• Bundestagswahl 2017 - Parteien, Wahlprogramme, Kandidierende, Prognosen und mehr... Am 24. September 2017 wählen deutsche Bürgerinnen und Bürger den neuen Bundestag. Welche Parteien und welche Kandidaten treten an? Für welche Themen stehen sie? Und wie funktioniert unser Wahlsystem? Wir haben für Sie auf unserem Portal zur Bundestagswahl alle Informationen zusammengestellt.

LpB-Spezial Bundestagswahl

Alle Angebote

zur Bundestagswahl 2017 finden Sie hier
mehr zu LpB-Spezial


Kandidat-O-Mat

Kandidat-O-Mat

Direktkandidaten zur Bundestagswahl aus den Wahlkreisen Freiburg und Lörrach-Müllheim im regionalspezifischen Check. 30 Thesen sollen den Wählerinnen und Wählern als Orientierungshilfe zur Wahl dienen. Kandidat-O-Mat

Erklärvideos

Was muss man bei der Wahl beachten?


Was passiert, wenn eine Partei mehr Direktmandate errungen hat, als ihr nach dem Zweitstimmenergebnis zustehen? Da alle direkt gewählten Kandidaten in den Bundestag einziehen, entstehen Überhangmandate.


Parteien sind Vereinigungen von Bürgerinnen und Bürgern, die gemeinsame Interessen und gemeinsame politische Vorstellungen haben.



Jamaika, Ampel, Rot-Grün, Schwarz-Gelb. Bei den Parteien sind so allerhand Farben im Spiel. Wir erklären, was es damit auf sich hat.


Veranstaltungen

zur Bundestagswahl 2017

Eiskalt serviert!

Am 20. September 2017 zum letzten Mal: "Eiskalt serviert!" In der Abschlussveranstaltung beantworten Vertreter der Stuttgarter Jugendorganisationen parlamentszugehöriger Parteien Fragen zu den wichtigen Themen der Bundestagswahl. Beginn der 90-minütigen Veranstaltung ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei und ohne Anmeldung möglich.
Videos: Parteiencheck
Programm "Eiskalt serviert!"
Flyer "Eiskalt serviert! 20.09.2017

Quelle: SWR

Wahlparty

Am Sonntag, 24. September 2017 organisieren die Landeszentrale für politische Bildung, das SWR Studio Freiburg und die Badische Zeitung wieder eine große Bundestags-Wahlparty. Von 17 bis 22 Uhr treffen sich Politik-Interessierte aus Südbaden bei Musik, Kabarett und Gesprächen zu einem spannenden Wahlabend.
Progamm "Wahlparty"

Publikationen

zur Bundestagswahl 2017

Bürger & Staat
2/3-2017
Bundestagswahl 2017

Die Zeitschrift Bürger & Staat zur Bundestagswahl 2017 enthält Beiträge zur Parteienlandschaft, Spitzenkandidaten, mögliche Koalitionen und vieles mehr...
Bestellen / Download

Wahlhilfe
Einfach wählen gehen
Broschüre in leichter Sprache

In der Broschüre "Einfach wählen gehen!" erfährt man, was zur Bundestags•wahl wissenswert ist, in leichter Sprache ausgedrückt und übersichtlich gestaltet.
Bestellen / Download

Wahlhilfe
Bundestagswahl 2017
Leitfaden für Assistenzkräfte

Mit diesem Leitfaden für Assistenzkräfte erhalten Sie die notwendigen Informationen zum Wahlverfahren um Menschen mit Behinderung zu unterstützen.
Bestellen / Download

Unterrichtshilfe Mach's klar!
26-2017
Bundestagswahl 2017

Die Unterrichtshilfe "Mach´s klar!" bietet die wichtigsten Informationen zur Wahl. Ergänzt mit Zusatzmaterialien, Links und Learning-Apps.
Bestellen / Download

Dossiers

mehr als nur Schlagzeilen - Dossiers zu aktuellen Themen

IS-Kämpfer vor Kobane, Foto: Day Donaldson, flickr, CC BY 2.0
IS-Kämpfer vor Kobane. Foto: Day Donaldson, flickr, CC BY 2.0

Der Islamische Staat (IS)

Gewalttätige Islamisten verüben auch in Europa Anschläge

Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) verbreitet in Syrien und im Irak Angst und Schrecken. Das Ziel des IS ist es, den Kalifat (Gottesstaat) im Nahen Osten zu errichten. Während der IS in seinem Einflussbereich zunehmend unter militärischen Druck gerät, verbreitet er auch in Europa Terror durch Attentate. Hier finden Sie eine Liste der IS-Terrorakte in Europa und Erklärungen zu Ideologie und Geschichte des Islamischen Staates.
mehr

Flagge Großbritannien. Foto: pixabay.com, Etereuti, CC0

Brexit

Austrittsverhandlungen in Brüssel

Premierministerin Theresa May hatte am 8. Juni 2017 Neuwahlen angestrebt, um für den Brexit ein geeintes Parlament hinter sich zu haben. Mit dem Verlust der Mehrheit fehlt ihr nun die Unterstützung für eine gestärkte Verhandlungsposition mit den restlichen EU-Staaten. Die Austrittsverhandlungen in Brüssel haben begonnen, der Austritt der Briten aus der EU ist bereits formal eingeleitet. Nach mehr als 40 Jahren Mitgliedschaft wollen die Briten als erstes Land die Europäische Union verlassen.
mehr

Ankunft von Flüchtlingen in Berlin-Schönefeld. Foto: Kay Nietfeld. picture alliance / dpa.
Ankunft von Flüchtlingen in Berlin-Schönefeld. Foto: Kay Nietfeld. picture alliance / dpa.

Flüchtlingsstrom als Herausforderung

Wer kommt? Wer darf bleiben?

Im Jahr 2015 waren rund 900.000 Menschen nach Deutschland geflüchtet, so viele wie noch nie zuvor. 2016 war die Zahl der Asylsuchenden mit 280.000 in Deutschland deutlich geringer. Die meisten kommen aus Bürgerkriegsländern wie Syrien, dem Irak, Afghanistan oder Eritrea oder fliehen vor Armut und Diskriminierung. In unserem Dossier haben wir zusammengestellt, wie die Politik reagiert, wer die Geflüchteten sind, wer in Deutschland bleiben darf und welche Leistungen diese Menschen erhalten.
mehr

Veranstaltungen

Aktuelles aus der Landeszentrale BW

Vortrag

Wie viele Heimaten brauchen wir?

Der Vortrag "Wie viele Heimaten brauchen wir?" und im Anschluß ein Gespräch mit Landtagspräsidentin Muhterem Aras findet am 21. September 2017 in Benningen am Neckar statt. Es stellen sich Fragen nach der Bedeutung des Begriffes „Heimat“ heute in einer immer mobiler und vielfältiger werdenden Gesellschaft und nach gemeinsamen Grundwerten, um ein friedliches und respektvolles Miteinander zu gewährleisten. Der Eintritt ist frei.
Einladung

Interkulturelle Kompetenzen

E-Learning-Kurs

Integration ist keine Einbahnstraße: Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, müssen alle ihren Beitrag leisten. Interkulturelle Kompetenzen helfen dabei und nutzen sowohl Menschen mit als auch ohne Migrationshintergrund. Der E-Learning Kurs findet vom 20. Oktober bis 16. November 2017 statt. Die Auftaktveranstaltung am 20. Oktober 2017 in Stuttgart oder Freiburg.
Programm

Fachtagung

Erscheinungsformen des Antiziganismus

»Nichts oder fast nichts hat die Gesellschaft daraus gelernt…«  Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft thematisieren die Erscheinungsformen des Antiziganismus in seiner historischen Entwicklungslinie und in der Gegenwart. In Kooperation mit dem Verband Deutscher Sinti und Roma e.V. Landesverband Baden-Württemberg (VDSR). Die Tagung findet vom 13. bis 14. November 2017 in Bad Urach statt.
Programm

Projekte

Beratung, Information und Vernetzung

Landesprogramm "Demokratie stärken!"

Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

Das Landesprogramm soll bestehende Aktivitäten gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus vernetzen und integrieren und Impulse in alle Bereiche der Gesellschaft geben. Der Aktionsfonds REFLEX bei der LpB fördert niedrigschwellige Projekte und stößt Entwicklungen an. Sie haben eine Projektidee? Wir beraten und unterstützen Sie gerne.
www.demokratie-bw.de

Servicestelle für Friedensbildung

Servicestelle für Friedensbildung an Schulen

Unterrichtsmaterialien, Beratung, Informationen u. Qualifizierung

Die Servicestelle versteht sich als Anlaufstelle für alle Lehrkräfte des Landes sowie alle am Thema Interessierte. Friedensbildung fächerübergreifend in den baden-württembergischen Schulen zu stärken ist ihr Auftrag und ihr Ziel. Träger sind die Berghof Foundation, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie die LpB.
www.friedensbildung-bw.de

Schülerinnen und Schüler

Interessantes und Informatives

Donau Online

Don@u online 2018

Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2017

Schulklassen mitgemacht: 27 Schulklassen aus dem Donauraum werden in gemeinsamen Online-Kursräumen Ideen zu dem Thema „Europa – ein schöner (T)RAUM?“ entwickeln. In dem Don@u-Online-Projekt möchten wir den europäischen Traum mit Inhalten füllen, um etwas davon wahrwerden zu lassen. Die Schulklassen können sich jetzt bewerben und im Frühjahr 2018 mitmachen. Zum Abschluss lockt das Internationale Donaujugendcamp in Ulm.
www.donau-online-projekt.de

Schülerwettbewerb des Landtags (Logo), Foto: BananaStock

Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württenberg

Einsendeschluss: 17. November 2017

Teilnehmen können alle Schüler und Schülerinnen ab 13 Jahren. Gefragt sind Fantasie und Originalität sowie die Bereitschaft, Dingen auf den Grund zu gehen und mit Menschen in Kontakt zu treten. Alle können etwas Passendes finden, wie sie sich zu einem politischen Thema äußern wollen: auf Plakaten, über Video- oder Tonreportagen, Erörterungen, Songs, Facharbeiten, Karikaturauswertungen, Websites, Filmclips oder Comics!
www.schuelerwettbewerb-bw.de

Neueste Zeitschriften

aus der Landeszentrale für politische Bildung

Der Bürger & Staat

1-2017
Rechtspopulismus

weiter

Deutschland & Europa

73-2017
Die Zukunft der EU

weiter

Politik & Unterricht

2-2017
Armut in Deutschland

weiter

Unterrichtshilfe

mach's klar!

Politik – einfach erklärt

26-2017
Bundestagswahl 2017

weiter

Neueste Publikationen

der Landeszentrale für politische Bildung

Reihe Materialien
Baden 1933

Die nationalsozialistische Machtübernahme im Spannungsfeld von Landes- und Reichspolitik“ – so der Titel des neuen Lese- und Arbeitshefts zur Machtübernahme der Nationalsozialisten in Baden.
Bestellen / Download

Reihe Planspiele
Flüchtlinge willkommen?

Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur vor Ort gestalten. Geeignet für den Einsatz an weiterführenden Schulen ab der 8. Klasse und für die außerschulische Bildungsarbeit (Jugendlichen ab 14 Jahren).
Bestellen

Landeskundlichen Reihe
Staat und Kirche seit der Reformation

16 Beiträge zeichnen den vielgestaltigen Wandel im Verhältnis von Herrschaft und Staat sowie Religion und Kirchen nach.
Bestellen
Download als epub / als mobi

Unterrichtsmaterial für Orientierungskurse
Kursbuch miteinander leben

Die 6. überarbeitete Auflage 2017 des Buches ist sorgfältig auf den neuen 100-stündigen Orientierungskurs abgestimmt. Mit dem Test "Leben in Deutschland" als Beilage.
Bestellen

Ausstellungen

der Landeszentrale für politische Bildung

Ausschnitt Titelbild aus der Reihe MATERALIEN „Ich habe den Krieg verhindern wollen.“
Ausschnitt Titelbild aus der Reihe MATERALIEN „Georg Elser“

Wanderausstellung: Georg Elser

"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Der Schreiner Georg Elser aus Königsbronn verübte am 8. November 1939 im Münchener Bürgerbräukeller ein Attentat auf Adolf Hitler. Er wurde gefasst und zunächst im KZ-Sachsenhausen in strenger Einzelhaft gefangen gehalten. Nach einer Verlegung in das KZ-Dachau wurde er dort am 9. April 1945 ermordet. Die Landeszentrale hat in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin und gefördert durch die Baden-Württemberg Stiftung diese Wanderausstellung geschaffen. Sie ist vom 1. bis 22. September 2017 im Zollamt Waldshut in Waldshut-Tiengen zu sehen.
Ausstellung "Georg Elser"

Spezialportale

der Landeszentrale für politische Bildung

Landeskunde Baden-Württemberg
zum Angebot

DDR im Unterricht
zum Angebot

Europa im Unterricht
zum Angebot

Info-Portal Östliches Europa
zum Angebot

Info-Portal De Gaulle – Rede 1962
zum Angebot

E-Learning politische Bildung
zum Angebot

Team meX
zum Angebot

i-punkt das Integrationsprojekt
zum Angebot

Politische Bildung Online
zum Angebot

Donau-Online-Projekt
zum Angebot

Außenstelle Freiburg
zum Angebot

Außenstelle Heidelberg
zum Angebot

Zeitschrift Bürger & Staat
zum Angebot

Zeitschrift Deutschland & Europa
zum Angebot

Zeitschrift Politik & Unterricht
zum Angebot

Weitere Angebote

der Landeszentrale für politische Bildung

Schülerwettbewerb
komm heraus, mach mit.

zum Angebot

FÖJ – Freiwilliges
Ökologisches Jahr

zum Angebot

Gedenkstätten in
Baden-Württemberg

zum Angebot

Tagungszentrum
Haus auf der Alb

zum Angebot

Nach oben