Achtung Fake News: Gib Falschmeldungen keine Chance!

Online-Kurs um für das Thema Fake News zu sensibilisieren sowie praxisnah Tools und Methoden zum Faktenchecken zu erlernen


    Inhaltlicher Überblick

    Fake News sind in aller Munde und scheinen überhandzunehmen. Was sind Fake News überhaupt? Mit einem kurzen Input zu dieser Frage startet der Online-Kurs. Schülerinnen und Schüler werden in dem Kurs selbst zu Fakten-Detektiven und decken Fake News auf.
    In verschiedenen Modulen werden Grundlagen des quellenkritischen Arbeitens vorgestellt und direkt auf Fallbeispiele angewandt. Außerdem werden mit verschiedenen Web-Tools, wie beispielsweise der Bilderrückwärtssuche oder der YouTube Videoauswertung Möglichkeiten aufgezeigt, Nachrichten zu überprüfen und Falschmeldungen zu entlarven.
    Abgeschlossen wird der Online-Kurs durch das Erarbeiten einer im Alltag der Schülerinnen und Schüler anwendbaren Quellenkritik und einem Exkurs zu verschiedenen nützlichen Apps um besser vor Fake News geschützt zu sein.

    Auf einen Blick:

    • Zielgruppe: Klassenstufen 7 bis 12, alle Schularten
    • Zeitdauer: ca. 5 Schulstunden
    • Teilnahmezahl: ab 12 bis 32 Personen
    • Virtueller Ort: Moodle-Kursraum
    • Bildungsplanbezug: Demokratiebildung, Medienbildung, Medienkompetenz
    • Termin: nach Vereinbarung
    • Technische Voraussetzungen und Hinweise: Laptop/PC mit Lautsprecher, Mikro und bestenfalls Webcam; ein Headset bzw. Kopfhörer werden für eine bessere Tonqualität empfohlen; eine stabile Internetverbindung muss gewährleistet sein.
      Nach erfolgreicher Anmeldung erfolgt ein Austausch mit dem betreuenden Team der LpB. Insbesondere kann dabei abgeklärt werden, in welcher Form die Einführung und Auswertung sowie ein möglicher Transfer auf aktuelle Ereignisse erfolgen soll. Die E-Learning-Plattform ist browserbasiert - es ist keine Installation einer Software nötig.

    Nach oben

    Nach oben