Wanderausstellungen der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Der Erste Weltkrieg

Abschiede und Grenzerfahrungen - Alltag und Propaganda

Die Ausstellung legt mit zeitgenössischen Bildern und Zeugnissen ihr Augenmerk auf den Alltag der Menschen und insbesondere auf das Erleben und die Perspektive von Kindern und Jugendlichen. Sie nimmt 3 Leitthemen in den Blick:

  • "Kriegsbegeisterung, Propaganda und Fronterlebnis"
  • "Das Leben an der Heimatfront"
  • "Nachwirkungen des Ersten Weltkriegs"

Mit zeitgenössischen Bildern und Zeugnissen legt sich ihr Augenmerk auf den Alltag der Menschen. Das Erleben und die Perspektive von Kindern und Jugendlichen stehen gleichermaßen im Mittelpunkt. Beispiele aus dem heutigen Baden-Württemberg schaffen dabei konkrete Bezüge und vermitteln die Erfahrungen der Menschen "vor Ort".

Für jedes Leitthema steht eine Falteinheit zur Verfügung, die aus 3 bis 4 Modulen (Vorder- und Rückseite) besteht.
Breite einer Falteinheit: maximal 2,80 m, Höhe 2m.

Kosten: 200€ (Bereitstellungsgebühr); Ausleiher besorgt Abholung und Rücktransport, sowie Auf- und Abbau.

Kontakt:

LpB, Fachbereich Politische Landeskunde
Tel.: 0711 / 164099 - 20
Fax: 0711 / 164099 - 763
iris.haeuser@remove-this.lpb.bwl.de
www.lpb-bw.de/ausstellung_ersterweltkrieg.html


Islam und muslimisches Leben

Die Ausstellung wirft Schlaglichter auf die Weltreligion Islam - weltweit und in Deutschland. Sie präsentiert die Vielfalt des Islam und informiert über religiöse Grundlagen und Glaubenspraxis.
Eine Ausstellung der Landeszentrale im Rahmen des Projekts "Neue Brücken bauen ... zwischen Generationen, Kulturen, Institutionen" der Baden-Württemberg-Stiftung.

Die Ausstellung umfasst 10 Elemente (Leichtbauplatten mit illustrierter Vorder- und Rückseite) mit den Maßen 200 x 100 cm.

Kosten: 200€ (Bereitstellungsgebühr); Ausleiher besorgt Abholung und Rücktransport, sowie Auf- und Abbau.

Kontakt:

LpB, Fachbereich Politische Landeskunde
Tel.: 0711 / 164099 - 20
Fax: 0711 / 164099 - 763
iris.haeuser@remove-this.lpb.bwl.de
www.lpb-bw.de/islam_muslimisches_leben.html


Wanderausstellungen aus dem Bereich Gedenkstätten

"Nebenan. Die Nachbarschaften der Lager Auschwitz I–III“

Die Ausstellung dokumentiert den Alltag der Menschen im heutigen Oswiecim.
75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau erkunden die Stuttgarter Fotografen Kai Loges und Andreas Langen (die arge lola) das unmittelbare Umfeld des ehemaligen Lagergeländes.

Die Ausstellung zeigt insgesamt 90 Bilder. Integraler Teil der Ausstellung, die zur Reflexion über den historischen Ort Auschwitz anregt und weiterführende Fragen aufwirft, sind umfangreiche Texte der Bildautoren, die das visuelle Material ergänzen.

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg präsentiert die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen in Baden-Württemberg (LAGG).

Kosten: keine Leihkosten;
Die Kosten des Transports vom vorherigen Leihort zum Leihort trägt der Entleiher. Der nächste Entleiher ist verpflichtet, die Ausstellung rechtzeitig und auf seine Kosten abzuholen. Art und Ausführung des Transports der Leihgaben geschieht in Absprache mit der LpB. Für Schäden an der Ausstellung haftet der Entleiher.

Kontakt:

LpB, Fachbereich Gedenkstättenarbeit
Gordana Schumann
Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/16 40 99 33
Fax: 0711/16 40 99 763
gordana.schumann@remove-this.lpb.bwl.de
www.gedenkstaetten-bw.de/nebenan_ausstellung.html

Nach oben

"Freiheit - so nah, so fern" - KZ-Lager Natzweiler

Die Wanderausstellung „Freiheit – So nah, so fern“ stellt reich bebildert, in deutscher und französischer Sprache das doppelte Endes des Konzentrationslagers Natzweiler zunächst 1944, dann 1945 dar. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Lebensgeschichten von politischen sowie jüdischen Häftlingen im Konzentrationslager Natzweiler-Struthof und in seinen Außenlagern. Ein Teil der Ausstellung setzt sich aber auch mit den Tätern und den Verantwortlichen auseinander.

Die Wanderausstellung umfasst insgesamt 24+3 Roll-Ups. Alle Ausstellungstafeln sind zweisprachig, in Deutsch und in Französisch. Die Texte werden durch Fotos, Quellen und Dokumente sowie durch Karten illustriert.

Kosten: keine Leihkosten;
Die Kosten des Transports vom vorherigen Leihort zum Leihort trägt der Entleiher. Der nächste Entleiher ist verpflichtet, die Ausstellung rechtzeitig und auf seine Kosten abzuholen. Art und Ausführung des Transports der Leihgaben geschieht in Absprache mit der LpB. Für Schäden an der Ausstellung haftet der Entleiher.

Kontakt:

LpB, Fachbereich Gedenkstättenarbeit
Gordana Schumann
Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/16 40 99 33
Fax: 0711/16 40 99 763
gordana.schumann@remove-this.lpb.bwl.de
www.gedenkstaetten-bw.de/ausstellung_freiheit_nah_fern.html

Nach oben

Georg Elser: Ich habe den Krieg verhindern wollen

Am 8. November 1939 verübte der Schreiner Johann Georg Elser aus Königsbronn einen Bombenanschlag auf Adolf Hitler. Er wollte ihn töten, um ein „noch größeres Blutvergießen“ zu verhindern.
Die Ausstellung ist ein Angebot der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, realisiert durch Förderung der Baden-Württemberg Stiftung.

Die Ausstellung umfasst 29 Elemente (Ausstellungsfahnen) mit den Maßen 85 (Breite) x 206 (Höhe) x 51 (Tiefe) cm.

Kosten: keine Leihkosten; den Transport zum Ausstellungsort übernimmt die LpB, den Rücktransport besorgt der Ausleiher (Portokosten: 5 Gebinde à 34,50€).

Kontakt:

LpB, Fachbereich Gedenkstättenarbeit
Gordana Schumann
Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/16 40 99 33
Fax: 0711/16 40 99 763
gordana.schumann@remove-this.lpb.bwl.de
www.gedenkstaetten-bw.de/ausstellung_elser.html

Nach oben

Mannheim – Izieu – Auschwitz

Am 6. April 1944 ließ Klaus Barbie, der Gestapo-Chef von Lyon, in einem Kinderheim im französischen Izieu 44 jüdische Kinder verhaften, nach Auschwitz verschleppen und ermorden. Unter den Opfern befanden sich auch vier Kinder aus Mannheim.
In der Ausstellung werden die Leidenswege dieser vier Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren nachgezeichnet.

Die Ausstellung umfasst 21 Tafeln (rollbare Laminate) mit den Maßen 120 x 90 cm, bzw. 120 x 50 cm.

Kosten: keine Leihkosten; die Lieferungskosten übernimmt die LpB, den Rückversand besorgt der Ausleiher.

Kontakt:

LpB, Fachbereich Gedenkstättenarbeit
Gordana Schumann
Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart
Tel.: 0711/16 40 99 33
Fax: 0711/16 40 99 763
gordana.schumann@remove-this.lpb.bwl.de
www.gedenkstaetten-bw.de/izieu_ausstellung.html

Nach oben

Plakat-Ausstellungen zur deutschen Geschichte

Außenstelle Heidelberg

Die "Deutsche Frage" im Spiegel der bundesdeutschen Wahlkämpfe von 1949 bis 1990

Die Ausstellung besteht aus 99 bundesdeutschen Wahlplakaten und 15 Texttafeln. Aus dem Gesamtbestand lassen sich Ausstellungen in unterschiedlicher Kombination zusammenstellen.
Für die pädagogische Arbeit gibt es einen Lernzirkel mit zwölf Stationen und ein Booklet zu historischen Ereignissen.

CD-ROM verfügbar

Kosten: 100€

Kontakt:

LpB, Außenstelle Heidelberg
Tel.: 06221 / 6078 - 0
Fax: 06221 / 6078 - 22
heidelberg@remove-this.lpb.bwl.de
www.lpb-heidelberg.de/ausstellungen_hd.html

Nach oben

Plakat-Ausstellungen des Schülerwettbewerbs des Landtags

Armut grenzt aus

17 Plakate, die das aktuelle Thema Armut in unserem Lande zeigen oder Forderungen zu ihrer Behebung formulieren. Das Thema Armut beschäftigt und bewegt die Jugendlichen. Enthalten ist außerdem ein Infoplakat zum Schülerwettbewerb.

Alle Plakate sind in Aluglasrahmen mit den Maßen 50x70 cm gerahmt. Schnüre und Haken zum Aufhängen stehen zur Verfügung.

Für die Organisation der Abholung und des Rücktransports der Wanderausstellung ist der Ausleiher verantwortlich.

Kosten: keine Leihkosten; Ausleiher besorgt Abholung und Rücktransport

Kontakt:

Bitte wenden Sie sich für weitere Fragen zu den Wanderausstellungen an:
LpB, Schülerwettbewerb des Landtages, Monika Greiner
Tel.: 0711 / 164099 - 25
Fax: 0711 / 164099 - 763
swb@remove-this.lpb.bwl.de
Ausstellung anfordern


Seid kinderfreundlich!

Die Ausstellung umfasst 28 Plakate aus dem Schülerwettbewerb des Landtags, die sich mit Kinderfeindlichkeit in unserer Gesellschaft auseinandersetzen und Ideen zu einer kinderfreundlichen Gesellschaft vorstellen.

Alle Plakate sind in Aluglasrahmen mit den Maßen 50x70 cm gerahmt. Schnüre und Haken zum Aufhängen stehen zur Verfügung.

Für die Organisation der Abholung und des Rücktransports der Wanderausstellung ist der Ausleiher verantwortlich.
Kosten: keine Leihkosten; Ausleiher besorgt Abholung und Rücktransport

Kontakt:

Bitte wenden Sie sich für weitere Fragen zu den Wanderausstellungen an:
LpB, Schülerwettbewerb des Landtages, Monika Greiner
Tel.: 0711 / 164099 - 25
Fax: 0711 / 164099 - 763
swb@remove-this.lpb.bwl.de
Ausstellung anfordern


Jung und Alt aus Schülersicht

Die Ausstellung umfasst 21 preisgekrönte Plakate des 56. Schülerwettbewerbs, die das Verhältnis von Jung und Alt thematisieren.
Auch Senioren aus dem benachbarten Zentrum waren von den Werken der jungen Menschen beeindruckt. „Sind wir wirklich so verschieden?“ und müssen Jugendliche in Zukunft auf der Straße um „Eine Spende für meine Rente“ bitten haben zu zahlreichen Diskussionen geführt.

Alle Plakate sind in Aluglasrahmen mit den Maßen 50x70 cm gerahmt. Schnüre und Haken zum Aufhängen stehen zur Verfügung.

Für die Organisation der Abholung und des Rücktransports der Wanderausstellung ist der Ausleiher verantwortlich.

Kosten: keine Leihkosten; Ausleiher besorgt Abholung und Rücktransport

Kontakt:

Bitte wenden Sie sich für weitere Fragen zu den Wanderausstellungen an:
LpB, Schülerwettbewerb des Landtages, Monika Greiner
Tel.: 0711 / 164099 - 25
Fax: 0711 / 164099 - 763
swb@lpb.bwl.de
Ausstellung anfordern

Nach oben