Wer kandidiert als Oberbürgermeister*in?

Für die Stuttgarter OB-Wahl am 8. November 2020 hatten sich 17 Kandidatinnen und Kandidaten beworben. Die Bewerbungsfrist endete am 12. Oktober. Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am Dienstag, 13. Oktober 2020, darüber entschieden, welche Kandidatinnen und Kandidaten bei der OB-Wahl am 8. November 2020 offiziell antreten dürfen. Zugelassen wurden 14 der eingegangenen Bewerbungen.

Nachfolgend stellen wir die Bewerber*innen im Kurzporträt vor. Die Bewerbungen wurden dabei nach der Reihenfolge ihres Eingangs sortiert. Bei zeitgleichem Eingang entschied das Los, da mindestens zehn Bewerbungen als gleichzeitig eingegangen gewertet wurden.

Die offizielle Reihenfolge auf dem Stimmzettel lautet:

Nach oben

Veranstaltungshinweis: Wer kann Stuttgart?

OB-Kandidat*innen im Gespräch

Diskussionsrunde zur OB-Wahl in Stuttgart

Wann: Montag, 26. Oktober 2020
Wo: Porsche-Arena, Stuttgart
Uhrzeit: Einlass ab 18 Uhr, Beginn ab 19.30 Uhr, Dauer: rund zwei Stunden.


Tickets:

  • Präsensveranstaltung ist ausgebucht.
  • Live-Stream zur Podiumsdiskussion: https://youtu.be/8wsanpw_Rfs  (Wird erst zu Beginn der Veranstaltung freigeschaltet.)

Weitere Informationen:

  • 499 Sitzplätze stehen für die Veranstaltung zur Verfügung.
  • Sechs Bewerber*innen werden teilnehmen:
    Frank Nopper (CDU), Veronika Kienzle (Grüne), Martin Körner (SPD), Hannes Rockenbauch (SÖS), Malte Kaufmann (AfD) und Marian Schreier..
  • Moderiert wird die Veranstaltung von Nicole Köster (SWR) und Jan Sellner (StZ).
  • Hinweis zum aktuellen Hygienekonzept liegt der Eintrittskarte bei.Ab Eingang Porsche-Arena ist Maskenpflicht. Ab Sitzplatz ist aktuell keine Maskenpflicht.
  • Die Daten werden ca. vier Wochen lang für die Rückverfolgung Corona gespeichert.
  • Eine Garderobe steht nicht zur Verfügung.

SWR: Podiumsdiskussion zur OB-Wahl: Wer kann Stuttgart?

Nach oben

Kriterien für Angebote der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg bei Wahlen

Erörterung zu Kriterien der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg für die Berücksichtigung von Kandidatinnen und Kandidaten in ihrem Angebot zu Wahlen: Download

Nach oben

Marian Schreier

Marian Schreier (30) ist in Stuttgart geboren und aufgewachsen. Er ist seit 2015 Bürgermeister der Stadt Tengen (Kreis Konstanz). Damals wurde er als jüngster Bürgermeister des Landes gewählt. Zuvor hat er Verwaltungswissenschaften und Public Policy studiert und im Bundestag als Redenschreiber für Peer Steinbrück gearbeitet. Schreier ist SPD-Mitglied, tritt aber als unabhängiger Kandidat zur OB-Wahl an. 

marianschreier.de
facebook.com/marian.schreier

Nach oben

Frank Nopper

Frank Nopper (59) ist in Stuttgart geboren und aufgewachsen. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Seit 2002 ist er Oberbürgermeister von Backnang (Rems-Murr-Kreis). Der Jurist war viele Jahre in Stuttgart berufstätig – etwa als Rechtsreferendar beim Landgericht und als Landesgeschäftsführer beim Landesinnungsverband des Schreinerhandwerks. Der Regionalversammlung des Verbandes Region Stuttgart gehört er seit 1994 als Mitglied der CDU-Fraktion an. Nopper tritt als Kandidat der CDU zur Wahl an.

frank-nopper.de
facebook.com/frank.nopper.ob

Nach oben

Dr. Malte Kaufmann

Dr. Malte Kaufmann (43) ist in Mannheim geboren und lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Mühlhausen bei Heidelberg. Der Diplom-Volkswirt ist selbständiger Unternehmer. Nach langjährigem Engagement in der CDU ist Kaufmann seit 2017 Mitglied der Alternative für Deutschland (AfD) und aktuell Sprecher des AfD-Kreisverbands Heidelberg sowie Vorsitzender der AfD-Fraktionen in Kreistag und in der Verbandsversammlung Rhein-Neckar. Kaufmann tritt als Kandidat der AfD an.

malte-kaufmann.de
facebook.com/kaufmannmalte

Nach oben

Hannes Rockenbauch

Hannes Rockenbauch (40) lebt mit seiner Frau und zwei Töchtern im Stuttgarter Osten. Der Ingenieur für Architektur und Stadtplanung ist seit 2004 Stadtrat für das parteifreie Bündnis "Stuttgart Ökologisch Sozial" (SÖS) und Vorsitzender der Fraktion "Die FrAktion". Bereits beim letzten OB-Wahlkampf 2012 trat er für SÖS/Die Linke an. Bei der OB-Wahl 2020 tritt er als überparteilicher Kandidat an. Rockenbauch wird von mehreren Wählervereinigungen und Parteien (u. a. Demokratie in Bewegung, SÖS, Die Linke, Die Piratenpartei) unterstützt.

rockenbauch.de
facebook.com/hannes.rockenbauch

Nach oben

John Heer

John Heer (54) ist in Stuttgart geboren und in Zuffenhausen aufgewachsen. Er hat zwei Kinder. In Stuttgart arbeitet er seit 2009 als Projektleiter im Wohnungsbau sowie seit 2012 als Bordellbetreiber. Früher war er einmal Beton- und Stahlbetonbauer, bevor er unter anderem eine Ausbildung zum Kaufmann absolvierte und viele Jahre als Bauträger im Großraum Stuttgart tätig war. Heer tritt als unabhängiger Kandidat zur OB-Wahl an.

johnheer-stuttgart.de
facebook.com/OBKandidatStuttgart2020

Nach oben

Friedhild Anni Miller

Friedhild Anni Miller (51) ist in Böblingen geboren, lebt in Sindelfingen und hat eine Tochter. Sie ist mittlerweile als Dauerkandidatin Fridi Miller bei fast jeder (Ober-)Bürgermeisterwahl im Land bekannt und ist bereits an über 100 Wahlen angetreten. Früher hat sie einmal als Kontoristin gearbeitet. Miller tritt zur OB-Wahl als unabhängige Kandidatin an. 

facebook.com/Aufdeckungspolitikerin

Nach oben

Issam Abdul-Karim

Issam Abdul-Karim (50) ist in Beirut geboren und kam als Kind nach Stuttgart. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der gelernte Kaufmann ist als Gastronom in Stuttgart tätig und wirkt in zahlreichen Projekten zu den Themen Soziales, Kultur, Religion und Integration mit. Er engagiert sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe. 2017 erhielt er für sein Engagement eine Auszeichnung als "Stuttgarter des Jahres". Abdul-Karim tritt als unabhängiger Kandidat zur OB-Wahl an.

einfach-machen-stuttgart.de
facebook.com/issam.abdul.karim

Nach oben

Marco Völker

Marco Völker (43) wurde in Bruchsal geboren und ist in Freiburg aufgewachsen. Mit 27 Jahren zog er nach Nürtingen. Der Kaufmann und Diplom-Betriebswirt hat in mehreren Unternehmen gearbeitet und ist derzeit Global Category Manager in einem Weltkonzern. Nebenberuflich ist er seit über 15 Jahren im freiwilligen Polizeidienst tätig. Er tritt bei der OB-Wahl als unabhängiger Kandidat an. 

marco-völker.de
facebook.com/MarcoVoelkerStuttgart

Nach oben

Martin Körner

Martin Körner (50) ist in Schwäbisch Hall geboren und lebt seit 1999 in Stuttgart. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. Seit 2014 ist er Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat und Aufsichtsrat der Stuttgarter Straßenbahnen AG sowie der städtischen Wohnbaugesellschaft SWSG. Der Diplom-Volkswirt hat bereits 25 Jahre in Wirtschaft, Wissenschaft sowie der Politik gearbeitet. Bis 2014 war er Bezirksvorsteher von Stuttgart-Ost. Körner stellt sich als Kandidat der SPD zur Wahl.

koerner-stuttgart.de
facebook.com/koerner0711

Nach oben

Werner Ressdorf

Werner Ressdorf (66) ist in Rio de Janeiro geboren und lebt seit fast 50 Jahren in Stuttgart. Der Industriekaufmann trat bereits bei der OB-Wahl 2012 in Stuttgart und bei der Bundestagswahl 2017 als unabhängiger Kandidat an. Ressdorf steht als unabhängiger Kandidat zur Wahl.

facebook.com/ressdorf

Nach oben

Sebastian Reutter

Sebastian Reutter (40) ist in Stuttgart geboren und aufgewachsen. Er wohnt mit seiner Lebensgefährtin in der Stuttgarter Innenstadt und ist Führungskraft bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart. Der Jurist war von 2012 bis 2019 Geschäftsführer einer Institution zur Förderung des nachhaltigen Bauens und hat von 2001 bis 2006 eine kleine Stuttgarter Werbeagentur geführt. Reutter stellt sich bei der OB-Wahl als unabhängiger Kandidat zur Wahl.

sebastian-reutter.de
facebook.com/sebastianreutterstuttgart

Nach oben

Veronika Kienzle

Veronika Kienzle (57) wuchs in Worpswede auf. Sie lebt seit über vierzig Jahren in Stuttgart, ist verheiratet und hat eine Tochter. Seit 2013 arbeitet sie im Stab der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium. Seit 2004 ist sie Vorsitzende des Bezirksbeirats Stuttgart-Mitte. Zuvor hatte sie Eurythmie studiert und unter anderem als Öffentlichkeitsdramaturgin im Theaterhaus und als Koordinatorin der Flüchtlingsbetreuung gearbeitet. Kienzle tritt als Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen an.

veronika-kienzle.de
facebook.com/veronikakienzlefuerstuttgart

Nach oben

Dr. Ralph Schertlen

Dr. Ralph Schertlen (51) ist in Stuttgart geboren. Seit 2003 arbeitet der Elektroingenieur als Forschungs- und Entwicklungsingenieur in Schwieberdingen und wohnt im Stuttgart Norden. Außerdem ist er Fitnesstrainer in Feuerbach. Von 2014 bis 2019 war er Stadtrat der Wählervereinigung "Die Stadtisten" im Stuttgarter Gemeinderat. Er trat bereits bei der OB-Wahl 2012 in Stuttgart an. Schertlen stellt sich als unabhängiger Kandidat zur Wahl.

schertlen.de
facebook.com/Stuttgart-will-OB-Dr-Ralph-Schertlen-114763513653645

Nach oben

Michael Ballweg

Foto angefragt

Michael Ballweg (45) lebt in Stuttgart. Der IT-Unternehmer ist Begründer der Initiative "Querdenken 711" und organisiert Demonstrationen gegen die Corona-Politik von Bund und Ländern in Stuttgart und Berlin. Ballweg tritt als unabhängiger Kandidat zur OB-Wahl an.

michael-ballweg.de
facebook.com/michael.ballweg

Nach oben

Bewerbungsfrist und Reihenfolge

Die "Stelle des Oberbürgermeisters (m/w/d)" wurde im Staatsanzeiger und im städtischen Amtsblatt ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist begann unmittelbar am Tag nach dieser Veröffentlichung am Samstag, 22. August 2020, 0 Uhr, und endet am 12. Oktober, 18 Uhr.

Alle bis Montag, 24. August, 7.30 Uhr bei der Stadt Stuttgart eingegangenen Bewerbungen gelten als gleichzeitig eingegangen. Das ist wichtig, da der zeitliche Eingang darüber entscheidet, in welcher Reihenfolge die Bewerber*innen auf dem Stimmzettel und in der amtlichen Bekanntmachung der zugelassenen Bewerber*innen aufgeführt werden. Bei mehreren Eingängen bis zu dieser Frist entscheidet das Los über die Reihenfolge.

Bei Bewerbungen nach dieser Frist entscheidet der zeitliche Eingang der Bewerbung über die Positionierung auf dem Stimmzettel.

Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am Dienstag, 13. Oktober, darüber entschieden, welche Kandidatinnen und Kandidaten bei der OB?Wahl am 8. November 2020 offiziell antreten dürfen. Der Gemeindewahlausschuss legte in seiner Sitzung zudem die Reihenfolge der Namen auf dem Stimmzettel fest.

Nach oben

Kandidat-O-Mat OB-Wahl Stuttgart

Willkommen beim Kandidat-O-Mat!
Der Kandidat-O-Mat gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre politischen Positionen mit denen der Kandidierenden zu vergleichen. Er stellt dabei allerdings keine Wahlempfehlung, sondern lediglich eine unter mehreren potentiellen Entscheidungshilfen dar. Der Kandidat-O-Mat für die Oberürgermeisterwahl in Stuttgart ist ein Projekt der Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk (SWR) sowie der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten. Nehmen Sie Stellung zu Themen, die für Ihre Wahl Bedeutung haben. Vergleichen Sie Ihre Antworten mit den Standpunkten der Kandidierenden. Thesen, die für Sie besondere Bedeutung haben, können Sie dabei markieren und doppelt gewichten.
zum Kandidat-O-Mat

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Letzte Aktualisierung: 17.10.2020, Internetredaktion LpB BW