Die Außenstelle Ludwigsburg kommt!

Politische Tage für Schulen im Regierungsbezirk Stuttgart

Für den Ausbau der regionalen politischen Bildungsarbeit im Regierungsbezirk Stuttgart errichtet die Landeszentrale für politische Bildung eine neue Außenstelle.
Am Standort Ludwigsburg sollen zukünftig Politische Tage für Schulen organisiert sowie Angebote für die offene Erwachsenenbildung konzipiert und durchgeführt werden.
Damit ist die Landeszentrale wieder in allen vier Regierungsbezirken mit eigenständigen Außenstellen vertreten, denn neben dem neuen Standort Ludwigsburg wird auch in Tübingen eine neue Außenstelle eingerichtet.

Zusammen mit den bisherigen Außenstellen Freiburg und Heidelberg wird die dezentrale politische Bildungsarbeit in den Regierungsbezirken verstärkt. Lokale und regionale Vernetzungen mit neuen Kooperationspartnern können eingegangen und vertieft sowie neue Veranstaltungsangebote zu aktuellen Themen, Fragen in der Politik und Gesellschaft konzipiert werden.

Nach der Errichtung der Außenstelle Ludwigsburg finden Sie vor Ort einen Shop mit einem vielfältigen Publikationsangebot, sowie Ansprechpartner/ -innen zu Fragen rund um die politische Bildung.
Für Fragen und Anfragen steht Ihnen bereits jetzt die neue Leitung der Außenstelle Ludwigsburg Herr Franke zur Verfügung:
Thomas.Franke@remove-this.lpb.bwl.de

Nach oben

Politische Tage der Außenstelle Ludwigsburg

Für Schulen im Regierungsbezirk Stuttgart

Die Außenstelle Ludwigsburg bietet im Schuljahr 2020/21 im Regierungsbezirk Stuttgart ein vielfältiges Angebot zu unterschiedlichen politischen Themen an.
Themenschwerpunkte sind dabei die anstehenden Wahlen:

  • US-Präsidentschaftswahl am 3. November 2020
  • Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart am 08. November 2020
  • Landtagswahl Baden-Württemberg am 14. März 2021
  • Bundestagswahl 2021

Weitere thematische Schwerpunkte

  • Schülermedientage rund um den Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2021:
    Renommierte Journalistinnen und Journalisten verschiedener Tageszeitungen und Medienunternehmen führen in Schulen Workshops zur Medienbildung durch.
  • In den LpB-Europawochen rund um den Europatag der EU am 9. Mai 2020
    bietet die Landeszentrale für politische Bildung vielfältige Aktionen, Planspiele, Workshops, Seminare, Bildungsreisen und Publikationen zum Thema Europa an.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die LpB im Verlauf der letzten Monate politische Bildungsangebote digitalisiert bzw. neue digitale Angebote entwickelt. Diese finden sich in den thematischen Schwerpunkten und im aktuellem Jahresprogramm wieder.
Im aktuellen Jahresprogramm bietet die Außenstelle Ludwigsburg im Schuljahr 2020/21 nach den Herbstferien analoge und digitale Planspiele, Online-Seminare, analoge und digitale Workshops sowie Aktionstage zu folgenden Themenfeldern an:

  • Demokratieverständnis und Parlamentarismus
  • Europäische Union und internationale Politik
  • Kommunal- und Regionalpolitik
  • Medienkompetenz
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Historisch-politische Bildung

Dazu gibt es für die weiterführenden Schulen im zweiten Schulhalbjahr auch wieder Exkursionstage an Gedenkstätten in Nord- und Südwürttemberg. Das Angebot an weiteren außerschulischen Lernorten wird aufgrund der Pandemie eingeschränkt. Die erfolgreiche kommunalpolitische Veranstaltungsreihe „Schule trifft Rathaus“ wird im Schuljahr 2020/21 aufgrund der aktuellen Situation erst ab Mitte März 2021 auf Nachfrage angeboten. Der regionalpolitische Aktionstag beim Verband Region Stuttgart findet ebenfalls im zweiten Schulhalbjahr an zwei Terminen statt.

Neue Angebote gibt es vor allem zur Landespolitik. Die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 14. März 2021 wird im Vorfeld durch Planspiele und analoge sowie digitale Workshops vorbereitet. Auch nach der Wahl können Planspiele zur Regierungsbildung und Gesetzgebung gebucht werden.

Für Grundschulen bietet die Außenstelle im Regierungsbezirk Stuttgart wieder die beliebten Lernspiele „BWpoly für Grundschulen“ und „Europoly für Grundschulen“, ein EU-Planspiel sowie einen Onlinekurs „Computer-Crash im Klassenzimmer“ an. Der Aktionstag „So gesehen – eine Welt ohne Licht!“ mit dem Team vom Verein aus:sicht mobil zum Erleben von Inklusion mit blinden und sehbehinderten Menschen wird aufgrund der Corona-Pandemie erst im zweiten Schulhalbjahr angeboten.


Projekt Demokratieförderung

Die Außenstelle Ludwigsburg unterstützt das vom Landtag von Baden-Württemberg in Auftrag gegebene Projekt Demokratieförderung, das infolge der Beschlussempfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses landesweit Maßnahmen zur Demokratieförderung und Extremismusprävention durch ein vielfältiges Angebot an Publikationen, Seminaren, politischen Projekttagen sowie einer neuen digitalen Lernplattform „Wimmelbild online“ in den Jahren 2020 und 2021 umsetzt. Speziell für Schulklassen werden dabei politische Projekttage angeboten.
zum Projekt "Demokratie fördern"


Angebote und Online-Anmeldung Schuljahr 2020/2021


Weitere Arbeitsschwerpunkte

Weitere Arbeitsschwerpunkte der Außenstelle sind regelmäßig stattfindende Qualifizierungsmaßnahmen für die eigenen freien Mitarbeitenden, Veranstaltungen für Staatliche Seminare für Didaktik und Lehrerbildung und für Studierende an Hochschulen und Universitäten sowie Veranstaltungen in der offenen Erwachsenenbildung.

Die Außenstelle kooperiert mit unterschiedlichen Bildungsträgern und gesellschaftlichen Gruppen, mit Gemeinden, Landkreisen und anderen öffentlichen Körperschaften und Einrichtungen und beteiligt sich an der Herausgabe von Publikationen sowie Lehr- und Lernmitteln der Landeszentrale.

Kontakte

Elena Lauk

Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart

Nach oben

Rückblick - Politische Tage im Schuljahr 2019/20

Das Schuljahr 2019/20 war geprägt von der Corona-Pandemie. Mit dem landesweiten Lockdown und den Schulschließungen musste der Fachbereich 90 terminierte Veranstaltungen absagen. Darunter waren die kompletten Europawochen und Schülermedientage im Mai 2020. Die letzte Präsenzveranstaltung fand am 13. März 2020 in Form eines internen Qualifizierungsworkshops zum Thema Nachhaltigkeit statt.

Außerschulische Lernorte

Bis Mitte März wurden im Schuljahr viele Politische Tage als Präsenzveranstaltungen durchgeführt. Der vom Fachbereich konzipierte kommunalpolitische Aktionstag „Schule trifft Rathaus“ wurde im Regierungsbezirk Stuttgart erneut stark nachgefragt und insgesamt 20 Mal mit vielen Schulklassen erfolgreich durchgeführt. Er musste coronabedingt 36 Mal abgesagt werden.
Der Workshop „Und das Spiel ist... Demokratie!“ konnte in Kooperation mit dem VfB Lernzentrum in der Mercedes-Benz Arena bis zu den Schulschließungen acht Mal erfolgreich durchgeführt werden.
Die neu angebotene Exkursion ins EU-Parlament mit Teilnahme am Rollenspiel vor Ort konnte mit einer Schule durchgeführt werden. Außerdem war das LpB-Team zur Vorbereitung in Straßburg, um wichtige Erkenntnisse für die Durchführung mit Schulklassen zu erhalten.
Alle Gedenkstättenexkursionen und die Veranstaltungen zur Regionalpolitik beim Verband Region Stuttgart wurden abgesagt.

Onlinemodus der LpB

Während der Pandemiezeit gab es innerhalb der LpB eine Neuorientierung hin zu digitalen Formaten. Bisherige analoge Formate wie beispielsweise Planspiele und Workshops wurden digitalisiert, so dass sie nach den Pfingstferien als Online-Planspiele und digitale Workshops durchgeführt wurden. Dadurch konnten wertvolle Erfahrungen für die Weiterentwicklung gewonnen werden.
Insgesamt konnten somit 19 Politische Tage im Onlineformat durchgeführt werden. Neben der Betreuung von Abiturienten über die Lernplattform Moodle zur Abiturvorbereitung fanden digitale Workshops zu den Themen Fake News und Verschwörungstheorien sowie zur Kommunalpolitik statt. Hybride Planspiele wie „Fokus Balkan online“ wurden komplett digitalisiert und mit Studierenden der PH Ludwigsburg durchgeführt. Außerdem gab es in Kooperation mit der Außenstelle Freiburg digitale Durchführungen von Planspielen zum UN-Sicherheitsrat und zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik.

Kooperationen mit Partnern

In Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und der Bundeszentrale für politische Bildung wurde ein gemeinsamer Qualifizierungsworkshop durchgeführt, welcher sich aus mehreren Modulen für eine gemeinsame Teamerausbildung zusammensetzte. Neben dem Erwerb methodischer Fertigkeiten und inhaltlichem Wissen stand hier auch die Vernetzung der Zentralen für politische Bildung im Vordergrund.

Mit Studierenden der Verwaltungsschule Esslingen wurde im Landratsamt Esslingen ein ganztägiges Planspiel zu den Grundwerten der Europäischen Union durchgeführt.
Mit dem Verein „aus:sicht mobil“ e.V wurde wieder an Grundschulen in der Region Stuttgart über zehn Mal der Aktionstag „So gesehen – eine Welt ohne Licht!“ durchgeführt, bei dem Schülerinnen und Schüler zusammen mit blinden und sehbehinderten Menschen einen Perspektivenwechsel erfuhren.

Wir bedanken uns herzlich bei folgenden Kooperationspartnern:
„aus:sicht mobil“ e.V., Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Bundeszentrale für politische Bildung, CIVIC GmbH - Institut für internationale Bildung, EU-Parlament Straßburg, Gedenkstätten: Gedenkstätte Grafeneck, KZ-Gedenkstätte Schwäbisch Hall-Hessental, KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz, Pädagogisch-Kulturelles Centrum Ehemalige Synagoge Freudental, Kommunen im Regierungsbezirk Stuttgart: Aalen, Bad Rappenau, Backnang, Bietigheim-Bissingen, Böblingen, Crailsheim, Ditzingen, Eppingen, Esslingen, Fellbach, Freiberg am Neckar, Heidenheim an der Brenz, Herrenberg, Kirchheim unter Teck, Kornwestheim, Künzelsau, Leonberg, Leinfelden-Echterdingen, Ludwigsburg, Neresheim, Nürtingen, Öhringen, Remseck am Neckar, Schorndorf, Sindelfingen, Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Hall, Stuttgart, Tauberbischofsheim, Waiblingen, Wertheim, Dr. Helmut Däuble, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Sören Manthey – Rhetoriktrainer, Dr. Nadine Meidert, ZU Friedrichshafen, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Ludwigsburg, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Stuttgart, Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Reutlingen (Werkreal-, Haupt- und Realschule), Universität Stuttgart, Verband Region Stuttgart, Verwaltungsschule Esslingen, VfB-Lernzentrum.

Schuljahr 2019/20 auf einen Blick:

133 Politische Tage an Schulen

  • 34 Politische Tage an Grundschulen
  • 80 Politische Tage an weiterführenden Schulen
  • 19 Online-Formate

10 Sonstige Veranstaltungen

  • 2 Rhetorikseminare
  • 6 Qualifizierungsworkshops für freie Mitarbeitende
  • 2 Sonstige Veranstaltungen (Planspiel-Evaluation und Planspiel Werkstatt mit Schüler AG)

Insgesamt 143 Veranstaltungen
Ein Team aus qualifizierten freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führte die Politischen Tage an Schulen, außerschulischen Lernorten, der LpB-Tagungsstätte „Haus auf der Alb“ in Bad Urach und dezentralisiert als Onlineformate durch.

Insgesamt 101 abgesagte Veranstaltungen
Davon 11 aus sonstigen Gründen und 90 aufgrund von Corona.

Insgesamt 244 geplante Veranstaltungen für das Schuljahr 2019/20

Nach oben