.
www.lpb-bw.de/machs-klar.html

Die aktuellen Ausgaben von „mach´s klar“ widmen sich den Themen:

Politische Partizipation junger Menschen
Heft 4-2016 der Zeitschrift „Der Bürger im Staat“
Die neue Ausgabe der Zeitschrift versammelt 16 Beiträge, die sich aus politikwissenschaftlicher, empirischer und praktischer Sicht mit den Bedingungen, Voraussetzungen und Formen der politischen Beteiligung von Jugendlichen und Kindern auseinandersetzen.
www.buergerimstaat.de
Bestellung über unseren Online-Shop
Download als PDF

Demografischer Wandel in Deutschland. Weniger, älter, bunter!
Heft 3-4/2016 der Zeitschrift „Politik & Unterricht“
Die neue Ausgabe der Zeitschrift behandelt in 4 Bausteinen verschiedene Aspekte des „Demografischen Wandels in Deutschland“. Mit diesem Dreiklang sind die Folgen des demografischen Wandels in Deutschland beschrieben. Es geht um die aktive Familienpolitik der letzten Jahre, um den "Generationenvertrag" und um die Auswirkungen der Zuwanderung nach Deutschland auf die demografischen Entwicklungen
www.politikundunterricht.de
Bestellung über unseren Online-Shop
Download als PDF

Flüchtlinge, Asylrechtsdebatte und Fremdenfeindlichkeit
Heft 72-2016 der Zeitschrift Deutschland & Europa,
Das neue D&E-Heft behandelt die aktuellen Entwicklungen in der Flüchtlingsfrage und in der Asyldebatte. Thematisiert wird ferner der Einfluss rechtspopulistischer Bewegungen in Deutschland und Europa. Neben wissenschaftlichen Beiträgen bietet es Zeitungskommentare, Auszüge aus wissenschaftlichen Analysen, Statistiken und Karikaturen für die Verwendung im Unterricht an weiterführenden Schulen.
80 Seiten, kostenlos
www.deutschlandundeuropa.de
Bestellung über unseren Online-Shop
Download als PDF

Baden-Württemberg Landkarten
Aktualisierte Auflage der Baden-Württemberg Landkarten im großen und kleinen Maßstab. Beide Karten zeigen jeweils auf der Vorderseite eine physische Landkarte und auf der Rückseite eine Verwaltungskarte. Im Großformat (70 x 60 cm) hat die physische Karte den Maßstab 1:500.000, eingetragen sind Orte ab 3.000 Einwohner. Die Verwaltungskarte hat den Maßstab 1:400.000 und reicht in der Darstellung bis zur Gemeindeebene. Im Taschenformat (25 x 30 cm) haben beide Kartenarten den Maßstab 1:1 Million; die Verwaltungskarte reicht bis zur Ebene der Landkreise.
Bestellung über unseren Online-Shop (Gross)
Bestellung über unseren Online-Shop (Klein)

  • Handbuch
    Handbuch für lokale Bündnisse gegen Rassismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
    Aktualisiert und überarbeitet von der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung BW,
    Stuttgart 2017, 102 Seiten, kostenlos
    Bestellung über unseren Online-Shop
  • Andreas Rödder
    21.0. Eine kurze Geschichte der Gegenwart
    Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung (ZpB)
    München 2016, 494 Seiten, 6,50 Euro plus Versand
    Bestellung über unseren Online-Shop

  • Muriel Asseburg/Jan Busse
    Der Nahostkonflikt. Geschichte, Positionen, Perspektiven
    Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung (ZpB)
    München 2016, 128 Seiten, 3,00 Euro plus Versand
    Bestellung über unseren Online-Shop

  • Jürgen Gottschlich
    Türkei. Erdogans Griff nach der Alleinherrschaft
    Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung (ZpB)
    Schwalbach/Ts. 2016, 231 Seiten. 6,00 Euro plus Versand
    Bestellung über unseren Online-Shop

Mehr Informationen über alle Publikationen finden Sie hier:
(Verwenden Sie ggf. die Funktion „Schnellsuche“ und tragen einen produktspezifischen Begriff ein.)
www.lpb-bw.de/shop



Nach oben

B. HIER BEKOMMEN SIE UNTERSTÜTZUNG

  •  Förderprogramm
    „Kommunale Flüchtlingsdialoge“

    Städte, Gemeinden und Landkreise in Baden-Württemberg, die einen Kommunalen Flüchtlingsdialog durchführen wollen, können wieder Anträge bei der Landeszentrale stellen. Die Dialoge können bis 30. Juni 2017 stattfinden. Das Beteiligungsformat wird gefördert vom Staatsministerium Baden-Württemberg und dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Programms „Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“. Umgesetzt wird das Förderprogramm von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg im Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe.
    Vor Antragstellung ist ein ausführliches Informationsgespräch mit der LpB erforderlich, das telefonisch erfolgen kann.
    Kontakt: 0711.16 40 99-89.
    www.lpb-bw.de/fluechtlingsdialoge.html
  • Förderprogramm
    Aktionsfonds „Qualifiziert.Engagiert.“

    Qualifizierung Ehrenamtlicher in der Flüchtlingshilfe
    Das Land Baden-Württemberg hat im Jahr 2016 auf das hohe bürgerschaftliche Engagement in der Flüchtlingshilfe reagiert und Förderprogramme zur Unterstützung und Qualifizierung für Ehrenamtliche aufgelegt. Im Rahmen dieser Maßnahmen wurde der Aktionsfonds „Qualifiziert.Engagiert.“ ins Leben gerufen. Mit ihm sind Schulungsmaßnahmen aus verschiedenen Themenfeldern förderfähig. Auch 2017 können sich Antragsberechtigte um eine Förderung bewerben. Antragsberechtigt sind Kommunen, eingetragene Vereine, in der Flüchtlingshilfe aktive Träger sowie lokale Initiativen. Wünschenswert sind lokale Vernetzungen. Neu ist, dass Anträge ohne bestimmte Fristen laufend bei der Landeszentrale für politische Bildung gestellt werden können.
    Die Schulungen können bis 30. Juni 2017 stattfinden.
    Förderrichtlinien und Antragsformular:
    www.lpb-bw.de/fluechtlingshilfe_massnahmen.html
  • Aktionsfonds REFLEX
    Gegen Vorurteile und Menschenfeindlichkeit

    Sie wollen aktiv werden gegen Vorurteile und Menschenfeindlichkeit? Sie wollen sich für ein besseres Miteinander in Baden-Württemberg einsetzen? Der Aktionsfonds REFLEX unterstützt Sie, damit Ihre Idee Wirklichkeit werden kann. Für die Umsetzung Ihrer Idee können Sie bis zu 500,- Euro Förderung von uns bekommen. Außerdem können Sie sich von uns beraten lassen und Ihr Vorhaben mit uns durchsprechen. Anträge können laufend gestellt werden.
    Rückfragen an die LpB, Stabsstelle „Demokratie stärken“: Telefon 0711.164099-81
    mail@demokratie-bw.de
    www.demokratie-bw.de/reflex.html
  • Bewerben Sie sich!
    Schülerstipendium Talent im Land

    Das Schülerstipendienprogramm Talent im Land richtet sich an begabte Schülerinnen und Schüler, die auf ihrem Bildungsweg zum Abitur bzw. zur Fachhochschulreife Hürden zu überwinden haben. Unterstützt werden die Stipendiaten durch eine monatliche finanzielle Förderung, durch ein begleitendes Bildungsprogramm sowie durch individuelle Beratung. Das Programm wird getragen von der Baden-Württemberg Stiftung und der Robert Bosch Stiftung. Über alle Schularten hinweg können sich Schülerinnen und Schüler, die das Abitur oder die Fachhochschulreife anstreben, um ein Stipendium bei Talent im Land bewerben. Bewerbungen sind bis zum 31. März 2017 online möglich.
    talentimland.de
  • Förderprogramm „Gut Beraten!“
    4.000 Euro für Beratungsleistungen für zivilgesellschaftliche Initiativen

    Derzeit läuft die 7. Antragsphase für das Förderprogramm „Gut Beraten!“ der Allianz für Beteiligung. Anträge zur Aufnahme in das Förderprogramm können bis zum 31. März 2017 eingereicht werden. Das Programm wird von der Allianz für Beteiligung e.V. im Auftrag der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg, Gisela Erler, durchführt. Es unterstützt zivilgesellschaftliche Initiativen, die Projekte zur Zukunftssicherung ihrer Gemeinde im ländlichen Raum mit Bürgerbeteiligung umsetzen möchten.
    allianz-fuer-beteiligung.de/foerderprogramme/gut-beraten/
  • Förderprogramm
    Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders

    „Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders“ ist ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Allianz für Beteiligung, das 2016 initiiert wurde. Das Programm fördert die Teilhabe von Personen mit Zuwanderungsgeschichte und Fluchterfahrung am gesellschaftlichen Leben und soll eine Kultur des Zusammenlebens in Baden-Württemberg schaffen. Gefördert werden können Projekte mit folgenden Zielen: (1) Teilhabe von Mitmenschen mit Zuwanderungs- und Fluchterfahrung am gesellschaftlichen Leben in Baden-Württemberg fördern, (2) Förderung der Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Migrationserfahrung, (3) Ermöglichung des Kennenlernens unterschiedlicher kultureller/sozialer Hintergründe, Erfahrungen und Lebenswelten, (4) Entwicklung neuer Ansätze, um Veränderungen vor Ort anzustoßen.
    allianz-fuer-beteiligung.de/foerderprogramme/vielfalt-gefaellt-orte-des-miteinanders/

  • euRobi – Azubis in Europa
    Stifterpreis der Europäischen Bewegung BW

    Mit dem euRobi-Stifterpreis zeichnet die Europäische Bewegung Baden-Württemberg e.V. Auszubildende aus, die im Rahmen ihrer dualen Ausbildung einige Zeit im europäischen Ausland verbracht und dabei vielfältige Erfahrungen gesammelt haben. Weil diese Azubis den Europäischen Gedanken in nachahmenswerter Weise vorleben, sind sie preisverdächtig. Der euRobi zeichnet Azubis aus, die ihre Erfahrungsberichte an andere weitergeben möchten. Mitmachen lohnt sich, denn es werden drei euRobi-Preise verliehen:
    1. Preis: 1.000 Euro
    2. Preis: 750 Euro
    3. Preis: 500 Euro
    Einsendeschluss: 30. Juni 2017
    www.jef-bw.de/blog/2017/02/09/eurobi-azubis-in-europa-stifterpreis/


Nach oben

C. ANGEBOTE ZUR BUNDESTAGSWAHL

IN VORBEREITUNG
Angebote zur Bundestagswahl
Zurzeit bereitet die Landeszentrale anlässlich der Bundestagswahl am 24. September 2017 eine Reihe von Aktionen, Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Internetangeboten vor.
Mehr erfahren Sie ab Mitte/Ende März.
Informieren Sie sich auf www.lpb-bw.de


Zum Sonderpreis:

Spiel WAHLTAG – Wer überzeugt, regiert!
Brettspiel mit Frage-, Ereignis- und Aktionskarten zum Thema "Bundestagswahl".
Reduziert: nur noch 10,- statt 15,- Euro plus Versand
Bestellung über unseren Online-Shop

 

Ansicht der Spielkarte:



Nach oben

D. VERANSTALTUNGEN

  • Stuttgarter Präventionsgespräche
    Die Identitäre Bewegung – Null Prozent rassistisch?
    Wer oder was ist die Identitäre Bewegung? Woher kommt sie? Was sind ihre Ziele und wie werden diese begründet? Anna Laiß (Doktorandin an der Universität Freiburg) gibt einen Einblick in Entstehung, Verbreitung und Aktivitäten dieses Phänomens der extremen Rechten.
    Termin: Mittwoch 22. März 2017, 19 bis 21 Uhr
    Ort: Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart
    Kosten: Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich
    www.hospitalhof.de/programm

  • E-Learning-Kurs
    Ethisch leben. Strategien für eine nachhaltige Gesellschaft
    Die Menschheit wächst weiter. Im Jahre 2050 wird es voraussichtlich 9 Milliarden Menschen geben. Gleichzeitig schwinden die Ressourcen auf unserer Erde. Wie können und wie wollen wir verantwortungsvoll mit unserer Umwelt und unseren Mitmenschen umgehen und gleichzeitig unsere Zukunft auf diesem Planeten sichern? Ob Weltverbesserer oder Zynikerin: Wir freuen uns auf ein gemeinsames Nachdenken!
    Zielgruppe: Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Baden-Württembergs
    Termin: Auftaktveranstaltung: 28. April 2017, 15 bis 17 Uhr
    Ort: Welthaus, Charlottenstraße 17, 70173 Stuttgart
    Online-Phase: 28. April bis 25. Mai 2017
    Kosten: 50,- EURO
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • E-Learning-Kurs
    Integration – eine kommunale Aufgabe
    Sie sind Mitglied eines Integrationsbeirats oder interessieren sich für diese verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe! Je besser Sie die Abläufe und Rahmenbedingungen in einer Kommune kennen, desto wirkungsvoller können Sie Ihre Aufgabe wahrnehmen. In diesem Online-Kurs erfahren Sie, welche Möglichkeiten und Rechte Sie als Mitglied des Integrationsbeirats haben. Sie erhalten Informationen und können sich über Foren und Chats austauschen und konkrete Vorhaben entwickeln. Eine Tutorin ist ständige Ansprechpartnerin, die Sie berät und unterstützt.
    Zielgruppe: Mitglieder von Integrationsbeiräten in den Kommunen Baden-Württembergs sowie Interessierte
    Auftaktveranstaltung: 19. Mai 2017, 15 bis 17 Uhr
    Online-Phase: 19. Mai bis 15. Juni 2017,
    Informationen und Anmeldung

  • Familien-Seminar
    Die Zukunft steht Modell
    Familien entdecken die UNESCO-Biosphäre Schwäbische Alb
    Was bietet ein Biosphärengebiet als „Modell für die zukunftsgerechte Entwicklung der Gesellschaft“? Nur Streuobstwiesen und Schafe? Nur Schluchten und Wälder? Eltern und Kinder erforschen gemeinsam und in altersgerechten Aktivgruppen die vielen Facetten einer Alb, die sich auf den Weg des nachhaltigen Wandels macht.
    Termin:Sonntag, 11. bis Freitag, 16. Juni 2017
    Ort: Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 200,- Euro für Erwachsene; 50,- Euro pro Kind
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • E-Learning-Kurs
    Mit Gender Mainstreaming zur Chancengleichheit
    In diesem Kurs wird ein Überblick über Gender Mainstreaming geboten und das nötige Handwerkszeug vermittelt, mit dem sich Frauen und Männer aktiv für Chancengleichheit einsetzen können.
    Zielgruppe: Bedienstete der Länder Baden-Württemberg und Sachsen, sowie Beschäftigte in Kommunen und andere Interessierte. Kosten: 50,- Euro
    Auftaktveranstaltung: Dienstag, 20. Juni 2017
    Ort: Moderationszentrum der Führungsakademie, Königstr. 10a, 70173 Stuttgart
    Online-Phase: 20. Juni bis 24. Juli 2017
    Informationen und Anmeldung

  • Offene Veranstaltung
    Europa – ein schöner Traum?
    Wie wichtig ist uns die europäische Idee heute noch? Und wie sehen langfristige Lösungskonzepte aus, um aktuelle Herausforderungen in Europa zu meistern? Mit Mitteln des Theaters wollen wir erkunden, worauf es in Europa ankommt. Zwei Theaterpädagoginnen geben Impulse, wie wir unsere Wünsche, Erfahrungen und Ideen spielerisch ausdrücken können.
    Termin:Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Oktober 2017
    Ort: Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 85,- Euro
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank

  • Offenes Seminar:
    Ist Alter eine Last?
    Die Nachkriegsgeneration als Wirtschafts- und Politikfaktor
    Die zahlreichen Baby-Boomer stehen in der letzten Erwerbsetappe. Wirtschaft und Politik richten sich auf sie ein – betrieblich, ökonomisch, renten- und sozialpolitisch. Herausfordernd ist allerdings der sozialpolitische Aspekt: Die Rente dieser Gruppe muss von deutlich kleineren Generationen finanziert werden. Mit spürbaren Folgen.
    Termin: Freitag, 20. bis Sonntag, 22. Oktober 2017
    Ort: Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 90,- Euro
    Informationen und Anmeldung über unsere Online-Veranstaltungsdatenbank


Nach oben

E. INTERNET

Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - unsere aktuellen Dossiers und Informationen

Präsidentschaftswahl in FrankreichPräsidentschaftswahl in Frankreich 2017
Rechtspopulistin könnte Präsidentin werden
Im Frühjahr 2017 schaut Europa auf Frankreich: denn Marine Le Pen, Kandidatin der rechtsradikalen Front National, hat gute Chancen, im ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen als stärkste Kandidatin abzuschneiden. Wie das französische Wahlsystem funktioniert, welche Kandidaten noch antreten und welche Kompetenzen der französische Präsident hat, erfahren Sie aus unserem Dossier.
zum Dossier



Nach oben

F. HINWEISE VON DRITTEN

  • "so geht MEDIEN"
    Projekt zur Förderung von Medienkompetenz | ARD, ZDF und Deutschlandradio
    Wie erkennt man Lügen im Netz? Worin liegt der Unterschied zwischen öffentlich-rechtlichen Nachrichten und News von YouTubern? Woher wissen Journalisten überhaupt, ob etwas wahr ist? Diese Fragen und mehr beantwortet "so geht MEDIEN", das Medienkompetenz-Angebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für Lehrkräfte und Schüler.
    www.br.de/sogehtmedien/index.html
  • Baden-Württemberg-Tour
    Berliner Tournee-Theater Ensemble Radiks

    Das Tournee-Theater Ensemble Radiks bietet eine neue mobile Theaterproduktion für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren an, die auch für Berufsbildende Schulen geeignet ist. Unter dem Titel „Wir waren mal Freunde. Blick zurück nach vorn“ werden die Themen soziale Kompetenz, Fremdenfeindlichkeit, Gewaltprävention und Lebensentwürfe junger Menschen thematisiert. Derzeit ist eine Tournee an Schulen und Jugendeinrichtungen in Baden-Württemberg in Planung (Zeiträume 13. März bis 7. April und 24. April bis 5. Mai 2017). Interessiert?
    www.ensemble-radiks.de
    Kontakt: ensemble@ensemble-radiks.de
    Telefon: 030/53216600 oder 030/52698183

  • Spannendes Thema für den Schulunterricht
    Unterrichtsmaterial zum Kinostart von DER JUNGE KARL MARX am 2. März

    Der Film ist nicht nur ein aufrüttelndes Porträt eines der bedeutendsten Philosophen und Gesellschaftstheoretiker Europas, sondern gibt auch einen einmaligen Einblick in den Zeitgeist und die gesellschaftlichen Umbrüche des 19. Jahrhunderts. Der Film erzählt vom jungen Karl Marx, seiner engen Freundschaft zu Friedrich Engels, den Anfängen der Arbeiterbewegung und den Diskurs mit Hegel, Proudhons, Weitling u.v.m.
    www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/movies/show/Movies/all/der-junge-karl-marx/


 

Nach oben



Kontakt: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg,
Stabsstelle Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 164099 49
E-Mail: klaudia.saupe@lpb.bwl.de
Internet: www.lpb-bw.de

  

Sie wollen den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]