Übersicht Stellenangebote

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat die Aufgabe, die politische Bildung auf überparteilicher Grundlage zu fördern und zu vertiefen. Als Einrichtung des Landes ist sie im Geschäftsbereich des Landtags von Baden-Württemberg angesiedelt. In dessen Auftrag fördert die LpB die landesweit mehr als 70 Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus. Sie arbeitet dabei eng mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen (LAGG) zusammen.

Zur Verwaltung der Gedenkstättenförderung suchen wir für den Fachbereich Gedenkstättenarbeit am Standort Stuttgart zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Sachbearbeitung (E 8 TV-L) (m,w,d)

für ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit (75 %).

Im Zentrum der Tätigkeit steht die Verwaltung der deutlich gestiegenen Fördermittel des Landes für die Gedenkstätten in Baden-Württemberg. Zielsetzung ist die Unterstützung der Einrichtungen vor Ort bei ihren vielfältigen Angeboten der historisch-politischen Bildung.

Vorbehaltlich einer endgültigen Abgrenzung des Aufgabenbereichs umfasst das Aufgabenspektrum insbesondere

  • Freude an der Arbeit in einem mehrköpfigen Team, bestehend aus Referenten/-innen und Sachbearbeitungskräften
  • Mitarbeit bei der Antragsbearbeitung im Rahmen der Landesgedenkstättenförderung (Aufbereitung der Anträge für den Förderbeirat, Zuarbeit bei der Erstellung von Zuwendungsbescheiden und Verwendungsnachweisen, Abrechnung von Vorhaben in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen (LAGG)
  • Mitarbeit bei Veranstaltungsangeboten und bei der Koordination von Wanderausstellungen (Organisation, Einholung von Angeboten, Koordination vor Ort, Veranstaltungsverwaltung und -abrechnung)
  • Koordination von Abfragen an den Gedenkstätten (Termine, Besucherstatistik etc.)
  • Prüfung der Rechnungsbelege, Feststellung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit, Kontierung, Ausgabe und Einnahmebuchungen mit SAP, Anlagebuchhaltung mit SAP
  • Schriftverkehr, Telefonauskünfte, Überwachung von Terminen und Fristen, Pflege von Datenbanken und Adressverzeichnissen

Für diese vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit suchen wir eine kompetente und einsatzbereite Person, die gewissenhaft und eigenständig in einem engagierten Team arbeiten möchte. Wir erwarten Präzision, Organisationsgeschick und die Bereitschaft zum Kontakt zu den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Gedenkstättenmitarbeitenden im Land.

Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r im kaufmänni-schen Bereich oder eine vergleichbare Qualifikation. Berufserfahrung sowie Kenntnisse in SAP sind erwünscht.
Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist unbefristet. Dienstsitz ist Stuttgart. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten, Job-Ticket BW, Kantinenessen sowie gute Fortbildungsmöglichkeiten. Beschäftigte erhalten außerdem: Jahressonderzahlung, Betriebsrente (VBL) und vermögenswirksame Leistungen.
Interessierte Personen, die das Anforderungsprofil dieser Ausschreibung erfüllen, bewerben sich bitte bis spätestens 17.04.2020 unter Angabe der Kennziffer 2020-10 über unser Online-Bewerbungsportal unter dem Link
https://bewerberportal.landbw.de/lpb/index.html

Bewerbungen auf anderem Weg können nicht berücksichtigt werden.
Die Bewerbungsgespräche finden am 07.05.2020 statt. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor.
Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne Frau Thelen (Tel. 0711 164099-30) oder Frau Gogel (Tel. 0711 164099-13).

 

Nach oben

Praktika

Sie können sich weiterhin für Praktika bei uns bewerben.

Praktikumsplätze bietet die LpB für Personen an, die sich nach Abschluss der Schulausbildung im Studium oder in Ausbildung befinden als Freiwilliges Praktikum bis 3 Monate oder als Pflichtpraktikum für die bescheinigte Dauer.

Zusätzlich stellt die LpB Praktikumsplätze für Personen zur Verfügung, die sich nach Abschluss der Schulausbildung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums orientieren wollen - als Orientierungspraktikum bis 3 Monate.

Außerdem sind auch Schülerpraktika z.B. im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung (BOGY oder BORS) möglich. Personen, die bereits erfolgreich eine Berufsausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben, kann in der Regel kein Praktikum in der LpB ermöglicht werden.

Nach oben