Veranstaltungen im Haus auf der Alb

Georgien im Fokus

Ein langer Weg nach Europa

Allgemeine Daten:

Beschreibung:
Nach der Auflösung der Sowjetunion hat Georgien demokratische Prinzipien verkündet und ist auf der Suche nach einer neuen Identität in Europa. Unter den östlichen Nachbarstaaten hat das Land eine besondere Beziehung zur EU und gilt auch als Topreformer. Dennoch ist der seit knapp 30 Jahre laufende Übergangsprozess aus dem ideologischen Zwang sowjetischer Mythen in eine freiheitlich-demokratische Ordnung trotz aller Errungenschaften noch nicht vollzogen. Das Land ist weiterhin mit dem sowjetischen Erbe und den ungelösten Konflikten im Inneren beschäftigt sowie mit einer ‚schleichenden Okkupation‘ von außen konfrontiert. Das Seminar bietet eine Tour d’Horizon zu den Themen rund um Georgien sowie seinen Beziehungen zu Europa und anderen weltpolitischen Mächten, die aktuell von Bedeutung sind.
Veranstaltungsort:
Haus auf der Alb, Bad Urach
Status:
Ausgebucht
Datum:
Freitag, 1. Mai 2020 - Sonntag, 3. Mai 2020
Seminarnummer:
25/18/20 (Bei Rückfragen bitte angeben)
Kosten:
€ 90,00
Kontakt: