Offene Veranstaltungen

Von Hogwarts nach Wakanda

WORKSHOP: Rohstoffreich und trotzdem arm und warum es in Wakanda anders läuft

Allgemeine Daten:

Beschreibung:
Wie wir aus dem Film 'Black Panther' wissen, versteckt der fiktive Staat Wakanda lange Zeit seinen großen Reichtum und seine großen Vorräte an dem seltenen Metall 'Vibranium'. Um zu verstehen, warum Wakanda diese Politik verfolgt, wollen wir einen Blick auf die echten Nachbarstaaten von Wakanda werfen, die ebenfalls über viele wertvolle Rohstoffe verfügen, aber dennoch häufig sehr arm sind. Gemeinsam wollen wir versuchen zu verstehen, wie diese merkwürdige Verbindung zustande kommen konnte. Haben unsere Smartphones vielleicht sogar etwas damit zu tun? Was können wir tun, damit diese afrikanischen Ländern so reich werden können wie Wakanda?

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe 'Von Hogwarts nach Wakanda – eine Reise zu Demokratie und modernen Mythen' (Staffel 2).
Wir freuen uns sehr, dass Landtagspräsidentin Muhterem Aras die Schirmherrin der Veranstaltungsreihe im Jahr 2020 ist. Mit ihren Worten macht sie deutlich, welche Bedeutung dieses Projekt für die Demokratiebildung hat: 'Demokratiebildung und das grundsätzliche Nachdenken über unser vielfältiges Zusammenleben sind heute wichtiger denn je. Genau das anzuregen, gelingt dem Projekt 'Von Hogwarts nach Wakanda' auf raffinierte Art und Weise, indem es gesellschaftliche und politische Zusammenhänge aus popkulturellen Werken zusammen mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern herausarbeitet.'
Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Merlin, Augustenstr. 72, 70178 Stuttgart
Status:
freie Plätze vorhanden
Zielgruppe:
Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Ohne Anmeldung!
Datum:
Sonntag, 31. Januar 2021
Seminarnummer:
45/04/21 (Bei Rückfragen bitte angeben)
Zusatzinformationen:
Der Workshop für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren beginnt um 10:30. Anschließend findet um 12 Uhr ein Vortrag für alle interessierten Jugendlichen und Erwachsene statt (FSK 10). Das Café des Merlin hat ab 10 Uhr geöffnet.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Kontakt:
(0711) 164099-51, Larissa.Berner@lpb.bwl.de