Stellenangebote:


Für das von der Baden-Württemberg Stiftung (BW-Stiftung) geförderte und in Kooperation mit der Stiftung Weltethos von der LpB durchzuführende Projekt „Aktionsprogramm Demokratie“ als Bildungsprogramm für Jugendliche zur Demokratiebildung ist ab dem 01.08.2018 die Stelle einer/eines

Fachreferent*in für Teilprojekt 2


in Vollzeit (100 %), in Entgeltgruppe 13 TV-L zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Stelle ist befristet auf die Projektdauer bis 31.07.2020.

Das Projekt soll Jugendliche auf ihrem Weg zu mündigen Mitgliedern der Gesellschaft begleiten und sie befähigen, mit einer demokratischen Haltung in politischen Auseinandersetzungen zu gehen, um die gesellschaftlichen Entwicklungen wahrzunehmen und mitzugestalten. Hierzu sollen demokratische Grundprinzipien affektiv erfahrbar gemacht, Verständnis und Empathie für die Situation anderer Menschen vermittelt sowie die Medienkompetenzen gestärkt werden.

Die Umsetzung erfolgt in zwei Teilprojekten, um wertorientierte Bausteine zur Demokratiebildung für Jugendliche zu entwickeln (Teilprojekt 1) und „Brücken-Menschen“ zu qualifizieren, die Zugänge zu sozial benachteiligten und chancenarmen Jugendlichen haben (Teilprojekt 2).

Der Arbeitsbereich umfasst vorbehaltlich einer abschließenden inhaltlichen Abgrenzung des Aufgabengebietes insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Inhaltliche Betreuung des Teilprojekts 2
  • Aufbau eines Netzwerks „politische Bildung mit chancenarmen Jugendlichen“, das aus Akteuren mit Zugang zur Zielgruppe besteht
  • Eigenständige Entwicklung von Angeboten der Demokratiebildung/politischen Grundbildung für Jugendliche
  • Eigenständige Entwicklung eines Qualifizierungskonzepts für die Netzwerkmitglieder
  • Durchführung von Qualifizierungsangeboten für die Netzwerkmitglieder
  • Zusammenarbeit mit den Programmpartnern

Für diese vielseitige Tätigkeit suchen wir eine Person, die das folgende Anforderungsprofil erfüllt:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium z. B. aus den Bereichen Soziale Arbeit, (Sozial-)Pädagogik oder Ähnliches
  • Idealerweise Berufserfahrung in der Arbeit mit der Zielgruppe „chancenarme Jugendliche“
  • Erfahrung in politischer Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen
  • Idealerweise Erfahrung mit Projekt- und Vernetzungsarbeit und Erfahrung im Aufbau von Strukturen
  • Sehr gute Kenntnisse in Didaktik, Erfahrung mit der Konzeption von Bildungsangeboten für Jugendliche und Erwachsene
  • Fähigkeit zum konzeptionellen und eigenverantwortlichen Arbeiten sowie Sicherheit in der Planung, Steuerung und Durchführung komplexer Abläufe
  • Organisationsgeschick und sehr gut ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Souveräner Umgang mit dem PC
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Baden-Württembergs

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Menschen mit Behinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten, Job-Ticket BW, Kantinenessen, gute Fortbildungsmög-lichkeiten. Beschäftigte erhalten außerdem: Jahressonderzahlung, Betriebsrente (VBL) und vermögenswirksame Leistungen.

Interessierte Personen, die das Anforderungsprofil dieser Ausschreibung erfüllen, bewerben sich bitte bis spätestens 10.06.2018 unter Angabe der Kennziffer 2018-01 über unser Online-Bewerbungsportal unter dem Link 

https://bewerberportal.landbw.de/lpb/index.html

Bewerbungen auf anderem Weg können nicht berücksichtigt werden.

Die Bewerbungsgespräche finden am 29.06.2018 statt. Bitte merken Sie sich den Termin vor. Weitere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung erteilt Ihnen gerne Frau Beck (Tel. 0711 164099-740) und zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen Frau Gogel (Tel. 0711 164099-13).

Nach oben

Spielleiter/-innen gesucht für das „Aktionsprogramm Demokratie“

Im Rahmen des BW-Stiftungsprojekts Aktionsprogramm Demokratie wird momentan ein medienpädagogischer Escape Room entwickelt. Ein Escape Room ist ein Spiel, bei dem eine Gruppe von Spieler/-innen innerhalb einer festgelegten Zeit einen mit verschiedenen Requisiten bestückten Raum verlassen muss, indem sie ein Rätsel löst. Das Rätsel ist nur lösbar, indem viele kleine untergeordnete Aufgaben gelöst werden. Hinweise zur Lösung der Aufgaben sind überall im Raum versteckt und müssen von den Spieler/-innen gefunden und kombiniert werden. Der Escape Room schult die Medienkompetenz der Teilnehmenden und wird ab Oktober 2018 an Berufsschulen in Baden-Württemberg eingesetzt.

Für die Durchführung dieses Formats suchen wir interessierte Personen mit medienpädagogischem Vorwissen, pädagogischer Vorerfahrung und idealerweise mit Erfahrung in der Anleitung von Spielen, die sich zum/zur Spielleiter/-in weiterbilden lassen möchten.

Detailliertere Informationen zu Aufgaben, Vorkenntnissen, Bewerbung und Ausbildung

Nach oben

Teamer*innen gesucht
für das „Team meX. Mit Zivilcourage gegen Extremismus“
der Stabstelle Demokratie stärken!

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) führt im Rahmen des „Team meX. Mit Zivilcourage gegen Extremismus“ pädagogische Angebote zur Prävention von Extremismus und menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Einstellungen durch. Ziele der Arbeit mit Jugendlichen sind dabei die Sensibilisierung für menschenverachtende Einstellungen und deren Folgen sowie die Kenntnis der Propagandainstrumente extremistischer Szenen. Außerdem werden demokratische Werte vermittelt und die politischen und sozialen Handlungskompetenzen für eine zivilcouragierte Haltung gefördert.

Team meX besteht aktuell aus ca. 50 freien Mitarbeitenden. Für die Durchführung des Workshops „Achtung?!“ im Bereich Radikalisierungsprävention von Jugendlichen suchen wir zur Vergrößerung unseres Teams neue freie Mitarbeitende, die als Teamende in Schulen eingesetzt werden.

1. Anforderungen

  • Interesse an pädagogischer Arbeit gegen Rechtsextremismus, Islamismus und menschenverachtende Einstellungen
  • Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen (schulisch und/oder außerschulisch)
  • Kenntnisse in Moderations- und Präsentationstechniken
  • Vorwissen im Themenbereich Radikalisierungsprävention, Rechtsextremismus(-prävention), Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und/oder Islamismus(-prävention)
  • Bereitschaft, sich in einem Team von freien Mitarbeitenden zu engagieren
  • Zeitliche Flexibilität mit der Möglichkeit, zu „Schulzeiten“ zu arbeiten
  • Zeitliche Verfügbarkeit am 20.-21. Juli 2018 (Freitag und Samstag jeweils ganztägig).

2. Ausbildung

Die Ausbildung zur Durchführung des Workshops erfolgt im Rahmen eines Seminars vom 20.-21. Juli 2018 in der Landeszentrale für politische Bildung. Die Kosten für die Ausbildung werden von der LpB getragen.

3. Einsatz

Ausgebildete Teamende werden als freie Mitarbeitende auf Honorarbasis in Baden-Württemberg eingesetzt. Sie sind offizielle Vertreter*innen der LpB und sind an deren Grundsätze gebunden. Basierend auf einem Rahmenvertrag werden die Einsätze durch die LpB koordiniert und in Auftrag gegeben. Der Einsatz erfolgt immer im Zweierteam. Die Frequenz der Einsätze erfolgt in gemeinsamer Absprache.

4. Begleitung und Fortbildung

  • Regelmäßige Treffen der Teamenden zum Erfahrungsaustausch, zur Auswertung der Veranstaltungen und zur Ermittlung von Fortbildungsbedarf
  • Regelmäßige teaminterne Fortbildungen
  • Bei Interesse Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Seminarinhalte und Materialien
  • Bei Bedarf individuelle Beratung und Unterstützung (inhaltlich, methodisch)
  • Gegebenenfalls Qualifizierung für weitere Angebote des Team meX

5. Bewerbung und Auswahlverfahren

Für eine Bewerbung senden Sie bitte bis zum 3. Juni 2018 einen Lebenslauf sowie ein kurzes Motivationsschreiben (max. 1 DIN-A-4 Seite) per E-Mail an mail@remove-this.team-mex.de.
Bitte geben Sie dabei auch Ihre voraussichtliche zeitliche Verfügbarkeit in 2018 und 2019 an.

Landeszentrale für politische Bildung
Baden-Württemberg (LpB)
Stabstelle Demokratie stärken!
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart

mail@remove-this.team-mex.de

Voraussichtlich am 20. Juni finden Vorstellungsgespräche in Stuttgart statt. Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch können nicht erstattet werden.

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte gerne an:
Daniel Can daniel.can@remove-this.lpb.bwl.de
Tel: 0711/164099-82

Nach oben

Praktika

Sie können sich weiterhin für Praktika bei uns bewerben.


Teamer/-innen für Regierungsbezirk Tübingen gesucht

Für die Durchführung von Politischen Tagen an Schulen im Regierungsbezirk Tübingen im Schuljahr 2016/17 und später suchen wir ab sofort nach engagierten und interessierten Teamerinnen und Teamern im Alter von 18-30 Jahren. weitere Informationen



Nach oben

 

Geschäftsbericht 2017

 

Der Bedarf an politischen Informationen und politischer Bildung ist hoch, und er wird in Zeiten, in denen jedes Gerücht und jede Falschmeldung fast in Sekundenschnelle um den Erdball laufen, eher noch größer werden. Es gibt vielleicht nicht immer die eine unumstößliche Wahrheit, aber Faktenkenntnis und die sichere Beurteilung der Seriosität von Nachrichtenquellen sind mehr als hilfreich, wenn man politische Ereignisse wenigstens einigermaßen zielsicher einordnen und sich eine Meinung dazu bilden will. Dazu kann die politische Bildung wichtige Beiträge leisten.
Download (11,3 MB)

 
 
 
 
 

Team meX

 

Sensibilisieren, aufklären und das Werkzeug für zivilcouragiertes Handeln gegen Rechtsextremismus und islamistischen Extremismus vermitteln, das ist das Ziel des Fachbereichs Extremismusprävention.
www.team-mex.de