LpB-Newsletter "Einblick" / Nr. 75 / 6. Februar 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2019 hat einiges zu bieten: Kommunalwahlen in Baden-Württemberg, Europawahl, 100 Jahre Frauenwahlrecht, 70 Jahre Grundgesetz, 30 Jahre Mauerfall, 10 Jahre Vertrag von Lissabon…
Viel Spaß beim Lesen und Ihnen noch alles Gute für 2019.

Mit freundlichen Grüßen
Klaudia Saupe


Die aktuelle P R E I S F R A G E:

Seit eh und je typisch für die Kommunalwahlen in Baden-Württemberg sind das "Kumulieren" und "Panaschieren". Kumulieren (Häufeln) bezeichnet die Abgabe mehrerer Stimmen für einen Kandidierenden. Wie viele Stimmen dürfen Sie maximal für einen Kandidaten/eine Kandidatin bei den Gemeinderatswahlen vergeben?

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir fünf Exemplare des Buches "Demokratie in Deutschland" von Klaus Schubert und Johannes Keil.

WICHTIG: Einsendeschluss ist der 13. Februar 2019.
Bitte schicken Sie die Antwort per Mail an: klaudia.saupe@lpb.bwl.de
Nach der Verlosung werden die Gewinner/Gewinnerinnen umgehend per E-Mail informiert.
Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mailadresse zur Kontaktaufnahme verwendet wird.

Viel Glück!


A. VORWEG

LpB Intern:
Danke, Werner Fichter!

Bisher haben Sie unseren Newsletter immer von unserem langjährigen Kollegen Werner Fichter erhalten, der ihn konzipiert und kontinuierlich weiterentwickelt hat. Der Leiter unserer Stabsstelle Kommunikation und Marketing ist zum 31. Dezember 2018 in den Ruhestand eingetreten. Dafür wünschen wir ihm auch an dieser Stelle alles Gute und danken ihm für viele gute gemeinsame Jahre der Zusammenarbeit in der Landeszentrale für politische Bildung.


LpB startet Kampagne
„Zusammenhalten – Zusammen gestalten“

„Zusammenhalten – Zusammen gestalten!“ – das ist das Motto einer Kampagne, mit der die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg in den Jahren 2019 und 2020 für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft werben wird. Selbstverständlich braucht Demokratie Diskussionen, Auseinandersetzung und auch Streit. Aber dafür muss es eine gemeinsame Grundlage geben:

  • Respekt vor den Meinungen Anderer,
  • Fakten als Grundlage für Gespräche und Diskussionen,
  • die Bereitschaft, Dinge auch aus dem Blickwinkel des Anderen zu betrachten.

Mit der Kampagne will die LpB auch für den Kompromiss als grundlegenden Bestandteil unserer Demokratie werben. Deshalb werben wir für Dialog, Gemeinsamkeit, streitige Auseinandersetzung – auf der Grundlage des Grundgesetzes.
Wir wollen, dass Sie ein Teil davon sind und laden Sie herzlich ein, unsere Angebote zu nutzen.
Informationen zur Kampagne


Kommunalwahlen und Europawahlen am 26. Mai 2019:

Breites Angebot der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

 

Das Programmheft „Wählen gehen!“ zeigt einen Überblick über das breite Angebot der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) zu den Kommunalwahlen und den Europawahlen. Zeitgleich finden sie am Sonntag, den 26. Mai 2019 statt. Die Broschüre verzeichnet dazu auf über 30 Seiten Veranstaltungen für unterschiedliche Gruppen, Veröffentlichungen vom Faltblatt bis zum Handbuch, Internetportale und weitere Online-Angebote. Auch die LpB-Aktivitäten in den sozialen Medien werden vorgestellt. „Politische Tage“, Planspiele in Rathäusern, Filmworkshops, Orts-Rallyes, eine „Spielwiese Wahlen“ oder „Erzählstunden zur Europäischen Union“ richten sich an Jugendliche und an die Schulen im Land.
Die Broschüre kann von allen Bürgerinnen und Bürger im Webshop bestellt werden (www.lpb-bw.de/shop). Städte und Gemeinden, Bildungseinrichtungen und interessierte Institutionen können das Programmheft auch in größeren Mengen zur Auslage anfordern. Auf den Internetseiten www.lpb-bw.de/lpb_spezial_kommunalwahlen_2019.html und
www.lpb-bw.de/lpb_spezial_europawahl_2019.de kann es kostenfrei heruntergeladen werde.

Portale zu den Wahlen:



www.kommunalwahl-bw.de
Das LpB-Portal zur Europawahl am 26. Mai 2019.
Mit grundlegenden Informationen, Hintergrundberichten und weiterführenden Links. Auch alle Angebote der LpB sind hier zu finden.
www.kommunalwahl-bw.de

„Wählen ab 16!“ - Erstwählerkampagne zur Kommunalwahl 2019
Zum zweiten Mal können Jugendliche ab 16 Jahren bei den Kommunalwahlen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Durch ihr Wahlrecht und die kommunale Jugendbeteiligung können junge Menschen Einfluss auf die Gestaltung ihres unmittelbaren Lebensumfeldes nehmen und werden so frühzeitig in demokratische Entscheidungsprozesse einbezogen. Für eine breite Akzeptanz sind im Vorfeld der Wahlen umfassende Informationen der wahlberechtigten Jugendlichen als Erstwähler/innen erforderlich. Ein breit angelegtes Angebot der LpB und vieler Partner klärt über die Wahl- und Beteiligungsrechte auf und animiert zum Wählen. Alle Informationen zur Kampagne finden Sie unter:
www.waehlenab16-bw.de

www.europawahl-bw.de
Das LpB-Portal zur Europawahl am 26. Mai 2019.
Mit grundlegenden Informationen, Hintergrundberichten und weiterführenden Links. Auch alle Angebote der LpB sind hier zu finden.
www.europawahl-bw.de

Materialien zu den Wahlen:

Folgende Publikationen erscheinen bereits Mitte Februar und können unter dem Stichwort  „Kommunalwahl“ in unserem Webshop www.lpb-bw.de/shop bestellt werden.
Hinweis: Der Versand an die Schulen erfolgt im März nach den Faschingsferien. Das Paket besteht aus P&U aktuell 19 / Mach´s klar! Kommunalwahlen / Mach´s klar! Infoposter (A1) und Mach´s klar! Infoblatt (A4).

Kommunalwahlen in Baden-Württemberg
Materialien zur Wahl am 26. Mai 2019

„Politik & Unterricht aktuell 19“
Das Sonderheft der Zeitschrift „Politik & Unterricht“ bietet Texte und Materialien zur Kommunalwahl 2019, die sowohl in der schulischen als auch in der außerschulischen Bildung eingesetzt werden können. Die vier Bausteine des Hefts behandeln die Themen kommunale Aufgaben, Akteure und Strukturen der Kommunalpolitik, kommunale Politikfelder am Beispiel von Digitalisierung, Wohnungsmangel und Fahrverbote sowie das Kommunalwahlrecht.
28 Seiten, kostenlos. Weitere Informationen unter:
www.politikundunterricht.de
Download als PDF
Bestellung über unseren Online-Shop
Der Versand an die Schulen erfolgt nach den Faschingsferien
  • MACH`S KLAR!
    Kommunalwahlen 2019 in Baden-Württemberg

    Was macht eigentlich eine Gemeinde? Wie funktioniert „Kumulieren“ und „Panaschieren“?
    Die Unterrichtsreihe für Haupt-, Werkreal- und Realschulen „mach´s klar!“ erklärt auf vier Seiten im A4-Format Politik einfach und verständlich.
    Bestellung im LpB-Shop (Stichwort: Kommunalwahl)

  • MACH´S KLAR!
    Infoblatt zu den Kommunalwahlen 2019 in Baden-Württemberg
    ,
    Format A4, Mindestbestellmenge 50 Ex.
    Information und Bestellung über marketing@lpb.bwl.de

  • MACH´S KLAR!
    Infoposter zu den Kommunalwahlen 2019 in Baden-Württemberg
    ,
    Format A1
    Information und Bestellung über marketing@lpb.bwl.de

  • FALTBLATT ZUR KOMMUNALWAHL
    Kompakte Informationen zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019
    Mindestbestellmenge 40 Ex.
    Bestellung im LpB-Shop (Stichwort: Kommunalwahl)


 

 

 

Nach oben

B. VERÖFFENTLICHUNGEN

Unterrichtshilfe „Mach´s klar! Politik – einfach erklärt“
It’s a plastic world – ersticken wir am Plastikmüll?
Wieviel Plastikmüll produzieren wir? Und warum nimmt der Verpackungsmüll laufend zu, obwohl Müllvermeidung in aller Munde ist? Das neue „Mach´s klar!“ bietet mit verständlichen Texten sowie Schaubildern und Graphiken zum Ausfüllen zahlreiche Anregungen für die Unterrichtsgestaltung. Sechs Arbeitsaufgaben in unterschiedlichen Niveaustufen, z. B. zur Frage „Plastik – Fluch oder Segen?“, ermöglichen einen unmittelbaren Einsatz in der Praxis.
Jede Mach‘s klar-Ausgabe umfasst vier Seiten (DIN A 4), kostenlos. Die Seiten sind zudem als Kopier- oder Folienvorlagen verwendbar. Die Internetseite www.lpb-bw.de/machs-klar.html bietet weitere Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung.
Online-Bestellung
Download

Planspiel WTO - Welthandel im Wandel?
Mit dem Planspiel-Arbeitsheft zur Welthandelsorganisation (World Trade Organization; kurz WTO) erscheint bei der LpB jetzt die erste wirtschaftspolitische Simulation. Es simuliert eine Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation. Anhand der drei exemplarischen Themenfelder Zollabbau, Subventionsabbau und Verbraucherschutz wird die Arbeits- und Funktionsweise der Welthandelsorganisation durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nacherlebt. Das Planspiel ist für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II konzipiert und kann ebenso in der außerschulischen politischen Bildungsarbeit eingesetzt werden.
Ergänzende Materialien finden Sie zum Herunterladen als PDF auf der Artikelseite des Planspiels im Shop.
Stuttgart, 2019, 79 Seiten, 2.- Euro zzgl. Versandkosten
Online-Bestellung

Dokumentation: Gespaltene Erinnerung
Diktatur und Demokratie an Gedenkorten und Museen in Baden-Württemberg

Wie verhalten sich „negatives Gedächtnis“ und „positive Erinnerung“ zueinander? Diese Frage steht im Zentrum der jetzt erschienenen Dokumentation. Das Heft bündelt die Ergebnisse einer Tagung in Bad Urach vom März 2018, die zusammen mit der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus konzipiert und veranstaltet wurde. Erstmals trafen sich dort Vertreterinnen und Vertreter der unterschiedlichen Gedenkorte im Land, der Gedenkstätten für die Opfer der NS-Diktatur einerseits und der Erinnerungsstätten der Demokratiegeschichte andererseits. Sie tauschten sich über Blickwinkel, Forschungsansätze und Vermittlungskonzepte aus.
Stuttgart 2019 , 89 Seiten, kostenlos
Download als PDF
Online-Bestellung

Neue Zeitschriften und Publikationen

  • Wasser
    Heft 4-2018 der Zeitschrift Bürger & Staat

    Zehn fachkundige Beiträge informieren darin über ein für viele Menschen selbstverständliches, ebenso aber bedrohtes Gut: Wasser. Thematisiert werden die ökonomische Bedeutung und das politische Konfliktpotential, das dem knappen wie lebenswichtigen Rohstoff zukommt.
    10 Beiträge, 75 Seiten, kostenlos
    www.buergerimstaat.de
    Bestellung über unseren Online-Shop
    Download als PDF

  • Aktuelle Aufgaben staatlicher Wirtschaftspolitik
    Heft 76-2018 der Zeitschrift „Deutschland & Europa
    In der aktuellen Ausgabe von D&E analysieren 13 Autorinnen und Autoren die aktuellen ökonomischen Herausforderungen der bundesrepublikanischen Wirtschaftsordnung. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob und wie staatliche Entscheidungsträger auf die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland Einfluss nehmen sollen. Neben den Aufsätzen, in denen kontroverse Positionen deutlich werden, bietet das Heft Karikaturen, Statistiken und Zeitungskommentare.
    80 Seiten, kostenlos
    www.deutschlandundeuropa.de 
    Bestellung über unseren Online-Shop
    Download als PDF

  • Postkartenset
    Wegbereiterinnen der Demokratie im Südwesten

    Das Postkarten-Set porträtiert acht engagierte frühe Parlamentarierinnen aus Baden und aus Württemberg. Zudem finden Sie Informationen zu allen Frauen aus Baden und Württemberg, die zwischen 1919 und 1933 als Abgeordnete im Reichstag oder in den Landtagen aktiv waren auf der LpB-Website: www.lpb-bw.de/wegbereiterinnen_demokratie.html
    Postkartenset, 8 Postkarten. Stuttgart 2019, kostenlos
    Bestellung und Download über unseren Online-Shop

  • Faltblatt
    Der Weg zu Frauenwahlrecht und Demokratie
    Das Faltblatt „Der Weg zu Frauenwahlrecht und Demokratie. Eine Zeitleiste“ zeichnet anschaulich den langwierigen und beharrlichen Einsatz für das Frauenwahlrecht und die politische Teilhabe von Frauen seit der Französischen Revolution bis heute nach.
    Weiter Informationen auch im Netz unter: www.frauenwahlrecht-bw.de
    Faltblatt, Kostenlos
    Bestellung und Download über unseren Online-Shop

  • Faltblatt
    Der internationale Frauentag

    Das überarbeitete Faltblatt „Der Internationale Frauentag. Frauenrechte im Mittelpunkt“ skizziert die Geschichte des Frauentags. Zeitgenössische Bilder illustrieren den Text.
    Faltblatt, Kostenlos
    Bestellung und Download über unseren Online-Shop

  • Dokumentation Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) und Rassismuskritik
    Die Publikation bietet auf 52 Seiten grundlegende Beiträge zu den Konzepten zur Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit (GMF). Die Dokumentation soll Programmverantwortliche dabei unterstützen, Projekte und Maßnahmen zur Extremismusprävention oder zur Antidiskriminierungsarbeit zu planen und umzusetzen.und zur Rassismuskritik.
    Stuttgart 2019, 52 Seiten, unveränderter Nachdruck
    Bestellung und Download über unseren Online-Shop

Verlagspublikationen

Die LpB bietet ein breites Spektrum selbst erstellter Publikationen an. Das unterscheidet sie von anderen Landeszentralen für politische Bildung. Darüber hinaus kauft sie zusammen mit diesen in geringer Menge auch Verlagspublikationen an, um für interessierte Kunden eine breitere Themenpalette abzudecken. Durch die gemeinsame Beschaffung von Verlagspublikationen in Form von Sonderausgaben können diese Publikationen zu günstigen Konditionen abgegeben werden.

Neue Verlagspublikationen im Sortiment der LpB:
Nutzen Sie die Suchfunktion auf www.lpb-bw.de/shop

  • Kate Raworth: Die Donut-Ökonomie
    Endlich ein Wirtschaftsmodell, das den Planeten nicht zerstört.
    Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung (ZpB), München 2018 , 412 Seiten
    6.- Euro
    Bestellung über LpB-Online-Shop
  • Andreas Speit (Hg.): Das Netzwerk der Identitären.
    Ideologie und Aktionen der Neuen Rechten. 
    Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung (ZpB), Münschen 2018, 262 Seiten
    5.- Euro
    Bestellung über LpB-Online-Shop
  • Steven Levitsky / Daniel Ziblatt: Wie Demokratien sterben und was wir dagegen tun können
    Sonderausgabe der Zentralen für politische Bildung (ZpB), München 2018, 320 Seiten
    5.- Euro
    Bestellung über LpB-Online-Shop
  • Klaus Schubert / Johannes Keil: Demokratie in Deutschland
    Das Buch bietet mit zahlreichen Bildern und Grafiken eine übersichtliche und fundierte Darstellung über die politischen und rechtlichen Grundlagen der Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland.
    Münster 2018 , 208 Seiten
    6.- Euro
    Bestellung über Lpb-Online-Shop

Unser Publikationsangebot umfasst etwa 130 Titel. Bestellungen sind im Webshop möglich (www.lpb-bw.de/shop). Verwenden Sie die Funktion „Publikationssuche“ (Kasten oben, in der Mitte) und tragen sie dort produktspezifische Begriffe ein.
Bestellungen per Telefon, Briefpost, Fax oder E-Mail können wir aus arbeitsökonomischen Gründen nicht bearbeiten. Dafür bedienen wir Sie auch gerne in unseren Shops in Stuttgart, Freiburg, Heidelberg und Bad Urach (Öffnungszeiten im Internet).



Nach oben

C. VERANSTALTUNGEN

  • Veranstaltungsreihe
    Von Hogwarts nach Wakanda.
    Eine Reise zu Demokratie und Werten in modernen Mythen
    Sonntag, 10. Februar 2019, 10 Uhr, Stuttgart
    Gemeinsam laden das Kulturzentrum Merlin und die LpB 2019 jeden 2. Sonntag im Monat zu der Veranstaltungsreihe ein. In Workshops beschäftigen sich Kinder ab 10 Jahren mit politischen Fragestellungen am Beispiel ihrer Fantasy- und Superhelden. Eltern können während des Workshops im Café abgegeben werden. Thema im Januar: Muss Batman sich anschnallen? Ist es okay, Gesetze zu brechen, um anderen zu helfen?
    Informationen und Anmeldung

  • Seminar
    Politisch für (Wieder-)Einsteiger: Verfassung
    Verstaubt und trocken, so haben es die meisten von uns in Erinnerung. Aber das geht auch anders. In diesem Seminar gibt es die ganz elementaren Begriffe zu Staat und Staatlichkeit witzig und mit vielen unterhaltsamen Bezügen. Das richtige Wochenende für jene Menschen, die noch nicht ganz aufgegeben haben, die (wieder) durchblicken wollen und die besser verstehen möchten, in was für einem Land sie leben.
    Termin und Ort: Freitag, 8. bis Sonntag, 10. März 2019, Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 90.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • Seminar
    „Flucht vor dem Klima“
    Jedes Jahr werden weltweit mehr als 25 Millionen Menschen aufgrund der Veränderungen des Klimas und der Umweltbedingungen zur Flucht gezwungen. Wie reagiert die Politik darauf? Renommierte Expert/-innen informieren zu dieser weltpolitischen Herausforderung des 21. Jahrhunderts und regen zur Diskussion an. Begleitveranstaltung zur Ausstellung der Deutschen KlimaStiftung
    Termin und Ort: Montag, 11. März 2019, 10.00–21.00 Uhr, Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 22.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • Seminarangebot der Führungsakademie BW in Kooperation mit der LpB
    Bürgerbeteiligung - Seminarreihe 2019/2020

    Das Seminarangebot richtet sich an Vertreter/-innen aus Politik und Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürger. Es vermittelt theoretische Grundlagen sowie praktische Erfahrungen der Bürgerbeteiligung und fördert den Erfahrungsaustausch und Perspektivwechsel. Alle Seminare können einzeln gebucht oder als Lehrgang mit Zertifikatsabschlüssen abgeschlossen werden. Die Grundlagenmodule zu Bürgerbeteiligung starten im März 2019 mit dem
    Modul 1: Mitwirkung und Bürgerbeteiligung – Eine Einführung.
    Modul 2: Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung folgt im April,
    Modul 3: Führung und Steuerung von Beteiligungsprozessen im Mai und
    Modul 4: Kommunikation und Pressearbeit in Beteiligungsprozessen im Juni.
    Die Vertiefungsmodule beginnen im September 2019 und enden im Februar 2020.
    Informationen und Anmeldung über die Führungsakademie BW

  • 42. Stuttgarter Tage
    Alles Fake?! Medien – Desinformation – Bildung
    Die 42. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik widmen sich den Auswirkungen der Digitalisierung und Medialisierung auf die Gesellschaft, den Bildungsbereich und die Politik und fragen u.a. danach, wie Medieninformationen hergestellt und verbreitet werden, wer welchen Nutzen daraus zieht und wie mit Medien manipuliert werden kann.
    Termin und Ort: Mittwoch, 13. März 2019 in Stuttgart-Hohenheim
    Kosten: 40.- Euro (inkl. Verpflegung), Studierende 21.- Euro
    Programm und Anmeldung (bis 6.3.2019)

  • Seminar
    Europa - wohin?
    Die Europäische Union vor der Europawahl. Brexit, Migration, Schuldenstaaten, Erweiterungs- und Haushaltsstreit - im Jahr der Europawahl steht die Europäische Union vor großen Herausforderungen.
    Termin und Ort: Freitag, 15. März 2019 - Sonntag, 17. März 2019, Buchenbach b. Freiburg, Studienhaus Wiesneck
    Kosten: 100.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • E-Learning Kurs
    Digitale Ethik
    Wie selbstverständlich nutzen wir Smartphones, Apps, googeln Wissenswertes oder legen uns ein Fitnessarmband um. Die technologischen Entwicklungen werfen aber auch ethische Fragen auf: Welche Daten geben wir von uns preis und was geschieht mit ihnen? Wer übernimmt die Verantwortung - für einen menschenwürdigen Umgang im Netz oder für Unfälle, die z.B. beim autonomen Fahren passieren könnten? Wir wollen uns über die grundlegenden Fragen des (digitalen) Lebens austauschen: Wie wollen wir leben?
    Termin: Freitag, 15. März 2019 - Donnerstag, 11. April 2019
    Auftaktveranstaltung am 15.3.2019, 15.00 bis 18.00 Uhr in Stuttgart, danach vier Wochen Online Phase am eigenen PC
    Kosten: 60.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • Tagung
    „70 Jahre Grundgesetz – Bedeutung – Kontroversen – Perspektiven“
    70 Jahre nach Verabschiedung des Grundgesetzes stehen Verfassung, Demokratie und ihre Werte unter Druck. Globalisierung, demographischer Wandel, Populismus und unterschiedliche Extremismen sowie eine veränderte Öffentlichkeit stellen das Grundgesetz vor neue Herausforderung. Die sich daraus ergebenen Fragen stehen im Zentrum der Tagung aus Anlass des 70. Geburtstages des Grundgesetzes.
    Termin und Ort: Mittwoch, 27. bis Donnerstag, 28. März 2019, Bad Urach
    Kosten: 50.- Euro, Studierende 25.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • Vortrag in der Reihe '100 Jahre Frauenwahlrecht'
    100 Jahre Frauenwahlrecht: Ende der Kostümierung!
    „Fordert das Stimmrecht, denn nur über das Stimmrecht geht der Weg zur Selbständigkeit und Ebenbürtigkeit, zur Freiheit und zum Glück der Frau“, riet die Frauenrechtlerin Hedwig Dohm (1831 – 1919). 1918 war es dann geschafft: Vor hundert Jahren erkämpften Frauen in Deutschland das Wahlrecht und machten die Demokratie in Deutschland damit überhaupt erst möglich. Doch nicht nur am Wahlrecht lässt sich der Stand der Gleichberechtigung ablesen. Die Kulturwissenschaftlerin Kerstin Hopfensitz zeigt, was Kleidermode über Freiheit aussagt und entschlüsselt die Botschaften, die Kleidung über unsere Gesellschaft heute und vor hundert Jahren verraten.
    Termin und Ort: Donnerstag, 28. März 2019, Stuttgart
    Die Teilnahme ist kostenlos.
    Informationen

  • E-Learning-Kurs
    Ethisch Leben. Strategien für eine nachhaltige Gesellschaft
    Die Menschheit wird weiter wachsen: Im Jahre 2050 wird es voraussichtlich 9 Milliarden Menschen geben, Tendenz steigend. Gleichzeitig schwinden die Ressourcen auf unserer Erde – Tendenz sinkend. Wie können und wollen wir verantwortungsvoll mit unserer Umwelt und unseren Mitmenschen umgehen und gleichzeitig unsere Zukunft auf diesem Planeten sichern? Ob Weltverbesserer oder Zynikerin: Wir freuen uns auf ein gemeinsames Nachdenken!
    Termin: Freitag, 29. März 2019 - Donnerstag, 25. April 2019
    Präsenztreffen: 29. März 2019, 16.30 - 18.30 Uhr in Stuttgart; Online-Phase an Ihrem PC
    Kosten: 60.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • Seminar
    Der politische Dokumentarfilm - Es lebe der politische Dokumentarfilm!
    Dieses Seminar stellt aktuelle und ältere Filmproduktionen vor, die durch ihre Erzählweise und Machart herausstechen. Ein Dokumentarfilmer gibt Einblicke in seine Arbeit und zeigt ausgewählte Filme.
    Termin und Ort: Mittwoch, 10. April, Bad Urach, Haus auf der Alb
    Kosten: 80.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • Tagung
    „Kommunalpolitik in Baden-Württemberg. Aktuelle Fragen und Herausforderungen“
    Die Finanzlage der Kreise und Gemeinden im Land ist seit Jahren stabil. Dennoch steht die Kommunalpolitik vor Herausforderungen: Aufnahme und Integration der Flüchtlinge stehen ganz oben auf der Agenda, Themen wie Wohnungsbau und Mobilität markieren zusammen mit ökologischen Fragen ein Spannungsfeld, das die Menschen vor Ort bewegt. Hinzu kommen Fragen nach Identität und Heimat in einer zunehmend mobiler und heterogener werdenden Gesellschaft. Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum dieser Tagung.
    Termin und Ort: Montag, 29. bis Dienstag, 30. April 2019, Bad Urach
    Kosten: 50.- Euro, Studierende 25.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • E-Learningkurs
    „Europ@ Online“
    Mit diesem E-Learningkurs erhalten Sie einen Überblick über die zentralen Themen, Ziele und Zuständigkeiten in der EU. Er soll Ihnen Hintergrundwissen geben für eine wichtige Entscheidung, die am 26. Mai 2019 ansteht: Mit der Wahl des Europäischen Parlaments bestimmen Sie mit über die Richtung, die Europa zukünftig einschlägt!
    Termin: Freitag, 3. Mai 2019 - Dienstag, 4. Juni 2019
    Auftaktveranstaltung: 3. Mai 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr ,Stuttgart,
    Kosten: 60.- Euro
    Informationen und Anmeldung

  • Bildungsreise
    Israel: Geschichte, Gesellschaft, Politik
    Unterwegs mit der Frage nach dem unerreichten Frieden
    Das Programm richtet sich an historisch-politisch Interessierte, die erstmals nach Israel reisen. Besucht werden u.a. Orte, die auf die Geschichte verweisen wie das Diaspora-Museum in Tel Aviv und die Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. In Shavei Zion, gegründet von im Jahr 1938 aus Süddeutschland ausgewanderten jüdischen Familien, trifft unsere Reisegruppe einen Zeitzeugen. Im Fokus stehen aber auch die gesellschaftliche Heterogenität heute und der Konflikt in der Region. Geplant sind Gespräche in Ariel, einer großen israelischen Siedlung in den besetzten Gebieten. In Akko geht es um die Situation in einer "mixed City". Die Reise führt zudem in das Museum der illegalen Einwanderer in Atlit und an die Arab-American University in Jenin. Begegnungen mit Vertreter/-innen aus Medien, Bildungswesen und Zivilgesellschaft runden die Eindrücke ab.
    Termin: Sonntag, 9. Juni 2019 - Dienstag, 18. Juni 2019
    Kosten: 2.099,- Euro
    Informationen und Anmeldung


Nach oben

D. INTERNET und SOZIALE NETZWERKE

Die LpB-Homepage bietet mehr als nur Schlagzeilen - unsere aktuellen Dossiers und Informationen.

Folgen Sie uns auch auf:


Hotel Silber 1933, Foto: Stadtarchiv Stuttgart.Erinnerungsstätte "Hotel Silber"
Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs hatte das "Hotel Silber" seine ursprüngliche Funktion als vornehme Herberge verloren und wurde 1933 bis 1945 zum Ort des organisierten NS-Terrors in Stuttgart. Seit dem 3. Dezember 2018 ist das Hotel öffentlich zugänglich. Als Lern- und Erinnerungsstätte mit drei Epochen Polizeiarbeit. Ein Kraftakt der Initiative Gedenkort Hotel Silber war nötig, damit der ehemalige Standort der Gestapo für Württemberg und Hohenzollern weiter sichtbar mahnen darf.
mehr

Plakat der Frauenbewegung. Quelle: Wikimedia/Karl Maria Stadler, gemeinfrei.100 Jahre Frauenwahlrecht
Die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland am 12. November 1918 ist der Aufruf "An das Deutsche Volk" vom Rat der Volksbeauftragten. Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Damit konnten Frauen am 19. Januar 1919 zum ersten Mal in Deutschland reichsweit wählen und gewählt werden. 300 Frauen kandidierten. 37 Frauen wurden schließlich gewählt.
mehr

Wasser. Foto: Photo by Jong Marshes on Unsplash.com.Wasser - Eine knappe Ressource
Wasser ist für viele Menschen ein selbstverständliches Gut. Gerade weil Wasser allgegenwärtig erscheint, wird es in seiner Bedeutung unterschätzt. Wasser ist die Grundlage des Lebens, ein Lebensraum, eine Energiequelle, ein Wirtschaftsfaktor. Wir nutzen Wasser nicht nur für unsere Ernährung, sondern auch für unsere Hygiene. Das Grundwasser ist unser Trinkwasserspender. Der Druck auf die knappe Ressource nimmt zu. Der lebenswichtige Rohstoff hat eine enorme ökonomische Bedeutung und birgt erhebliches politisches Konfliktpotential.
mehr


Nach oben

E. AUSSTELLUNGEN

Wanderausstellung
"Klimaflucht" der Deutschen KlimaStiftung (DKS)

Montag, 25. Februar bis Freitag 31. Mai 2019, „Haus auf der Alb“ in Bad Urach
Welche Auswirkungen hat die globale Erderwärmung auf die Fischer im Mekong-Delta? Welche Sorgen haben die Olivenbauern in Griechenland? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich die Wanderausstellung „Klimaflucht“. Darüber hinaus bietet sie Hintergrundinformationen zu den Auswirkungen des Klimawandels und zur Größe des ökologischen Fußabdrucks in den einzelnen Ländern. Für Schulklassen stehen passende didaktische Materialien zur Verfügung
mehr

Sonderausstellung:
„Jüdisches Leben im ländlichen Württemberg",
31. März bis 3. November 2019,

Dezentrale Stationen im Freilichtmuseum Beuren
Die Ausstellung stellt das Leben und Wirken jüdischer Menschen in der Region um das Freilichtmuseum Beuren vor: Wie arbeiteten jüdische Viehhändler zu Beginn des 20. Jahrhunderts und welche Rolle spielte der jüdische Textilhandel? Welche Feste feierte man und wie lauten die Regeln koscheren Essens? Die Ausstellung zeigt das Zusammenleben von Christen und Juden auf dem Land am Beispiel sogenannter »Judendörfer« wie Buttenhausen auf der Alb und Baisingen bei Rottenburg – ebenso deren Zerstörung durch die Nationalsozialisten. Interaktive Elemente, leicht verständliche Texte und ein Gewinnspiel bieten für alle Besucherinnen und Besucher unterschiedliche Zugänge. Begleitend finden Vorträge, Führungen und Konzerte statt.
mehr

Ausstellung
„Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 l 19“

Die von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (Stiftung EVZ) und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und unter der Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Heiko Maas stehend herausgegebene Schau veranschaulicht die Kontinuitäten und Brüche in den Gefühlswelten, deren Konjunkturen die Politik und Gesellschaft in den vergangenen 100 Jahren prägten und deren neuerliche Intensität uns heute herausfordert. Dazu nimmt die Ausstellung heutige Erscheinungsformen von 20 Gefühlen zum Ausgangspunkt und zeigt deren historische Entwicklung im 20. Jahrhundert in Deutschland auf.
Ab Mitte März 2019 steht sie in mehreren Tausend Exemplaren als Poster-Set von 22 Plakaten im Format DIN A1 zur Verfügung. Die Bestellung ist ausschließlich über das Formular auf der Website möglich. Die Schutzgebühr beträgt 30 Euro.
Ausführliche Informationen finden Sie unter
www.machtdergefuehle.de


Nach oben

F. HINWEISE VON DRITTEN

  • Baden-Württemberg-STIPENDIUM
    Walter-Hallstein-Programm – Gemeinsam Europa gestalten

    Das Walter-Hallstein-Programm im Baden-Württemberg-STIPENDIUM unterstützt Städte, Gemeinden und weitere Akteure aus der Verwaltung (u.a. Landkreise, Verbände und gemeinnützige Organisationen) aus Baden-Württemberg bei der Umsetzung gemeinsamer Projekte mit Verwaltungen im europäischen Ausland. Ziel dieser Projekte ist der konkrete Wissensaustausch in wichtigen Zukunftsfeldern. Die internationale Vernetzung soll den europäischen Gedanken und die innereuropäische Zusammenarbeit auf Verwaltungsebene stärken.
    Für Studierende vergibt das Programm Stipendien für Praktika in Verwaltungseinrichtungen im europäischen Ausland, die sich gegen Ende des Bachelor-Studiums oder im Master-Studium befinden. Im Rahmen des Aufenthalts arbeiten die Stipendiaten an Zukunftsfeldern im europäischen Kontext, wodurch der europäische Gedanke und die innereuropäische Zusammenarbeit auf Verwaltungsebene gestärkt werden soll.
    Der Ausschreibungszeitraum des Walter-Hallstein-Programms im Baden-Württemberg-STIPENDIUM endet am 30. April 2019
  • Ab März im Kino
    Dokumentarfilm: OF FATHERS AND SONS – Die Kinder des Kalifats
    Talal Derki porträtiert in seinem neuen Dokumentarfilm OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS das Leben einer Großfamilie im kriegsverheerten Syrien. Um sich frei bewegen und drehen zu können, hat sich der seit 2014 in Berlin lebende Regisseur als Kriegsreporter und Sympathisant des Salafismus ausgegeben. Im Zentrum steht der Clan-Chef und Rebellenführer Abu Osama, der seine heranwachsenden Söhne zu furchtlosen „Gotteskriegern“ erziehen will – ohne jede Rücksicht auf ihr Alter oder ihre Entwicklung. Der Film lief auf mehr als 100 Filmfestivals weltweit und wurde mit 20 Preisen ausgezeichnet. Port-au-Prince Pictures bringt die deutsch-syrisch-libanesische Koproduktion von BASIS BERLIN Filmproduktion, Ventana Film, Cinema Group Production, SWR, rbb und Arte, gefördert vom Deutschen Filmförderfonds und der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH am 21. März 2019 ins Kino.
    Presseheft zum Film
    SWR Aktikel zum Film mit Trailer
  • Frühlingserwachen e.V. sucht Gleichgesinnte für das Frühjahr 2019
    und möchte ganz Baden-Württemberg zum Frühstück einladen und so den Zusammenhalt der Zivilgesellschaft in all ihrer Vielfalt stärken.

    Anfang 2016 begann eine Gruppe Engagierter, Besuchern Veranstaltungen gegen Flüchtlingsunterkünfte statt mit Demobannern und Protest mit Tee und einem offenen Ohr zu empfangen. Anfangs noch unsicher über die genaue Durchführung der Zusammentreffen war doch schnell klar: Gespräche helfen, Fronten abzubauen. Mit der Zeit entwickelte sich aus dem kleinen Versuch eine Idee: Die des Frühstücksbusses und mit ihm eine neue Form aufsuchender Gesprächsangebote.
    Der Frühstücksbus wurde zum Vorbild für andere Kommunen: In Erfurt und München wurde er bereits durchgeführt. Derzeit sucht Frühlingserwachen Gleichgesinnte,
    die sich vorstellen könnten, neue Ortsgruppen zu gründen und den Frühstücksbus im späten Frühjahr 2019 durchzuführen – nicht zuletzt angesichts der nahenden Kommunalwahlen in Baden-Württemberg. Das Kernteam von Frühlingserwachen unterstützt beim Kommunikationstraining im Vorfeld, der konkreten Planung, Finanzierung und Durchführung, bei praktischen Fragen und der Öffentlichkeitsarbeit.
    Mehr Informationen 
  • Kinofilm
    MIA UND DER WEIßE LÖWE

    Am 31. Januar startet der Kinofilm MIA UND DER WEIßE LÖWE in den Kinos. MIA UND DER WEIßE LÖWE eignet sich vor allem für Schüler*innen im Alter von 10 bis 13 Jahren und bietet vielfältige Anknüpfungspunkte für die Fächer Deutsch, Ethik/Religion, Erdkunde, Biologie und Kunst. Zum Film gibt es umfassendes Unterrichtsbegleitmaterial inkl. Arbeitsanregungen für den Unterricht. Der Film wurde von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet (Begründung hier), Vision Kino empfiehlt den Film zum Einsatz im Unterricht.
    Informationen, Schulmaterial zum Download und Trailer

  • Film
    BEAUTIFUL BOY

    Mit Filmbegleitendes Schulmaterial zum Start von BEAUTIFUL BOY ab 24. Januar im Kino.
    Der Film erzählt die bewegende Geschichte einer Familie, die über Jahre hinweg gegen die Drogenabhängigkeit des ältesten Sohns Nic ankämpft. Der Film basiert auf den Büchern, die die beiden Protagonisten des Films über ihre gemeinsame Geschichte geschrieben haben. Genau so ist auch die Handlung aufgebaut. Die Geschichte wird aus der Perspektive des Vaters und der des Sohnes erzählt und schildert deren Probleme.
    Informationen, Trailer und Schulmaterialien zum Film

  • Rechtsmagazin im SWR-Fernsehen
    „Die Sofa-Richter“ – Thema „Recht“ unterhaltsam und emotional aufbereitet!

    „Die Sofa-Richter“ im SWR Fernsehen beweisen, dass Recht alles andere als trocken sein muss. In ihrem Wohnzimmer diskutieren „Menschen wie Du und ich“ lustige, aber auch tiefgehende Fälle. ARD-Rechtsexperte Dr. Frank Bräutigam erklärt in einfachen Worten die Rechtslage. Jeder hat ein Gefühl für Recht und Gerechtigkeit, gerade auch Schülerinnen und Schüler. Film an, und schon sitzen im Klassenzimmer „Die Schulbank-Richter“.
    Hier einige spannende Themen:
    • „Fack ju Göhte“ als Marke schützen lassen – doch ein Gericht sagt: Geht nicht, der Titel ist „sittenwidrig“!
      Anschauen in der ARD-Mediathek
    • Kampf um Gleichberechtigung in der Sprache – Marlies Krämer möchte von ihrer Bank als „Kundin“ bezeichnet werden und geht bis nach Karlsruhe.
      Anschauen in der ARD-Mediathek
    • Verurteilt wegen Homosexualität (§175), bis heute tief ins Herz getroffen – Kann der Staat sein Unrecht wieder gutmachen?
      Anschauen in der ARD-Mediathek
    In der ARD-Mediathek gibt es viele weitere Folgen und einzelne Clips.
    Kontakt: ARD-Rechtsredaktion des SWR in Karlsruhe, Michael Nordhardt, 0721/17636244, Michael.Nordhardt@swr.de

  • Veranstaltung
    Lange Nacht der Partizipation

    Die Veranstaltung von 20 Studierenden im Rahmen des Master-Studiengangs „Planung und Partizipation“ findet am Donnerstag, den 21. März 2019 in den Räumlichkeiten der Universität Stuttgart. Zusammen mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg und der Allianz für Beteiligung wird die Veranstaltung erstmalig in Stuttgart ausgerichtet. Im Rahmen der Langen Nacht soll Personen der Verwaltung, der Politik und der Zivilgesellschaft der Austausch, das Voneinander lernen sowie die Vernetzung im Bereich der Bürgerbeteiligung ermöglicht werden.
    Information "Lange Nacht der Partizipation"

Nach oben

 



Kontakt: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg,
Stabsstelle Kommunikation u. Marketing, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 164099 49
E-Mail: klaudia.saupe@lpb.bwl.de
Internet: www.lpb-bw.de

      

Sie wollen den Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie hier: Abmeldung


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abbestellen]