Deine wöchentliche Ration...

Jede Woche Inputs zu einem Grundrecht

Im Paket "Deine wöchentliche Ration..." findest du jede Woche Inputs zu einem Grundrecht.

Die Grundrechte sind im deutschen Grundgesetz festgehalten und bilden die Grundlage für alle Gesetze und das Zusammenleben in Deutschland. Die bisherigen Zusammenstellungen der Links können Sie auf dieser Seite nachlesen.

Viel Spaß beim Anschauen, Anhören und Ausprobieren.

Umfrage

Hallo, die Sommerferien stehen bevor und so langsam gehen wir mit der wöchentlichen Ration in den Endspurt. Damit wir besser einschätzen können, ob dir die Rationen gefallen, haben wir eine kleine Umfrage angehängt. Es wäre super, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest, zum Beispiel, was dir bisher gut gefallen hat und was wir noch verbessern können. Vielen Dank!

Umfrage für die Jugendlichen
Umfrage für die Multiplikator*innen

Die Rationen der Woche zum Grundrecht:

"Kinderrechte" (Artikel ?? des Grundgesetzes) – 28. Juli 2020

Heute schicken wir dir zum Abschluss "deine wöchentliche Ration Kinderrechte". Kinderrechte sind bisher nicht explizit im Grundgesetz zu finden. Die Grundrechte gelten ohne Altersgrenze für alle Menschen und somit auch für Kinder. Da Kinder aber besonders viel Schutz benötigen, wird von vielen Seiten gefordert, spezielle Rechte für Kinder ins Grundgesetz aufzunehmen. Die Bundesjustizministerin schlägt dafür vor, folgenden Satz ins Grundgesetz aufzunehmen: „Jedes Kind hat das Recht auf Achtung, Schutz und Förderung seiner Grundrechte". Außerdem sollen Kinder bei staatlichen Entscheidungen, die ihre Rechte unmittelbar betreffen, „einen Anspruch auf rechtliches Gehör" haben. In dieser Ration erfährst du, welche Kinderrechte schützenswert sind und wie du, beispielsweise in der Schule oder in deiner Gemeinde, eigene Wünsche und Ideen einbringen kannst.
Download der PDF

"Freizügigkeit" (Artikel 11 des Grundgesetzes) – 20. Juli 2020

Freizügigkeit ist in Deutschland ein Grundrecht und in Artikel 11 des Grundgesetztes festgehalten. Es gibt dir das Recht, dich überall in Deutschland frei zu bewegen, deinen Wohnort und den Ort, an dem du arbeitest, frei zu wählen. Das schützt dich später beispielsweise davor, dass der Staat dich zwingen kann, nach Berlin zu ziehen, weil dort ein Arbeitsplatz für dich ist. Gleichzeitig hast du dadurch aber auch das Recht, dich überall in Deutschland und sogar in der EU frei zu bewegen. Natürlich gibt es wie bei fast allen Grundrechten auch hier Ausnahmen, in denen die Freizügigkeit eingeschränkt werden kann. Eine haben wir alle in den letzten Monaten erlebt: Zur Bekämpfung von Pandemien, wie dem Coronavirus zum Beispiel. In unserer Ration erfährst du, dass, auch in Zeiten, in denen keine Krise herrscht, nicht jede*r in Deutschland dieses Recht genießt. Außerdem siehst du, wieso du an manchen Grenzen anderer Länder kontrolliert wirst und an anderen nicht und in welche Länder du mit deinem deutschen Pass ohne Visum reisen darfst. Du kannst erfahren, wie es ist, Zollbeamte*r am Flughafen zu sein und am Ende der Ration dein Wissen testen. Wie eine europaweite Freizügigkeit wirklich gelebt werden könnte, erfährst du in unserem Interview der Woche.
Download der PDF

"Europäische Union" (Artikel 23 des Grundgesetzes) – 14. Juli 2020

Die Mitgliedschaft Deutschlands in der EU ist kein Grundrecht. In Artikel 23 des Grundgesetzes verpflichtet sich Deutschland jedoch bei der Entwicklung der EU mitzuwirken. Darüber hinaus hat sich der deutsche Staat zum Ziel gesetzt, für europäische Werte, wie Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einzustehen und sie so zu schützen, als wären es eigene Grundrechte Deutschlands. Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund aus 27 europäischen Staaten und umfasst ca. 450 Millionen EU-Bürger*innen. In der EU gibt es zum Beispiel einen gemeinsamen Binnenmarkt. Das bedeutet, dass innerhalb der EU keine Zölle auf Waren der anderen Mitgliedsstaaten erhoben werden. Außerdem ist das sogenannte Schengener Abkommen von großer Bedeutung. Das ermöglicht dir insbesondere, dass du innerhalb der Europäischen Union ohne Grenzkon-trollen reisen darfst. Außerdem eint die EU mit Ausnahme weniger Staaten eine gemeinsame Währung - der Euro.
Download der PDF

"Demokratie" (Artikel 20 des Grundgesetzes) – 6. Juli 2020

Auch die Demokratie ist, wie der Sozialstaat, in Artikel 20 des Grundgesetzes verankert. In unserer aktuellen Ausgabe wollen wir dir zeigen, was Demokratie bedeutet, wie vielfältig sie ist und auch, wieso die Demokratie uns alle als aktive Bürger*innen braucht. Du erfährst, wie es wäre, Kanzler*in in Deutschland zu sein, was im Bundestag so abgeht und wie Demokratie auch bei dir im Ort gelebt wird.
Download der PDF

"Sozialstaat" (Artikel 20 des Grundgesetzes) – 29. Juni 2020

In Artikel 20 des Grundgesetzes ist festgeschrieben, dass Deutschland ein sozialer Bundesstaat ist. Das daraus abgeleitete Sozialstaatsprinzip legt fest, dass der deutsche Staat soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit anstrebt. Dafür muss der Staat Maßnahmen ergreifen, also Leistungen anbieten, die Menschen in Notlagen helfen. Diese Woche erfährst du, was soziale Gerechtigkeit überhaupt bedeutet, wie die Diskussion über soziale Gerechtigkeit entstanden ist und welche Werte in einer Gesellschaft dafür wichtig sind. Du kannst außerdem lernen, welche Leistungen der Staat anbietet und was Mietpreise oder ein bedingungsloses Grundeinkommen mit dem Sozialstaat zu tun haben.
Download der PDF

"Klimaschutz" (Artikel 20a des Grundgesetzes) – 22. Juni 2020

Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist in Artikel 20a des Grundgesetzes festgehalten. Aus Artikel 20a GG folgt, dass der Staat zu Klima- und Umweltschutz verpflichtet ist. Wie gefährdet die natürliche Lebensgrundlage ist und wie sich das zum Beispiel auf einige europäische Städte auswirkt, erfährst du in der heutigen Ausgabe der wöchentlichen Ration. Du erfährst außerdem interessante Fakten zum Klimawandel, kannst Beispiele hören, wie du selbst die Umwelt schützen kannst.
Download der PDF

"Rechtsstaat" (Artikel 20 des Grundgesetzes) – 15. Juni 2020

Da Deutschland ein Rechtsstaat ist, sollten wir eigentlich vor Polizeigewalt und Rassismus von staatlichen Behörden geschützt werden. Wie funktioniert der Rechtsstaat in Deutschland – und warum versagt er in bestimmten Fällen trotzdem?
Download der PDF

"Körperliche Unversehrtheit" (Artikel 2, Abs. 2 GG) – 8. Juni 2020

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit geht aus Artikel 2 Absatz 2 des Grundgesetzes hervor. Körperliche Unversehrheit heißt, dass du und alle Menschen, die in Deutschland leben, das Recht auf körperliche und seelische Gesundheit haben. Deswegen darf dich z.B. niemand schlagen oder missbrauchen. In Deutschland ist durch Artikel 2 Absatz 2 auch Folter verboten. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit trifft aber noch ganz andere Bereiche unseres Lebens, wie zum Beispiel Organspende oder Impfen. Die Wochenration zeigt dir auch, dass es gar nicht so einfach ist jeder und jedem das Recht auf körperliche Unversehrtheit zu garantieren. Schau und höre selbst, welche Lebensbereiche das Recht auf körperliche Unversehrtheit beeinflusst.
Download der PDF

"Religionsfreiheit" (Artikel 4 des Grundgesetzes) – 25. Mai 2020

Am 23. Mai hatte das Grundgesetz seinen 71. Geburtstag! Außerdem haben Muslim*innen mit dem Zuckerfest (Eid al-Fitr/Seker Bayrami) das Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert und kommendes Wochenende feiern Christ*innen Pfingsten und Jüd*innen Schawuot. Passend dazu schicken wir dir heute „deine wöchentliche Ration Religionsfreiheit".
Das Grundrecht auf Religionsfreiheit garantiert zum einen die Freiheit des Glaubens und des „weltanschaulichen Bekenntnisses". Leider werden Menschen trotz der im Grundgesetz festgehaltenen Religionsfreiheit tagtäglich aufgrund ihres Glaubens in Deutschland diskriminiert. Darum machen wir auch die Diskriminierung zum Thema.
Download der PDF

"Datenschutz" (Artikel 8 GRCh) – 18. Mai 2020

Das Grundrecht der Woche steht in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (GRCh).  Aus Artikel 8 dieser Charta geht unser Grundrecht für diese Woche hervor: „Der Schutz der personenbezogenen Daten“. In Absatz 1 steht: „Jede Person hat das Recht auf Schutz der sie betreffenden personenbezogenen Daten".
Download der PDF

"Gleichheit" (Artikel 3 des Grundgesetzes) – 11. Mai 2020

Das Grundrecht "Gleichheit"  (Artikel 3 im Grundgesetz). Was genau bedeutet Gleichheit vor dem Gesetz? Werden wirklich alle Menschen in Deutschland gleichbehandelt? Und welches Potenzial haben Ungleichheiten? Auf diese Fragen findest du in der heutigen Ration Grundrecht Antworten. Außerdem werden wir ein paar Beispiele anschauen, wie unterschiedlich Menschen in Deutschland die Corona-Krise erleben und was es für Hilfsangebote für diejenigen gibt, die die Krise besonders hart trifft.
Download der PDF

"Pressefreiheit" (Artikel 5 des Grundgesetzes) – 4. Mai 2020

Durch die Pressefreiheit ist in Deutschland geregelt, dass alle Menschen sich aus "allgemein zugänglichen Quellen" ihre Meinung bilden können. Mit "Quellen" der Presse sind unter anderem Medien wie Zeitungen, Fernsehen oder das Internet gemeint. Die Journalist*innen recherchieren und veröffentlichen ihre Inhalte besonders glaubwürdig, wenn sie unabhängig vom Staat arbeiten und ihre Beiträge nicht zensiert werden. Das garantiert die Pressefreiheit in Deutschland. Diese Freiheit bietet aber auch Raum für Fake News und Verschwörungstheorien, denn alle Menschen dürfen Ihre Meinung frei äußern und veröffentlichen. Doch Pressefreiheit ist ein hohes Gut und nicht selbstverständlich, das zeigt auch der aktuelle Bericht von den Reportern ohne Grenzen. Der Bericht macht deutlich, dass sich die Situation von Journalist*innen weltweit sehr unterscheidet. Der Angriff auf das Kamerateam der Heute-Show am Freitag, 01.05.2020, in Berlin zeigt, dass Pressefreiheit auch in Deutschland von manchen Personen infrage gestellt wird und immer wieder verteidigt werden muss.
Download der PDF

"Versammlungsfreiheit" (Artikel 8, GG) – 27. April 2020

Alle Menschen in Deutschland dürfen sich versammeln – auch ohne Anmeldung und Erlaubnis. Doch wie sieht es mit dem  Grundrecht der Versammlungsfreiheit unter den Bedingungen der Corona-Einschränkungen aus? In Baden-Württemberg darf man sich in der Öffentlichkeit nur zu zweit treffen und sollte zu allen anderen mindestens 1,5 m Abstand halten. Stehen diese Auflagen im Widerspruch zum Versammlungsrecht oder können wir trotzdem noch demonstrieren?
Download der PDF

"Menschenwürde" (Artikel 1 des Grundgesetzes) – 20. April 2020

Die Würde des Menschen ist unantastbar und der Staat hat die Pflicht die Würde des Menschen zu schützen. Aber was genau ist eigentlich Menschenwürde und für wen gilt das Recht auf Menschenwürde?
Download der PDF

"Meinungsfreiheit" (Artikel 5 des Grundgesetzes) – 13. April 2020

"Meinungsfreiheit" das Grundrecht der Woche (Artikel 5 im Grundgesetz). Jede Person in Deutschland hat das Recht, ihre Meinung frei zu äußern - und das auch im Internet.
Viel Spaß beim Anschauen, Anhören und Ausprobieren
Download der PDF

Hinweis zu den Quizzes:

Die Quizzes, die Teil der wöchentlichen Ration sind, stehen leider nur bis zu drei Wochen zur Verfügung. Das verwendete Tool, ist leider nicht erweiterbar. Daher sind die Quizzes aus vergangenen Rationen nicht mehr spielbar.
Danke für ihr Verständnis.

Nach oben